Diese leckere Kohlrabi Lasagne ist arm an Kohlenhydraten und kann somit bspw. auch bei Schwangerschaftsdiabetes gegessen werden.
3

Kohlrabi Lasagne (Low Carb)

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Bei Schwangerschaftsdiabetes reicht es in den meisten Fällen aus, die Ernährung umzustellen und auf Kohlenhydrate zu verzichten, um den Blutzuckerspiegel in den Griff zu bekommen. Nach der Geburt normalisiert sich der Blutzuckerspiegel meist relativ schnell. Aber keine oder kaum Kohlenhydrate zu essen ist nicht leicht. Hier ein tolles Rezept, das der ganzen Familie schmeckt und auch von der werdenden Mama gegessen werden kann.

Gerichte mit keinen oder kaum Kohlenhydraten sind nicht leicht zu finden. Meist sind Nudeln dabei oder Kartoffeln und die sollte man eher nicht essen. Natürlich kann man sich mit Gemüsesuppen aller Art gut durchschlagen. Aber die ganze Familie hat dann Suppen auch irgendwann mal satt. Da ist eine Kohlrabi-Lasagne eine willkommene Abwechslung.

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Kohlrabi
  • 2 Schalotten
  • 500 g Hackfleisch, gemischt oder Rind
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 1 EL Thymian (abgezupfte Blätter)
  • 1 TL Rosmarin (gehackt)
  • 1 TL Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g geriebenen Käse

Zubereitung

Die Kohlrabi schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser zehn Minuten vorkochen. Olivenöl in einem Bratentopf erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Die Zwiebel zugeben und mit andünsten. Dann Rosmarin, Thymian, Oregano und Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen. Die Tomaten und den Kräuterfrischkäse dazugeben. Die Sauce noch kurz kochen lassen. Ist sie zu dick, kann man etwas Gemüsebrühe dazugeben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zuerst eine Lage Kohlrabischeiben auf den Boden einer Auflaufform verteilen und dann abwechselnd eine Schicht Sauce und eine Schicht Kohlrabischeiben in die Form füllen. Oben mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180° (Umluft) 30 Minuten in den Backofen.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

24 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter