Heißluftpistole gegen Ungeziefer

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit einer Heißluftpistole lassen sich leicht und wirkungsvoll Ungeziefernester "ausräuchern":

Motten und ihre Brut in Schrankritzen.

Auch Kleidung, Teppiche und Polstermöbel sowie Hausstaubmilben im Bettzeug werden nachhaltig ausgelöscht.

Küchenschaben in Unterbauten, Hängeschränken, Bodenritzen und hinter Fußleisten haben keine Chance.

Auch in Schuhen lassen sich Fußpilz-Sporen vernichten und damit ist eine bleibende Infektionsquelle endgültig beseitigt.

Der Vorteil gegenüber Giften ist zweifach:
Zum einen sollte man Gift möglichst immer vermeiden, zum anderen werden - je nach Gift - zwar die voll entwickelten Tiere getötet, die noch in Eiern oder im Puppenstadium befindlichen Exemplare bleiben aber am Leben. Deshalb ist nach einem Generationswechsel wieder alles beim Alten, d.h. man muss nach 1 oder 2 Wochen nachspritzen, und das vielleicht noch häufiger.
Hitze macht dagegen allen - auch Eiern - den Garaus. Und giftresistente Stämme können sich auch nicht entwickeln.

Aber Vorsicht: Die behandelten Gegenstände oder Substanzen müssen die Hitze aushalten Können!
Bei Textilien aus Kunstofffasern darf der Schmelzpunkt nicht erreicht werden. Geklebte Fugen können weich werden. Deshalb keinesfalls "Vollgas" geben, nicht zu nahe ran und nicht zu lange.
Gut 100 Grad halten Baumwolltextilien kurzfristig auf jeden Fall aus, ebenso das Innere von Schuhen. Das reicht auch so gut wie immer.

Bei Zimmerpflanzen hört sich die Gemütlichkeit aber leider auf!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
27.7.07, 22:25
Funzt das auch bei Wespennest im Rolladenkasten? Ein versuch wäre ja mal wert , allerdings erst bei Einbruch der Dunkelheit wenn die Viecher schön im Bau sitzten.
#2
30.7.07, 19:48
Verstehe ich jetzt nicht ganz, soll ich soviel flüssigen Heißkleber in das Nest pusten, bis alles tot ist, oder wie war das gemeint?
#3
31.7.07, 00:57
sag mal, soll das ein Witz sein?
#4 Sabbel
31.7.07, 15:54
@19:48
du verwechselst heißluft- mit heißklebe pistole. die Heißluftpistole sieht aus wie ein großer fön. der wird z.B. zum ablösen von lacken und farben benutzt. an sich ne gut Idee!
#5 o.
1.8.07, 02:05
du hast ja sooo recht. auch ich habe
luft mit kleber verwechselt. rede mitenand.
gäll!!!!o
#6 worex
13.8.07, 17:33
>Hitze macht dagegen allen ... den Garaus
und warum gibt es dann keine Heizdecke für 220 Volt, wo man eine komplette Matratze reintut? Wenn man die Milben sechs Stunden lang in der Heizdecke saunen tut, sind die Milben samt Nachkommen doch auch hin.
#7 ???
14.8.07, 09:48
Was ist ne Heißluftpistole?
Meinst du etwa Dampfreiniger oder was in der Art?
#8 worex
14.8.07, 12:06
Kannst dir Heissluftpistolen in Google anzeigen lassen. Probiere einmal :
images.google.com/images?q=heissluftpistole
#9
2.9.07, 22:29
naja soll das ein witz sein?
#10 Andy
16.9.07, 20:16
Hausstaubmilben vernichte ich mit Kälte im Winter - das können sie gar nicht ab. Motten habe ich seit Jahren nicht mehr in meinem Schrank gesehen - wenn eine mal was von den neumodernen Stoffen, geht se an der Chemie ein. (die armen Tierchen werden noch zur bedrohten Art ;-) ) Und gegen Kakerlaken und Ameisen etc hilft nur ein - Radikalhygiene. Wo kein Futter, da kein Tierchen.

ABER EINE HEISSLUFTPISTOLE??? Die ist zw. 350 und 650° heiß. Und das auf Polstersofas und im Schrank??? Das Aufräumen übernimmt dann die Feuerwehr und der Bestatter. :-(
#11 martina
5.10.07, 17:26
guter tipp, aber was soll man nun eigentlich machen?
#12 mizzi
10.10.07, 15:49
heißLUFT nicht heißKLEBER
mann....
#13 Kenner
10.10.07, 23:51
@ mizzi
das ist doch fast das gleiche.
#14 o0'
8.2.08, 23:42
es ist nicht das gleiche! Oh man!
Kleber bleibt an einer Stelle haften, deswegen nennt man es ja auch KLEBER! Die heiße Luft hingegen trifft ne größere Fläsche und man kann es besser regulieren!
#15 Klaro
25.5.08, 16:31
Heißlustpistole, damit meint er nicht die mit Kleber!!!
#16 Kein Plan
4.12.08, 19:22
Kann ich auch Heißwachs hernehmen? oder heiße Würstchen?!?
#17 jm
5.1.09, 19:10
Versuch das mit japanischen Kakerlaken und staune was die viecher aushalten!
1
#18 Robb
24.1.10, 23:40
Geile Idee, gefällt mir. Die relativ schlechte Bewertung kommt vermutlich von der Unkenntnis der Leser des Tips. Es ist kein Fön gemeint, keine Heißklebepistole, keine Wasserpistole, keine Würstchen, kein Wachs und auch keine Gabel oder sonstwas! Sondern einfach ein Gerät, das nichts als heiße Luft produziert... stellt es Euch einfach als tragbaren Politiker vor.
Übrigens kann man mit Heißluftpistolen auch prima grillen, wenn mal kein Spiritus da ist, um die Kohle ordentlich durch zu kriegen.
@Andy: Du sollst ja nicht die 330°C 10 Minuten lang auf einen Punkt am Sofa richten. Drei, vier Sekunden müssten dicke ausreichen.

Insgesamt macht Ihr hier einen ziemlich begriffsstutzigen Eindruck...
#19
24.10.11, 22:18
Alle begriffstutzig? Nee, das liegt daran wir sind hier bei frag Mutti sind. Bei Vati tummelt sich die techische Intelligenz. ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen