Hier kommt ein leckeres Rezept für einen Low Carb Biskuitteig. Probier's aus und überzeuge dich selbst!

Bester Low Carb Biskuitteig

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Hallo, an alle. Seit einiger Zeit suche ich nach einem guten Rezept zu einem Low Carb Biskuitteig, der gut schmeckt. Nun hab ich ein Rezept gefunden und es meiner Meinung nach verbessert. Ich hoffe, ihr seid genauso begeistert wie ich.

Viel Spaß beim nach Backen! ?

Zutaten

Biskuitteig:

  • 90 g Mandelmehl
  • 6 Eier
  • 170 g Xucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 4 EL heißes Wasser
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

  1. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen & im Kühlschrank bis zum nächsten Einsatz aufbewahren.
  2. Eigelb + Xucker + Salz + Vanille, so lange schlagen, bis die Masse weiß wird.
  3. Mandelmehl + Backpulver + Wasser zur Eigelbmasse dazu & unterrühren.
  4. Eiweiß vorsichtig unterheben.
  5. Teig in eine gefettete Kuchenform geben.
  6. Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 30 Minuten backen, unbedingt die Stäbchen Probe machen, da jeder Ofen anders tickt ^^.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

21 Kommentare

1
Werd ich einer Freundin empfehlen, die Low Carb macht.🙂
10.2.20, 12:12
2
Danke :*
Berichte doch bitte wie ihr der Kuchen gefällt & geschmeckt hat, denn sogar nicht low carb esser finden den klasse & merken keinen Unterschied ^^
10.2.20, 15:24
3
@PrinzessinDumba: Mach ich, wenn ich was weiß.😉
10.2.20, 20:38
4
Ich habe das geschlagene Eiweiß noch nie zwischendurch im Kühlschrank gelagert. Trotzdem sind alle Kuchen immer gut geworden.
20.2.20, 07:01
5
😒  Dem Cholesterinspiegel verhelfen die Eier zur Höchstform.  Ein Biscuit ohne Eier würde mich begeistern.
20.2.20, 08:53
6
@Giordana: Hallo! Dass Eier alleine einen negativen Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben ist ein mittlerweile revidierter Mythos. Die Gesellschaft fuer Ernaehrung (DGE) hat beispielsweise 2017 den Ratschlag ueber Eier aus dem Regelsatz fuer gesunde Ernaehrung gestrichen. Geh mal bei der DGE oder auch bei der deutschen Herzstiftung nach Eiern und Cholesterin schauen. LG!
20.2.20, 11:35
7
Hallo :)
an alle die sehr skeptisch gegenüber diesem rezept sind --> ich verstehe euch.
Doch probieren geht über studieren, oder so ähnlich ;)
Auch weiß ich, dass der kuchen auf dem Bild wenig hübsch aussieht ^^
Das liegt aber daran, dass ich ihn zu früh aus dem Ofen geholt habe & er dadurch zusammengefallen ist, hat aber trotzdem sehr gut geschmeckt ;)
Der Kuchen schmeckt wirklich wie ein normaler Biskuitboden, ohne bitter durch die Mandeln zu sein oder zu sehr nach ei zu schmecken.
Ich freu mich, wenn ihr ihn mal nachbacken würdet & ich euch dadurch überzeugen kann :)
Wünsche euch noch einen schönen Tag ;)
20.2.20, 14:39
8
Finde das Rezept von den Zutaten her richtig gut. Wird in Kürze ausprobiert, denn die Low-Carb-Ernährung hat was.
Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, es wurde bereits von "orgafrau" ebenfalls angesprochen, das ist der Punkt 1., der für Unklarheit und Rätsel sorgt. Die Kühlschrankarie, sie sorgt für ein unverständliches Durcheinander.
Dennoch, grundsätzlich eine letztendlich gute Anregung.

inka07-199
20.2.20, 15:21
9
Ich versuche mit Low-Carb-Ernährung abzunehmen und bin gerade als Kuchen-Fan immer sehr dankbar für alle Low-Carb-Backrezepte. 

Aber mal etwas Allgemeines:
Das hier immer gemeckert werden muss, bevor man die Rezepte ausprobiert hat, geht mir ziemlich auf die Nerven. 
Wenn man sich hier die Kommentare durchliest, könnte man meinen, dass Einige hier nur darauf warten, dass jemand ein Rezept oder einen Tipp einstellt, damit man direkt wie eine Hyäne darüber herfallen kann. Hat irgendwie was von Stutenbissigkeit.

Ich finde das sehr schade, denn so verschreckt man potentielle Tipp-Geberinnen und Geber! 
20.2.20, 15:50
10
"zollo" schließe mich Deinen Ausführungen vollends an, denn ich sehe es oft in gleicher Weise.
Fazit: Es wirkt nicht ermutigend, nein es ist entmutigend, und sehr schade, um der Sache willen.
Man spürt dann keine Lust mehr, um gute und brauchbare Ideen zu liefern. Diesbezüglich habe ich auch schon Erfahrungen hingenommen. Es ist ja letztendlich auch nicht der Sinn, wofür dieses Portal eingerichtet ist. 
Im Prinzip, mehr Anerkennung, positives Echo und Ähnliches, anstatt Frustabbau bei Personen, die es nicht verdient haben.
Übrigens viel Erfolg wünsche ich Dir bei der Gewichtsreduzierung, wozu ich Dir, so Interesse besteht, gern ein paar Tipps vermitteln kann.

inka07-199

inka07-199
20.2.20, 20:08
11
Ich schließe mich Zollo an. Mich nervt das auch. Ich gucke mir gerne die Frag-Mutti-Tipps an und finde einige davon auch nicht gut, aber wenn sie mir nicht gefallen, dann muss ich sie schließlich auch nicht nachmachen, ich ignoriere sie einfach. 
20.2.20, 20:10
12
Hallo Kikikatze,

genau, das ist der richtige und auch kluge Weg - sich neutral zurücknehmen, so man anderer Auffassung ist..
Das Leben kann nämlich auch richtig schön sein, wenn man freundlich und nett miteinander  Umgang pflegt. Es gibt da übrigens ein (oder mehrere) Sprichwörter: "Der Ton macht die Musik", nur als Beispiel.

inka07-199
20.2.20, 20:18
13
@inka07-199: Hallo inka07-199, vielen Dank für Dein Angebot. Bin natürlich für jeden Abnehm-Tipp dankbar. Ich mache eine Intervallfasten-Diät 5:2, manchmal auch mit einem dritten 800 Kcal.-Tag. 
An den "normalen Tagen" esse ich auch schon mal ein Frühstück mit Brot oder Brötchen, ansonsten versuche ich so gut es geht immer Low-Carb zu essen. Klappt bis auf wenige Ausnahmen super!! 
20.2.20, 20:56
14
Ich werde den Kuchen probieren und dann kann man ja seine Meinung teilen. Bin weiterhin über jeden Tipp dankbar. Man darf auch nicht vergessen, dass man Low Carb backt und kocht. Das kann dann nicht zu 100% mit dem Original übereinstimmen. Wenn man sich für diese Ernährungsform entschieden hat, sollte man sich darüber im klaren sein.
Also danke für das Rezept es wird nachgebacken. :-)
21.2.20, 12:29
15
@inka07-199

Genauso sehe ich das auch, und das war auch immer mein Lebensmotto. Ein freundlicher respektvoller Umgang miteinander macht das Leben wirklich viel schöner und einfacher. Es kommt so viel von den anderen Menschen zurück die man freundlich behandelt 😀
21.2.20, 13:07
16
An: "Zollo"
Ich würde gerne auf Deinen Wunsch des Abnehmens eingehen, gar keine Frage, doch es wäre geschickter, so ich Dir auf eine persönliche mail-Adresse antworte, so kann man sich individueller schreiben. Für einen schnellen Erfolg habe ich Dir dann direkt zwei Beginn-Mitteilungen zu geben.
Oder melde Dich über die hier bestehende Korrespondenzeinrichtung, die man ja auch wahrnehmen kann.
Na dann freue ich mich.

Es grüßt
inka07-199
21.2.20, 17:24
17
Für Kikikatze.
Wenn sich mit der Zeit die Menschen, die unsere Lebenseinstellung teilen vermehren, dann bestehen gute Aussichten für Frieden, Freundlichkeit, Rücksicht, Nachsicht, und so manches mehr in diese Richtung, was für einwandfreie Harmonie sorgt, auch bestes Verstehen.
Genau das ist es, was auf Erden wichtig ist, die wahren menschlichen Werte ausmacht.
Ein schönes und angenehmes bevorstehendes Wochenende, das wünscht

inak07-199
21.2.20, 17:33
18
Genauso sollte es sein 😃. Ich wünsche auch ein schönes und erholsames Wochenende.
21.2.20, 20:01
19
Hallo "zollo",

leider hast Du Dich auf mein Angebot nicht wieder gemeldet, denn ich möchte mich mit meinen Tipps, ja teils auch Erfahrungen hier nicht der übrigen Teilnehmerschar aussetzen, was Du gewiss verstehst. 
Deshalb von eigentlich drei helfenden Hinweisen, hier der erste, da Du ja hin und wieder auch gerne eine Scheibe Brot isst:
LOGI-Brot:
150 g Magerquark, 4 Eier, 50 g Mandeln (gemahlen), 50 g Leinsamen (geschrotet), 2 EL Weizenkleie, 1 EL Dinkelmehl/od. ähnl., 5 g Natron, 1 TL Kümmel, gemahlen, 1 TL Fenchelsamen, gemahlen, 1 TL Koriander, gemahlen (bei den Gewürzen kannst Du auch eine Mischung kaufen, das ist einfacher, eben als Brotgewürz), 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 Blatt Backpapier für eine Kastenform ca. 21/23 cm Länge.
Den Backofen auf rd. 150 Grad vorheizen u. die Temperatur 15 Min. halten, dann das Brot in den Ofen geben.
Zubereitung: Quark u. Eier verrühren, Mandeln, Leinsamen, Weizenkleie, Mehl, Natron, Salz und alle Gewürze mischen und unterrühren. Den Teig 5 Min. ruhen lassen.
Dann in die mit Backpapier ausgelegte Form geben und glatt streichen. 
In dem vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, 40 Min backen. Vorsichtshalber Stäbchenprobe machen. Im warmen, nicht heißen, Zustand das Brot vorsichtig aus der Form heben, auskühlen lassen. Es sollten sich ungefähr 20 Scheiben Brot ergeben, somit hätte dann jede Scheibe 60 kcal.
Wünsche Dir einen guten Erfolg.
Hätte, wie angekündigt noch zwei weitere Tipps, die Dir in jedem Fall einen schnellen und motivierenden Einstieg ermöglichen, auch wenn sie nicht unbedingt vollends dem low-carb-Prinzip entsprechen.
Es grüßt

inka07-199
25.2.20, 17:54
20
👍Biskuit nur noch so!!!! Wir lieben ihn Vielen Dank für das tolle Rezept
30.4.20, 11:32
21
Liebe PrinzessinDumba, Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Wegen Schwangerschaftsdiabetes habe ich lange recherchiert und nach Alternativen für Kuchen gesucht. Den low carb Biskuit Boden habe ich diese Tage gebacken und mit einer Frischkäse-Erdbeercreme bestrichen.  Es hat mir und auch meiner Familie wirklich hervorragend geschmeckt. Schade, dass du hier ein paar negative Kommentare geerntet hast. Das finde ich ziemlich unverständlich. Der Boden war schnell und einfach gemacht - werde mir das Rezept auf alle Fälle merken und wieder backen. Danke ? 
3.5.20, 14:50

Rezept kommentieren

Emojis einfĂźgen