Holzwürmer bekämpfen mit dem Haarföhn

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ob es bei starkem Befall die Gaskammer ersetzt, weiß ich nicht, aber wenn man erste Häufchen Holzmehl entdeckt und mit dem heißen Haarföhn jedes Wurmloch 20 Sekunden belüftet (nah dranhalten), macht man den Würmern den Garaus.

Diesen Tipp hab ich von einem leider schon verstorbenen Antiquitätenhändler geerbt.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 Marion
19.8.06, 18:09
Ooch, die armen kleinen Würmchen, werden bei lebendigem Leib gekocht:-(
Aber Spaß beiseite, hört sich klasse an, auch wenn ich keine HW`s habe.
#2 Peter
20.8.06, 10:07
Alternativ bietet sich bei kleineren Gegenständen der Backofen an.
Bei größereren Möbeln kann man Salmiakgeist in die Löcher injizieren (Vorher aber noch über die Anwendung erkundigen...)
#3 HolzwurmFeind
21.8.06, 22:46
Dann werde ich mal den kleiderschrank in den backofen reintun oder ?
#4 Elfi
22.8.06, 21:13
werde ich ausprobieren, liest sich machbar
#5 Siwi
23.8.06, 11:51
@HolzwurmFeind
steht eh "BEI KLEINEREN GEGENSTÄNDEN" -
VORHER lesen, DANN wichtig Kommentare abgeben !!!!!
#6 Babsi
24.8.06, 10:38
WENN man die Möglichkeit hat, kann mann größere Stücke einige Tage in einem Tiefkühlhaus lagern (z. B. bei einer Fleischerei).
#7 sally
17.9.06, 10:50
klingt gut.. hab gegoogelt und den tip dort öffter gefunden.. werde ich mal ausprobieren... hoffe die viecher verabschieden sich...
#8 Hallenfee
3.10.06, 14:07
habe ziemlich viele wurmlöcher in den treppenstufen ,vom Keller aus werde ich es ausprobieren mit dem fön ,ich hoffe es klappt .Hat sonst noch jemand einen vorschlag wegen meiner Holzwurm invasion in der treppe ?
#9 Kathleen
13.8.07, 20:20
Habe eine Frage an "Hallenfee", hat es geklappt mit dem Fön? Meine Treppe ist auch befallen.
#10 neu-reich.de
9.12.07, 22:40
Ob der Fön was bringt? Die Heissluftpistole würd ich auc nicht nehmen wollen. Ich habe gelesen das man einen Plastebecher mit Eicheln an den Balken hängen soll. Die sollen dann darein kreichen??
#11 Römer
7.2.08, 17:46
lasst es lieber sein, wird nicht wirklich funktionieren:
1. Die Löcher, die man sieht sind Ausfluglöcher!!! Da wird man keine Larven mehr finden.
2. Um eine Larve abzutöten braucht man ca. 60°C im Holzkern. Wie will man die bitte mit einem Föhn erreichen.
3. Wahrscheinlicher als die Abtötung der Larve ist ein Entflammen des vorhandenen Bohrmehls.
#12 Hape
9.9.09, 11:55
Habe bei mir im blockhaus feine Holzspäne und kleiner Ovale vertiefungen an meiner Holzvekleidung endeckt, was kann das sein,danke
#13 katy11
22.7.10, 20:46
hallo, 11 römer warum klappt das nicht mit dem fön??
was soll ich sonst tun?? gruß
#14
5.10.15, 16:26
Ich habe das Glück, auf der Arbeit an professionelle Spritzen heranzukommen.
Habe mit der Spritze Terpentin aufgezogen und dieses in jedes einzelne Loch gespritzt, das hilft wirklich, danach ist Ruhe.
Übrigens, nicht immer sind die Viecher dann schon ausgeflogen. Ich habe sie sogar schon aus dem Loch knabbern gehört, ein ganz feines Geräusch ist das. Nach der Bearbeitung mit Terpentin ist es wirklich aus mit dem Geräusch, die sind dann wirklich tot.
Das mit dem Fön muss ich auch mal ausprobieren.
Zurzeit habe ich nach Langem nämlich mal wieder dieses Problem. Falls nach aktueller Terpentin-Bearbeitung wieder Holzmehl auftritt, versuche ich die Fön-Methode und vergleiche, was besser hilft.
Viele Grüße!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen