Ein einfach Tipp, für alle, die über Rollläden an ihren Fenstern verfügen, ist: diese, soweit nicht störend, geschlossen zu halten. Das hält die Wärme, da gerade über die Fensterscheiben und Rahmen viel Wärme verloren gehen kann.

Heizkosten sparen - Rollläden

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In der kalten Jahreszeit - und wenn es wie letzte Jahr viele Preisstierungen gibt - denken viele darüber nach, wie Sie ihre Heizkosten senken können.

Ein einfach Tipp, für alle, die über Rollläden an ihren Fenstern verfügen, ist: diese, soweit nicht störend, geschlossen zu halten. Das hält die Wärme, da gerade über die Fensterscheiben und Rahmen viel Wärme verloren gehen kann.

Natürlich sitzen die meisten von uns nicht gerne in einer dunklen Wohnung / einem dunklen Haus (ohne Tageslicht) - wäre für mich selbst nichts für den Tag. Aber im Winter wird es früher dunkel, so dass es oftmals gar nicht so auffällt, wenn man den Rollo runter macht.

Auch wenn man außer Haus geht (z. B. arbeiten) oder für Räume, die man gerade nicht nutzt (z.B. das Wohnzimmer über Nacht) kann man diesen Tipp gut nutzen und bares Geld sparen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
15.9.10, 08:29
ich würde das ständig vergessen. da ich aber leider keine rollos habe ist das kein problem. hätte ich welche würde ich über so ein automatisches ding nachdenken, dann kann mans net vergessen und spart trotzdem...
#2
15.9.10, 10:17
Wir machen seit letztem Jahr genau so.
:-) Mim
#3 Icki
15.9.10, 10:51
Guter Tipp, von mir leider nicht umsetzbar, aber dafür kann die Helfe-Elfe (5 Sterne für den Nickname!) nichts.
#4 Frager
15.9.10, 12:57
Guter Tip und auch nachvollziehbar.
Jedoch Tagsüber nicht praktikabel da dies meine Zimmerpflanzen nicht überleben würden, mich würd es nicht stören, bin eh nicht zu Hause.
#5 Reni
15.9.10, 13:19
Also energietechnisch sicher nachzuvollziehen. Aber ehrlich gesagt, würde es mich stören, wenn alle Welt mitbekommt, dass keiner im Haus ist.
#6 bgeorgp
15.9.10, 14:33
Im Herbst nehme Ich einfach ganz dünne und billige Verpackungsfolie und schlage meine Fenster mit der vorsichtig und gerade um. Befestige die Folie mit dem Papierklebeband bis Frühling. So sind meine Fenster sehr gut isoliert, und die Folie, wenn sie gleichmäßig angezogen ist ß merkt man gar nicht. In Wohnung ist immer sehr warm, Ich habe keine Kondenswasser auf Fenster und heize nicht die Strasse.
#7
15.9.10, 16:36
@bgeorgp: Ich bitte um eine verständliche Erklärung. Was heißt schlage meine Fenster mit der .... um. Und dann mit Papierklebeband, dass sieht doch Scheiße aus. Also bitte etwas deutlicher beschreiben.
#8
15.9.10, 17:57
Dieser Tipp hat nichts mit Sparsamkeit zu tun.Also ,ich möchte so nicht leben,muss doch aus dem Fenster schauen können.Die heutigen F. sind doch dicht.Als Kind kannte ich noch im Winter die Eisblumen am F. und es gab fast nur Einfachverglasung oder manche Häuser hatten doppelte Fenster.Den ganzen Tag Rollo vor dem Fenster,da muss man ja depressiv werden.Vor 18 Uhr ziehe ich nie die Rollos im Winter runter. lg
#9 Praktiker
15.9.10, 18:27
@hedwig: Die meiste Wärme geht bei den Fenstern raus, auch wenn es "heutige" sind.
Rolläden zumachen hilft auf jeden Fall viel. Man muß sie ja nicht überall runterlassen, sondern nur da, wo man sich nicht aufhält.
Viel Wärme geht auch durch die Rolladenkästen raus, wenn sie nicht richtig gedämmt sind.
Noch mehr Wärme geht durch die Dunstabzugshaube raus, wenn sie keine Klappe zum verschließen hat.
#10
15.9.10, 19:58
Leider hat unsere Mietwohnung keine Rollos aber guter Tipp.LG
#11
15.9.10, 21:13
Für alle die keine Rolläden haben gibt es alternativ auch Waermeschutzfolien. Diese haben im Sommer sogar den Vorteil bis zu 65% der Wärme durch Sonnenlicht zu reflektieren. Das ergibt in der Praxis bis zu 14°C Wärmereduzierung. Dieser Wert wurde in einer Arztpraxis erzielt. Dort wurde die Raumtemperatur von 40°C auf 26°C reduziert. Weitere Info´s hierzu gibt es zum Beispiel auf www. werners-folien.de
Viele Grüße
Christian
#12
16.9.10, 00:01
@ Icky, danke...süßer Beitrag!

@Frager: mit den Pflanzen hast du natürlich Recht - habe mir darüber auch im Sommer Gedanken gemacht, da nutze ich selbiges Prinzip nämlich um die Hitze draußen zu halten. Ich habe die Rollläden dann nur soweit runter gemacht, dass die vielen kleinen Schlitze noch blieben. Für mich war das Ergebnis ok - es war trotzdem nicht so heiß wie ohne Rollo und die Pflanzen haben alle überlebt (und sind kräftig weiter gewachsen). Der selbe Temperatureffekt wird aber nicht erzielt.

@Christian:
dein Tip ist für viele sicher auch sehr interessant. So machens dann vielleicht die Muttirolladenprofis (, wenn ihnen das dauernde Rollladenhoch- und runterziehen auf den Geist geht) und Rolllädenlosen-Muttis *grins*

Auch allen anderen Kommentarschreibern: vielen Dank.

@ Hedwig,
schade, kann es sein, dass du den Tip nur üpberflogen hast?
Deinen Einwand habe ich nämlich vorweg berücksichtigt. Der Tip ist natürlich besonders geeignet - für Haushalte die tagsüber nicht daheim sind (es abends aber nicht völlig ausgekühlt haben möchten) oder für die Abend-/Nachtstunden wo es eh dunkel ist.
Auch viele heutige Fenster erfüllen nicht die aktuellen Standards (meine z. B.) und das trotz Doppelverglasung und Kunststoff.
Aber selbst energetisch hochwertige Fenster lassen noch Wärmeaustausch möglich - warum im Winter nicht Wärme in der Wohnung halten (wenn man eh nicht da ist oder den Raum nicht benutzt - z. B. Küche, Bad, Wohnzimmer in der Nacht)?
Sinnvolle Kritik nehme ich immer gerne an - aber dein Kommentar trägt irgendwie nichts hilfreiches bei - was ich sehr schade finde.
Wenn für dich nicht praktikabel - ok.
Sparen kann man durch diesen trotzdem - und zwar gewaltig!

Liebe Grüße
die Helfe-Elfe
#13
19.9.10, 18:01
So schlecht ist der Tipp nicht.
Wir haben leider nur im Vorderen Bereich Rollläden. Diese sind im Winter am Tag zur Hälfte runtergelassen.
#14
20.9.10, 18:10
Steht das fest, dass man auch dann durch das Rolladen-Zumachen Energie spart, wenn an einem Wintertag die Sonne in die Wohnung scheint? Ist es dann nicht vielmehr so, dass die Sonne die Wohnung mehr erwärmt, als die Rolläden isolieren?
#15
20.9.10, 22:51
@ Neustadter,

wenn du mich nach meiner Einschätzung fragst...würde ich sagen "ja".

Wenn dir die fundiertere Beantwortung deiner Frage ein enormes Anliegen ist, frage ich nochmal einen Fachmann. Dieser wird von mir allerdings sicher wieder 1000 Sachen wissen wollen (wo liegt die Wohnung, welche Verglasung, welches Rahmenmaterial...)..
#16
28.9.10, 11:45
Ich mache es im Sommer mit den Rollläden so, dass nur ca. 20 cm Fenster auf der "Sonnenseite" (früh Küche, Wohnzimmer, 2 Kinderzimmer; abends 1 Kinderzimmer, Bäder, Büro) offen sind. Das hält die Sommerhitze draußen. Und im Winter, weil's zeitig dunkel wird, gehen die Rollos gegen 16.30 runter und das hält die Kälte draußen. Ich finde den Tipp also sinnvoll und sitze trotzdem nicht den ganzen Tag im Dunkeln.
Wir haben noch ein weiteres Problem. Auch Haustüren sind nicht zu 100% dicht und lassen, obwohl zweimal abgesperrt, Kälte rein. Ich habe dort, wo die Haustür anschlägt, wenn sie zu ist und der Türnischenwand (weiß nicht, wie ich das beschreiben soll = Fensterlaibung???) Styropor geklebt. Das hält Zugluft ab. Wenn das Styropor schmutzig ist (Zugluft bringt auch Dreck mit sich), wird es einfach ausgewechselt.
#17
28.9.10, 23:53
Aquarius,

danke für deinen Kommentar.

Der Hinweis auf die Haustür ist natürlich auch super - leider hab ich nicht ganz verstanden, wo du Styropor angebracht hast.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen