Diese Snacks sind preiswert (zumindest, wenn man sie als Leckerli verwendet) und qualitativ hochwertig! Nur zu empfehlen!

Hunde-Leckerli

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt unzählige Hunde-Leckerli im Handel zu kaufen, egal ob preisintensiv und (sicherlich) qualitativ hochwertig bei Fress****, oder preiswert beim ALD* aber nichts hat unsere beiden Fellnasen so sehr überzeugt, wie Frolic. Und ich meine nicht, die Leckerli, die es von Frolic gibt, sondern die Fleischkringel, die eigentlich als Vollnahrung verkauft werden.

Eine Tüte kostet, glaube ich, um die 7 EUR und reicht bei unseren 2 Fellnasen (Schäferhund und Ratero) etwa 3 Monate. Unsere Knuffels werden mit den Frolicsen belohnt (!), sie kriegen sie nicht einfach mal so zwischendurch... Und sie würden für diese Fleischkringel töten... Diese Snacks sind preiswert (zumindest, wenn man sie als Leckerli verwendet) und qualitativ hochwertig! Nur zu empfehlen!

Von
Eingestellt am

87 Kommentare


8
#1
17.4.13, 08:12
Als Besitzerin eines Labradorrüden kann ich nur sagen, dass es meinem Hund völlig schnuppe ist, welche Art von Leckerlis er bekommt.

Deinen Tipp finde ich in sofern gut, dass nicht unbedingt sogenannte "Leckerlis" gekauft werden müssten.

Ich wurde allerdings sowohl in der Hundeschule als auch beim Tierarzt vor Frolic "gewarnt", bzw. wurde mir abgeraten, diese zu füttern... warum im einzelnen weiß ich allerdings nicht. Natürlich habe ich - bevor ich meinem Hund schade - darauf verzichtet. (Da es ja Alternativen gibt, fand ich eine Auseinandersetzung mit diesem Thema auch nicht notwendig).

Mein Hund bekommt als Belohnung sein ganz normales Trockenfutter. Es handelt sich um ein vom Züchter empfohlenes, hochwertiges Trockenfutter. Dieses kaufe ich auch als 12 kg Sack.

Und wie gesagt, mein Hund beschwert sich nicht.

Klar, wer Nassfutter gibt, muss natürlich etwas anderes finden.

Aber auf jeden Fall danke für den Tipp, du wolltest ja sicher auch nur sagen, dass sich das sog. Alleinfutter auch wunderbar als Leckerli eignet. :)
7
#2
17.4.13, 08:40
@suse69sk: Hallo...ich meine, da ging es um den Salzanteil in den Dingern, bin mir aber nicht ganz sicher...
Aber zwischendurch mal als Leckerli geht doch sicher klar, sonst wäre das Zeug (hoffentlich) mittlerweile weg vom Markt.
Mit dem Tipp kann man leben, vielen Dank, @kirschtomate !
4
#3
17.4.13, 08:50
Japs das mache ich auch so. Zumal es meinem verfressenen rottweiler egal ist welche marke... Viele sagen jetz: leckerlis als belihnung bla bla... Mir egal, hauptsache mein hund hoert und ob ich da ne pfeife nen leckerli oder was auch immer verwende, bin ich froh wenn mein bulle von hund nich mich zieht sondern ich ihn fuehren kann.
3
#4
17.4.13, 08:54
Unser steht auch als Leckerchen voll auf das Zeug. Es ist in kleinen Mengen sicher ungefährlich, genau wie die Süßigkeiten bei Kindern :-) Als Hauptfutter haben wir Platinum das frisst unser so gerne das ich es ihm auch immer wieder als Leckerchen unterjubeln kann.
13
#5
17.4.13, 09:25
Die Hündin meiner Tochter steht auf gesunde Leckerlis: Apfel, Birne, Tomate, dafür gibt sie freiwillig ALLES, bis hin zum Pausenclown.
Und jetzt bitte nicht aufschreien, der Hund ist kerngesund und hat dafür auch grünes Licht vom Tierarzt bekommen.
4
#6
17.4.13, 09:44
@Kampfente: wieso sollte hier "aufgeschrien" werden? Das frisst mein Hund auch alles... bis auf Weintrauben, Rosinen, Knoblauch (Lebensgefahr)
20
#7
17.4.13, 09:56
Öhm, bei Frolic von qualitativ hochwertig zu sprechen, halte ich aber für seeeeeehr gewagt. Die ganzen gängigen Hundefertigfutter (ok, Platinum bildet eine Ausnahme, da kaltgepresst und allein von daher an die Verdauung eines Hundes angepasst und mit 70% Fleischanteil sind sie auch das, was man von Futter für Carnivoren erwarten sollte, vor allem Fleischhaltig!) alles andere als qualitativ hochwertig. Höchstens für den Geldbeutel der Hersteller.

Dabei fällt mir ein, ich könnte mal ein Rezept für selbstgemacht Leckerlis einstellen. Da fahren die Hunde auch drauf ab. Da gibt jede Menge Versionen, man muss sich nur ein bißchen Arbeit machen, aber man weiß zumindest ganz genau, was drin ist. ;-)
5
#8
17.4.13, 10:27
Also mein Tierarzt meinte auch (Zitat) "FROLIC sei der letzte Dreck"; da sie ihr Futter von Anfang an gut finden, habe auch nicht viel experimentiert, lies die Finger von Frolic u. blieb dabei.

Eine Freundin füttert Frolic, u. meint, es sei super, alles gut. Jedenfalls kommt es mir aber dann doch komisch vor, dass beim "Haufi" machen, ihrer Probleme hat, total matschige, unnatürlich bzw ziegelrot-farbene u. RIESIGE FLADEN hinterlässt, die dann kaum in eine Kottüte reinpassen, hmmm?

@suse69sk Habe ich es falsch verstanden, oder meintest du dass Knoblauch für Hunde "lebensgefährlich" ist?
Denn, vorallem wenn meine mal kränkeln o. Verdacht auf Parasiten besteht, gebe ich ihnen 1 Knoblauchzehe, knack-schlabber-schluck, fressen auch die ganze Knolle, wenns ginge. Das Granulat mögen sie widerrum nicht...
1
#9
17.4.13, 10:44
@treuerfreund: ja, du hast es richtig verstanden. Offensichtlich ist Knoblauch für Hunde (und Katzen) hochgiftig. Da ich jetzt hier keine entsprechenden Links einfügen möchte (verzögert meiner Meinung nach die Veröffentlichung) schlage ich vor, das hier einfach mal google zu Rate gezogen wird. :)
9
#10
17.4.13, 10:48
@suse69sk:
Das mit dem Knoblauch ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube. Knoblauch schadet dem Hund nicht, es sei denn, die letale Dosis wird überschritten, und die liegt bei ca.5g pro Kilogramm Körpergewicht. Somit kann sogar ein Chihuahua locker eine halbe Knolle fressen, ohne dass ihm etwas passiert (er würde allerdings wahrscheinlich wie ein Wilder pupsen).

Zurück zum Thema:
Frolic ist tatsächlich ein sehr minderwertiges Futter, auch wenn die Werbung etwas Gegenteiliges suggerieren möchte). Mein Tierarzt sagt: Sogar die Haufen leuchten im Dunkeln. Als gelegentliches Leckerchen ist es vertretbar, wenngleich ich es meinem eigenen Hund auf keinen Fall geben würde.
Grüße
Küstennebel
7
#11
17.4.13, 11:05
@adeli2: Da fällt mir unsere geliebte Rottweilerin Lisa ein, die leider schon ein paar Jährchen tot ist. Es war mit ihr genau so, wie du es beschreibst: Qualität war nicht wichtig, Hauptsache, es gab was zwischen die Zähne. Mir war auch ziemlich wurscht, dass einige Hundeleute das Leckerli als Belohnung ablehnen. Sie gehorchte, weil sie wusste, dass Frauchen was rausrückt, wenn sie brav ist. Ein Rottweiler ist kein Dackel, und ich möchte nicht wissen, wie sich einige Leute (mit Recht) aufregen, wenn ein Rottweiler tut was er will. Die Kraft von so einem Muskelpaket ist nicht zu unterschätzen - und wenn man sich und dem Hund mit einem kleinen Stück Frolic und Co das Leben leichter macht...wo ist das Problem?
Ich jedenfalls halte es mit meinen Hunden auch jetzt noch so.
#12
17.4.13, 11:26
@kuestennebel: Also frei nach dem Motto: no risk, no fun? ICH gehe da lieber auf Nummer sicher.
4
#13
17.4.13, 11:40
Nee... also jetzt bin ich echt stutzig geworden. Seit Jahren mache ich das nämlich schon so u. meinen Wauzies geht´s supi; im Gegenteil sie genesen bei Infektionen schneller, Würmer, Floh&Zecke ade wenn der Knoblauch ins Spiel kommt...

Naja, ich schließe mich kuestennebel an, u. meine wohl eher "die Dosis macht das Gift" - schätze dass, ab u. zu o. bei den beschriebenen Problemen
1 Zehe (5g bei einem Hund von 25-30kg) keinen Schaden zufügen kann - sonst wäre ja meine ~17-18jährige Omi-Dog schon lange im Himmel, oder? Im Gegenteil, vielleicht haben wir es ja exakt dem Knoblauch zu verdanken, dass sie trotz "Matusalem-Alters" noch äußerst gesund&fröhlich umherläuft - ältere Menschen nehmen doch auch Knoblauchdragees, na wer weiß (?)

Und Blutarmut u.Ä. wurde bisheute auch bei keinem der beiden Hunde festgestellt. Schätze somit, solange man nicht gerade 3x am Tag/7 Tage in der Woche knollenweise Knoblauch o. die Granulatdose auf einmal in den Napf leert, dürfte nix passieren.

Somit Schadens-Resüme:

Unzählige Flöhe, Zecken, Würmer, Einzeller u.Ä... jämmerlich an Knoblauch zu Grunde gegangen - keine Hinterbliebenen, lach!!!
1
#14
17.4.13, 11:48
Ich freue mich über alle (trotz Knoblauchs ;-) ) gesunden Hunde. Es mag sein, dass es - wie meistens - auf die Dosis ankommt. Aber das ist ja bei allem so, was giftig bzw. ungesund ist.

Ich zumindest habe für meinen Hund und mich entschieden, im Zweifel "NEIN"

Selbstverständlich können alles hier verfüttern oder beimischen was sie selbst für richtig halten oder verantworten können und wollen.

Ich bin vielleicht auch etwas übervorsichtig, da mir mein vorheriger Hund (Schäferhund) im Alter von 8 Jahren mitten in der Nacht - OHNE ERKENNBARE KRANKHEIT - verstorben ist. Bis dahin schien er gesund und altersentsprechend munter. (Hat übrigens immer Knoblauchgranulat aus der Zoohandlung erhalten - gegen Zecken und Flöhe, das nur am Rande)

Ich bleibe vorsichtig. Für mich schadet Knoblauch im Zweifel mehr, als es nützt.
#15
17.4.13, 12:25
machen wir genauso...
2
#16
17.4.13, 12:25
Unsere Hunde (und zwar alle, die ich bisher hatte) haben Frolic geliebt - wohlgemerkt als Leckerli zwischendurch oder als Belohnung. sie haben zwar "echte" Leckerlis auch nicht verschmäht - welcher Hund tut das schon, ich bin eh überzeugt, dass Hunde ihre Geschmacksnerven im Magen haben - aber Frolic ist halt bedeutend preiswerter als andere Leckerlis in Mini-Packungen (was bei Hunden ab einer gewissen Größe eh lächerlich ist).

Von Frolic als Hauptfutter würde ich auch abraten (man muss sich nur mal die Beschaffenheit der Hinterlassenschaften anschauen); mein Tierarzt meint, Frolic sei sehr kräftig gewürzt, aber als Leckerli kann man es durchaus nehmen.
4
#17
17.4.13, 13:33
@Horizon
*Aber zwischendurch mal als Leckerli geht doch sicher klar, sonst wäre das Zeug (hoffentlich) mittlerweile weg vom Markt*

Du bist wirklich gutgläubig, liest Du nicht die Meldungen von Fertig-Futter für den menschlichen Verzehr?? Das ist nur die Spitze des Eisbergs in den Tagesmeldungen, was glaubst Du was im Hundefutter drin ist? (Fr)aas und anderes Füllmaterial ......es braucht nicht einmal deklariert zu werden, Kontrollen gleich 00. Die Tier-Arzte leben gut von den vielen kranken Hunden ........

Da ist der Hund besser dran, wenn er wie früher Gekochtes erhält, auch Knoblauch ist weniger "Gift" als alle gekauften Leckerlis.

... lach ... unsere Rottweilerin hätte auch alles gefressen und Frolic geliebt ... wenn sie es denn bekommen hätte. Auch Rottweiler brauchen keine Leckerlis als Erziehungsmaßnahme, gefährlich sind sie auch nicht, es sei denn ....
natürlich ist es einfacher mit Leckerlis ... aber euren Hunden tut ihr nichts Gutes ...
2
#18
17.4.13, 13:38
@Eifelwicht

bitte stell doch Dein Rezept hier ein, interessiert mich und vielleicht auch andere. Danke
4
#19
17.4.13, 16:39
Auch wenn ich mich wieder unbeliebt mache.... aber Knoblauch ist, wie hier schon der ein oder andere geschrieben hat giftig für Hunde. Natürlich kommt es auf die Dosis an. Aber ich halte es auch so, wie suse69sk. Ich gebe Knoblauch auch nicht in geringen Mengen. Bei meinem Tierarzt (Tierklinik) lag vor Jahren schon ein Zettel rum, was alles für Hund und Katze giftig ist. Auch Knoblauch stand hierauf. Anfang des Jahres, kam auf Vox bei Hund, Katz, Maus ein Bericht, in dem ausdrücklich daraufhin gewiesen wird, dass Knoblauch, Zwiebeln giftig sind und dass sie auch nichts in Leckerlies zu suchen haben. Wer googeln möchte, gibt einfach mal Vox und obige Sendung ein mit dem Zusatz Knoblauch. Da findet man die Weihnachtsbäckerei und der Hinweis, dass Knoblauch in Leckerlies nicht hineingehört, da giftig (auch in geringen Mengen).

Mein Methusalem ist übrigens 16,5 Jahre und bei bester Gesundheit.
:-) So und nun her mit den roten Daumen (hatte nämlich anfangs des Jahres bei einem Hundeleckerli Tipp ganz viele bekommen, da ich es gewagt habe, zu schreiben, dass Knoblauch giftig ist).
#20
17.4.13, 17:07
hallo
ich halte von frolic auch nix, zu salzig zuviel unnötige zusatzstoffe! da rät dir ein gutes tierarzt von ab.
endweder bekommen meine selbstgemachte leckerchen
oder halt die schöne fleischwurst. die fleischwurst bekommen die vom tierarzt auch. aber eig bekommen die als belohnung ihr lieblings spielzeug welches ich wenn ich mit meinen zweien arbeite immer dabei habe und auch nur beim arbeiten bekommen die es sonst nicht! und ich habe 2 malinois. und es haben sich beide noch net beschwert , und geschadet hat es den auch net und der lern erfolg ist da bei der großen ( komplett ausgebildet ) und bei dem kleinen sehen wir es auch noch ist er azubi.
#21
17.4.13, 18:13
Hallo, wo bleibt denn das versprochene Rezept?
#22
17.4.13, 18:45
@Annemie52: muss du mal googln da gibt es auch einiges an Rezepten für Hundeleckereien bzw. Kekse mit Leberwurst usw usw. Hab mir selber auch ein paar die fix gehen raus gesucht für meine Hundeomi sie ist jetzt 15 J.

Frolic mag sie auch als Leckerlie, kauf ich aber nicht, brachte mal jemand mit (Probepackung) nehme ihr Trockenfutter als Belohnung:-)

Werde nach dem Umzug mal Hundekekse auf Vorrat backen, bin mal gespannt ob sie bei ihr (meine meinen Hund) gut ankommen
#23
17.4.13, 19:08
Mir wurde vor Jahren von Frolic abgeraten, da selbst die Hinterlassenschaften noch so viel Duftstoffe enthalten, dass manche
Hunde sie noch interessant finden (igitt).
4
#24
17.4.13, 19:21
Hier ein ganz einfaches Traum-Leckerli-Rezept für fast alle Hunde (ich kenne keinen Hund, der die Kekse nicht mag):

Leberwurstkekse
1 kg Roggenmehl
2 kleine Leberwürste (oder ein billiges Glas vom Discounter – am Besten: frisch durchgedrehte Rinder- oder Hähnchenleber) )
2 Eier Wasser
Roggenmehl, Leberwurst und Eier vermischen, dann Wasser hinzugeben, bis der Teig schön geschmeidig ist. Kleine Bällchen formen und bei 175 Grad im Ofen backen, bis die Kekse schön hart sind. Die meiste Arbeit macht das Formen der kleinen Bällchen.
Bällchen kann man sich sparen – wir machen kleine Vierecke: Teig auf 3 Backblechen ausrollen, längs und quer schneiden (Größe nach Wunsch), backen lassen, fertig.
Damit die Kekse wirklich haltbar sind lassen wir sie nach dem Backen noch ca. 1 Std. im leicht geöffneten Backofen bei 50° trocknen.
1
#25 Schnuff
17.4.13, 19:39
@suse69sk: Wenn der Hund Trockenfutter frisst,kann man es auf jeden Fall als Leckerli nehmen.Da braucht er sich nicht umzustellen.Im Endeffekt zählt ja doch nur,dass der Hund für gewisse Taten belohnt wird.
Bei unserem nehmen wir allerdings auch die Frolic als Leckerli.
Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen,vielleicht ist mein Kommentar jetzt sogar doppelt da.
Du wurdest in der Hundeschule mit Sicherheit darauf hingewiesen,dass Frolic sehr fetthaltig ist und als normales Fressen für den Hund nicht geeignet ist...
2
#26
17.4.13, 19:52
Wenn mein Hund Frolic auch andere Marken Frisst, bekommt er Allergie und Ausschlag und wird an der Brust ganz Rot. Also muss ich Natur Essen Kaufen ist zwar sehr Teuer, aber es ist mir meinen Hund wert.
8
#27
17.4.13, 20:32
An alle, die ihren Hund über Alles lieben, und das tun hier alle, das geht aus den Kommentaren hervor: Prüft unbedingt, ob der Hersteller des Futters 'Tierversuche' macht. Ich habe kürzlich eine Reportage / Bilder gesehen, wie diese Hunde, die für diese Versuche missbraucht werden, behandelt werden. Es ist grauenhaft, was in diesem Bereich abläuft, was diese Tiere erleben, überstehen müssen, und am Schluss einfach irgend in einem Zwinger, ohne je eine liebevolle Zuwendung erhalten zu haben, als Name eine Nr hatten, qualvoll sterben müssen.
Wer sich darüber noch informieren möchte, kann sich bei mir melden.

Meine innige Bitte: Unterstützt keine solchen Hersteller, wir Konsumenten können dies steuern, indem wir diese Produkte einfach nicht kaufen und eine Alternative suchen.
Stellt euch einfach vor, wenn euer Hund als Versuchstier herhalten müsste.
Nein, nein, das darf doch nicht sein. Auch wenn es nicht ein eigener Hund ist, auch kein Strassenhund, kein Lebewesen, kein einziges Tier darf so missbraucht werden.
Bitte helft, dass dieser Missbrauch so bald wie möglich aufhört!!!
Danke.
#28
17.4.13, 20:39
Kann ich nur bestätigen, er mag ganz wenige sonstigen Leckerchen. ich finde es ist wenigstens eine Gesunde Lecker-Gabe. Manchmal draußen auf der Wiese wirdft er die Ringe erst noch in die Luft und springt dann hoch, so hat er auch noch zusätzlich Bewegung
#29 luckybeer
17.4.13, 20:40
und Frolic ist schon lange im handel !!!ich denke 40jahre!!!! mein Scheaferhund wo;te es nicht im anfang,und meine hunden bekommen nur ein viertel teil als belohnung,aber ein stuckchen brot geht auch!!!
5
#30
17.4.13, 21:06
@swissjr

ich kann Dir nur zustimmen und schließe mich Deinem Bitt-Ruf an,
denn, das ist noch lange nicht Alles was den Tierfutter-Herstellern einfällt!!!
2
#31
17.4.13, 21:11
@winski

da hat Dein Hund ja richtig Glück, muss dieses Trockenfutter nicht mehr fressen ;-))) natürlich wird das alles schmackhaft gemacht, damit die Hunde süchtig danach werden ..
1
#32 Gaikana
17.4.13, 21:19
Ja mei es ist halt wie bei uns Menschen auch, die einen essen alles, die anderen nicht. Ich glaub nicht das ein Hund gefährdet ist, wenn er mal ein Frohlik bekommt. Ich habe Neufundländer gezüchtet und bei der Grösse lohnt sich Frischfutter allemal, ich habe das immer gemacht, aber nicht alle meine Hunde haben alles begeistert gefressen, ich hatte gierige, die schon mit den Ohren im Nachbartopf waren bevor sie ihre eigene Ration vernichtet hatten, manche mochten Gemüse oder Obst, manche lieber Huhn oder Lamm. Als Belohnung gabs Leberwurstbrot, auch nicht grad die Empfehlung des Tierarztes, ich habs trotzdem gemacht und am besten war das was Herrchen oder Frauchen extra mit viel Trara geschmiert hat.
#33
17.4.13, 21:22
Du richtest Deine Hunde zum Töten ab ??Ist das erlaubt ??Mit Frolic ??
#34
17.4.13, 21:33
kann ich nur aus unserer hundehalterzeit bestätigen: was auch immer in frolic drin ist, es ist cool für die hunde
1
#35
17.4.13, 21:45
Zu den selbstgemachten Hundeleckerli-Rezepten...

Ich hatte noch Fotos gesucht auf meinem alten Rechner. Ich wusste, dass ich welche von einer Leckerli-Backaktion gemacht hatte. Und ich wurde fündig.
Sollte ich dafür nicht nen neuen Tipp aufmachen? Hier kann ich ja die Bilder gar nicht hochladen...
#36
17.4.13, 21:55
@Eifelwicht

ja natürlich, ist doch auch ein neuer Tipp.
#37
17.4.13, 21:59
Ok, dann schreib ich mal los...
1
#38
17.4.13, 23:00
Puh - bitte Hände weg von Frolic....vertreibe seit 24 Jahre eine qualitativ sehr hochwertige Tiernahrung und habe in dieser Zeit wirklich viel Erfahrung gesammelt in diesem Bereich- ich krieg schon ne Magendrehung wenn ich das Wort "Frolic" nur lese....von den Problemen die Hunde damit kriegen können und die ich selbst dann oft genug gesehen habe ganz zu schweigen...Es gibt leider, leider, leider sehr viel minderwertiges Futter ...:( und die armen Tiere müssen diesen Irrsinn dann aushalten und ausbaden...:(
#39
17.4.13, 23:08
@Daisy-89:
Das ist allerdings eine ziemlich gewagte Verallgemeinerung. Das Futter von ALD* schließt bei Stiftung Warentest regelmäßig gut ab.
1
#40 Schnuff
17.4.13, 23:11
Eine Bitte von mir :
Könnt Ihr mir bitte die Futtersorten schreiben,die unbedenklich für kleine Hunde(ca. 11 kg.) sind?
Unser Hund frisst nur Naßfutter. Er weigert sich standhaft,auch nur Trockenfutter anzurühren.
Hatte mal Benefuhl? gekauft,welches man mit Wasser einweichen konnte - nichts.Habe es dann verschenkt.
Vielen Dank schon mal.
LG
5
#41
17.4.13, 23:14
Also ich füttere fast gar kein Fertigfutter und wenn, dann Kaltgepresstes wie Platinum Natural.
Meiner Meinung nach ist immer noch BARF die beste Ernährungsform für Hunde. Und teurer als ein hochwertiges Futter ist es auch nicht.

Ich habe 2 Rezepte für Hundeleckerlis mit Bildern eingereicht, wann sie veröffentlicht werden, keine Ahnung.
#42 Schnuff
18.4.13, 01:22
@Eifelwicht: Danke schön. Nur wo bekommt man Platinum Natural und BARF ?

Wir haben hier einen Aldi Nord,Edeka und REWE.

Evtl. in 15 km Entfernung den Fressnapf.

LG
1
#43
18.4.13, 02:23
Für Platinum musst Du den Hersteller anschreiben, der sendet Dir Adressen von Händlern in Deiner Nähe.
BARF ist keine Futtermarke. Es bedeutet: B iologisch A rtgerechte R oh F ütterung.
Rohes Fleisch, Knochen und Gemüse.
Gerne von kleineren Hunden wird " Finest Croc " von Belcando genommen.
#44
18.4.13, 06:20
Na ja, also Frolic als Tip? Hunde schlingen eigentlich alles runter was sie kriegen können. Unser Tierarzt hat ganz klar von Frolic abgeraten. Wir benutzen das kleine Backwerk als Gudie das es als Kugeln, Kringel, Knöchelchen usw. als Loseware gibt. Hat kein Salz drin, keinen Farbstoff und fast keine Kalorien und reinigt noch die Zähne.
2
#45
18.4.13, 06:21
@Schnuff: Unsere beiden Pudel gehen auch nicht an Trockenfutter. Klare Antwort des Tierarztes: 'Dann geben Sie ihnen Nassfutter'. Noch Fragen?
#46
18.4.13, 08:06
Ja, das kann ich nur bestätigen! Unser Rauhhaardackel bekommt sie auch nur als Leckerli und gibt sich sogar mit einem halben zufrieden, bzw. tut das, was er soll auch für ein halbes "Frolic-i". Dafür kann man ihn sogar aus dem Schlaf reißen ;)
2
#47
18.4.13, 08:28
@Schnuff:

"Platinum Natural" kann man direkt beim Hersteller bestellen. Man bekommt es in 5 Kg Beuteln (auch größere Bestellungen von z.B. 15 kg sind in diesen Einheiten verpackt, man bekommt dann eben 3 x 5 kg) -versandkostenfrei- zugesendet. Einfach mal den Begriff googeln, dann findest du den Hersteller.
Barf ist ja Rohkost und wir hier haben z.B. bei unsrerem Schlachthof Glück.
Wir bekommen z.B. grüne Pansen, Blättermagen, Schlunde usw. schon fertig gewolft für wenig Geld.
Aber es gibt auch für Barf-Futter online-Lieferanten, z.B. "Tierhotel" ist einer, der mir grade einfällt. Es gibt sie aber in allen Preisklassen, da lohnt es sich echt, zu googlen.
Über Barf sollte man sich vorher zumindest ein wenig belesen und überlegen, ob einem das liegt.
#48
18.4.13, 09:19
Tipp: Veritas-Tiernahrung= Dosennahrung, Vollwertnahrung, Frischfleischverarbeitung, ohne Konservierungssstoffe, ohne Lockstoffe, ohne chemische Zusätze,ohne Bindemittel usw. - Herstellung wie selbst gekocht...Heimlieferservice frei Haus usw.
1
#49
18.4.13, 09:25
@kuestennebel: Keine gewagte Verallgemeinerung, absolut nicht - lies mal genau nach was Stiftung Warentest bei Aldi überhaupt genau TESTET bzw getestet hat...nicht das auf was es wirklich ankommt...glaube mir ich befasse mich seit insgesamt bald 25 Jahren damit. Buchtipp: "Katzen würden Mäuse kaufen" von Ulrich Grimm, legen wir unseren Kunden wärmstens ans Herz zu lesen.
1
#50
18.4.13, 09:36
Ich bin ziemlich geschockt wegen der negativen Berichte zu Frolic. Alle schreiben nur, dass das für den Hund ungesund ist, das kann aber doch nicht sei. Was kriegen denn diese Hunde für Krankheiten wenn es angeblich so schlecht ist???
Mein Hund ist jetzt fast 8 Jahre 12 kg schwer, ein Terrier-Mix aus Griechenland.
Er bekommt fast sein Leben lang Frolic als Zusatznahrung und Leckerli.
Mein Hund ist kerngesund und munter und auch nicht bösartig sondern ein ganz normaler Familienhund trotzt "Frolic"

Also ich denke man muss nicht alles glauben was mache schreiben.
1
#51
18.4.13, 10:05
@marlize: Probleme u.a. (nicht nur von Frolic natürlich): Fellprobleme, Magen- Darmprobleme, Allergien, Ekzeme usw. und so fort..Frag mal Hundebesitzer die Probleme haben und händeringend nach ner guten Nahrung suchen....leidvolle Erfahrungen oft, horrende TA-Rechnungen, kranke Hunde.... Es ist doch wie bei uns Menschen auch: Wenn ich den ganzen lieben langen Tag nur "Schrott" in mich reinschaufle, werde ich vll. satt und auch noch dick, wie gut es mir dabei geht und wie gut es mir tut ist dann noch die andere Frage. Man sollte vor allen Dingen nicht ALLES glauben was einem die Werbung in schönen, netten Bildern vor die Nase setzt sondern sich selbst schlau machen und zwar aus wirklichen guten Quellen. Hunde die gut ernährt werden, stehen auch ganz anders da...Fell, Vitälität, kein Geruch, bessere Zähne usw...
2
#52
18.4.13, 10:06
@marlize:
Ist doch "prima", wenn du geschockt bist. Ich meine das im Sinne von"wachgerüttelt" und aufmerksamer für das, was wirklich gut ist für deinen 4-beinigen Freund.

Es ist nun mal erwiesen, dass Frolic, Chappi und Co. alles andere als gesundes, bzw. artgerechtes Futter ist. Da beißt keine Maus den Faden ab.

Wenn dein Hund (noch) gesund ist (ok, 8 Jahre ist auch noch nicht sooo alt), dann ist es gut. Aber das sagt doch nicht über die Qualität des Futters aus. Das wäre der falsche Umkehrschluss.
Es bekommt auch nicht jeder Raucher Lungenkrebs und trotzdem weiß jeder, dass Rauchen absolut schädlich ist.
Ich denke, ähnlich verhält es sich hier.

Es gibt auch bei Hunden viele "Zivilisationskrankheiten" wie Allergien, Futterunverträglichkeiten, Krebs, Diabetes, Ekzeme, Zahnstein usw., die man aus heutiger Sicht einer Ernährung zuschreibt, die nicht artgerecht ist, die früher viel seltener bei den Hunden auftraten.

@all
Und sorry, wenn ich das so sage: Grundsätzlich halte ich nicht viel von den Fütterungsempfehlungen der Tierärzte. Diese sind auch meist mit einem Hersteller "verbandelt" und preisen dann dessen Produkte an. Schließlich verdienen sie auch damit.
Es gibt wenige Tierärzte, die sich intensiv mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen und diese empfehlen dann in der Regel auch kein Fertigfutter.
3
#53
18.4.13, 10:14
@Eifelwicht + @Daisy-89

kann ich nur unterschreiben, und ... wie viel älter ein Hund werden könnte ...
2
#54
18.4.13, 10:31
Findet heraus welcher Konzern Frolic produziert und dann sucht Euch die Homepage der Tierrechtsorganisation "peta". Dort sind die Hersteller, die immer noch zum Teil schreckliche Tierversuche machen, aufgelistet. Allein das ist ein triftiger Grund, auf die Produkte dieser Firmen zu verzichten!
1
#55
18.4.13, 11:27
@anniedonna: Ich stimme dir zwar vom Grundsatz her zu, aber gerade "PETA" ist eine absolut reißerische Organisation, die im Wesentlichen auf ihre eigene Publicity bedacht ist. Und das ohne Rücksicht auf Verluste.
1
#56 Gaikana
18.4.13, 11:42
Ich weiss nicht ob es interessiert, aber es gibt Firmen, die rohes Hundefutter in verschiedener Kombination frei Haus liefern. Ich hatte einen ectra Gefrierschrank und einen alten Kühlschrank im Keller und hab mir jeden Monat liefern lassen. Meine Neufis wurden schon als Welpen an Frischfutter gewöhnt und mochten keine andere Nahrung. Wenn sie natürlich nur Fertigfutter vorgesetzt bekommen, fressen sie das irgendwann auch. Frisces ist nicht teurer als das Fertigfutter im Gegenteil, kann man es doch ergänzen mit Haferflocken , Gemüse und Obst. Bei unserem Metzger war ich schon bekannt und hab oft günstig Fleischknochen und Reste bekommen.
Leider fällt mir der Name nicht mehr ein, bei dem ich bestellt hatte, ist ja schon einige Jährchen her
#57
18.4.13, 12:39
@Lichtfeder:

Da muss man nicht googlen. Das ist die Mars Cooperation.
#58
18.4.13, 12:50
@kuestennebel

kenne ich nicht, was meinst Du damit?
#59
18.4.13, 13:30
Sorry, anniedonna hat geschrieben, man solle sich erkundigen, wer Frolic herstellt. Ich sollte doch meine Brille aufsetzen :-)
#60
18.4.13, 13:33
@Daisy-89:
Des Lesens bin ich durchaus kundig, auch, was Testergebnisse von Stiftung Warentest betrifft.
Im übrigen halte ich mich da an die Devise von Martin Rütter: Von der Wachstumsphase eines Hundes einmal abgesehen, ist es nahezu "scheißegal" was ein Hund frisst.
Im übrigen leben Hunde seit rund 10.000 Jahren bei uns Menschen, und davon haben wir erst einen Bruchteil der Zeit eine Futtermittelindustrie, die an Hundehaltern immerhin nicht schlecht verdient.
Wie haben die Hunde eigentlich solange in der Gegenwart des Menschen überlebt? Was haben sie früher gefressen?
Und sie wurden auch früher schon alt. Es ist wissenschaftlich belegt, dass durch die heutige Ernährung von Hunden die Lebenserwartung nicht signifikant angestiegen ist.
#61 Ming
18.4.13, 13:51
Ein herzliches Wuff aus Rheinhessen :-) Ich denke ab und zu ein Frolic als Leckerli schadet keinem Hund. Man sollte generell überlegen ob man Hunde wirklich nur mit Fertigfutter füttert. Abgesehen davon, dass auch die Hunde grosse Freude an richtigem Futter aus Lebensmitteln und Fleisch haben, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass in Fertigfutter nicht Vitalstoffe fehlen. Ich füttere abwechselnd frisch gekochtes Futter aus Fleisch Gemüse, Reis, Kartoffeln usw, gebe auch hundegerechte Essensreste und bei wenig Zeit auch ein gutes Fertigfutter. Da ich vom Land komme, kenne ich noch all die Schnuffs und Wuffs die uralt wurden und nur von Tischabfällen, natürlich alles mit gesundem Menschenverstand und dem Wissen, was Hunde nicht fressen sollen, gefüttert wurden.
Ich starte demnächst einen Blog, Ming´Z Blog, da werden meine Koch Rezepte für Hunde eingestellt!
1
#62
18.4.13, 14:00
Liebe Menschen!
Ich finde, Ihr schweift ganz schön stark ab. Es ging _nur_ um preiswerte Leckerlis.
Sicher KANN man immer irgendwie besser und noch besser und noch gesünder und teurer und und und.
Man muss aber nicht päpstlicher sein als der Papst.
Und nicht jeder Hund muss zwingend 20 Jahre alt werden, selbst wenn er es vielleicht _KÖNNTE_
(Ihr erinnert Euch, dass Hunde auch mit Genuss Kackwürstchen fressen, wenn sie sie erwischen??)
Zum Schluss noch ein Ausspruch unseres Züchters: "Man kann daraus auch eine Wissenschaft machen...." (dabei grinste der alte Herr verschmitzt. -> Unser Hund ist sehr unkompliziert, was Futter betrifft. Das ist prima und sicher auch dieser Grund-Gewöhnung und Einstellung des Züchters zu verdanken :D )
1
#63 Ming
18.4.13, 14:20
@FrauMüller: genau das meinte ich ja, keine Wissenschaft daraus machen, vernünftig abwechslungsreich füttern, dazu kann dann auch ab und zu ein Frolic ein Stück Fleischwurst oder ein Butterbrot gehören.
2
#64
18.4.13, 17:03
@FrauMüller: Leider haben Züchter oft (meist) die allergeringste Ahnung was gute Hundeernährung betrifft (füttern meist eh billig...denn Welpen verursachen ja schließlich Kosten...! - meine Erfahrung) Und warum Hunde fremde Kackwürstchen fressen? Ja, schon mal darüber nachgedacht - die Lösung ist eigentlich recht einfach: Weil da oft noch Nährstoffe drin sind, die sie in ihrem eigenen dargebotenen Futter nicht finden, so sieht's aus. Leider....Und ein Hund ist ja im Prinzip auf Gedeih und Verderb darauf angewiesen, was wir ihm in den Napf tun. Er kann sich's nicht aussuchen....schade, denke ich oft!
2
#65 kirschtomate
18.4.13, 20:48
Ohje... Na da habe ich ja mit meinem Tipp eine Diskussion ausgelöst... War übrigens nicht meine Absicht :oP
Auch wenn ich für diesen Kommentar jetzt wieder Schelte kassiere: Eine gesunde Ernährung für den Hund? Löblich. Machen wir auch so, wenn es die Zeit zulässt, kriegen unsere Wuffis frisch Gekochtes :o) Wenns aber die Zeit eben nicht hergibt, gibts Trockenfutter und ja, keine super teure Spezialnahrung, sondern die Hausmarke vom Lidl und ich kann diese Entscheidung auch begründen: Wir haben viele Arten Trockenfutter probiert, vor allem die teuren Sorten (nur das Beste für den Hund). Unsere Hunde verschmähen manches Futter... Vor allem das hochwertige, teuer Futter... Wir haben so viele Sorten probiert, das teure von Fressnapf und aus anderen Fachgeschäften, wir haben auch schon Probierpäckchen von Online-Händlern gehabt, das haben sie gar nicht gefressen... Und dann haben wir das vom Aldi versucht, pure Begeisterung, die saßen beide - zur gewohnten Zeit - schon vor der Futtertonne... Wir mussten dann (weil der Aldi in unserer Nähe zu gemacht hat) umsteigen und haben das Edeka-Futter versucht... War nicht so der Brüller... Aber das vom Lidl ist der Hit... Die beiden fressen es total gern und (!) sind kerngesund...
Und da kommen wir zum Thema zurück: Man ernährt seine Hunde zu 100% gesund und, und, und... Und man selbst? Wenn ich von Gammelfleisch, Medis in Hühnerfleisch, Pferde- statt Rinderfleisch und falschen Bio-Eiern höre, läufts mir eiskalt den Rücken runter. Wissen wir, was wir essen??? Was wir unseren Kindern geben??? Was ist mit Schokolade (Fett, Zucker, Karies). Esst ihr ab und an ein Stück Torte? Diese Kalorien, das Cholesterin? Ich will hier bestimmt nicht als Miesmacher dastehen, aber ich denke, wenn WIR Menschen UNS mit einem Stück Schoki, einem Stück Torte oder einem sündhaften fettreichen Burger belohnen, oder aus Zeitnot mal ein Fertigprodukt (und wenns nur der Kartoffelsalat ausm Becher ist) auf den Tisch kommt, warum ist dann der Frolic zwischendurch oder das Trockenfutter vom Discounter ein Problem?
1
#66
18.4.13, 21:06
Daisy, es tut mir sehr leid, dass Du so schlechte Erfahrung mit Züchtern gemacht hast.
Einem guten Züchter ist das Wohl seiner Welpen sehr wichtig und zwar bis ins hohe Alter.
Wenn man natürlich einen Billighund kauft muss man zum Billigzüchter, der Billignahrung füttert.
#67
18.4.13, 21:58
@Xanadu: also _diese_ Aussage von wegen Billighund und Billigzüchter halte ich aber jetzt für richtigen, echten Quatsch....

der "billigste" Hund kann der allerbeste Freund sein... und damit schweife ich selber vom Thema ab, aber DAS sind so Aussagen, die kann ich einfach nicht einfach so "schlucken"....
2
#68 Gaikana
18.4.13, 22:03
@kirschtomate: wollte ich grade auch schreiben. Ich kenne jede Menge Leute, die kein Problem damit haben täglich Fastfood auf den Tisch zu bringen, die sagen sie kochen täglich, gemeint ist Mikrowelle oder Backofen. Da versteht jeder was anderes drunter. Muss ja auch jeder mit den Folgen leben, ich denk mal Rauchen ist auch nicht gesund und trotzdem tuns viele usw usw. Leben und Leben lassen und ab und zu nimmt man ja gerne wieder einen Tipp an und lernt dazu.
2
#69 Gaikana
18.4.13, 22:16
@Daisy-89: ehrlich ich weiss nicht was du für Züchter kennst. Ich habe selbst ein paar Jahre gezüchtet und war natürlich im Hundeverband,habe also reinrassige Neufundländer gezüchtet. Ich kann nur für die mir bekannten Züchter sprechen, wir haben u.ns permamaent uber Ernährung, Gesundheit usw ausgetauscht, der Verband schickt erst mal jemand vorbei ob man das nötige Wissen und die Räumlichkeiten hat, da gibt es ganz strenge Vorschriften insgesamt kam 3 mal jemand um zu helfen und raten und tätowieren. Man könnte sich wirklich wünschen, bei Kindern wäre soviel Kontrolle und Hilfestellung vorhanden. Ich habe alle meine Welpen erst ab der 12. Woche abgegeben, entwurmt, geimpft und gesund und auf das Futter eingestellt, dass der zukünftige Besitzer füttern wollte. Natürlich haben wir versucht den Leuten Frischfütterung ans Herz zu legen, aber das ist letztendlich Sache des Halters. Übrigens ist es nicht gut, das Futter dauernd zu wechseln, das vertragen auch nicht alle, wenn man der Meinung ist Wuffi gehts gut mit seinem Futter, seh ich keinen Grund es zu wechseln. Übrigens könnten wir auch länger leben, wenn wir alles ungesunde vermeiden und nur das tun würden was uns als gesund eingeredet wird, nur wer will schon uralt werden ohne all die wunderbaren Sünden, die uns das möglicherweise kürzere Leben verschönern
#70
18.4.13, 22:44
Es gibt genügend Züchter, die weniger vorbildlich wie andere arbeiten,
ebenso gibt es sehr viele Leute, die bewusst und gerne gesund leben, geistig und körperlich fit sind und bleiben und Spaß daran haben, Du unterstellst diesen Leuten das ihr Leben weniger lustvoll und lebenswert ist??

o. k. Verallgemeinerungen, Persönliches Geplauder ..... hier darf jeder seine Meinung schreiben ....und lesen kann wer will, gelegentlich gibt es auch Interessantes.
1
#71
18.4.13, 22:53
Hab's nicht mit den Züchtern (aus vielerlei Gründen), tut mir leid ....hab's mit all den lieben und armen Wesen aus' m Tierschutz und würde mir im Leben niemals nie einen Hund oder eine Katze vom Züchter holen. Freut mich aber Gaikana wenn Du zu den gewissenhaften Züchtern zählst...So, war jetzt auch total vom Thema schon fast abgeschweift -Probleme mit Gammelfleisch usw. habe ich seit Jahren für mich selbst keine mehr, bin Vegetarier, da ich dieses Tierelend vor meinen Augen nicht mehr ausblenden konnte und nicht mehr ertragen habe. Es ist total easy sich fleischlos zu ernähren und ich bin froh diesen Schritt getan zu haben.
2
#72
18.4.13, 23:10
@kuestennebel: an die Thesen von Martin Rütter halte ich mich bestimmt nicht, weder was seine (für mich in etlichen Bereichen sehr fragwürdige) Hundeerziehung betrifft und noch weniger zu dieser schwachsinnigen Aussage zur Ernährung wenn er die so getroffen hat...Ansonsten ist dein Statement sehr treffend - den Hunden ging es früher wirklich besser und sie wurden älter weil sie eben genau diesen Fertigmüll der heute so oft angeboten wird nicht fressen mussten. Deswegen ja genau meine Rede: Augen auf beim "Eierkauf" d.h. entweder selber kochen oder sich halt um eine artgerechte wirklich gute Tiernahrung kümmern. :)
1
#73 Schnuff
18.4.13, 23:54
@Eifelwicht: Vielen Dank für Deinen Tipp.Werde es ergoogln. Hoffendlich geht meine Nachricht hier nicht unter,bei soo vielen Kommentaren...
Konnte vorher nicht antworten,hatte die Hütte voll...
1
#74 Schnuff
18.4.13, 23:57
@Daisy-89: Dir auch lieben Dank für die Info.Werde es alles googln.Mittlerweile frisst er sogar das Futter von Rewe ungern,Herz war immer seine Lieblingsspeise.
3
#75
19.4.13, 00:04
@Eifelwicht: Barf ist wirklich das allerbeste. Unser Schäferhund hat auf Anraten des Züchters Trockenfutter von Ald** bekommen und war nur krank, Durchfall und Hautekzeme waren an der Tagesordnung. Seit wir auf Teilbarfen umgestiegen sind, alles in bester Ordnung.
#76 Schnuff
19.4.13, 00:13
Das beste Futter hilft aber nicht,wenn der Hund schon von vornherein sterbenskrank ist.
Hatte mal so eine arme "Sau",aus einem Tierheim.Drei Jahre hat er sich gequält.
Habt Ihr schon mal einen Hund husten hören??
Niemand hat wirklich geholfen.Ob sie es nicht wussten,oder nur abzocken wollten,keine Ahnung.War mit dem Tier in einer Tierklinik...
LG
2
#77
19.4.13, 07:42
@Schnuff: Ja, sieh Dich um und sieh Dir genau die Inhaltsstoffe, Zubereitung, Zusätze, evt. Konservierung und alles mögliche an...falls ich Dir irgendwie helfen kann, schreib mich hier an und wir können uns gerne per PN austauschen. Es gibt bestimmte Kriterien die man als Laie vielleicht nicht unbedingt weiß oder auch nicht interpretieren kann. Wie gesagt, helfe gerne weiter.....
1
#78
19.4.13, 09:02
@Schnuff,

auch wenn ein Tier schon krank ist, kannst du ihm Gutes tun mit einer für ihn stimmigen Ernährung. Hier gibt es wirklich gute Tipps und hilfreiche Kommentare und Kenner.

Wenn ich mein halbes Leben geraucht habe und dann aufhöre, bekomme ich das Gift auch nicht in ein paar Jahren aus meinem Körper, trotzdem ist es besser, als weiter zu rauchen ... oder ?
warum gibt es sonst Diäten für kranke Menschen, es heilt nicht sofort, aber hilft auf jeden Fall.
Wie Du schon in einem anderen Kommentar schreibst, das Leben ist eine Schule, dazu lernen geht immer ..
LG
1
#79
19.4.13, 09:16
@Schnuff:

keine Bange, ist alles angekommen, nix ist untergegangen. Ich freue mich, wenn ich helfen konnte!
1
#80 Gaikana
19.4.13, 10:51
Es ist wie bei Menschen auch, manche sind halt anfallig für Allergien und das muss man herausfinden, was es ist, auch Natur kann Allergien auslösen, also nicht alles so pauschalieren, was für den einen gut ist muss nicht für alle gelten. Wir sehn hier ja schon die verschiedenen Ansichten und wer einen gesunden Hund hat, sollte versuchen ihn gesund zu erhalten, ich denk mal dass das hier jeder versucht und halt unterschiedliche Erfahrungen gesammelt hat.
1
#81
23.4.13, 02:20
Auch ich möchte betonen, daß - wie schon @sunnysonnschein17 in Kommentar #19 sagte - Knoblauch und Zwiebeln, ja eigentlich alle Zwiebelgewächse (also auch Porree und gar Schnittlauch) für Hunde giftig sind.
Genau genommen haben Tierforscher in weit angelegten Studien vor einigen Jahren herausgefunden, daß Zwiebelgewächse für alle Tiere giftig sind. Der Mensch sei das einzige Tier, daß diese Gemüse vertrage, und es sei eher die Frage, warum er als einziger Erdbewohner keinen gesundheitlichen Schaden davon nähme. Dasselbe gälte im übrigen auch für alles Kakaohaltige.
Eine wissenschaftliche Zeitschrift ("Nature"?), die um die Jahrtausendwende herum bei meinem Hausarzt im Wartezimmer herumlag, berichtete sehr ausführlich über die Ergebnisse dieser Studien.
Insbesondere das mit den Zwiebelgewächsen ist dennoch immer noch nicht sehr bekannt in der Bevölkerung, und sogar die Experten von vielen Zeitschriften oder TV-Magazinen für Tierhalter empfehlen immer wieder selbstgemachte Leckerlis, die Zwiebeln oder Knobi enthalten. Daher möchte ich nochmals davor warnen!
#82 Ming
23.4.13, 09:08
@Erdhexe: Danke, das mit dem Porree wusste ich nicht. Aber ich habe gelesen Chicorée als Gemüse geht. Stimmt das? Sonst halt karotten und Kartoffel oder welches Gemüse mögen die Hunde denn besonders. ?meine frisst Gemüse eh nur mit viel Fleisch , Reis und oder Nudeln.
1
#83
23.4.13, 10:15
@Ming:
Meine Hunde lieben rote Beete, aber auch Banane, Karotte, Apfel.

Sie lieben auch Paprika, aber da bin ich gaaanz vorsichtig mit. Überhaupt mit allen Nachtschattengewächsen. Sie enthalten Solanin und das ist -wenn diese Pflanzen roh gefüttert werden- giftig. Also: Kartoffeln nur gekocht, Paprika höchstens mal ein Stückchen beim Schnippeln, mehr nicht. Vorsicht deshalb auch bei grünen Tomaten. Der Solaningehalt ist hier besonders hoch.

Ebenfalls giftig für Hunde sind:
- Schokolade und Kakao (wegen des Theobromingehalts, Hunde bilden kein Enzym, um es abzubauen)
- Zwiebeln und Knoblauch (N-Propyldisulfid)
- Avocado (Persin)
- Nikotin (Vorsicht bei Junghunden, die probieren alles aus und 5-25 mg Tabak können schon tödlich sein)
- Obstkerne (Blausäure)
- Trauben und Rosinen (Grund unbekannt, aber erwiesen, dass diese beiden für Hunde tödlich sein können)
- rohes Schweinefleisch (Aujetzki-Virus)
#84 Ming
23.4.13, 17:26
@Eifelwicht: vielen Dank, vieles war mir bekannt, aber eben nicht Alles. Und eine Sache, fasch gefüttert reicht ja schon :-( . Grundsätzlich bekommt mein Hund auch nichts Süsses ohne Schokolade, selbst wenn es nicht giftig ist, die Zähne leiden.
Und etwas ganz gesundes: Haferflocken , etwas heisses Wasser und ein Quark, 20% Fett, falls der Schnuff keine Gewichtsprobleme hat :-)
Ich freue mich über jeden Tipp was man dem Hund bedenkenlos füttern darf, da immer nur Fertigfutter, das mögen wir beide nicht!
#85
25.4.13, 13:30
@Erdhexe: und Ming: super eure Ausführung. Ich finde das echt klasse :-) , dass ihr euch die Mühe gemacht habt.
3
#86
19.10.13, 19:38
Ich habe einen Hund der sehr allergisch ist, aus diesem Grund habe ich mich mit der Hundeernährung etwas auseinander gesetzt.
Im nachhinein bereue ich fast, den Hund mit Fertigfutter gefüttert zuhaben.
Ich barfe ihn nur noch.

Frolic, gab es aber bei uns noch nie, weil da so viele Zusätze enthalten sind. Die Hunde fahren total darauf ab, weil reichlich Geschmacksverstärker drin ist.
#87
11.4.16, 16:01
Super Tipp, danke! Meine Kleine liebt die Dinger.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen