Apfel-Quark-Brot

Apfel-Quark-Brot

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 300 g Vollkorndinkelmehl
  • 3 saure Äpfel
  • 1/2 P. Backpulver
  • 100 g Haferflocken
  • 1 TL Zimt
  • einige Tr. Rumaroma
  • 1/2 TL flüssiger Süßstoff
  • 150 g Rosinen
  • 3 EL Rapsöl
  • 250 g Magerquark
  • 5 EL Apfelsaft, Direktsaft

Zubereitung

Die Äpfel raspeln, restlichen Zutaten mit einem Knethaken vermengen, die Apfelraspeln anschließend unterheben.

Im vorgeheizten Ofen 75 - 80 Minuten goldbraun backen, bei 180 C.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
9.10.13, 21:17
Das klingt so lecker, das wird ausprobiert!
#2
9.10.13, 21:20
Kann man die Rosinen weglassen oder ersetzen?? Ich mag keine Rosinen :)
#3
10.10.13, 11:38
ja kannst du auch weglassen....
#4
10.10.13, 12:20
guten morgen wasserblume. werde dieses brot sofort ausprobieren. ich bin diabetikerin typ 2 und werde den süssstoff durch stevia ersetzen. mal sehe wie es schmeckt.
1
#5
10.10.13, 13:04
dein Rezept mit Quark gefällt mir, wird mein nächster Apfelkuchen ...

ich hatte diese Woche wieder das Apfelbrot von Zimtzicke, sind ähnliche Zutaten, nur ohne Quark, Süßstoff ist sowieso überflüssig, kann man sich leicht abgewöhnen.. ;-)))
#6 mayan
10.10.13, 14:02
Ooh das klingt ja fantastisch. Ich war noch auf der Suche nach einem nicht allzu mächtigen Kuchenrezept. DAS backe ich heute. 5 Sterne!
#7 Internette
1.12.13, 16:45
Tolles Rezept!
Geschmacklich 1a, aber mein Brot ist klitschig geworden.
Habe mich genau an's Rezept gehalten, allerdings im BBA gebacken.
Der hat extra ein Programm mit "Backpulver" und ich benutze ihn häufig und bisher ohne Probleme.
Woran mag es liegen!

Wünsche euch einen schönen 1. Advent.
#8
27.1.14, 09:51
Kann man das auch in der Brotmaschine machen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen