Holzkohlegrill sicher, schnell und ohne Chemie anzünden

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Holzkohle, auch Holzkohlebriketts werden am sichersten und schnellsten mit einem Heißluftfön aus Vatis Hobbywerkstatt oder vom Baumarkt angezündet.

Haarfön funktionirt nicht! --> zu geringe Hitze.

Mit dem Heißluftfön in der höchsten Stufe einfach unten in das Kohlehäufchen blasen und abwarten.

!! Wichtig !! --> Keine Anzündhilfen, wie Zündflüssigkeit, Zündwürfel, Spiritus oder Ähnliches verwenden!
--> Die heiße Luft des Föns alleine reicht aus.

Je nach Leistung des Föns entstehen nach 30-40 Sekunden die ersten Funken.

Nach maximal 3-4 Minuten ist die Glut soweit fortgeschritten, dass der Fön bereits beiseite gelegt werden kann.

(Vorsicht Brandgefahr --> Der Fön ist noch sehr heiß!)

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
18.8.06, 19:37
so machen wir es auch
#2 NanEnia
19.8.06, 13:29
Kann man aber auch gut mit Schnecken töten.

Ok, tut mir leid.
Aber so hat mein Vater es auch schon gemacht, also den Grill angezündet.
#3 Nörgel
22.8.06, 14:32
Bin begeistert! Werde ich (wenn es mal irgendwann wieder aufhört zu regnen) gleich ausprobieren!
#4 los grillos
25.8.06, 20:16
naja ich bin immer noch für die methode erst ein kleines holzfeuerchen machen und dann die kohlen stück für stück draufwerfen funktioniert mindestens genauso gut kostet keinen strom dauert aber auch länger, wobei das ja das schöne am grillen ist
#5 Klaus
30.8.06, 14:16
Ich benutze eine Lötlampe,und anschließend den Fön, super
#6
6.9.06, 23:29
@ Markus
Dass ein normaler Fön nicht reicht,dürfte wohl jedem klar sein...
#7
7.9.06, 08:43
Nicht jeder ist so superschlau wie Du!
#8 Ben
15.9.06, 00:42
In diesem sinne...first kill, than grill
#9 Mr. X
13.2.07, 13:25
cool finde ich auch so...man hört dann wie die Nachtschnecken sterben(wenn welche dran sind)!!!!!!!!!!!]:-)
#10 Jens
27.3.07, 23:57
in zeiten des klimawandels energietechnisch gesehen sicherlich sinvoll,da so ein fön weit über 2000watt. hat.altpapier sollte es auch tun!!!
#11
3.4.07, 18:28
was mach ich wenn ich keinen stromanschluss habe (Garten oder Grillplatz)? Also folgendes wär mal nen versuch wert:
Eierkarton nehmen; aufreißen zu einzelnen Bechern, mehrere Becher 3-4 auf den kopf stellen; dann holzKOHLE wie ein wigwam darum stellen; karton anzünden; wenn gutes Feuer, dann an allen Feuerstellen die Briketts anlegen. Das ist also eine Mischung aus Kohle und Briketts. Der Karton der Eierverpackung soll gleichmäßig verbrennen, wie ein chemicher Grillanzünder nur ohne stinken.
#12 Thermo Dynamik
13.6.07, 20:04
gute idee, aaaber:

föhn mit einem METALLrohr verlängern, z. b. von einem staubsauger, damit kann man/frau den luftstrom ganz nah´an die beginnenden glut bringen (beim schmied geschieht so etwas in der esse). die lufttemperatur ist dabei unwichtig (der föhn kann gerne energiesparend kalt blasen, der anzündvorgang dauert dadurch nicht meßbar länger, aber der strombrauch ist wesentlicg geriger).
#13
22.1.08, 16:51
Absolut sinnfreie Überschrift, wenn die Kohle glüht, verbrennen deren organischen Stoffe größtenteils zu Kohlenstoffdioxid bzw. zu kleineren organischen Komponenten (teilweise krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), das ganze ist sehr wohl ein chemischer Vorgang.
Es macht vom ganzen her keinen Unterschied, ob man Briketts, Flüssiggrillanzünder (der hier zu unrecht mit der gesamten Chemie gleichgesetzt wird) oder Föhn, verwendet, ein Grill ohne Chemie funktioniert nunmal nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen