Wusstest du schon, dass Holunderblütenöl hervorragend schmeckt und auch noch ganz einfach herzustellen ist? So schnell geht es.

Holunderblütenöl herstellen

17×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Die Holunderblütendolden kann man ab Mai bis Ende Juli sammeln. Das sollte man am besten an trockenen Tagen machen. Waschen ist auch nicht nötig, es reicht, wenn man sie leicht abklopft, um Insekten zu entfernen.

Aus den Dolden lassen sich vielerlei leckere Dinge herstellen. Dieses Jahr habe ich mal das Holunderblütenöl ausprobiert, es eignet sich hervorragend für Blätterteig oder Fischgericht sowie zu Salat. 

Zutaten

  • 10 Holunderblütendolden
  • 250 ml Traubenkernöl oder alternativ Raps- Olivenöl

 Zubereitung

  1. Die Dolden entstielen, gut abklopfen und in ein großes Weckglas geben. 
  2. Bis oben hin mit Öl auffüllen, sodass alle Dolden gut damit bedeckt sind. 
  3. An einem kühlen und dunklen Ort etwa 2-3 Wochen ziehen lassen, danach abseihen und in eine desinfizierte Flasche füllen.
Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
14.6.17, 20:24
Hört sich gut an, aber wonach schmecken die Blüten? Ich habe damit keine Erfahrung. Das Traubenkernöl hat einen leicht fruchtigen Geschmack, stelle es mir gut vor in dieser Mischung, wenn es den Geschmack nicht zu sehr beeinflusst.
6
#2
14.6.17, 20:35
Ich lege die Blüten in einen milden Essig, der ganz hervorragend zu allen Sommer- und Blattsalaten passt.
Wonach schmecken die Blüten? Mir fällt kein Vergleich ein, der Geschmack ist total typisch für nur diese Pflanze.
Manchmal mache ich "Hollerküchlein" , ein Rezept von meiner ungarische Freundin.
Man macht einen etwas flüssigeren Pfannkuchenteig und tunkt die sauberen Dolden hinein. Dann werden sie in reichlich heißem Fett ausgebacken, kurz abtropfen lassen und mit Puderzucker bestaubt Fantastisch!
2
#3
14.6.17, 20:43
@superwoman neu: 
Ich muss das ausprobieren. Holunderblütengelee und -likör mag ich sehr gerne, stehe grundsätzlich auf Cassis und sämtliches Beerenzeugs und diese ausgebackenen Pfannkuchen habe ich schon seit 10 Jahren im Kopf. Jetzt bekomme ich sie aber im wahrsten Sinne des Wortes endlich mal gebacken! 😂
2
#4
14.6.17, 22:45
@superwoman neu: Ahhhhh 😋 Hollerküchlein ein Traum!!! Man kann auch einen Bierteig machen, schmeckt aber auch mit normalen dick angerührten Pfannkuchenteig auch prima mmmhhh.  Essig ist auch eine gute Sache!


@ xldeluxe_reloaded: sehr schwer zu sagen, angenehm süß,aber wenn du den Geschmack von dem Gelee kennst, dann weißt du ja in etwa wie. 
2
#5
15.6.17, 13:09
@xldeluxe_reloaded: Holunderblüten schmecken wie Hugo, oder umgekehrt. Jedenfalls wird der mit Holunderblütensirup gemacht. Sehr, sehr lecker. 
1
#6
16.6.17, 13:59
Ich kenne bisher Holundersekt, Holundersirup und Holundergelee . alles sehr lecker!
Holunderöl kenne ich noch nicht, aber weil es hier gerade so viele Blüten gibt, werde ich dieses Rezept auch mal ausprobieren.
Danke dafür!
Den Geschmack würde ich vor allem erfrischend nennen.
#7
30.6.17, 09:06
@Maeusel: Hallo und guten Morgen.
Zu meinen guten Bekannten, leider schon auf Wolke sieben, zählte unser Ferlacher Büchsenmacher in Österreich.
An sich schon ein Original meinte er einmal  < ernsthaft >  " Jedermann müsse den Hut ziehen, wenn an einem Hollerbusch vorbei gegangen wird...!
Ich habe unzählige Rezepte von ihm und ganz speziell vom Holunder.
Das geht ja wirklich von den Pfannkuchen bis zu den Beeren.
Leider geht viel Wissen verloren und ich habe immer gut zugehört bzw. aufgeschrieben, egal in welchem Land und zu welcher Gelegenheit.
Mein handschriftliches Rezeptbüchlein beinhaltet einen wahren Schatz und darf abgeschrieben werden. ( mal mußte ich hinterher telefonieren, weil es jemand eingesteckt hat )
Vererbt wird es mal der Tochter, aber mittlerweile kann ich von ihr noch etwas lernen.
Das Oel wird sicherlich in Bälde angesetzt.
Danke für den Tipp und recht schönen Tag allemiteinander.
1
#8
30.6.17, 14:00
Leider ist bei uns die Zeit der Hollunderblüte schon vorbei. Wer noch
Hollunderblüten sammeln will sollte wenn er Blüten entdeckt schnell
zugreifen.

Ich habe die Anregung gespeichert und werde das Öl im nächsten Jahr sicher ausprobieren.

@cahumi: Ich hätte Interesse an Deinen Rezepten, vielleicht kannst Du ja mal welche mit uns teilen. Werde mich auch freuen wenn Du mich per PN anschreibst.

Wünsche allen ein schönes WE
#9
30.6.17, 16:10
Ich liebe Holunderblüten, mache jedes Jahr Gelee (dieses Jahr 24 Gläser 😋) -somit möchte ich nächstes Jahr auch gerne das Öl oder auch den Essig ausprobieren.
Wie "desinfiziert" ihr aber die Flaschen ?
Gibt es da ein spezielles Mittel ev. aus der Apotheke ?
Meine Geleegläser spüle ich alleine in der Geschirrspülmaschine - anschließend in 1 oder 2 wirklich großen (!) Töpfen nur mit kochendem Wasser. dann auf einem sauberen Baumwolltuch mit Öffnung nach unten austrocknen lassen.
Kann man noch etwas tun ?
Würde mich über Tipps freuen 😄
#10
30.6.17, 17:31
Vor 4 Wochen hätte ich den Tipp prima gefunden. Jetzt heißt es bis nächstes Jahr warten. Für Rezepte mit Holunderbeeren wäre ich dankbar.
#11
30.6.17, 21:12
@chrima2: Also ich maxhe es genauso, spülen in der Spülmaschine und dann wenn die Gläser gebraucht werden nochmal mit klarem, kochendem Wasser.
Bei meinen Sirupflaschen habe ich es genauso gemacht. Bisher erfolgreich.
#12
30.6.17, 22:03
@waage191045: Hallo und vielen Dank :-)
Dann bin ich beruhigt.
Wir haben auch einen Kirschbaum, davon habe ich aus einem guten Erntejahr noch Gläser, die jetzt 4 Jahre alt sind. Können wir also beruhig essen :-)
1
#13
30.6.17, 22:27
@chrima2: Dürfte kein Problem sein, außer die Marmelade würde schimmeln. Ich habe kürzlich noch eine Zwetschgenmarmelade entdeckt, hatte sie aus versehen nach hinten geschoben,
die war 8 Jahre alt, Der Geschmack war nicht verändert und auch die Konsistens war wie immer.
Also keine Sorge die könnt ihr euch ruhig noch schmecken lassen. :-)
#14
2.7.17, 13:40
@waage191045: Vielen Dank -super !!
Da bin ich wirklich froh !! Wir sind nur 2 Personen und essen nicht nur Gelee oder Marmelade.
Aber verschimmelt ist noch garnichts - also eßbar.
Hast mir echt geholfen 👍
#15
9.7.17, 12:15
Also Holler Essig( in  vielen Regionen hier in Österreich wird der Holunder "Holler" genannt)   habe ich schon mal gemacht und wie  "superwomen neu" schon schreibt er passt hervorragend zu Sommersalaten. Aber Holler ist nicht nur kulinarisch vielseitig sondern auch  in der Hausapotheke ist sein Stellenwert sehr groß daher auch wie von "cahumi" erwähnt hat der Ausspruch ..... das man vorm Holler den Hut ziehen soll" durchaus seine Berechtigung. Ich setze zB. immer Blüten mit Korn an und lasse diese in einem passenden Glas für 10 Tage auf der Fensterbank stehen. Danach abseihen und in eine saubere sterilisierte Flasche füllen.
Falls man in der kalten Jahreszeit einen grippalen Infekt einfängt tut man ca. 2 cl. von dem Hollerschnaps in eine große Tasse Tee. Das bringt einen ganz schön zum Schwitzen. Wer es nicht alkoholisch mag der kann Holler Blüten auch trocknen und daraus einen Tee machen..
1 El. Holler Blüten mit 250ml kochendem Wasser übergießen und 8 Minuten ziehen lassen ,
eventuell mit etwas Honig süßen.
Noch ein Wort zum Flaschen - Gläser desinfizieren bzw. sterilisieren, Ich reinige die Flaschen oder Gläser sehr gründlich mit üblichen Spülmittel ( Gläser kommen in den Geschirrspüler) spüle sie sehr gut mit klarem Wasser aus und lege sie dann auf den Rost im kalten Backofen diesen schalte ich dann auf 100° ein . wenn die Temperatur erreicht ist lasse die Flaschen 10 Minuten darin sterilisieren. Ich lasse die Flaschen dann so lange darin bis ich sie mit der bloßen Hand rausnehmen kann. Zurückgebliebenes Wasser ist da natürlich verdampft.  

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen