Wer morgens schnell in die Gänge kommen will, kann auch die Hände massieren.
2

Handmassage macht munter

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Der eine braucht eine heiße Dusche, der andere einen Espresso. Wer morgens schnell in die Gänge kommen will, kann auch die Hände massieren.

Dort sitzen viele Reflexzonen, genau wie an der Fußsohle. Das bedeutet, jeder Teil des Körpers ist als verkleinertes Abbild (Reflex) an Händen und Füßen angelegt. Die feinsten Endungen unseres Nervensystems sind dort zu finden und stehen in Verbindung zu den einzelnen Organen und Körperzonen. Fußreflexzonen-Massage ist sehr beliebt und wohltuend. Handreflexzonen-Massage ist weniger bekannt und auch nicht so schnell wirksam wie an den Füßen. Gezielte Massage von Hand-Reflexzonen muss man lange Zeit machen, bevor der Organismus reagiert.

Was aber schnell und gut wirkt, ist die tägliche Ganzmassage von gesunden Händen. Auf beiden Seiten! Ich benutze dazu eine Noppenbürste. Damit reibe ich kräftig die Innenseiten meiner Hände. Dann etwas leichter die Außenseite inklusive Finger. Manchmal nehme ich auch einen flachen glatten Stein und massiere nur die Innenseite der Hand und der Finger. Auch das Rollen von Murmeln in der Handfläche ist eine tolle Massage. Meine persönliche Erfahrung ist sehr positiv. Wie gesagt, ich habe gesunde Hände. Menschen mit krankheitsbedingten Veränderungen an der Hand sollten besser zuerst ihren Arzt fragen.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

Themen

8 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter