Hier nun unsere Traumtorte, die Himmelstorte. Ohne Mehl, Low Carb, nur wenige Zutaten, kurze Zubereitungszeit und lecker!

Himmlische fruchtige Low-Carb-Torte

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
21×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Mein Liebster und ich stehen momentan sehr auf Low Carb, viele Standard-Torten-Rezepte sind uns zu süß, manchmal auch zu kompliziert.

Hier nun unsere Traumtorte: die Himmelstorte. Ohne Mehl, Low Carb, nur wenige Zutaten, kurze Zubereitungszeit und lecker!

Zutaten

Für den Teig

  • 140 g Nüsse (Haselnüsse oder Nussmischung, gerne auch Mandeln, gerne ungeschält)
  • 100 g Dattelsüße mit dem Nussmehl in einen Rührtopf geben
  • 1 TL Backpulver unterrühren
  • 2 Eier (eins in M, eins in L) 

Für die Füllung

  • 3 - 4 Bananen   
  • 3 TL Zitronensaft
  • 300 - 400 g Sauerkirschen direkt aus dem Eisfach nehmen*
  • 500 ml Traubensaft 
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver 

Für die Sahnedecke

  • 500 g Schlagsahne 
  • 1 Pck. Vanillinzucker    
  • 1 Pck. Sahnesteif              
  • Zimtpulver (pur) oder Kakaopulver

Zubereitung

  1. Teig: Nüsse (Haselnüsse oder Nussmischung, gerne auch Mandeln, gerne ungeschält) im Multi-Häcksler recht fein mahlen.
  2. Dattelsüße mit dem Nussmehl in einen Rührtopf geben, Backpulver unterrühren. Eier mit dem Handrührer unterrühren.
  3. Den sämigen Teig in die große Springform streichen (da der Teig klebrig und dünn ist, ist das etwas tricky). Einen Rand braucht der Boden nicht.
  4. auf Eco-Umluft und 170 °C stellen, den Boden 19 - 20 Minuten in der Springform backen.
  5. Füllung: Bananen  schälen und in dünne Scheiben schneiden,
  6. flächendeckend auf dem ausgekühlten Teigboden verteilen und mit Zitronensaft  bespritzen.
  7. 500 ml Traubensaft abmessen, eine halbe Tasse voll abnehmen und kalt mit Vanillepudding-Pulver  verrühren, Rest des Saftes in einem nicht zu kleinen Topf aufkochen (Zucker weglassen oder nach Belieben hinzufügen), vom Herd nehmen und den Vanillepudding unterrühren, kurz aufkochen, bis die Masse zu gelieren beginnt, dann die Kirschen unterheben.
  8. Die Masse in die Springform füllen und 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  9. Sahnedecke: Schlagsahne mit Vanillinzucker und evtl. 1 P Sahnesteif steif schlagen und mit dem dünnen, breite Garniermesser auf dem Kuchen verstreichen, anschließend in „Flocken“ garnieren und mit wenig Zimtpulver (pur) oder Kakaopulver durch ein Sieb bestreuen.
  10. Ca. 2 weitere Stunden im Kühlschrank kühlen.

* Als Alternative eignen sich frische entsteinte Sauerkirschen oder auch Stachelbeeren, gerne mit einigen Blaubeeren vermischt, dann am besten vorher pürieren!                                   

Am selben Tag schmeckt die Torte ausgezeichnet, am Folgetag schmeckt sie göttlich!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

10 Kommentare

#1
17.4.20, 12:49
@Son-ja, herzlich willkommen und viel Spaß hier auf Frag-Mutti! ?
Dein Rezept liest sich sehr lecker! Ich werde es bei meinen Lieblingstipps speichern, hoffentlich schaffe ich es bald einmal die Torte zu backen. 
#2
17.4.20, 12:56
geniales Rezept ... ich würde die Füllung eventuell etwas einheitlicher gestalten (Kirschen und Kirschsaft, evt auch ohne die Bananen) aber ich werde mich am Wochenende daran versuchen - allerdings mit der halben Menge in einer 18cm Springform (wir sind nur zu zweit) 
#3
17.4.20, 14:05
Das Rezept klingt gut - aber was ist Dattelsüße?
#4
17.4.20, 16:24
@Maeusel: Dattelsüße sind getrocknete und vermahlene Datteln (Dattelzucker).
#5
17.4.20, 16:31
@henrike: Danke für die Antwort! Kann man dafür die Datteln selbst mahlen? Oder geht das nicht gut?
#6
17.4.20, 16:51
@Maeusel: Ich habe bei Rapunzel nachgelesen, wie die Dattelsüße hergestellt wird. Ich denke schon, dass man sie selber malen kann, dafür müssen sie vorher getrocknet werden. Ich habe es aber selbst noch nicht ausprobiert. https://www.rapunzel.de/bio-produkt-dattelsuesse-hand-in-hand--1400190.html
1
#7
17.4.20, 18:15
@Agnetha:
Uns ist Kirschsaft zu süß, Traubensaft ist fruchtiger und ergänzt die Kirschfüllung wunderbar. Aber das ist, wie so oft, Geschmacksache.
Wenn keine Kinder mitessen, könnt ihr auch 50 ml Saft durch Portwein oder Cincano Orancio ersetzen - LEEECKER!
JA, die Bananen kann man auch weglassen, dann wirds noch fruchtiger.
2
#8
17.4.20, 18:19
Wir nehmen auch gern Kokosblütenzucker - halt eine gesunde leckere Alternative zu Rohrzucker. Birkenzucker ginge sicherlich auch.
1
#9
17.4.20, 22:57
@henrike: Vielen Dank für diesen Hinweis!
Komisch, daß ich davon noch nie etwas gehört habe.
#10
18.4.20, 00:28
@Maeusel: Ich habe mich auch neu darüber belesen :)

Rezept kommentieren

Emojis einf├╝gen