Haferflocken-Quark-Brot - wenn Weizen ein Tabu ist
3

Haferflocken-Quark-Brot - wenn Weizen ein Tabu ist

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Es besteht der Verdacht, dass Weizen nicht vertragen wird? Das heißt ein paar Wochen auf Brot, Nudeln & Co zu verzichten. Vielleicht sogar für immer. Aber - so ganz ohne Brot - hier biete ich eine Alternative an.

Ein Haferflocken-Quark-Brot, das durchaus als Brot durchgeht, auch wenn die Fluffigkeit einer weißen Semmel fehlt.

Zutaten

  • 500 g mageren Quark
  • 14 EL Haferflocken gemahlen, geschreddert oder blütenzart
  • 2 EL Flohsamenschalen - geht auch ohne
  • 1 Backpulver
  • 1 TL Salz
  • Brotgewürz (Kümmel, Koriander, Kardamom, Anis, Fenchel - was man mag)
  • 2-3 EL Saaten (Sonnenblumen, Leinsamen, Flohsamen, Kürbiskerne - was grad da ist)
  • 6 Eier
  • ein Schuss Öl
  • ca. 200 ml Milch

Zubereitung

  1. Alles zusammenrühren, in eine gefettete Form (ich nehm für die Menge 2 kleine Springformen)
  2. Bei 200° Ober-/Unter Hitze ca. 1 Stunde backen.
  3. Natürlich kann man variieren. Sesam obendrauf, Mohn - auch ohne Brotgewürze und Saaten mit ein paar Rosinen oder Trockenfrüchten als süßes Brot.
  4. Oder geröstete Zwiebeln dazu - Kreativität lass grüßen!
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

64 Kommentare

Emojis einf├╝gen