Hähnchenschenkel im Gemüsebett

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ist besonders praktisch wenn sich spontan Gäste ankündigen.

Je nach Zahl der Genießer entsprechend 1 Schenkel (die etwas größeren mit Rückenanteil) pro Person.

Dann jedes feste Gemüse was man gerade so da hat - hier eine kleine Auswahl:

Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Fenchel, Champignons/Paprika usw. irgendwas davon ist ja meist da.

Die Schenkel etwas mit Öl bepinseln und je nach Gusto würzen. Dann auf dem Backblech verteilen - jetzt die entsprechenden kleingeschnittenen Gemüse dazwischenlegen ein bisschen Öl darauf verteilen, mit Salz/Pfeffer würzen und Sojasoße beträufeln.

Die Gewürze sind variabel - je nach Geschmack - z.B. mit Rosmarin sehr lecker (gerade bei den Kartoffeln) oder mit geräucherter scharfer gemahlener Paprika (hmmmm ...).

Jetzt das Ganze für mind. 1 Stunde in den Ofen bei ca. 180°C - ggf. 2 Bleche nehmen bei mehr als 6 Schenkel - sonst passt das Gemüse nicht mit drauf - und dann bei Umluft garen.

Einfach mal ausprobieren!

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
7.1.11, 17:51
Das hört sich einfach und lecker an.
Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
#2 Türklinke
8.1.11, 20:34
Funktioniert auch sehr gut im Backofen mit Ober-/Unterhitze.
@ Eifelgold: Das IST lecker! Habe ich selber schon öfter gemacht. :-)))
Lg
#3
15.1.11, 16:00
Das habe ich heute mal nachgekocht und bin begeistert.
Als Gemüse habe ich genommen, zwei Möhren, eine Petersilienwurzel, zwei Stangen Lauch, drei Tomaten, dás musste weg. Frisch gekauft und gleich verarbeitet eine Zucchine, eine grüne Paprika. Kartoffeln in Scheiben drunter, noch drei Zwiebeln und natürlich Knobi.
Frische Kräuter wie Salbei, Thymian und Rosmarin drüber, Pfeffer und Salz.
Allerdings habe ich das Gemüse mit Olivenöl betreufelt und vermischt.
Die Hähnchenschenkel oben drauf gelegt und gebacken.

Das war oberlecker. Dein Rezept kommt in mein Kochbuch.
Danke dir für die gute Idee.
#4 Boyinrah
15.1.11, 19:46
@Eifelgold: Das Gute daran ist - ich kann immer mal auch das Gemüse mit verarbeiten, das `weg`muß oder wovon für eine eigene Mahlzeit dann zu wenig da ist.
#5
16.1.11, 18:37
@Boyinrah: ja genau. Man hat lecker gegessen und nix weggeworfen.

Mir hats geschmeckt, der Tipp oder vielmehr Rezept ist super. Und er steht in meinem Kochbuch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen