Hühnersuppe

Die Suppe macht etwas Arbeit, ist also eher etwas für Leute mit Zeit und Lust zum Kochen, kann aber auf Vorrat gekocht und portionsweise eingefroren werden.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Diese Hühnersuppe mache ich so, wie meine Oma sie immer gekocht hat, wenn ich krank war.

Die Suppe macht etwas Arbeit, ist also eher etwas für Leute mit Zeit und Lust zum Kochen, kann aber auf Vorrat gekocht und portionsweise eingefroren werden.

Zutaten

  • 1 frisches oder gefrorenes Suppenhuhn
  • 1 Suppengrün (gibt es auch tiefgefroren)
  • 1 Zwiebel
  • 5-6 Gewürzkörner (Piment)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3-4 mittelgroße Kartoffeln
  • Suppennudeln oder Reis
  • Salz
  • Petersilie

Zubereitung

Für die Suppe folgendes vorbereiten

  1. Gefrorenes Huhn richtig auftauen lassen, Tauwasser abgießen und alle Küchenteile, die von dem Auftauwasser etwas abbekommen haben, gut mit Spülwasser abwaschen.
  2. Huhn mit Papiertuch abtupfen, nicht waschen, da sich durch das Spritzwasser Keime verteilen können. Eventuell noch vorhandene Federn und Federkiele entfernen. 
  3. Die Zwiebel etwas säubern, aber die braune Haut dran lassen. Zwiebel halbieren und die Schnittseite in einer fettfreien anbraten (leicht anbrennen lassen).
  4. Suppengrün putzen und waschen, klein schnippeln.

Hühnerbrühe kochen

  1. Huhn in einen großen Topf, angebratene Zwiebel, Piment, Lorbeerblatt dazu, mit Wasser auffüllen bis das Huhn damit bedeckt ist und salzen (ca. 2 TL Salz). Zum Kochen bringen und dann mindestens 1 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  2. Dann das Huhn aus der Brühe nehmen und die Brühe vorsichtig durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen.
  3. Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Das saubere und klein geschnittene Suppengrün und die Kartoffeln in die Brühe geben und weiter kochen.

In der Zwischenzeit

  1. Wasser mit etwas Salz für die Nüdelchen oder den Reis aufstellen und nach Anweisung kochen.
  2. Das Huhn enthäuten, das Hühnerfleisch auslösen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Petersilie waschen und hacken.
  4. Nudeln (oder Reis) und das Fleisch mit in die Suppe geben und abschmecken und kurz durchkochen lassen.
  5. Die Petersilie vor dem Servieren auf die Suppe geben.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Thunfisch-Käse-Suppe (einfach)
Nächstes Rezept
Bärlauch-Spinatsuppe
Rezept erstellt am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
11 Kommentare

Rezept online aufrufen