Ideal zum Stockbrot backen

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn wir Stockbrot backen (beispielsweise im Ferienlager), nehmen wir einen angespitzen Ast, wickeln die Spitze in Alufolie und geben da den Stockbrot-Teig drum. Ab ins Feuer!


Eingestellt am

4 Kommentare


-2
#1 Clown
18.6.07, 19:10
Danke für den tollen Tip...

Was bringt und soll das bringen??
2
#2 Paulina
22.6.07, 08:51
ich find den toll, wir haben das immer ohne Alufolie gemacht und da bleibt halt der Teig am Stock kleben. Mit Alufolie nicht, und außerdem ist er dann innen schneller durch.
Super Tipp finde ich...
-2
#3 Knut aus der WG von nebenan
22.6.07, 15:37
Du Paulina, schön, dass wir mal darüber gesprochen haben;-)
2
#4 me
25.6.10, 00:29
sehr viel ökologischer ist diese Variante:

1. Stock vorne von Rinde befreien,
2. dann mit etwas Öl einreiben und
3. den Teig drum, schön dünn - max. eine Daumenbreite.
4. ab über's Feuer.

Vorteil: durch das Öl & ohne Rinde bleibt das Brot nicht am Stock kleben und wenn der Teig nicht zu dock ist, ist es auch innen durch ohne aussen schwarz zu sein.

UND: es gibt KEINEN Abfall - anders bei der Alufolienmethode

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen