Horstl's Holzfäller-Steaks: So ein Pfannengericht ist schnell gemacht und schmeckt ganz sicher der ganzen Familie.
6

Holzfäller-Steaks, ein deftiges Pfannengericht

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Heute gab es mal Deftiges bei Familie Brandy! Horstl's Holzfäller-Steaks: Der Horstl ist ja auch ein kräftger Kerl, der richtig anpacken kann und da braucht er - genau so wie wir auch ab und zu mal - was Deftiges auf den Teller.

Hierfür eignet sich ganz prima mein Holzfäller-Steak mit Röstzwiebeln, einem Spiegelei als Topping obendrauf und würzige Bratkartoffeln dazu. Weil es sich hier um eine leckere und kräftige, reichhaltige Mahlzeit handelt, hab ich sie nach dem besagten Horstl benannt.

So ein Pfannengericht ist schnell gemacht und schmeckt ganz sicher der ganzen Familie.

Wer mag, kann gern noch einen gemischten Salat dazu reichen, uns war es so genug. Der Horstl nimmt gern noch einen Nachschlag von den Bratkartoffeln, wenn der Appetit es denn erfordern sollte. Also lieber ein paar Kartoffeln mehr als üblich braten!

Ich wünsche guten Appetit und viel Spaß beim Nachbraten!

Zutaten für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die am Vortag gekochten und abgepellten Kartoffeln auf Scheiben schneiden und kurz zur Seite stellen.
  2. Auch die Zwiebeln werden geschält, eine halbe davon in Würfel schneiden, den Rest in dünne Scheiben hobeln und in einer in heißem Fett hellbraun braten, pfeffern und salzen, danach aus der Pfanne nehmen und ebenfalls zur Seite stellen.
  3. Die auf Scheiben geschnittenen Kartoffeln werden nun im heißen Fett schön kross gebraten. Nachdem sie rundum eine helle Färbung angenommen haben, werden sie gesalzen und gepfeffert und die in Würfel geschnittene halbe Zwiebel wird über die Kartoffeln gegeben.
  4. Die Hitze kann nun ein wenig reduziert werden, damit die Zwiebeln nicht verbrennen. Die Pfanne immer mal wieder schütteln, damit die Kartoffeln gewendet werden und die Zwiebeln ebenfalls leicht mitbräunen.
  5. Die Schweinerückensteaks werden etwas geklopft, gesalzen und kräftig gepfeffert, sodann in Mehl gewendet und in heißem Fett - gern Butterschmalz oder wahlweise Rapsöl - von beiden Seiten hellbraun gebraten.
  6. In einer weiteren Pfanne werden nun die Eier - leicht gesalzen - zu Spiegeleiern gebraten.
  7. Sind die Steaks fertig gebraten, gibt man die gebratenen Zwiebelringe auf das Fleisch und die Spiegeleier kommen sodann auf den Zwiebeln zu liegen.
  8. Nun werden die Bratkartoffeln noch auf die Teller gegeben, alles wird mit reichlich Petersilie bestreut und dann darf der Horstl ebenso wie alle anderen, am Tisch Platz nehmen und das deftig-kräftige Mittagsmahl zu sich nehmen!

Lasst es euch gut schmecken!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

30 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter