Hirsesuppe

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute Mittag habe ich zum ersten Mal Hirsesuppe gekocht und war angenehm überrascht vom tollen Geschmack der Suppe. Da Hirse auch sehr gesund ist, will ich mein Rezept an euch weitergeben. Die Angaben sind nur Circa-Werte.

Also: Ca. 10cm von einer Lauchstange (nur weißen Teil) fein schneiden, 2 Knoblauchzehen, geschält und halbiert dazugeben und das Ganze in Öl andünsten. Dann ca. 150g Goldhirse und einen Gemüsebrühewürfel zugeben und dies kurz mitrösten, nun mit ca. 1 Liter kochendem Wasser auffüllen und die Hirsesuppe ca. 30 Minuten köcheln lassen. Schließlich mit Magermilch bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen, noch einmal aufkochen lassen und am Schluss die Suppe salzen (Maggi?) und fein gewiegten Schnittlauch in die Suppe geben. Wir haben Butterbrote dazu gegessen.

Abends war der Rest der Suppe im Kühschrank dann so eingedickt, dass wir ihn - wieder erwärmt und mit frischer Petersilie bestreut - als leckere Beilage gegessen haben.

Von
Eingestellt am

31 Kommentare


2
#1
7.8.09, 17:07
So mögen wir die Hirse am liebsten:
Hirse garen, 1 Becher Schmand, warmer Blattspinat

Geht schnell und meine Kinder schmeißen sich dafür weg!
2
#2
9.1.13, 08:05
@ Ela1971 : Wie gut, dass Du Schmand erwähnst. - lächel -

Wollte gerade schreiben, dass diese Suppe sicherlich lecker schmeckt ich aber keine Magermilch mag.

Schooon lese ich hier eine Variante!!! - freuuu -
1
#3
9.1.13, 08:19
andere Variante: mit Tomatensaft oder pürierten Tomaten und Brühe aufgießen :-))
1
#4
9.1.13, 08:23
@ Lichtfeder : Boooooah LEEEEECKER!!!
1
#5 Dora
9.1.13, 08:50
Meine Mutti hat mir immer erzählt, dass es in ihrer Kindheit (in Oberschlesien) viel Hirsebrei gab und sie als Kinder das nicht sonderlich gemocht haben. Deshalb kam das natürlich bei uns nicht auf den Tisch und zu Ostzeiten gabs auch keine Hirse zu kaufen.

Nun werde ich das mal ausprobieren und an meine Mutti denken.
Früher hat man aber auch ganz anders gekocht.
#6
9.1.13, 08:52
Bin erstaunt, dass hier überhaupt jemand weiß, Was Hirse ist. Wir haben früher in meiner Heimat (Tschechei) mindestens einmal in der Woche Hirse gegessen, weil das so gesund ist. Allerdings nicht als Suppe, sondern etwa wie sehr dicker Brei mit ausgelassenem Speck.
Bei meinen Bekannten bin ich bisher nur auf totales Unverständnis gestoßen. Es würde mich interessieren, wie du auf Hirse überhaupt kommst. Und danke für das Rezept.
#7
9.1.13, 08:56
Ela1971 den Blattspinat als Beilage oder
untermischen ?
#8 Dora
9.1.13, 09:01
@amarantis: genau, als Brei gab es das auch bei meinen Großeltern auch.
Dann gabs noch so eine dicke süßliche Soße mit Pfefferkuchen und Rosinen. Die hat meine Mutti für uns auch gekocht an Weihnachten mit Weißwürsten. Das war für mich ein "Greul". Nicht die Weißwürste - nur die Soße.
#9
9.1.13, 09:27
@amarantis,

seit einigen Jahren bin ich auch auf die Hirse gekommen, gibt es meist 1 x wtl. als Gemüse-Hirse-Topf mit allerlei Gemüse oder auch süße Varianten,

das war vorher aber in meiner Familie nicht usus, liegt sicher an regionalen Gewohnheiten und daran das die Hirse u.a. in den letzten Jahren erst wieder zu Ehren kommt.

Zu Hirse passt fast alles an Obst und Gemüse .... immer ein Genuss!
1
#10
9.1.13, 09:40
guten morgen. wiedermal ein ganz tolles rezept. da werden erinnerungen an meine kindheit wach. von diesen "einfachen", aber leckeren rezepten lebt diese seite.
aber eine frage habe ich als hausmann: was ist bitte "fein gewiegter schnittlauch"? meinst du vielleicht, in dünne röllchen geschnittenen schnittlauch?
aber nochmals, danke für den tollen, schmackhaften tipp.
grüsse von berthold aus dem saarland
p.s. ein stück tafelspitz müsste doch auch dazupassen
1
#11
9.1.13, 11:19
Auch ich kann nur von Hirse schwaermen nur tue ich manchmal kleine Sternchen aus PASTA am Ende mitkochen und immer mit rohem OLIVENOEL betraeufeln,meine Aertztin meint das wuerde die Leber entgiften,je einfacher man die gekochte Hirse isst um so besser tut es unserem Koerper
2
#12
9.1.13, 12:38
So koche ich Polenta (Poluckes) , also mit Maisgrieß.
-9
#13 Oma_Duck
9.1.13, 14:31
@Paradiso: Die Leber hat die Aufgabe, den Körper zu entgiften. Sobald sie selbst entgiftet werden muss, hat man ein ernstes Problem - welches kaum durch Hirsebrei gelöst werden kann.

Hirse kennt jeder, der schon mal einen Hirsekolben im Wellensittichkäfig gesehen hat. Für die menschliche Ernährung ist sie zwar geeignet, aber andere Getreidesorten haben ihr den Rang abgelaufen - nicht zu Unrecht, wie ich meine.
Meines Erachtens ist Hirse ein typisches Nischenprodukt in der Naturkost-Szene. Nichts gegen zu sagen, aber m.E. etwas überbewertet.
6
#14
9.1.13, 15:09
Hirse ist absolut kein Naturkost-Nischenprodukt, denn diejenigen, die sich wegen Klebereiweißunverträglichkeit (Zöliakie/Sprue) glutenfrei ernähren müssen, wissen Hirse zu schätzen.

Hirse ist ein sehr vielfältiges Getreide und nicht bloß Vogelfutter.
#15 Oma_Duck
9.1.13, 15:15
@wattebällchen: Richtig, an diese armen Leute habe ich nicht gedacht.
Im übrigen habe ich meine Meinung gesagt, und Du Deine. Es wird seine Gründe haben, warum in den "normalen" Kaufhallen die sog. Goldhirse nicht anzutreffen ist, es sei denn, sie haben eine Reformkostecke. Für die übergroße Mehrheit ist Hirse ein quasi nicht vorhandenes Produkt. Kann man bedauern, aber isso!
4
#16 Gaikana
10.1.13, 00:26
Oh Oma Duck, wenn wir dich nicht hätten, käme die Hirse jetzt völlig freudig auf den Tisch und womöglich hätte es auch noch geschmeckt. Ohne Grund nur so
6
#17
10.1.13, 00:43
Goldhirse hab ich auch vor einem Jahr (erstmals als Reis-Ersatz) verarbeitet. Ich sollte auf stärkehaltige Beilagen und Süßes verzichten, weil meine Bauchspeicheldrüse immer wieder scherzte. Koche die Hirse im Wasse mit einem Brühwürfel weich und mische später separat geschmortes Gemüse (z. B. Pfifferlinge mit Zwiebel) unter. Hab dann einen bekömmlichen Risotto-Ersatz.
3
#18
10.1.13, 09:45
Miglio d'oro,finde diese Mischung besonders gut da man auch beim taeglichen Essen oefters Abwechslung braucht,natuerlich meiner Einstellung nach.
Guten Willen braucht man in der Kueche so wissen wir auch was uns am Besten schmeckt.
-2
#19 Oma_Duck
10.1.13, 14:54
@Gaikana #16: Versteh ich nicht, aber egal. Stimmt meine Aussage etwa nicht? Sollte ich besser geschrieben haben: "Die Hirse ist in den meisten Haushalten ein unverzichtbarer Bestandteil des Speiseplans"?
Da hätte sich aber meine Tastatur gesträubt!
4
#20 Gaikana
11.1.13, 04:55
@Oma_Duck: Einfach mal nicht schreiben, wenn es nur Kritik oder Besserwisserei ist, dann sträubt sich auch nichts, weder bei der Feder noch beim Leser
2
#21
11.1.13, 07:15
@Gaikana: hallo, so ist das nunmal. wenn mir was nicht "schmeckt", muss leider in die tastatur gehämmert werden. die hinweise von oma_duck sind medizinisch gesehen richtig, aber so richtig schädlich ist die hirse ja nun wirklich nicht, dass man gleich warnen muss. ich bin schon seit jahren dabei; aber es gibt menschen, die jeden guten tipp zerhacken müssen, anstatt die tastatur schweigen zu lassen. sicher gibt es immer tipp´s die der diskusion würdig sind; aber um einen hirse-eintopf-brei! ich weiss nicht. passende vorschläge über veränderungen der zubereitung sind immer willkommen, und zeugen davon, dass bei den lesern interesse besteht. und diese zusatz-tipp´s finde ich auch sehr gut und müssen sein. aber wie du schon geschrieben hast, alles andere gehört nicht unbedingt dazu. meine meinung ist: vorm hacken in die tastatur, gehirn einschalten. natürlich hat jeder das recht, auf freie meinungsäusserung, keine frage, aber manchmal nervt das schon sehr. ich bin immer auf der suche nach tipp´s die mich interessieren, da diskutiere ich gerne mit, bei den anderen schweigt meine tastatur.
und nun weiter ihr leute, her mit den tipp´s.
gruss aus dem saarland
-2
#22 Oma_Duck
11.1.13, 13:49
@Gaikana:
Also gut, ich ergebe mich.

Mein letztgültiges Statement: "Die Hirse ist aus den meisten deutschen Haushalten nicht wegzudenken. Sie hat in letzter Zeit einen beispielhaften Siegeszug angetreten, und fast jedemann leckt sich die Finger nach schmackhaften Hirsegerichten."

So besser?

Einfach mal Gegenargumente bringen, wenn Du einer Meinung nicht zustimmst. In diesem Fall war es ja nicht einmal eine Meinung, sondern einfach nur eine Tatsachenfeststellung. Die ich oben wunschgemäß korrigiert habe (feix).

# 21 saarbmw1921: Medizinisch? Schädlich? Wo liest Du das bei mir? Ich seh nix!
Natürlich kann freie Meinungsäußerung nerven, was meinst Du, wie oft ich hier genervt bin. Aber ein Diskussionsforum ist keine Kuschelecke, man spricht ja nicht umsonst von "Streitgespräch".
2
#23 Gaikana
11.1.13, 16:31
Das hier ist kein Forum um Streitgespräche zu führen und Leute, die immer das letzte Wort haben und immer alles besser zu wissen glauben geh einem schlichtweg auf die Nerven. Es gibt keine Pflicht hier alles zu hinterfragen - öffentlich. Es sind Tipps und das Wort beinhaltet, dass es keine Tatsachen sein müssen sondern individuell erfahrenes und erlebtes, erlerntes und erfundenes und für sich selbst nützliches weiterzugeben, an die die es aufnehmen wollen. Mehr nicht. Es fällt auf, dass sich hier 3 oder 4 Leute tummeln, die glauben sie müssen die Menschheit belehren. Mal geht das ja noch an einem Vorbei, aber ich wünsche mir für das neue Jahr etwas mehr Distanz bei der Kritik
3
#24 Gaikana
11.1.13, 16:38
@saarbmw1921: ich liebe dieses Forum und meine stehende Redewendung ist "bei frag Mutti hab ich gelesen" meine Kids lachen schon, wenn sie meine Mail bekommen. Ich bin 61 Jahre und trozdem find ich hier immer wieder Anregungen oder längst vergessenes. Schön, wenn es dazu Ergänzungen oder auch mal ne Warnung gibt. Leider fehlt da manchen Leuten das Feeling, es auf nette Weise unterzubringen. Find ich schade und ab und zu platzt mir der Kragen, wie hier, wo es um ein Rezept für Hirsesuppe geht an der absolut nichts auszusetzen ist.
2
#25 Dora
11.1.13, 17:09
@Gaikana: volle Zustimmung zu deinen beiden Kommentaren.

Auch ich gebe die Tipps von hier oft an meine Kinder weiter und die lachen auch schon, finden es aber gut.
Wir sind fast ein Alter. Ich habe hier schon sehr viel gelernt und übernommen und bin froh, dass es "Frag Mutti" gibt.
#26 Gaikana
11.1.13, 18:04
schöööööööööööööööööööööööön
#27 Dora
11.1.13, 18:06
@Gaikana: schöööööööööööönes Wochenende!
3
#28
11.1.13, 18:39
Finde es schoen wenn viele Menschen gerne discutieren das ist doch ein wahres lebenszeichen,ich versuche immer mich in die Lage anderer menschen zu setzen und versuche die Einstellungen sowie das darueber denken der Menschen irgendwie zu akzeptieren.Wir koennen doch nicht alle gleich denken oder uns ueber Hirse so herrlich unterhalten,es gibt doch keinen Streit sind nur menschliche Aeuserungen,waere schrecklich wenn alle gleich denken wuerden und niemand seine Meinung mehr hervorbringt
#29
11.1.13, 19:33
Zitat: Die glauben, sie müssen die Menschheit belehren

@ Gaikana > schließt Du hier von Dir selbst aus, auf andere? Es wäre schön, wenn Du zur Hirse allgemein, etwas beizutragen hättest und gefühlsmäßige Diskrepanzen woanders diskutierst.
2
#30 Ribbit
11.1.13, 23:34
Gaikana - ich kann dir nur voll und ganz zustimmen.

Klar, wenn OmaDuck meint, das wär nur n Nischenprodukt für Körnerfresser, mei... dann wirds schon so sein... (hüstel)

So, zum Thema: Hirse schmeckt auch gut als morgendlicher Brei, nur mit Wasser gekocht/etwas quellen lassen, nach Geschmack Rosinen rein, oder Apfelstückchen mitgaren lassen. Etwas Ahornsirup drüber - schmeckt sehr gut und ist was Warmes (offensichtlich :-D )

Mir hängt grade das ewige morgendliche Honig-/Marmeladebrot zum Hals raus. Da ist ein warmer Hirse- oder Haferflockenbrei ne schöne Abwechslung.
#31
12.1.13, 11:00
Hallo,Gaikana,auch ich esse Hirsenreis gerne am Morgen ueberhaupt im Winter,wechsle oft ab mit Haferflockenbrei.Tue auch einen Apfel rein klein geschnitten,manchmal Rosinen und Nusskerne.
Mir hat das die Aertztin empfohlen ,2 mal in der Woche auch ein hartgekochtes Ei danach zu essen aber dann einen grossen Spaziergang zu unternehmen oder radeln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen