Hygiene auf der Toilette

Babyöl anstatt feuchtes Toilettenpapier für gute und hautschonende Hygiene auf der Toilette verwenden.

Anstatt teures feuchtes Toilettenpapier zu kaufen, kann man in Tropfen auf das Papier geben und hat ein schonendes und gutes Ergebnis.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Flauschiger Putzhandschuh für empfindliche Haut
Nächster Tipp
Auch im Frühling auf Sonnenschutz achten
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Babyöl gegen fettglänzende Haut
13 8
Acryl-Quarzspüle, dunkelbraun, wird wieder wie neu mit Baby-Öl
2 4
Sekundenkleber mit Babyöl entfernen
Sekundenkleber mit Babyöl entfernen
17 18
Babyöl zur Pflege von Fensterbrettern
Babyöl zur Pflege von Fensterbrettern
25 13
Druckertinte auf Haut: Babyöl
Druckertinte auf Haut: Babyöl
10 10
52 Kommentare
Dabei seit 14.2.17
1
Die Handhabung von feuchtem Toilettenpapier ist sicher einfacher als erst mal einen Tropfen Öl auf's, ich denke du meinst, trockene Papier zu geben. Vom Preis her könnte das gleich sein.
Könntest du erklären warum das Öl auf Papier deiner Meinung nach besser ist ?
23.4.18, 08:43 Uhr
Brandy
2
@Geli68: Ich weiß nicht, ob ich richtig liege, aber die TE meint eventuell, daß es besser ist, trockenes Toiletten-Papier mit Babyöl zu tränken, weil das bereits feucht angebotene Toiletten-Papier bekanntermaßen auf Dauer die Abflüsse verstopft und so aufwändige und teure Reparaturarbeiten verursacht. Das feuchte Toiletten-Papier löst sich nämlich entgegen der Herstelleraussagen nach dem Abspülen der Toilette nicht auf, sondern verklumpt und löst so die Verstopfungen aus.
Das eigentlich trockene und nur mit Babyöl benetzte Papier verliert jedoch seine selbstauflösende Eigenschaft nicht.
23.4.18, 09:59 Uhr
Dabei seit 27.10.12
Oma muss nicht, kann aber nein sagen!
3
@Brandy:
bin zwar nicht die TE, aber da liegst du vollkommen richtig.
Im Fernsehen habe ich mal gesehen, was dieses feuchte Papier anrichten kann. Selbst wenn es nicht den eigenen Abfluss verstopft, so macht es spätestens im Klärwerk große Probleme. Dort musste in dem Film ein Mitarbeiter einen Klumpen aus dem Rohr entfernen, der die Größe eines Medizinballes hatte.
Ich benutze zwar immer noch feuchtes Papier, habe aber im Bad kleine Frühstücksbeutel liegen, in die ich es entsorge und das dann in einen separaten Abfalleimer werfe. Nein, es stinkt nichts, weil ich den Eimer regelmässig leere.
23.4.18, 10:17 Uhr
Dabei seit 23.5.15
4
Bestimmt ein guter Tipp, nur mir ist das mit Öl zu gatschig wenn ich mir nach dem Toilettengang die Büx wieder hochziehe sind die Finger ja noch ölig. 
Ich werd mal versuchen eine kleine Sprühflasche mit Wasser neben das Klopapier zu stellen und bei Bedarf es damit anfeuchten. Ich gestehe, bis jetzt auch feuchtes Papier benutzt zu haben. Zuliebe der Umwelt, will ich mich aber gern umstellen.
23.4.18, 10:31 Uhr
Dabei seit 14.2.17
5
Es gibt einen Unterschied zwischen feuchtem  Toilettenpapier und Feuchttücher.
In meiner Toilette steht seit ewigen Zeiten das feuchte Toilettenpapier von Hakle Camille .  Das Papier wandert nach dem gebrauch in die Toilette da auf der Packung steht : Biologisch Abbaubar und zum Runterspülen. Meine Toilette war noch nie verstopft. Sogar auf dem Preiswerteren feuchten Toilettenpapier vom Lidl ist ein Foto das sagt: Runterspülbar, aber nicht mehr als 3 auf einmal. ( Steht aber bei den meisten drauf )


Feuchttücher  die man in der Kosmetik verwendet, zum Beispiel zur Make up Entfernung,  sind nicht biologisch Abbaubar, lösen sich im Wasser nicht auf und sollten nicht in die Toilette.


Mir wäre es auch zu aufwendig immer erst einen Tropfe Babyöl auf Toilettenpapier zu tropfen. Wobei ich glaube das ein Tropfen zur Reinigung nicht reichen würde  und dann wären wir wieder beim Preis...😄
Aber das ist ja nicht das Thema. 
23.4.18, 10:53 Uhr
Dabei seit 23.5.15
6
@Geli68: da bin ich ehrlich, hab ich noch nicht draufgeschaut, aber jetzt, du hast recht, biologisch abbaubar und zum runterspülen. Im zehn Personenhaushalt sicherlich eine Preisfrage, aber für unseren kleinen Haushalt ok.
23.4.18, 11:08 Uhr
Dabei seit 14.2.17
7
@Upsi: 
Ist ja auch nur meine Meinung und Diskussionen beleben das Thema...😃
23.4.18, 11:30 Uhr
viertelvorsieben
8
Sehr schlechter Tipp. Öl gehört nicht in's Abwasser!
23.4.18, 11:34 Uhr
Dabei seit 28.1.18
9
Das wäre mir zu ölig und wie schon gesagt, Öl gehört nicht in die Toilette.
23.4.18, 13:32 Uhr
Dabei seit 10.4.18
10
Also ich nehme kein Schweröl, und die Wäsche, die nach dem Windelwechsel anfällt, ist bestimmt auch mit Creme und Öl in Berührung gekommen, und die Hände, die man nach Anwendung von Öl und Creme wäscht, reichern damit auch das Abwasser an....
23.4.18, 13:37 Uhr
Dabei seit 1.5.14
11
Wen es interessiert, was feuchtes Toilettenpapier und Baby-Pflegetücher oder sonstige Feuchttücher in der Kanalisation anrichten, kann im Internet so einiges dazu lesen und sehen. 
Diese Tücher bestehen aus Vlies, das sich nicht wie normales Klopapier auflöst - auch wenn die Hersteller das anders angeben - und in den Rohren "verzopft".
Wenn nicht aus Kostengründen, so wäre der Tipp von Crescentia, aus normalem Klopapier ein Feuchttuch herzustellen, zumindest für die Kanalisation von Vorteil.
 
23.4.18, 15:36 Uhr
Dabei seit 25.12.15
12
Ich habe Ölpflegetücher im Bad,die darf man allerdings keinesfalls in das WC werfen,sowenig wie Clopapier mit Babyöl getränkt.Auch Feuchttücher machen auf Dauer Verstopfungen und belasten die Kläranlagen.
Von Feuchttüchern raten viele Ärzte ab,sie seien sehr keimbelastet.
23.4.18, 16:14 Uhr
Dabei seit 14.2.17
13
@anemone: #11
Jetzt hast du aber nur das gelesen was du lesen wolltest. Oder hast du auch gelesen das normales Toilettenpapier genauso, wie feuchtes Toilettenpapier einige Zeit braucht um sich im Wasser zu zersetzen ? Auf dem Weg durch   die Kanalisation bleibt auch einiges hängen und kann eine Verstopfung verursachen

.
Ich versuche Umweltbewusst zu leben, aber ich werde ohne schlechtes Gewissen, aus hygienischen Gründen, mein  feuchtes Toilettenpapier weiter benutzen. Man muss nicht päpstlicher sein als der Paps.
23.4.18, 16:15 Uhr
Dabei seit 23.5.15
14
Doppelt
23.4.18, 16:27 Uhr
Dabei seit 23.5.15
15
https://www.frag-mutti.de/so-spare-ich-klopapier-ein-tipp-zum-schmunzeln-a48917/

Den Vorschlag hab ich früher schon gemacht
23.4.18, 16:29 Uhr
Dabei seit 14.2.17
16
@Upsi:# 15 
👏...👏...😃.. Die Idee überhaupt...... zum piepen.
   
23.4.18, 16:50 Uhr
CaterineM
17
@Kampfente: Na wenn wir schon bei Umweltschutz sind, sollten deine Frühstucksbeutel  aber nicht aus Plastik sein. 😉  Ich find Upsi,'s Idee mit der Sprühflasche garnicht schlecht. Öl wär mir auch auf Dauer zu schmierig, kann man mal machen, wenn die Haut gereizt ist. 
23.4.18, 17:46 Uhr
Dabei seit 27.10.12
Oma muss nicht, kann aber nein sagen!
18
@CaterineM: da kannst du ganz beruhigt sein, es sind die Beutel aus (Butterbrot-) Papier, alles andere wäre kontraproduktiv😀
23.4.18, 17:50 Uhr
Dabei seit 30.9.08
19
Habt Ihr alle so einen empfindlichen Popo, daß er ständig extra gepflegt werden muß?
Ich mache nur ein Stück Toilettenpapier mit einfachem Wasser naß und wische damit nochmal nach, um eventuelle Reste zu beseitigen. Meine Haut am Po ist weder gereizt noch entzündet oder sowas.
Das ist wahrscheinlich die einfachste und umweltfreundlichste Methode.
23.4.18, 19:19 Uhr
Dabei seit 23.5.15
20
@Maeusel: Foto 😁
23.4.18, 19:36 Uhr
Dabei seit 9.10.08
21
@Maeusel: So mache ich das auch. Mir ist es unverständlich, wie man Geld für Feuchttücher ausgeben kann, die evtl. noch die Haut reizen. Klopapier nass machen zum Abputzen reicht völlig aus. Trocken nachputzen, fertig.
23.4.18, 19:36 Uhr
Dabei seit 25.12.15
22
#19 und21 ???
23.4.18, 19:46 Uhr
xldeluxe_reloaded
23
@Krimifan: 
Kommt darauf an, wie weit der Weg zum Frischwasser ist.........ich müsste erst durchs halbe Bad.
23.4.18, 21:23 Uhr
Dabei seit 25.12.15
24
@xldeluxe
ich nicht?du kannst es ja wie Upsi machen-Sprühflasche ?
23.4.18, 21:46 Uhr
Dabei seit 27.10.12
Oma muss nicht, kann aber nein sagen!
25
@xldeluxe_reloaded:
das wäre bei mir genauso, es sei denn, ich stelle einen Eimer Wasser neben das Klo, dann könnte es klappen😁
23.4.18, 21:47 Uhr
Dabei seit 19.1.15
26
@xldeluxe_reloaded: ich hab dazu auch eine Idee, aber die verrate ich nicht 😝
23.4.18, 21:48 Uhr
xldeluxe_reloaded
27
@Krimifan: 
Oder es setzen sich endlich einmal die WCs mit Duschvorrichtung auch in Deutschland durch.......man spart sich den Platz fürs Bidet und baucht auch keine Alternativen mehr.
23.4.18, 21:53 Uhr
xldeluxe_reloaded
28
@Mister_Y: 
Was denn? Einen 6 Meter langen Brauseschlauch und eine Armatur mit Fernbedienung? Es gibt spezielle Schläuche für diese Art der Reinigung aber was nutzt es ohne direkten Wasseranschluss......
23.4.18, 21:55 Uhr
Dabei seit 25.12.15
29
@xldeluxe
wird sich hier nicht durchsetzen, kenne einige die ihr Bad kürzlich renoviert und modernisiert haben, sowas hat niemand eingebaut
23.4.18, 21:57 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
30
Es gibt auch so etwas wie eine Bidet-Flasche. Die muss man direkt vor dem Toilettengang am Waschbecken mit warmem Wasser füllen. Das reicht dann für eine Wäsche. Hab davon nur gelesen, aber nicht selbst ausprobiert. 
23.4.18, 22:07 Uhr
xldeluxe_reloaded
31
@Krimifan: 
Wir ja auch, aber es war einfach zu teuer, wenn man im gesetzten Alter renoviert (so etwas muss sich rentieren) und ich habe mich letztlich für ein Bidet entschieden. Aber ich kenne es von arabischen Freunden aus Amsterdam und es ist schon eine tolle Sache: Auf Knopfdruck (viele Knöpfe) passieren da ganz unglaubliche Dinge 😂
23.4.18, 22:12 Uhr
xldeluxe_reloaded
32
@Mafalda: 
Das kenne ich von allen Muslimen, die keine spezielle Toilette besitzen. Eine Wasserflasche steht immer daneben und wird nach jedem Toilettengang benutzt. Nach jedem.
23.4.18, 22:16 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
33
@xldeluxe_reloaded #32:
Das ist sicher eine gute Vorgehensweise, solange zu deren Durchführung niemand (wie ich es schon mehrfach erlebt habe) mit beiden Füßen auf die Brille steigt und nicht nur die Toilette, sondern das halbe Bad unter Wasser setzt.
23.4.18, 22:35 Uhr
Dabei seit 16.4.05
Delfin-Beobachterin
34
😇 Ich bin noch nie auf die Idee gekommen ein Feuchttuch, egal welcher Art, in der Toilette zu entsorgen.
Beim Tropfen Öl auf normalem Toilettenpapier könnte ich mir vorstellen, dass es fisselt.
23.4.18, 22:37 Uhr
xldeluxe_reloaded
35
@Jeannie: 
Mit beiden Füßen würde ich gar nicht mehr auf eine Toilette kommen. Da spielen die Knie nicht mit 😂😂
Überschwemmungen habe ich bei Besuchen noch nicht erlebt und glaube nicht, dass es so gehandhabt wird. 
23.4.18, 22:48 Uhr
xldeluxe_reloaded
36
@VIVAESPAÑA: 
Nein, da fisselt nichts. 👍
23.4.18, 22:49 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
37
Ich glaube, wer einmal ein Bidet hat, will es nie wieder missen.
23.4.18, 22:57 Uhr
xldeluxe_reloaded
38
@Tessa_: 
Kann ich bestätigen.
23.4.18, 23:08 Uhr
Dabei seit 1.3.16
39
Den Pöter über den Wannenrand halten und abbrausen. Ich brauch kein Öl. 
24.4.18, 01:44 Uhr
CaterineM
40
@Mafalda: #30 dann darf man's aber nicht eilig haben......😉 😂
24.4.18, 01:58 Uhr
Dabei seit 19.1.15
41
@xldeluxe_reloaded: du kannst ein paar Tropfen auf trockenes Toilettenpapier spucken, wenn der Wasserhahn unerreichbar. Spucke ist ein biologisch abbaubaren Reinigungsmittel für den Notfall, für zwischendurch oder unterwegs. Regelmäßige normale Körperpflege vorausgesetzt. Aber wenn du sowas hier genauer beschreibst, dann kommen wieder die Leute mit dem gestörten Verhältnis zum eigenen Körper und schreien, wie eklig!
24.4.18, 08:56 Uhr
Dabei seit 10.4.18
42
Das geht wahrscheinlich vielen so, dass sie sogar die Toilette verlassen müssten, um an Wasser zu kommen...in öffentlichen Toiletten wie in Gasthäusern: unmöglich!
24.4.18, 14:28 Uhr
Dabei seit 24.9.15
43
Zuhause ist es doch einfach: der gute alte Waschlappen ist ideal zum Poreinigen! Hinterher gut auswaschen und fertig. Kein Abfall, nix.
25.4.18, 09:08 Uhr
Dabei seit 23.5.15
44
Ich habs getan. Neben dem Klo steht eine kleine Sprühflasche mit Wasser , mit der ich auch meine Pflanzen besprühe. Schnell ein zwei Sprühstöße aufs Klopapier und gut isses. Geht fix ohne Wanderung durchs Bad. Hauptsache mein Männe füllt da nicht versehentlich wieder Flüssigdünger rein. 🙈
Mein Klopapier steht neben einer großen Grünpflanze, die auch täglich besprüht wird, also ist da immer sauberes Wasser drin für Pflanze und Po.
25.4.18, 10:25 Uhr
Dabei seit 4.1.17
45
@Geli68: ich antworte jetzt einfach mal. Meiner meinung nach ust die idee gut, weil gekaufte feuchttücher mit der zeit eintrocknen. Insofern ist die babyöl-variante billiger. LG
25.4.18, 10:40 Uhr
Dabei seit 21.10.14
46
@upsi: ?? ... wenn Dir demnächst Blumen am Allerwertesten wachsen, war es dann doch der Flüssigdünger ...????
25.4.18, 15:35 Uhr
Dabei seit 23.5.15
47
@Lunah: 😂😂😂 👍dann schick ich dir ein Sträußchen.
25.4.18, 16:04 Uhr
Dabei seit 21.10.14
48
Danke. Freu mich schon drauf, also munteres Düngen bitte ?!!!
27.4.18, 10:32 Uhr
Dabei seit 23.5.15
49
@Lunah: gerne doch 😁 ?⚘??
27.4.18, 10:36 Uhr
Ibufrofee
50
Öl gehört nicht ins Abwasser. Auch nicht tropfenweise.  Das macht den Klärwerken eine Höllenarbeit. Deshalb würde ich es nicht so machen.
9.5.18, 22:24 Uhr
Ibufrofee
51
@gudula: das ist widerlich! Das mit dem Waschlappen, und dann nur auswaschen ........ igitt   geht GARNICHT! 
9.5.18, 22:27 Uhr
(Redaktion)
52
Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich, da kann ich bestimmt was dazu sagen 😂

Werd ich wohl mal ausprobieren, Babyöl hab ich vlt. noch irgendwo herumfahren 😇

Aber weicht das Toilettenpapier nicht schnell durch und zerreißt?! 🙈
23.5.18, 12:44 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen