Heftige Party, viel Alkohol, Angst vor dem Morgen? Trink Milch

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also ich kann hier nur meine Erfahrung preisgeben. Keine Garantie, ob es bei jedem hilft.

Wenn ich am Wochenende mal wieder weg war und super viel getrunken habe, dann trinke ich abends vor dem Schlafen gehen kalte Milch! Meistens habe ich so einen Brand, dass ein Liter schnell weg ist!

Der Witz, egal ob ich 4 oder 8 Stunden später aufstehe. Ich habe keine Margenverstimmung, keine Übelkeit oder sonstiges. Mir hilft es sehr. Kombiniert mit ner lauwarmen bis kalten Dusche (nach dem Aufstehen) ist es so, als hätte ich letzte Nacht gar nicht gefeiert.

Wer will kann es ausprobieren...

Von
Eingestellt am

65 Kommentare


#1
29.6.06, 09:56
mist.... ich falle dann immer gleich ins Koma und hab gar nich die chance, milch zu trinken ;)
aber vllt doch mal n grund, milch zu kaufen... die wird bei mir sonst immer schlecht.
#2 Inessa
29.6.06, 10:05
Also es ist ja sowieso so das der Kater eigentlich eine Dehydrierung (Wassermangel) anzeigt - deshalb denke ich das es egal was es ist was man am abend noch trinkt (ausser Alk natürlich) .. man muss einfach alkoholfreie Flüssigkeit zu sich nehmen und zwar so viel wie möglich und man beugt dem Kater vor. Deswegen ja auch am abend selber statt dem nächsten Bier oder so mal ein Glas Wasser bestellen. Wirkt Wunder.
#3 Styria
29.6.06, 11:34
Und am naechsten morgen dann die Freundin anhauchen..... lecker lecker ist der Geruch einer ganzen Käsekultur im Mund :-))) Oder sollte es wirklich volltrunkene Leute geben die es schaffen nach der Milchaktion noch die Zaehne zu putzen?
#4 Inessa
29.6.06, 11:41
Hey - das hab ich schon geschafft @ styria - sogar duschen! dann gehts einem gleich besser am nächsten morgen :-) Einfach vorsichtig sein dabei und nicht in der Dusche ausrutschen und Kopf anschlagen. Natürlich sauf ich nicht dauernd :-)
#5 Sven
29.6.06, 12:07
Es sollten nicht allen nicht-alkoholischen Getränke zur Katerprävention herangezogen werden. Stark saure Getränke wie bspw. Cola sind in keinster Weise rehydrierend.
#6 Putze
29.6.06, 19:09
Oh je die bekommst du dann runter? Thunfisch mit Weißbrot vor dem ausgehen essen das hilft auch.
#7 Icki
29.6.06, 19:17
Also, wenn du abends nicht mehr duschst, und gesoffen, getanzt und vielleicht sogar geraucht hast (oder auf ner Raucherparty warst) oder gar noch nen kleinen Mitternachtsdöner nachgeschoben hast, ist die Milch doch echt auch egal, oder?
Ich bin der Meinung: Immer Zähne putzen, und wenn es die Verfassung zulässt auch duschen! (Dann klappts auch mit der Milch;-) )
#8 ostsee
30.6.06, 08:01
Milch und alkohol ist eigendlich nicht zu emfehlen.das fängt im magen ganz lustig an zu gären.
#9 texaner
30.6.06, 08:57
trinkt doch zwischendurch mal ne halbe Mineralwasser, man hält länger aus und der Schädel brummt am anderen Tag auch nicht.
#10 simi
30.6.06, 13:44
Also ich mach das auch - aber nur zum beschleunigen zum reihern - das geht dann ruckzuck. Ich glaube da gerinnt die Milch durch den Alk.
#11
1.7.06, 03:57
Die Milch gerinnt sowieso -Magensäure machts möglich.
#12 Friedemann
1.7.06, 16:29
Muss ich heute nacht probieren. Heut wird nämlich ordentlich gezecht!
#13 Jonas
1.7.06, 18:32
Ne andere Frage: Was mache ich morgens, wenn ich am Abend bzw. Nacht vorher so viel getrunken habe, dass ich ständig kotzen muss, auch wenn nichts mehr im Magen ist (außer Magensäure)?

Ich weiß das echt nicht und mir geht es vorallem nach zu viel Wodka so.
#14 ALGII
1.7.06, 19:03
Jonas
Dann stehstde auf und gehst arbeiten.
Wer saufen kann, kann auch arbeide!
#15
1.7.06, 19:28
@Jonas: Das sind wohl Deine Nerven.
"Der wichtigste Angriffspunkt von Alkohol ist das zentrale Nervensystem (ZNS). Im ZNS kommt es je nach Alkoholdosis zu verschiedenen Wirkungen. In geringen Dosen werden eher hemmende Zentren des ZNS gehemmt, dadurch kommt es zur psychischen Auflockerung, zur Fröhlichkeit, Redseligkeit und auch zur Selbstüberschätzung. Diese Wirkungen, die schon bei geringen Alkoholdosen auftreten, sind ja manchmal ganz nett, aber unter dem Aspekt einer psychischen Krankheit oder des Straßenverkehrs schon gefährlich. Körperlich sichtbare Folgen dieser "Enthemmung" sind auch schon erste Gangstörungen bei 0,3 Promille oder einer Einschränkung des Gesichtsfeldes bei 0,4 Promille. In höheren Alkoholdosen kommt es zur Hemmung von erregenden Zentren des ZNS, wodurch es zu Koordinationsstörungen, Sprachstörungen, zur Verlängerung der Reaktionszeit, zu Störungen in der optischen und akustischen Wahrnehmung kommt. In diesem Rauschzustand sinkt die Muskelleistung und man findet eine fatale Diskrepanz zwischen der eigenen Einschätzung der Leistungsfähigkeit und der Realität. Bei 1,4 Promille liegt ein kräftiger Rauschzustand vor, bei 2,0 Promille ist das Bewusstsein stark eingetrübt und hier fehlt dann auch meist das Erinnerungsvermögen, was für den Betroffenen zum Teil peinlich sein kann. Bei 4,0 bis 5,0 Promille liegt die tödliche Grenzkonzentration, die beim "normalen Menschen" über die Atemdepression und das Koma zum Tode führt. Der "trainierte" Alkoholiker kann durch die Gewöhnung des ZNS sehr viel höhere Promillewerte vertragen, wobei das Gehirn den hohen Alkoholwert scheinbar nicht wahrnimmt, aber die anderen Organe wie Leber, Nieren und Gefäße natürlich erheblich vergiftet werden. Das Gehirn gewöhnt sich an die dauerhafte Blockade der erregenden Zentren, so dass der Alkoholkranke im nüchternen Zustand häufig über Koordinationsstörungen (Zittern), Übelkeit, Erbrechen, Unwohlsein, Konzentrationsstörungen oder Schlaflosigkeit leidet."
(halal.de)
Vielleicht hast Du auch den Magen-Darmtrakt entzündet (der verträgt nämlich keinen regelmäßigen Vollrausch und erst recht keine regelmäßige Einnahme von besonders scharfem Zeug wie Wodka und Co.). Bei so einer Entzündung muß man auch häufig am Tag nach dem Gelage rumwürgen wie verrückt.Mit so einer Entzündung (der Arzt nennt das Gastroenteritis) ist nicht zu spaßen. Wenn man die unbehandelt läßt fängt man sich leicht üble Sachen wie Magengeschwüre ein, die wenn man sie nicht behandelt leicht zu Magenkrebs werden können und der ist unheilbar (den Magen kann man entfernen, aber die Metastasen machen einem oft einen Strich durch die Rechnung denn die gehen gerne in Lunge, Hirn und Leber rein). Ich würd vorschlagen du gehst schleunigst zum Arzt und läßt das abklären und lässt beim Saufen einfach mal die harten Sachen weg.
#16 ALGII
1.7.06, 19:48
Jonas
Das ständige Komasaufen hinterläßt grausame Spuren:
Erst kriste ihn nicht mehr hoch. Und dan die Gläser nich mehr. Und die Flaschen erst recht nicht.
#17 Chris
1.7.06, 22:39
Also zum Thema: Alles was alkfrei ist kann ich Sven mit seiner Colatheorie bedingt recht geben. Milch empfiehlt sich, man kann aber auch eine Sprudeltablette Calcium oder Mahgnesium oder noch besser eine "rund Um", und für die ganz harten eine kleine Prise Salz (1-2 tl. auf 1 L wasser) nehmen. Denn der Körper ist nicht nur dehydriert, sondern ihm fehlen vor allem auch Elektrolyte. Allerdings bringen einem die besten Elektrolythe nichts, wenn keine Flüssigkeit zum transport da ist. Also Waser mit Elektrolyten, siehe oben.
#18 cha-oto
2.7.06, 19:44
Ich kann dem nur zustimmen! Das ist bei mir das zuverlässigste Mittel, einen Kater mindestens zu halbieren oder erst gar nicht aufkommen zu lassen! Die Milch muß aber echt schön kalt sein, sonst kommt es bei mir eher zu einem Brechreiz.... AUSPROBIEREN!
#19 ismirübel
31.7.06, 16:09
thunfisch ist einfach wegen dem öl gut und das brot saugt die flüssigkeit auf. abend zwischendurch nen glas wasser trinken und vorm schlafen noch eins und gut ist.
#20 -milchtrinkerin-am-wochenende-
3.8.06, 20:30
nach dem saufen trink ich auch immer milch,dabei denk ich aber nicht an den nechsten tag sondern der nacht.wenns mir richtig schlecht geht weil zuviel getrunken hab,einfach ein glas kalte milch und ich werd langsam nüchtern oder mir ist zumindest nimmer übel
#21 Tine
9.8.06, 16:27
Vorsich, dieser Tipp klappt nicht bei allen.Die Milch entgiftet den Körper und das kann verienzelt zu Übelkeit und evtl erbrechen führen (aber danach geht es einem ja meist auch besser, entgiftet ja auch)
#22 tanja
31.8.06, 13:47
Bei leichtem Kater kann ich da zustimmen Milch ist die beste Medizin!!!ABER! Was wenn man man am Tagdanach so Krank ist das man von Morgens bis Abends vom übergeben nicht abkommt? Ich habe gegen dieses Problem noch nicht lösen können,bin dann immer den ganzen tag danach halb tot.Da hilft keine Brühe Keine Milch kein Tee kein Zwiebackkein Wasseru.s.w das geht bei mir immer Postwendend zurück.Hat da jemand einen Rat für mich?Ausser das man eine Alkoholvergiftung hat? Denn es ist bei mir neuerdings egal welche menge Bier ich trinke ob viel oder wenig, bin immer gleich Krank. Da kann ich ich nämlich eh mir die Birne zukippen"lach" .
#23 Vegitarier
10.9.06, 12:13
Also Milch hilft bei mir definitiv nicht und das mit der übelkeit durch alkohol ist halt nich zu verhindern, man kann höchstens morgends nachem ersten übergeben nen paar tropfen (dürfen auch mal nen paar mehr sein) gegen übekleit nehmen dann gehts bei mir immer ganz gut nur vegitarier vertragen nun mal nicht so viel^^
#24 Matse
10.9.06, 14:33
Könnte noch mal jemand etwas genauer auf die Milch eingehen?
Ich trinke auch ständig Milch vor dem "Saufen" danach und zwischendurch auch manchmal, dazu auch öfters mal ein Glas Wasser. Bisher hab ich damit auch nur gute Erfahrungen gemacht (und ich bekomm schon mal recht schnell gewisse Magenprobleme).

Gestern hat eine Freundin von mir sich auch recht dolle die Kante gegeben und als sie gesehen hat das ich grade Milch getrunken hatte wollte sie auch was..
Nach dem sie dann die schöne Toilette versaut hat *würg* hab ich die Schuld dafür bekommen (Sie hat auch keine Alergien, Laktoseintolleranz oä)O.o ...
Das ist mir vollkommen neu das das Probleme macht wenn man Milch zu Alk trinkt.
Kann da irgendjemand etwas genaueres dazu sagen?
#25 Gast
29.9.06, 01:06
an Matse:
Du möchtest genaueres wissen. Gern: Deine Freundin hat Deine Toilette versaut und Dir die Schuld dafür gegeben. - Das kommt bei diesen Wesen öfters vor! ;-))
#26 Thor88
29.9.06, 17:13
Trinke immer nach den aufstehen milch 30 min später gehts mir allerbest
#27 paris mariolle
30.9.06, 00:31
ich süßer wenn du lust hast hab dich voll lieb cooler tip hast mir mien leben gerettet
#28 Felix
5.11.06, 16:11
@Tanja: Geht mir genauso ;-)
#29 honkytonk
5.11.06, 16:20
Hilft bei mir auch immer, aber Achtung, nicht mit jeder Art von Alkohol mischen... bei übermässigem Tequilla Genuss hatte das bei mir verheerende Folgen!
#30
18.11.06, 21:49
hab ich auch mal probiert. die milch ist sofort im hohen bogen in der schüssel gelandet : /
#31 Kathi
26.11.06, 15:21
Also ich muss sagen, mir hilft Milch auch immer wahnsinnig. Wenn ich nach nem versoffenen Abend ins Bett geh, stell ich mir meistens schon nen Liter Milch nebens Bett, damit ich gleich wenn ich aufwach und nen Brand hab, Milch trinken kann, Hilft mir wirklich sehr gut, hab aber auch schon gehört, dass manche des gar net vertragen bzw dann erst recht kotzen müssen. Ansonsten hilft mir dann noch ein halber Liter Suppe, am besten Hühnerbrühe mit Nudeln...
#32 n0ise
1.1.07, 12:44
Ich trinke am morgen danach immer milch, innerhalb von 2 stunden is wieder alles super. Ohne den trick mit der milch würde es den ganzen tag dauern
#33 kim
6.2.07, 14:51
also bei milch könnte man aber auch leicht das kotzen kriegen wenn man alkohol im blut hat! wär ich vorsichtig mit....
#34 Max
18.2.07, 11:45
:D Geil man ihr schreibt hier sachen ;)

naja ne *WER SAUFEN WILL MUSS LEIDEN*

und wenn man das mit der MIlch nicht mehr schaft und schon aufer Klobrille pennt :D:D dan morgens einfach ein zwei Spiegeleier essen und liter weise wasser trinken duschen draußen chillen geht schnell ;) :D
#35 Sissie
18.2.07, 20:32
Milch ist genau das richtige, wenn man vom Alk einen Kater bekommt.
Dann aber bitte Milch statt Alk, nicht danach!
#36 iceman2101
1.9.07, 04:13
lol, geile beiträge hier^^, aber ihr wisst das bei den meisten alkoholischen getränken die wir trinken (sprich cocktail's und co....) ne menge fruchtsäure is, und das diese sofort mit der " milch " reagiert^^

das beste is sich nächsten morgen ne reisetablette zu geben ( gibt es in jeder apotheke) viel zu trinken und sich durch den kater durch zukämpfen^^
#37 McCormik
2.9.07, 20:38
Das kann ich nur bestätigen, klappt! Auch am Morgen danach kommt Mich sehr angenehm, auch wenn's komisch klingen mag?
#38 silvia
18.9.07, 22:10
mir wird von milch amnächsten tag noch schlechter, gar kein guter tipp!!
habe auch auf na seite mal gelesen dasmilch es verschlechtert!
was hilft ist ESSEN und viel wasser/mineralwasser trinken!!
#39 lol
24.10.07, 19:47
JEDER VON EUCH SCHREIBT WAS ANDERES! -.-
#40 Peyman
1.11.07, 12:26
also ich wollte gestern abend auch noch baden gehen aber geschafft mich aus zu ziehen hab ich net aber dafuer lag ich in der badewanne zwar ohne wasser aber dafuer habe ich gut geschlafen xD
#41 Morti
31.12.07, 12:12
mal zum letzten kommentar mitder badewanne: NICE! ^^ ....
jetz hab ich auch keine angst mehr vorm kater weil ich grad saumäßig am lachen war xD!!!
#42 Björn
1.1.08, 01:50
Ich habe die Erfahrung gemacht daß Milch (zumindest wenn man sie erst am nächsten Morgen trinkt) eine eher dumme Idee ist. Der angeschlagene Magen kann dann sehr unwirsch reagieren und dich auf direktem Wege zur Toilette treiben.
#43 olgi.ch
1.1.08, 02:43
Trotzdem es guets Neus!
#44 grille
23.5.08, 15:51
ich könnt kotzen so schlecht ist mir vom suffen,wie soll ich denn da milch runterkriegen?
#45 Melly
6.9.08, 11:48
oje,also ich habe den TAg danach immer ein Kater :-/ Zwar keine Kopfschmerzen aber brechen muss ich dann non Stop.
Naja was mir immer helfen tut, ist sehr viel Trinken und nicht zu vergessen,ganz viel Schlaf :-)
#46 Latina
21.9.08, 14:39
ich habe grade ganz doll brand wenn man milch trrinkt gehts besser...aber ich habe zu wenig zu hause *heul*
milch hilft weil wenn man getrunken hat ist im magen übermässig vie magensäure deswegen auch dieser wiederliche geschmack und wenn man milch trinkt dann gleicht sich das aus oder so.....cola kann ich gar nicht trinken da wird mir so schlecht.....bäh....
#47 Kenner
23.3.09, 23:23
Milch beruhigt den Magen. Aber ich persönlich muss jedesmal kotzen wenn ich Milch mit alkohl kombiniere.
#48 knuffi17
1.5.09, 11:19
hey..ich habe am mittwoch zu viel getrunken ... wodka und bier .
wurde dann vom kh abgeholt und habe nur gekotzt..nun mega beulee am kopf..
So nun ist mir imma noch schlecht..frage.. weiß jemand was mann da machen kann ?? ich meinte wir haben schon freitag.. danke
#49 michi
13.5.09, 03:37
also was ich gehört habi ist dass milch und alkohol ne kotzerische mischung ist. gibt ja auch das lied milk and alkohol von einer berühmten punkband.
das ganze wurde mir noch bestätigt als mein freund hmm ca. mit 14 jahren nach einer milchovomaltine 3 schluck bier hatte und gleich kotzen ging....also was stimmt jetzt?* :D
mfg
#50
18.5.09, 22:40
Laut diversen Angaben im Web entgiftet Milch nicht wirklich - da hilft nur weniger saufen...
Oder noch nen Tip: falls möglich am nächsten Tag gleich wieder kräftig nachschütten - hilft garantiert. Sollte man nur nicht regelmäßig machen^^
#51 Keksi
20.5.09, 22:29
wie oft wendest du die Methode mit dem nachkippen denn an ?. Bist du im Dauerdelirium oder was ?.
#52 ChriZ
18.6.09, 18:38
Kenn ich und bei mir hilft es auch
#53 milchbuby
25.7.09, 04:32
Ich trinke immer eine Flasche Wodka , dann esse ich eine Kokosnuss.
Anschliessend 10 Zuckerwürfel und als krönender Abschluss:
1 Liter Sahne (das ist noch ekliger als Milch).
Das ist praktisch....
Wenn man den Kotzeimer trifft, hat man frischen Batita de Coco.
Tipp.........
auch als Eiskrem ist das sehr sehr gut.
Ne, im Ernst, die Säure ist das gewisse etwas
#54 kotzer
11.10.09, 02:17
hmm hab gerade blut gehustet nachdem ich freiwillig (finger in hals) gekotzt habe - kaputte lunge? trinke sehr selten alkohol - sehr viel war es diesmal auch nicht
#55 Dr. Alkolette
20.10.09, 00:05
also irgendwie kann ich die leute verstehen, die das mit der milch nicht so können... milch auf alk bekommt nähmlich nicht allen gut.
ich persönlich trinke immer ein glas wasser vor dem zu bett gehen. das hat bis jetzt immer wunder gewirkt. zudem leuchtet es mir auch am meisten ein. durch den alkohol wurde dem körper wasser entzogen. was tut man da also am besten. ihm wieder wasser hinzufügen! und wasser kann man meistens auch bei sich behalten, was ich mir bei der milch nicht so vorstellen kann. wenn einem jedoch so kotzübel ist, dass er/sie garnichts mehr trinken kann, dann empfehle ich nur noch die toilette... denn, was draussen ist ist draussen, was sehr befreiend sein kann... also alk raus. wasser rein.
#56 Hespokewithme...
8.11.09, 10:31
Danke. :)
#57 Electra
18.11.09, 05:00
ganz viel essen!!!^das ist die beste medizin !!! und baden gehen, dann wie nmeu geboren!!
#58 ThaiSchwanzFrau
21.1.10, 23:04
hmm... also milch ist in meinen augen irgendwie schwachsinnig, da sie sehr säurehaltig ist und den magen eher reizt. wenn wir feiern und es liegt jemand in der ecke, dem es total scheiße geht, dann lassen wir ihn ein bis zwei gläser milch trinken. meistens geht der jenige dann kotzen und fühlt sich gleich viel besser :D
#59 ScoobyDooo
20.3.10, 14:00
Einfach ganz ganz viel Wasser trinken , am besten stilles da die kohlensäure den Magen nur noch mehr auf touren bringt . Habe selber die Erfahrung gemacht , grade eben ! Milch ist da keine Gute Lösung habs nach meinem letzten vollrausch ausprobiert und alles kam sofort raus und besser gings mir auch nicht . Also am besten hilft das gute alte Wasser,ne kalte dusche , und am besten erst essen wenn man sich schon etwas besser fühlt sonst kommt das auch alles wieder raus.

Man muss halt mit den Konsequenzen leben wenn man sich so zukippt!
#60 j
3.6.10, 04:02
@54 kann auch was mit dem magen sein, lass das mal durchchecken!
#61 49-line
21.6.10, 22:39
Ob das "kalte Milch" oder irgendein Fruchtsaft ist ist letztendendes Wurst... es geht darum dem Körper die Flüssigkeit zurückzugeben die ihm durch den Alkohol entzogen wurde. Ich nehme dafür Wasser, das schmeckt neutral, den nach einer ordentlichen Party habe ich keine Lust mehr auf "schwere" Milch (das füllt den Bauch nur noch mehr, während Wasser - ohne Kalorien - ledeglich auf die Blase schlägt).

Als Faustregel für mich (1,80 groß, 71kg schwer): Pro 0,5l Bier muss am Ende wieder ein 0,2l Glas Wasser rein um den Kater zu verhindern... Stellt euch einfach eine Flasche am Abend noch in den Kühlschrank, dann kann nichts passieren.

Wenn es denn doch zu spät ist und ihr es einfach nicht mehr geschafft habt: Kein Problem... kühle Dusche ist schon richtig, danach an die frische Luft und am besten was dabei essen und viel trinken.

Wenn es ganz schlimm kommt, ihr herumschwankt und glaubt euch ständig übergeben zu müssen habt ihr es extrem übertrieben, das ist eine Alkoholvergiftung. Aber auch kein Grund zur Panik, wie oben beschrieben, erstmal kalte Dusche und viel an die frische Luft, Sauerstoff tut gut, und bei der ganzen Sache viel Wasser trinken. Desweiteren hilft eine Gemüsebrühe (ich versichere es euch, auch wenn das Zeug langweilig schmecken mag!) oder sonst irgendeine leichte Suppe um euch wieder auf Vordermann zu bringen, denn dadurch bringt ihr auch das verlorene Salz und anderen Krimskrams in den Körper zurück der durch den Alkohol verloren gegangen ist. Genauso ist Obst auch nicht verkehrt, ein Apfel beispielsweise ist nicht sonderlich schwer und bringt euch da schnell wieder auf die Beine.

Viel Spaß noch ;-)
#62 psaine81
25.7.10, 21:35
überhaupt nicht zu empfehlen-hatte dadurch magenkrämpfe !!!
#63 ICH HALT
5.9.10, 18:02
also ich hab einen relativ empfindlichen Magen. Kann zb. auch keine Achterbahn fahren ^^. Beim Alkohol ist es das selbe. Mein Magen macht schon schlapp bevor ich zu schwanken anfage oder richtig betrunken bin.

Was mir hilft ist, wenn ich vorm bettgehen noch etwas esse. Dann ist der nächste Tag so als wäre nix gewesen. Allerdings schaffe ich das nicht immer.

Gestern z.b. war es etwas zu viel Alkohol. Ich habs auf die harte Tour probiert. Vorm Bettgehen hab mich mich dazu gebracht mich zu übergeben, weil mir übel war und weil der Dreck ausm Körper rausmusste. Dann hab ich noch probiert was zu essen. Aber es ging einfach nicht. Hab nur einen Bissen geschafft. Dieses Problem kennen wahrscheinlich viele. Also ins Bett gekippt und geschlafen.

Am nächsten morgen also heute war noch alles ok als ich aufgewacht bin. Als ich dann allerdings vom Bett aufgestanden bin, hats mich voll erwischt. Ist bei mir meistens so dass das mein Magen über haupt nicht mag wenn ich mich bei leichter übelkeit aufrichte. Also gleich mal zum Brechen. Zum Glück meldet sich mein Magen immer sehr früh bevor ich mich übergeben muss. Habe dann noch immer genug Zeit mir einen passenden Ort zu suchen ohne zu hetzen^^. Find ich eleganter als auf Toilette zu rennen und kurz davor dann die Tür aufzukotzen XD. Wenn sich dann plötzlich im Mund sehr viel Speichel sammelt. Weiß ich, dass mein Körper in wenigen Sekunden etwas loswerden will.

Allerdings hab ich noch keinen Weg gefunden die Übelkeit am nächsten Morgen zu bekämpfen. Ich liege dann immer bis zum Abend flach und muss mich mehrmals übergeben. Essen und trinken hilft dann nichts, weil das umgehend den gleichen weg zurück geht.

Fazit:
Am Abend nach dem Alkoholkonsum muss man sich überwinden und noch etwas Essen oder Trinken. Am besten beides. Wenn es wegen Übelkeit nicht geht, hat man es übertrieben (wie ich gestern) und man muss mit den Konsequenzen leben ^^

lg
#64 bubu
11.9.10, 12:05
@ICH HALT: versuchs mal bevor weg gehst was zu essen. Am besten auch noch mal was futtern wenn du schon recht gut dabei bist... habe auch einen empfiindlichen magen.. aber wenn ich zwischendurch mal esse, dann gehts mir am abend viel besser. Was den kater angeht habe ich gar keine erfahrungen gemacht weil ich nie einen hatte xD kann so viel saufen wie ich will.. der nächste morgen ist wie als wär nichts gewesen.
#65
14.8.12, 21:36
mir Pesrsönlich hilft auch die Milch am nächsten Morgen mich sehr fit zu fühlen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen