"Hausmachernudeln" wie bei Oma

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Selbstgemachte Nudeln nennt man im Saarland Hausmachernudeln. Nach folgendem Rezept gelingen sie:

400g Weizenmehl (Typ 405)
100g Weichweizengrieß
4 Eier (gängige Größe)
1 Prise Salz
10 Minuten lang zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Teig einige Male auf die Unterlage werfen (macht ihn noch zarter). Fertigen Teig in Klarsichtfolie 3-4 Stunden ruhen lassen (außerhalb des Kühlschranks), dann Arbeitsfläche mit Mehl besteuben möglichst, Teig dünnn auswalzen (Nudelholz), locker aufrollen, in schmale Streifen schneiden, diese "Röllchen" zu Nudeln aufrollen und die Nudeln in Salzwasser kochen. Die fertigen Nudeln mit geschmolzener Butter übergießen.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


1
#1 Ribbit
12.12.09, 20:35
Hallo malvine :)
klingt gut, aber was heißt "diese "Röllchen" zu Nudeln aufrollen" ? :-o

Gruß
Ribbit
1
#2
13.12.09, 10:00
@Ribbit: Wenn man den aufgerollten Nudelteig in Streifen schneidet,entstehen doch "Röllchen".Und die muss man wieder aufrollen,weil man doch lange Nudeln will.Grüße dich!
#3
13.12.09, 12:08
ah ok, musste es auch zweimal lesen, bis ich es hatte :-D.

Aufrollen meint hier "Entrollen" oder "Abrollen" oder ...
#4 Ribbit
13.12.09, 14:09
Ah jetzt ja...! :) jetzt hat's geschnaggelt.
#5
13.12.09, 18:52
Wie lange müssen, oder besser: dürfen die Nudel kochen bis zum alDente-Zustand?
#6
13.12.09, 23:06
@SCHNAUF: Die Nudeln sind sehr schnell "gerade richtig".Es dauert ca.5 Minuten,probier aber zwischendurch.Gruß!
1
#7 ziskozisko
7.5.10, 19:33
Super... Malvine, danke für´s Rezept...
#8
27.7.12, 07:22
Danke für's Rezept. Liebe Grüße.
#9 zitterrochen
27.7.12, 07:58
Oh schön, ich liebe solche Rezepte. Da weiß ich doch gleich, was es am WE bei uns gibt.
Danke dir sehr. :)
1
#10
27.7.12, 08:14
Ich finde es auch toll, wenn man solch "alte" Rezepte wieder in Erinnerung gerufen bekommt. Danke für deinen Tipp!
Da sieht man auch wieder, was unsere Großmütter noch für eine Arbeit hatten und weshalb Nudeln dann was besonderes waren. Kartoffel schälen und kochen ging viel einfacher :-)...
#11
27.7.12, 15:04
Danke für dieses tolle Rezept,diese Nudeln schmecken sicher besonders gut.
#12
27.7.12, 19:02
Ist das ähnlich wie Brätstrudel. Das ist ja toll. Wird ausprobiert
#13
28.7.12, 10:25
@ubuser: was ist "brätstrudel"? Klingt irgendwie lecker, aber ich habe keine Ahnung. Danke für eine Antwort LG lucylle
#14
28.7.12, 12:00
Vielen Dank für das Rezept.
Ich hätte aber auch gerne gewußt, was Brätstrudel sind.
LG
#15
28.7.12, 12:51
bin verwirrt ... nimmt man für Nudeln denn nun Hart- oder Weichweizengriess oder ist das am Ende egal?
man liest es mal so und mal so ...
wo ist überhaupt der Unterschied ... Weichweizengriess ist der, den man für Griessbrei hernimmt, oder?

ich habe noch nie Nudeln selbst hergestellt, es wird mal Zeit ;o)
#16
29.7.12, 14:31
Eine Frage habe ich zu dem Rezept. Fehlt da noch Wasser oder Öl, ich bekomme den Teig nicht glatt, er ist bröselig wenn ich nur die Zutaten nehme.
1
#17 wurst
29.7.12, 17:54
Brätstrudel = mit Kalbsbrät oder gewürzten Hackfleisch gefüllte Pfannkuchen die in Fleischbrühe bei schwacher Hitze gar ziehen lassen.

@anettbln:kommt auf die Eiergröße an,ein Ei meh oder ein wenig Wasser.
#18
29.7.12, 18:30
@Agnetha,

am Ende egal, bzw. Geschmacksache, es gibt auch Rezepte mit Hartweizen,

anettbln,
zuerst wird der Teig bröselig, weiter kneten, ist etwas schwierig,
Wasser würde ich nicht dazu geben, dann wird der Teig klebrig.
1
#19
29.7.12, 20:17
Danke für die Antwort, Lichtfeder ... irgendwer hatte deinem netten Kommentar einen roten Daumen gegeben ... tzt ... habe ihn weggezaubert :o)
2
#20 wurst
29.7.12, 21:43
@Lichtfeder: Da machen also alle die ihre Nudeln ohne Eier machen ihre Nudeln falsch?

Wie die Italiener.

Nudelteig ohne Ei:400 g Weizenmehl besser Hartweizenmehl ca.200 ml Wasser
1 TL Salz und 10 Min. kneten ca. 2 Stunden in Frischhaltefolie ruhen lassen.
1
#21
29.7.12, 22:04
@wurst, das habe ich doch nicht gesagt!

Dieses Rezept ist doch m i t EI, dann würde ich kein Wasser, wenn nötig ein Ei dazufügen, weil Wasser den EI-NUDELTEIG klebrig macht.
Der Teig nach diesem Rezept ist anfangs etwas bröselig, da braucht es m.E. auch kein Ei, sondern nur etwas länger kneten ....

Hartweizen-Nudelteig ist etwas anderes, Du hast mich falsch verstanden. k.P.
1
#22 wurst
29.7.12, 22:51
@Lichtfeder: Wasser macht nicht klebrig,solange es nicht zu viel ist ;-)))
aber Öl geht auch macht sogar noch geschmeidig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen