Zum Schluss werden die gewaschenen und fein geschnittenen Kräuter untergemischt und es kann serviert werden.
3

Hähnchen-Spargel-Pfanne mit Sahnesauce

54×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese leckere Hähnchen-Spargel-Pfanne mit Sahnesauce ist ganz schnell und einfach zubereitet, man kann dazu sowohl weißen als auch grünen Spargel verwenden. 

Zutaten für 4 Portionen

  • 600 g Hähnchengeschnetzeltes
  • 125 g Schinkenwürfel
  • 500 g Spargel (weiß oder grün)
  • 1 Zwiebel
  • etwas Butterschmalz
  • 250 ml Sauce hollandaise
  • 200 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Paprika-Chili-Gewürz
  • etwas Ingwerpulver
  • ein paar Stängel Giersch und Petersilie

Zubereitung 

  1. Zuerst wird die Zwiebel geschält und gewürfelt, dann in einer großen Butterschmalz erhitzt und darin werden die Zwiebelwürfel glasig gedünstet.
  2. Nun wird das Hähnchengeschnetzelte dazugegeben und alles gut durchgebraten.
  3. Der Spargel wird gewaschen und geschält (beim grünen nur das untere Drittel), dann schneidet man die Spargelstangen in etwa 4 bis 5 cm lange Stücke und blanchiert diese 2 bis 3 Minuten in kochendem Wasser.
  4. Danach lässt man sie kurz abtropfen, gibt sie zu dem Geschnetzelten auf die Pfanne und lässt das Ganze noch kurz braten, bis der Spargel die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat.
  5. Nun gibt man die Schinkenwürfel, die Sauce hollandaise und die Sahne dazu, würzt das Ganze nach Belieben und lässt alles noch ein paar Minuten bei schwacher Hitze köcheln.
  6. Zum Schluss werden noch die gewaschenen und fein geschnittenen Kräuter untergemischt und es kann serviert werden.

Gut dazu passen Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
9.6.17, 12:46
Das klingt wirklich lecker und ist wohl auch schnell zuzubereiten. Danke für das interessante Rezept.
1
#2
9.6.17, 17:49
Wow, das klingt nicht nur lecker, das sieht auch noch lecker aus. Schon in meinem Kochbuch gespeichert. Allerdings werde ich die Zwiebel weglassen. Zwiebeln sind bei mir zu Hause nicht sonderlich beliebt; das Gericht ist aber auch so "fein", dass die Zwiebel sicherlich nicht fehlen wird. 😋
#3
9.6.17, 19:10
@lakshmi:
Sicher kannst Du die Zwiebel weglassen, aber vielleicht könntest Du dafür 1 oder 2 Knoblauchzehen nehmen, das würde bestimmt auch gut passen! 😄
#4
9.6.17, 19:17
👍 Jammi
#5
10.6.17, 19:22
@backfee44: Knoblauch????  Puuuuuhhhhh...... das ist ja noch schlimmer, da würden noch eher Zwiebeln gehen. Also, mit Knoblauch darf ich meiner Familie überhaupt nicht kommen, den verweigere sogar ich! Macht aber nichts, trotz allem ein Super-Rezept. Ich werde schon für uns das Beste draus machen. Danke. 😜
#6
10.6.17, 20:34
@lakshmi:
Da muss ich Dir Recht geben, mit Knoblauch bin ich auch vorsichtig. Aber ich kann sagen, dass man den Zwiebelgeschmack bei diesem Rezept eigentlich kaum merkt! Es wird also auch ohne Zwiebel gehen.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen