Hartnäckige Fettflecken auf Schieferplatte entfernen

Hartnäckige Fettflecken auf Schieferplatte entfernen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fettflecken auf einer Schieferplatte kann man folgendermaßen entfernen:

Die Schieferplatte ordentlich mit grobem Meersalz abreiben oder bürsten. Danach gut mit Wasser spülen, trocknen lassen und sich an der schönen Schieferplatte erfreuen.


Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1 jb70
24.2.15, 10:57
Den Tipp merk' ich mir schon mal !
Denn ich habe schon länger vor, mir solche Schieferplatten zuzulegen - ich find' die einfach total schön und bewundere oft die tollen Anrichtungweisen beim perfekten Dinner ;-D .
Danke !
2
#2 Upsi
24.2.15, 12:50
jb70: hab dir mal den roten weggemacht, wofür der war frag ich mich. Ich will mir auch solche Platten zulegen, was ist daran schlimm ?
1
#3 jb70
24.2.15, 14:05
Upsi # 2 :

Danke Dir :-) !
Vielleicht lag's weniger an den Schieferplatten , aber sich als Fan vom perfekten Dinner zu outen , kann schon Sanktionen nach sich ziehen ;-)))) .
3
#4 Upsi
24.2.15, 14:32
@jb70: meine Güte, das schau ich auch manchmal. Ich stehe zu meinen Fernsehsünden vom Frauentausch bis Dschungelcamp.:-) :-) :-)
2
#5 jb70
24.2.15, 14:47
Upsi 4 # :

Tz,tz, tz ....Upsi - wie kann man nur !
;---- )))))
Ich belohne Deinen Mut mal gleich mit einem Daumen - nur für den Fall, daß ein Roter folgt ;-D !

Ist ohnehin ein Phänomen :
Obwohl NIEMAND diese Fernsehformate schaut , sind sie allesamt Dauerbrenner auf dem Bildschirm ;-D .........
1
#6
24.2.15, 15:35
Ich habe zur Sicherheit noch eine Runde "guter Daumen" ausgeteilt, man weiß ja nie... ;-)
Ich finde diese Platten auch richtig schön, darauf habe ich schon viel angerichtet.Nicht zu Hause, auf der Arbeit..privat habe ich diese Platten (noch) nicht.
Früher fand ich die überhaupt nicht schön, aber da hat mein Geschmack sich irgendwann einfach geändert.
Und "das perfekte Dinner" habe ich auch schon oft gesehen, werde ich auch in Zukunft. Ich finde die Sendung oft amüsant und habe auch schon ein paar Anregungen von da ausprobiert.
#7
24.2.15, 17:54
@Upsi, jb70:
Na, dann oute ich mich jetzt mal als konsequenter Nichtgucker des reichhaltigen Angebots der kommerziellen Sender. Vielseher bin ich, aber im Angebot der gebührenpflichtigen Sender werde ich fast immer fündig. Und von Bohlen, Heino, Katzenberger & Co. krieg ich Ausschlag. Aber das nur beiseite.

Zum Tipp möchte ich nur sagen, dass mir die Schieferplatten etwas suspekt sind, weil sie nicht recht abwaschbar sind. Mit der Zeit wird z.B. Fett in sie einziehen, denke ich mir, und sie könnten "am müffeln fangen". Bleibe daher lieber bei Porzellan und Edelstahl. Dass sie schick aussehen, glaube ich schon. Aber nicht alles, was schick ist, ist auch praxistauglich.
1
#8 Upsi
24.2.15, 18:44
Spectator: es sei dir von Herzen gegönnt auf Bohlen, Heino und Katzenberger zu verzichten, aber woher kennst du die? Ich schaue meistens Reportagen, Reiseberichte, Nachrichten ein muss, Quizsendungen auch, aber manchmal brauche ich auch was zum schmunzeln und lästern und da bietet sich RTL bestens an. Warum auch nicht, ich handhabe das seit vierzig Jahren so und bin noch nicht verblö.....und wenn, dann habe ich es noch nicht bemerkt:-) :-) .
Ich mag keine Serien bei denen ich mich genötigt fühle die nächste Folge zu schauen. Anspruchsvolle Filme kommen ja selten und ich habe seit kurzem einen tollen großen TV, da sieht sogar der Bohlen super aus.
Schieferplatten kann man wohl richtig reinigen denke ich. In meiner alten Heimat Thüringen sin die meisten Dächer mit Schiefer gedeckt und ich glaube die werden nass wenn es regnet.
#9 jb70
24.2.15, 19:01
Spectator #7 :

Haha - von allergischen Reaktionen auf diese Art von Fernsehprogramm sind wohl die allermeisten Männer betroffen - mein Mann äußert sich diesbezüglich ganz ähnlich ;-))))....

Zu den Schieferplatten :
Bestimmt sind sie nicht "pflegeleicht" - das zeigt ja auch der Tipp .
Trotzdem "muß" ich sie haben :-) !

Sind ja auch nicht als Alltagsteller gedacht und selbst das gute, alte Jausenbrett aus Holz zeigt früher oder später Spuren , die (wenn überhaupt) nur mit einer regelmäßigen "Spezialreinigung" zu beseitigen sind :-) .
#10
25.2.15, 12:59
@ Upsi, jb70: Ich "verzichte" auf alle Privatsender, allein schon deshalb, weil ich TV-Werbung unerträglich finde, vor allem, wenn sie in laufende Filme usw. "eingestreut" wird. Und auf Heino, Bohlen & Co. "verzichte" ich nicht - sie haben schlicht und einfach Hausverbot! ;-)

Habe das perfekte Dinner also nie gesehen, aber das hat mit dem Tipp ja weniger zu tun. Zu dem ich nur noch sagen möchte, dass es mich irritiert, dass es unbedingt teures Meersalz sein soll zum Abrubbeln. Wobei - jedes Kochsalz ist ja Meersalz, wenn auch das meiste "fossil".
#11 jb70
25.2.15, 14:16
Spectator #10 :

Ich weiß es nicht, aber ich vermute :
Meersalz deshalb, weil es viel grobkörniger ist , also aus rein mechanischen Gründen - könnte ich mir zumindest vorstellen.

Und zu den Werbepausen :
DAS Schlafmittel schlechthin für mich - besser als warme Milch mit Honig ;-) !
#12
26.2.15, 06:05
Auf der Arbeit habe ich die Schieferplatten mit Neutral- oder Schmierseife lauwarm abgewaschen, wenn es nötig war.
Dann habe ich sie von Zeit zu Zeit "imprägniert" und zwar mit einem Mittel, das zur Pflege und Reinigung von Granitarbeitsplatten verkauft wird.
Da steht hinten unter anderem drauf, dass es eben auch für diese Platten geeignet ist.
1
#13
26.2.15, 08:00
@Putzwutz:

In meiner Küche habe ich eine geschliffene Granitabdeckung.

Meinst du die sollte man mit einem Pflegemittel behandeln?

Ich reinige die bisher immer mit einem Lappen. Dann trocknen und alles glänzt.
#14
26.2.15, 15:09
Das kann man nur sagen, wenn man genau das Material kennt und wie es behandelt wurde.
Und es kommt darauf an, wie stark man die Platte belastet.
Eigentlich reicht es schon, wie du es machst.Aber auch da können sich irgendwann Flecken bilden, die man nie mehr rausbekommt.
Bei uns auf der Arbeit war es darum nötig, die Platten ab und an zu behandeln.
Die Auswahl an Pflegeprodukten für Granitarbeitsplatten ist riesig.
Als Tipp- wenn man einen Steinmetz in der Nähe hat, kann man sich da gut beraten lassen.Und viele sind sogar so nett und füllen einem etwas von den eigenen Profi-Produkten ab.Damit kommt man ja ewig und drei Tage hin, man muss es ja nur selten mal machen.
Ich habe sogar einen Schwamm und zwei Tücher bekommen, einfach so, fand ich voll nett.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen