Heiße Füße

Heiße Füße

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Gegensatz zu den meisten Damen habe ich oftmals, zu meinem großen Ärger, mit heißen Füßen zu kämpfen. Also ich spreche nicht von Schwitzefüßen, die Haut ist völlig trocken und spannt sogar eher, dies ist mehr so ein Gefühl von Fieber, das sich aber wirklich nur auf die Füße bezieht.

Ich habe eh immer Probleme, sei es mit Blasen, Druckstellen und seit meiner Schwangerschaft auch noch mit Wassereinlagerungen ... (Stinkefüße, gottseidank, nur während der Schwangerschaft ;-))

Jedenfalls, wenn ich zur Ruhe komme oder auch nachts gerne schlafen würde, fängt die Glüherei an. Ob Sommer oder Winter ...
Im ersten Moment hilft natürlich eine kalte Fußdusche, ist aber eher kontraproduktiv, da das Blut dann erst richtig in Wallung kommt. Kühlende Gels helfen auch nur im Moment des Auftragens.

In einer abermals schlaflosen Nacht kam ich dann recht übellaunig mal auf die Idee mir nasse Socken anzuziehen, damit nur endlich diese Glüherei aufhört! Und siehe da ... Jackpot! Sandmännchen durfte kommen!

Die Socken müssen weder eiskalt noch triefend nass sein, allein die Luft, oder vielleicht auch die Verdunstung hilft, eine angenehme "Fußtemperatur" zu schaffen. Man hätte aber auch ein Handtuch unterlegen können ...

Vielleicht kennen nicht so viele von euch das Problem - ich kenne bisher auch nur eine Leidensgenossin - und vielleicht ist das auch eine ziemlich naheliegende Idee, da man sich ja auch mit kalten Umschlägen oder einem nassen Waschlappen auf Stirn und Genick behilft ... ich habe jedenfalls etwas länger gebraucht, um eine Verknüpfung zu schaffen und vielleicht findet ja trotzdem jemand eine kleine Hilfe in meinem ersten Tipp ;-)

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


4
#1
4.8.15, 20:18
...auch ich kenne leider dieses Problem, genau wie du es beschrieben hast. Ich helfe mir mit einem großen Coolpack oder friere auch schon mal eine mit Wasser gefüllte Wärmflasche ein.
3
#2
4.8.15, 20:31
und wie macht ihr das mit den nassen Socken oder dem Coolpack, davon wird doch das Bett nass, oder?
3
#3
4.8.15, 20:35
Handtuch drunter :-)
2
#4
4.8.15, 20:37
das mit den feuchten socken ist echt mal ne idee, wird beim nächsten mal ausprobiert...

für tagsüber hilft es wenn man sovken aus schafwolle trägt
3
#5
4.8.15, 20:37
das mit den feuchten socken ist echt mal ne idee, wird beim nächsten mal ausprobiert...

für tagsüber hilft es wenn man sovken aus schafwolle trägt
1
#6
4.8.15, 20:58
Ich kenne das Problem mit den heissen Füssen auch, aber zum Glück nur im Sommer.
Es ist als ob die Füsse brennen würden.

Man kann weder mit eiskalten noch mit so heissen Füssen schlafen. Das ist echt unangenehm.

Deine Idee mit den feuchten Socken finde ich gut und werde ich ausprobieren.

Ich habe schon die Füsse den ganzen Abend kalt gebadet. Hatte schon richtig kühle Füsse. Danach habe ich geschlafen wie ein Baby :-)
3
#7
4.8.15, 21:11
Was es alles gibt..........

Aufgrund Polyneuropathie habe ich immer das Gefühl, eiskalte Füße zu haben, obwohl sie warm sind und muss nachts dicke gestrickte Socken tragen (an dieser Stelle nochmals DANKE an ein liebes strickendes FM-Mitglied).

Was ist nun besser?

Gut ist aber definitiv der Tipp gegen heiße Füße!
5
#8
4.8.15, 21:32
Füsse nicht zu zudecken kann auch schon helfen. Auch wenn man am Körper schwitzt. So wirken die Füsse als "Blitzableiter", bzw. Wärmeableiter.

04.08.15 - 21.32 Uhr
2
#9
4.8.15, 22:56
Ich kenne das Problem mit den "Heißfüßchen", wie mein verlobter es nennt, auch :(
sehr lästig. Wenn ich sie dann unter der decke weg nehme oder anderweitig kühle bekomme ich sofort "eisfüßchen". Total lästig dieser ständige wechsel dann von verbrennen zu erfrieren und so weiter. Hiffentlich hilft es mit den feuchten Socken. Wäre schön ;)
2
#10
4.8.15, 23:35
Ich habe auch dieses Problem und kenne nur mein grossen Sohn der das auch hat. Werde gleich nochmal aus dem Bettchen schlüpfen und dein Tipp befolgen, hoffe das es was bringt. Danke im voraus....
1
#11
5.8.15, 05:19
Meine Schwiegermama hat auch das Problem, werde den Tipp mal weitergeben ... und kenne da noch jemanden ... allerdings nicht weiblich :)
#12
5.8.15, 05:36
Ich hab das auch hin und wieder... aber eigl nur wenn ich meine Füße einfach überlastet habe... oder falsche Schuhe an hatte. ..
aber feuchte Socken? ????
wird da nicht Fußpilz gefördert???
1
#13
5.8.15, 07:04
Habs letzte Nacht gleich ausprobiert, als meine Füsse geglüht haben.
Das Füsse unter der Decke rausstrecken hilft übrigens nicht.

Habe mir nasse Socken angezogen und dazu ein Frotteetuch ans Fussende der Matratze gelegt. Das hat wirklich geholfen.
Also vielen Dank für den Tipp.
2
#14
5.8.15, 08:52
Ich gehöre leider auch zu den Leidensgenossinnen :o( Darum bin ich dankbar für jeden Tipp. Dein Tipp wird heute Abend sofort ausprobiert. Sage aber vorab schon mal DANKE.
1
#15
5.8.15, 11:27
Habt ihr euch schonmal nach der Ursache dafür gefragt?
Oft ist es eine Unterversorgung mit Sauerstoff und / oder Mangelerscheinungen. Viel Sitzen, bzw. das Abklemmen vom Nerven der unteren Extremitäten...
Wenn man die Ursache kennt lässt sich das Problem ja manchmal durch Gegenmaßnahmen beheben. ;-)

Alles Gute euch Hitzefüssen von der Eisfüsserin :-D
1
#16
5.8.15, 14:11
Ich selbst habe leicht kalte Füße, aber eine Bekannte leidet auch unter heißen Füßen. Der werde ich den Tip mal weitergeben. Vielen Dank dafür!
1
#17
5.8.15, 14:15
Meine Tochter legt sich auch immer ein nassen Tuch über die Füße.
Eine Wärmflasche mit kaltem Wasser müsste doch auch funktionieren, oder kühlt das nicht genug? Würde das Bette nicht nass machen.
1
#18
5.8.15, 14:31
Dieses Problem habe ich im Sommer, wenn es sehr heiss ist auch. Ich habe eine einfache Lösung gefunden, meinen Freundinnen hilft es auch super:

grosse PET-Flasche (ich nehme 1 1/2 l) mit Wasser füllen, gut verschliessen und ab in den Kühlschrank. Am Abend Pet-Flasche mit ins Bett nehmen, zu den Füsschen legen und die Füsse dran kuscheln... Wenns zu kalt wird, Füsschen wieder weg...

Ich schlafe dann jeweils sehr schnell ein und nichts wird nass!
1
#19
5.8.15, 16:22
Dankeschön das ist mal ein super Tipp. Mir geht's jeden Abend genauso...Socken aus, Füße eincremen und ich werde fast wahnsinnig. ..heute Abend versuche ich deine Lösung und hoffe das es hilft...Vielen Dank
2
#20
5.8.15, 17:45
Hallo Rosalie,

den Tipp hätte ich Dir auch geben können - ich kenne das Problem. Als später meine Knie anfingen zu schmerzen und dann unter der Bettdecke auch immer kochendheiß waren, habe ich sie für die Nacht immer mit feuchtgemachten Elastikbinden, die ich zuvor im Tiefkühlfach gelagert hatte, umwickelt und so wurden die Knie fast die ganze Nacht gekühlt; zuerst von den kleinen Eiskristallen, dann von der Verdunstung der Feuchtigkeit. Morgens waren die Binden wieder trocken und die Knie taten nicht mehr weh und waren normal temperiert.
Ich schlafe seit Langem mit den Beinen über der Bettdecke, zumindest ab Knie. Die Kälte im Winter macht den Knien auch nichts aus (wenn die Füße mal kühl werden steckt man sie eben wieder unter die Decke - ich bin Seitenschläfer, da klappt das alles gut).
#21
5.8.15, 23:27
Zuerst einmal vielen Dank für eure positiven Antworten! :-) Jetzt fühle ich mich schon nicht mehr so alleine mit meinem Problem ;-)
@missy88: Ich kann dir deine Frage, ob das Fußpilz fördert leider nicht beantworten. Dazu kenne ich mich zu wenig mit der Materie aus. Ich kenne nur die "Ansteck-Variante". Mir ist es noch nicht passiert.
@Esmeraldaogg: Ich habe meinen Hausarzt schon mal darauf angesprochen, kam mir aber wenig ernst genommen vor. Das käme von der Durchblutung... fein, soweit hatte ich mir das auch schon gedacht.
@mye: Elastikbinden fürs Knie sind auch eine tolle Idee! Vor allem wenn es deine Schmerzen lindert und es die ganze Nacht anhält! Super!
Die "kalte Wärmflasche" oder PET Flaschen etc. sind mit Sicherheit auch optimal. Da ich allerdings ständig meine Liegeposition wechsle und ich die Füße an allen Stellen kühl haben will, wäre das eine ziemliche Fuschelei :-) Über das Thema einfach Füße nicht zudecken bin ich hinaus! Die Decke kann mir von der anderen Ecke des Schlafzimmers traurig zuwinken, dann glühen meine Füße noch hämisch vor sich hin! :-D
#22
5.8.15, 23:34
Ach so, wegen meinen ständigen Bett-Exkursionen würde auch ein Handtuch verrutschen. Aber da die Socken ja nicht pitschnass sind, wird das Bett auch nicht wirklich nass. Das Bißchen stört mich nicht ;-)
1
#23
7.8.15, 16:16
Hallo!

Meine unruhigen Beine sind auch immer recht warm und das natürlich am liebsten nachts,
besonders wenn ich tagsüber viel laufen muss, trittet das Problem gerne auf und raubt mir den gesunden Schlaf.
Abhilfe habe ich gefunden mit einer Wärmeflasche, mit eiskalten Wasser gefüllt, ein Handtuch darüber, das hat meinen Füßen sehr gut getan.
Auch in dieser Hitzeperiode ist das ein angenehmes Gefühl!

Liebe Grüße
flamingo
1
#24 mellie_V8
7.8.15, 21:39
Wer gerade jetzt heiße Füße hat - klar, die Gefäße weiten sich bei dieser Hitze,, auch die peripheren. Mir kam heute der Gedanke: dieses trockene Spannungsgefühl könnte auch davon kommen, weil ich mich zwar am Körper jedoch nicht an den Fußsohlen mit Sonnenschutz eincreme (auch beim Sonnenbaden im Schatten).
Werde ich ab morgen machen. Vielleicht hilft es.
2
#25
9.8.15, 10:42
Endlich mal ein cooler Tipp und endlich auch Leidensgenossinnen. Bisher hab ich mich mit meinen zu warmen Füßen sehr einsam gefühlt. Auch Ärzte haben mich eher belächelt, aber Rat wusste keiner. Und notfalls eine Plastetüte über die nassen Socken stülpen, das löst auch das Problem mit dem Bettzeug in der Nacht.
Herzlichen Dank
#26
11.5.16, 22:23
Hallöchen,
jaaaa, die heissen Füße kenne ich auch. Seit meiner ersten Schwangerschaft ( vor 25 Jahren) hab ich auch fast immer das Problem.... werde den Sockentrick gerne mal ausprobieren. DANKE DANKE DANKE

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen