Echter Thymian (Thymus vulgaris)

Heilpflanzen im eigenen Garten anbauen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Was für eine schöne Vorstellung: Wenn es irgendwo zwickt oder juckt, einfach kurz im Garten, auf dem Balkon oder im Topf auf der Fensterbank ein linderndes Kräutlein ernten. Das ist gar nicht so abwegig – denn viele Pflanzen mit medizinischer Wirkung haben immer noch einen festen Platz in unserem Leben. Allerdings eher in der Küche oder als dekoratives Element. Einige Beispiele – diese Liste ist bei weitem nicht vollständig!

Salbei: Nicht nur für Saltimbocca gut

Wenn’s im Hals kratzt, ist Salbei erste Wahl. Bei Halsschmerzen und Heiserkeit, aber auch bei entzündetem Zahnfleisch sollte man Salbeitee trinken oder damit gurgeln. In den grünen, samtigen Salbeiblättern steckt viel ätherisches Öl, vor allem Thujon und Kampfer, Flavonoide und Gerbstoffe. Die ätherischen Öle behindern die Vermehrung der Krankheitserreger, die Gerbstoffe beruhigen die Schleimhaut, verschließen Wunden schneller und sorgen dafür, dass die Schleimhaut für die Bakterien und Viren undurchlässiger wird. Trinkt man regelmäßig Salbeitee, kann das übrigens auch übermäßiges Schwitzen reduzieren.

Der Anbau ist denkbar einfach: Ob in Beet oder Topf, Salbei will es oben warm und sonnig, unten karg und eher trocken. Wichtig ist die Wahl der Salbeiart: Salvia officinalis! Man pflückt die Blätter zu Beginn der Blüte, trocknet sie und gießt sie als Tee auf. Nach der Blüte ist der Gehalt an Ölen geringer. Trick: Die Blüten immer rechtzeitig abschneiden, damit sich keine Samen bilden.

Thymian: Hustenkraut

Der echte Thymian (Thymus vulgaris) wirkt schleimlösend. Die ätherischen Öle wie Thymol, Flavonoide und Gerbstoffe lösen den festsitzenden Schleim in den Atemwegen und unterstützen den Abtransport. Außerdem scheint Thymol die Bronchialmuskeln zu entspannen und leicht schmerzstillend zu wirken. Wie viele ätherische Öle wirken auch die im Thymian antibakteriell. Aus den Thymianblättchen kann man sich am besten einen Tee aufbrühen.

Der Anbau: trocken, karg, sonnig.

Ringelblume: Die Geheimwaffe gegen Wunden

Ringelblumen (Calendula officinalis) fördern die Wundheilung und wirken entzündungshemmend. Warum, weiß niemand so richtig. Was man aber weiß ist, dass sie außerdem in Beeten wunderschön wirken, durchblühen bis zu harten Frösten, den Boden verbessern und Beetnachbarn vor Schädlingen (sogar vor Schnecken!) schützen. Wer jetzt im Frühjahr keine Ringelblumen aussät…selber schuld.

Ringelblumensalbe selber machen

Am besten man macht eine Salbe: Dazu eine bis zwei Handvoll Blüten in 100 ml Olivenöl vorsichtig erwärmen (nicht frittieren!) und 20 Minuten simmern lassen. Dann filtern und die Blüten aus dem Olivenöl seihen. In einem Topf 40 g Bienenwachs zergehen lassen und unter Rühren mit dem Olivenöl mischen. Fertig. Wer es geschmeidiger mag, fügt noch etwas Vaseline hinzu.

Der Anbau: Einfach die geringelten Samen (daher der Name!) im April auf das vorbereitete Beet aussäen, Standort sonnig bis halbschattig. Eine dauerhafte Blüte den ganzen Sommer hindurch erreicht man, wenn man die verwelkten Blüten gewissenhaft abschneidet. Man kann aber auch absichtlich ein oder zwei übersehen, dann sät sich die Calendula von selbst wieder aus!

Kamille: Eine gegen alles

Antientzündlich. Krampflösend. Antibakteriell. Die Kamille ist die Allzweckwaffe gegen viele Beschwerden. Vorausgesetzt, dass man die Echte Kamille (Chamomilla recutita/Matricaria recutita) erwischt. Viele verschiedene Inhaltsstoffe der Blüten entfalten viele verschiedene Wirkungen. Gurgeln empfiehlt sich bei Halsschmerzen oder Zahnfleischentzündungen. Inhalieren, wenn die Erkältung schon tiefer sitzt. Sitzbäder helfen bei Hämorrhoiden oder Infektionen. Als Creme kann sie Akne lindern, als Tee den Magen beruhigen und Verdauungsbeschwerden bekämpfen.

Der Anbau: In der freien Natur wächst (oder wuchs?) die echte Kamille an Wiesen- und Ackerrändern, deshalb sät man sie auch am besten am Beetrand aus. Und zwar im August oder September. Wichtig ist, dass man nicht zu viel gießt oder düngt. Wird der Winter streng, kann man sie leicht abdecken

Pssst: Baldrian

Das weiß doch jeder: Baldrian wirkt auf Menschen beruhigend, auf Katzen eher nicht. Bei Prüfungsangst, innerer Unruhe, Schlafstörungen wirken die Inhaltsstoffe – und das sind viele – direkt auf Botenstoffe im Zentralnervensystem. Allerdings wirkt Baldrian vor allem bei Schlafproblemen nicht sofort, oft vergehen ein bis zwei Wochen kontinuierlicher Einnahme, bis sich ein positiver Effekt bemerkbar macht.

Im Garten will Baldrian einen sonnigen Standort mit halbdurchlässigem Boden. Medizinisch am wirksamsten sind die Wurzeln, allerdings kann man auch aus den Blüten Tees zubereiten.

Lavendel? Gaaanz ruhig!

Bei Einschlafstörungen und Unruhe macht man auch mit dem Echten Lavendel (Lavandula agustifolia) gute Erfahrungen. Die in den Blüten enthaltenen ätherischen Öle wirken beruhigend. Eine gute Idee ist zum Beispiel ein Lavendelkissen neben dem Bett, an dem man schnuppern kann, wenn man wieder mal hellwach ist. Ein abendliches Bad mit Lavendelöl stimmt auf eine gute Nacht ein.

Anbau: Lavendel sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr anspruchslos. Steht er trocken und sonnig, ist er schon zufrieden. Lavendel ist übrigens, entgegen der landläufigen Meinung, kein guter Begleiter für Rosen, diese brauchen viel Nährstoffe und Wasser, was beides dem Lavendel nicht bekommt. Steht der Lavendel in voller Blüte, erntet man, indem man gleichzeitig die Pflanze wieder in Form zurückschneidet. Das ist auch das einzige Mal, dass man Lavendel schneidet. Auf keinen Fall im Frühjahr auf den Stock setzen oder die Blüten einfach stehen lassen. Im ersten Fall braucht der Lavendel lange, wenn überhaupt, bis er sich erholt hat, im zweiten Fall verholzt er und wird von unten her kahl und unansehnlich.

Hier wohnen die guten Geister: Holunder

Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) ist das Fiebermittel unserer Großeltern. Ob Blüten oder Beeren, die Inhaltsstoffe sollen schweißtreibend und schleimlösend wirken. Wissenschaftlich nachgewiesen ist das noch nicht, Studien zeigen allerdings die Tendenz, dass mit Holunder eine Erkältung schneller abklingt. Im Saft von Holunderbeeren steckt sehr viel Vitamin C – perfekt für die Abwehrkräfte, wenn man in seinen winterlichen Punsch Holundersaft mischt. Dann aber vorsichtig erhitzen, Vitamin C ist hitzeempfindlich! Wer Holunder selbst im Garten hat, kann sich auch den Holunderblütensirup für den Hugo selbst fertigen – das hat zwar mit körperlicher Gesundheit weniger zu tun, tut aber Gaumen, Leib und Seele gut!

Anbau: Eine Stelle im Garten anvisieren und „Holunder“ denken. Fertig. Im Ernst: Ein Pflänzchen aus der Baumschule einfach anpflanzen. Egal wo. Holunder wächst überall.

Aloe Vera: Die Schmerzstillerin im Topf

Eine Aloe Vera (barbadensis) sollte in jedem Haushalt ein Plätzchen finden. Sie hilft hervorragend gegen Hautverletzungen und –reizungen. Mückenstiche, Sonnenbrand, Brandverletzungen, allergische Reaktionen, der frische Saft einer Aloe lindert, kühlt und fördert die Heilung. Dazu schneidet man von einem der fleischigen Blätter der Aloe ein Stück ab. Sofort tritt der klebrige Saft aus. Damit fährt man beliebig oft über die entsprechende Stelle. Aloen sind sehr anspruchsvoll, sie wollen einen hellen, warmen Platz und brauchen nicht viel Wasser.

Von
Eingestellt am

42 Kommentare


1
#1
12.1.16, 18:54
Ich finde den Tipp super-gut und ich überlege mir das echt,.
mit der Ringelblumensalbe zum selber machen.
Ich hatte bisher immer die "Bephanten"-Wund und Heilsalbe ,aber das würde sich preislich sicher lohnen bei 150 gramm fast 15.Euro?
Und das wäre ein Versuch wert .
4
#2
12.1.16, 18:59
Melkfett mit Ringelblume gibt es günstig bei dm, der Topf kostet um die 1,29€. Daher spare ich mir das selber machen der Ringelblumesalbe mittlerweile. :-)

Aber danke für die Zusammenstellung hier im Tipp.
2
#3
12.1.16, 19:07
@igel9: Danke dir für die Preisangaben da lohnt es sich natürlich nicht die Ringelblumensalbe selber zu machen ,aber wenn man sich die Ringelblumensalbe bei DM kaufen würde ,könnte man auch auf Nummer sicher gehen das da keine Konservierungsmittel drin sind?
Beim nächsten Besuch bei DM schau ich mal extra nach ,denn dann lohnt es wirklich nicht!
1
#4
12.1.16, 19:27
Auch bei Rossmann gibt es gute Ringelblumensalbe unter 2 Euro, ich nehme die bei Bedarf schon seit Jahren und hab mir so manches Wehwehchen damit weggezaubert
1
#5
12.1.16, 19:42
@Upsi: Ist das so eine Art Drogeriemarkt Upsi?
Denn unter 2 euro ist ja noch erträglich und hinnehmbar.
1
#6 Aquatouch
12.1.16, 19:49
Ja.
2
#7
12.1.16, 19:49
@reinigungskraft: Rossmann ist hier der Nachfolger von Kloppenburg, ein Drogeriemarkt wie früher Schlecker. Bei DM bekommst du aber auch die Salbe, sogar in mehreren Ausführungen und billig.
2
#8
12.1.16, 19:52
@reinigungskraft: Ich bin zwar nicht Upsi aber das kann ich Dir auch beantworten. Ja das ist ein Drogeriemarkt.

Ich würde die Pflanzen auch nicht in unserem Garten anpflanzen, da ich 1. für die vielen Arten von Heilpflanzen keinen Platz habe und in unserem Haus wüsste ich auch keinen geeigneten Platz 2. Die fertigen Cremes und Salben sind wie die Vorschreiberinnen schon erwähnten ja auch nicht übermäßig teuer. Dafür würde es sich auch nicht unbedingt lohnen die Pflanzen anzupflanzen.
1
#9
12.1.16, 21:51
ich habe Ringelblumen schon erfolgreich im Balkonkasten gezüchtet ... allerdings waren die Samen ziemlich teuer
2
#10
12.1.16, 22:33
@Agnetha: wenn man die einmal im Garten hat, dann vermehren die sich von selbst und kommen jedes Jahr immer wieder. So ging es uns jedenfalls, als wir noch einen Garten hatten.
Die blühten prächtig und wucherten wie Unkraut. Ich habe sie in der Vase und zum Salbenherstellen verwendet.

@Reinigungskraft: ich habe früher (über 30 Jahre her) auch Ringelblumensalbe gemacht. Das Rezept war allerdings nicht mit Olivenöl sondern mit Schweineschmalz.
Muss mal das Rezept suchen. Weiß allerdings gar nicht mehr, für was wir das verwendet haben. Jedenfalls war es ja damals üblich, alles selbst zu machen und jetzt kommt man wieder darauf zurück.
1
#11 comandchero
13.1.16, 17:01
5 Sterne von mir für diesen tollen Tipp. Ich habe auch meistens was im Garten ausgesät. Na ja, nicht alles kommt, manche Kräuter wollen einfach nicht wachsen. Dennoch bin ich ein Liebhaber der Alternativmedizin. Warum soll man bei jedem Zipperlein gleich zu Bayer & Co. greifen? Bei Erkältungen helfen viele Kräuter, z. B. Thymian (Husten, Bronchitis), Salbei (bei Halsschmerzen, Magen-Darm-Infekt). Ich habe immer eine ganze Sammlung an Tees daheim, damit ich im Ernstfall nicht halbtot zur Apotheke fahren muss.
#12
13.1.16, 17:17
@Upsi: "Alles klar und danke für die Antwort"!
#13
13.1.16, 17:22
@NFischedick: Wenn mir Upsi nicht so schnell geantwortet hätte,hätteich dich bestimmt gefragt ,aber nett das du mir helfen wollltest.
#14
13.1.16, 17:37
@domalu: Ich habe sogar vor dieses Jahr in die Blumenkästen Samen von verschiedenen Kräutern zu pflanzen ,wollte es schon öfters machen ,aber ich war immer bischen skeptisch ,weil bei uns vorne zur Straße raus (vorm Küchenfenster )die Sonne morgens früh bis abends hinknallt.
Ich kann mir vorstellen ,das man einen halbschattigen Platz nehmen sollte für die Samen an zu pflanzen oder was meinst du?
#15
13.1.16, 17:50
@reinigungskraft: kauf dir ab März beim Discounter ein paar Sämereien. Hinten auf der Verpackung steht es sehr genau beschrieben, ob die deine von dir gewählten Kräuter, sonnig, halbschattig oder schattig stehen müssen, wieviel Wasser sie benötigen und wie lange die Keimdauer ist. Im Laden selbst kannst du dir dann Gedanken machen, ob du den bevorzugten Standort deinen Schützlingen bieten kannst. Damit du das auch nicht vergisst, gibst du zum Schluss die Verpackung mit in den Blumentopf. Denn anfänglich sehen alle Keimlinge irgendwie gleich aus.

Zum Tipp. Ich überlege mir, ob ich mir eine Aloa kaufen soll. Ich hätte noch Platz im Badezimmer.
#16
13.1.16, 17:58
@Eifelgold: Danke dir ,ich werde es diesesmal versuchen .
1
#17
13.1.16, 18:03
@comandchero: Deshalb find ich den Tipp auch gut .
Habe auch eine kleine Teesammlung bei mir im Schrank und meißtens ist da was nützliches dabei zb.zum Inhallieren (Kamille)Halschmerzen (Salbei ).
#18
13.1.16, 19:36
@Eifelgold: und @Reinigungskraft: ich habe mir das bisher nicht getraut, Kräuter im Balkonkasten selbst auszusähen, weil ich denke, dass man dazu besondere Anzuchterde benötigt, die ich bei uns noch nie bekommen habe.
1
#19
13.1.16, 19:47
@domalu: es funktioniert, ich mache das seit Jahren, sogar exotische Heilpflanzen. Habe gerade ein Foto von meinem Balkon im Forum, das kannst du dir gern mal anschauen. Alles mit normaler Blumenerde
#20
13.1.16, 19:58
@Upsi: Danke für deine Antwort. Mein Mann ist da immer skeptisch, weil er denkt, dass die Blumenerde schon gedüngt ist und man für Kräuter andere Erde und auch anderen Dünger braucht.
1
#21
13.1.16, 20:01
@domalu: ich pflanze alles in die billigste Blumenerde, ist vielleicht nicht korrekt, aber es wächst :-)
#22
13.1.16, 20:37
@Upsi: meinen Mann werde ich damit wohl nicht überzeugen :-)
2
#23
13.1.16, 20:45
@domalu: jaja, das kenne ich, Männer sind schwer zu überzeugen. Wenn es dann funktioniert tun sie, als wäre es ihre Erfindung. Er hat sicher recht und ich nur Glück :-)
1
#24
13.1.16, 21:11
@Upsi: Das ist ja prima das man normale Blumenerde nehmen kann ,dann werde ich mal dieses Jahr in angriff nehmen .
#25
14.1.16, 07:09
@Upsi: nein, wegen dem Gelingen ist es ihm nicht, liebe Upsi :-) Er hat eher Bedenken, dass der Dünger, der in der billigen Blumenerde drin ist, nicht gut für die Kräuter ist, die wir ja dann essen.
2
#26
14.1.16, 08:53
@domalu: da hat er sicherlich auch recht, deshalb dünge ich auch immer mit Kaffee und natürlichen Sachen und hoffe, damit einiges gutzumachen
#27
14.1.16, 08:54
Wieder doppelt
1
#28
14.1.16, 23:04
Ich liebe Ringelblumen und hatte früher immer welche im Garten. Aber seit einigen Jahren ist es wie verhext: Ich besorge mir jedes Jahr neue oder säe welche aus, aber im folgenden Jahr kommen keine wieder! Dabei finde ich, daß sie in einen natürlichen Garten gehören.
Bei uns heißen sie übrigens Morgenfrauen. Ist das nicht ein hübscher Name?
Vielen Dank für diesen sehr guten Tip!
#29
17.1.16, 08:09
Spitze,
ich empfehle noch Minze dazu zu nehmen
#30
17.1.16, 16:28
Ich liebe wen man im garten sein eigene Heilpflanzen hat habe auch immer ganz tolle was noch bei mir dazu gehört Kopf weg Pflanze kommt jedes Jahr wider und Beinwell ob wieder komm weis nicht salbe für Verstauchung Prellungen Bandscheibenproblemen nabenpflege und so weiter alles in den Bereich Ringelblume werde ich dieses Jahr auch Pflanzen
1
#31
17.1.16, 18:53
@reinigungskraft: Google doch mal Panthenol Heumann Creme. Mal bei idealo nachschauen. Ich benutze sie täglich in größeren Mengen, weil eine Autoimmunerkrankung Teile meiner Hautoberfläche zerstört hat. Ich bestelle immer gleich 5 Tuben. Mein Apotheker nimmt Preise, die würden mich arm machen bei all den Medikamenten, die ich brauche.
#32
17.1.16, 19:21
Ha Ha die Kopf weg Pflanze heißt natürlich Kopfschmerz weg Pflanze Latein weis ich nicht
#33
21.1.16, 23:05
@Ringelstrumpf: Ich habe deinen Kommentar an mich #31 gerade erst gelesen und ich habe sofort mal bei Google.de nachgeschaut oder gegoogelt und habe zufrieden festgestellt ,wenn ich mir die Panthenol von Heumann Creme bestelle ,dann komme ich jedenfalls günstiger weg ,wie wenn ich die Wund und Heilsalbe bestelle von Bepanthen,ich danke dir für den Hinweiß!
#34
24.1.16, 09:52
Steffi_K schreibt, "Aloen sind sehr anspruchsvoll" - ist das ein Tippfehler? Warm und hell und wenig Wasser ist doch eigentlich nicht anspruchsvoll, oder? Weiß das jemand?
#35
24.1.16, 11:11
Ich habe seit Jahren meine Aloe im Treppenhausfenster stehen. Sommer und Winter. Dort ist es weder hell noch warm und das gießen vergesse ich öfter, da sie nicht in der Wohnung stehen. Trotzdem wachsen sie wie wild und haben wieder eine Menge Ableger. Wenn diese Pflanzen anspruchsvoll sein sollen, na ich weiß nicht.
#36
24.1.16, 12:13
@Upsi: Aha, danke! Dann sollte es wohl wirklich "anspruchslos" heißen.
Und machst Du etwas "Medizinisches" mit Deinen Pflanzen? Mückenstiche bestreichen oder so? ;-)
#37
24.1.16, 12:50
@schwarzetaste: ab und zu klaue ich der Pflanze ein Blatt , schneide es längs auf, die stacheligen Seiten ab und streiche mir mit dem kühlen Innenleben des Blattes durch das Gesicht, Hals und überall wo es sich gut anfühlt. Es ist eine Wohltat, glaub mir. Gut auch bei Sonnenbrand und müden Augen. Die Pflanze kann viel, einfach mal Herrn Wiki fragen. Ich habe meine Pflanze und deren Nachkommen seit 1978.
#38
24.1.16, 13:33
@Upsi: Cool! :-)
#39
24.1.16, 14:04
Ich habe zwei verschiedene Sorten Aloe Vera, die eine seit 2006, die andere seit 2007.
Die Blätter habe ich schon ab und zu als Heilmittel gegen Mückenstiche benutzt.
Ein früherer Nachbar war mal von mehreren Bienen gestochen worden. Zum Glück hatte seine Frau eine Aloepflanze von mir bekommen und konnte die Einstichstellen schon betupfen, bevor der Arzt kam. Das war eine wichtige Erste Hilfe.
Upsis Tip mit dem Betupfen von Gesicht, Hals usw. finde ich sehr gut - danke dafür!
Meine Aloes sind sowas von robust - sie brauchen fast gar nichts! Ab und zu etwas Wasser, und sie wachsen und wachsen und bekommen ständig neue Ableger. Ich könnte einen Handel damit aufmachen.
#40
24.1.16, 14:41
@Maeusel: Woher bekommt man denn die passenden Pflanzen?
#41
24.1.16, 14:56
@schwarzetaste: Ich habe jeweils Ableger geschenkt bekommen.
Bei der einen Sorte ist die Ursprungspflanze sogar direlt aus Südafrika mitgebracht worden.
Wenn die Pflanzen sehr groß werden, sind sie meistens nicht mehr so ansehnlich, aber bis dahin haben sie ja genügend Ableger gebildet.
Ab und zu hat Aldi auch Aloe Veras im Angebot!
#42
24.1.16, 16:30
@Maeusel: Ah, ok, dankeschön! Werde ich also aufpassen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen