Aus alten Pullovern kann man süße Dekokürbisse für den Herbst herstellen. Ein tolles Upcycling-Projekt, für das man in der Regel bereits alle Materialien zuhause hat.
9

Herbstdeko: Kürbisse aus alten Strickpullovern

Voriger TippNächster Tipp

Ich habe mich auf die Suche nach einer Herbstdeko gemacht, die schön und günstig ist. Die Materialien dafür sollte man zuhause haben. Dabei bin ich im Netz auf diese tolle Idee gestoßen.

Ihr braucht dafür

  • alte Strickpullover (in Herbstfarben)
  • Wollreste
  • 1 Stopfnadel
  • Schere
  • Füllmaterial aus alten (nicht auf dem Foto)
  • Äste und Strauchwerk mit Blättern (aus dem eigenen Garten oder aus einem Wald)

Anleitung

Zuerst schneidet ihr den oder die alten Pullover in Einzelteile (die Bauch- und Rückenteile sind für große Kürbisse und die Ärmel sind für kleine Kürbisse). Dabei kann es passieren, dass ihr drei offene Seiten habt.

Zunächst wird der Pulli in seine Einzelteile zerschnitten, also in die Bauch- und Rückenteile sowie die Ärmel.

Die schmale der drei Seiten näht ihr mit der Stopfnadel und den Wollresten zusammen. Dabei sollte der Stoff bzw. das Pulloverteil rechts auf rechts liegen.

Die schmale der 3 offenen Seiten näht ihr mit der Stopfnadel und den Wollresten zusammen. Dabei sollte der Stoff rechts auf rechts liegen.

Von den zwei verbleibenden Seiten näht ihr eine ebenfalls zusammen, allerdings mit größeren Stichen, damit man es dann anschließend gut zusammenziehen kann.

Eine der noch verbleibenden Seiten näht ihr ebenfalls zusammen. Setzt dafür große Stiche, damit ihr den Stoff danach zusammenziehen könnt.

Jetzt wird das Ganze umgedreht, sodass sich die zusammengezogene Seite innen befindet und die rechte Seite außen ist.

Im Anschluss wird der Stoff von rechts nach link gedreht, sodass sich die Nähe innen befinden.

Nun wird der „Kürbis" mit dem Füllmaterial gefüllt.

Nun wird der Kürbis mit dem Füllmaterial aus alten Kissen gefüllt. Verwende so viel, dass er eine schöne pralle Form hat.

Zuletzt wird die obere Kante des Pullovers nach außen geklappt und mit den Wollresten festgenäht und zusammengezogen. Beim Zusammenziehen steckt man in die Öffnung den Ast und das Strauchwerk mit den Blättern, so wird das ganze dann fixiert.

In die Dekokürbisse können herbstliche Zweige aus dem Garten gesteckt werden. So ergeben sie eine tolle Tischdeko.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Emojis einfĂźgen