Immer sauberer Mikrowellenherd

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jedesmal wenn meine Mikrowelle verschmutzt ist, koche ich mir darin eine Tasse Tee und wenn dann alles schön voll Wasserdampf ist, wische ich einfach alle Innenwände mit einem Mikrofasertuch ab. Auch Fettspritzer und Verkrustungen lösen sich im Wasserdampf. Den Drehteller nehme ich natürlich heraus und spüle ihn so ab.
Bis der Tee gezogen ist, bin ich längst fertig und kann ihn genießen.
Auch beim Gemüse,-Kartoffel oder Reis kochen lässt sich der entstehende Wasserdampf nutzen. Meine Mikrowelle ist jedenfalls immer blank.

Von
Eingestellt am
Themen: Mikrowelle

48 Kommentare


#1
7.6.11, 19:49
So gehts einfach und ohne Chemie, toller Tipp!
#2
7.6.11, 20:20
Warum bin ich darauf noch nicht gekommen? Die einfachsten sachen fallen einemnicht ein. Danke
#3
7.6.11, 20:25
Diese Methode funktioniert oberflächlich sehr gut , trotzdem sollte man ab und zu mit einem desinfektions Mittel drüberwischen um Bakterien abzutöten. Die verteilen sich nämlich wenn es dampf ziemlich gut auf Nahrungsmittel, auch wenns sauber aus sieht, sind trotzdem Bakterien da.
#4
7.6.11, 21:36
@ Luna2306
Bakterien werden in der Mikrowelle abgetötet.
4
#5
7.6.11, 21:43
Ich kenne mich mit Bakterien aus, schließlich studiere ich Humanmedizin und ich weiß auch, dass man in Labors Mikrowellen benutzt um Bakterien auf Aggarplatten abzutöten. Allerdings sind das spezielle Mikrowellen die man nicht einfach in einem Eloktrofachhandel kaufen kann! Bakterien sind extrem wiederspenstig und ich würd mich nicht drauf verlassen, dass alle Bakterien, die aufs essen übertragen werden könne durch den Dampf der Mikrowelle getötet werden!
Aber das muss eh jeder für sich selbst verantworten, ich geh lieber auf Nummer sicha, da ich weiß, was Bakterien anrichten können!
3
#6
7.6.11, 21:43
Echt super Tipp. Ich nehme eigentlich immer bei Benutzung der Mikro eine Abdeckhaube drauf. Aber trotzdem spritz ab und an doch etwas raus und meine Kinder und natürlich auch mein Mann vergessen diese Haube meistens ;-)

@luna2306: Bitte nicht alles desinfizieren. Das ist garnicht so gut wie uns die Werbung immer Glauben machen will. Unser Körper hat extra Abwehrzellen für so etwas. Haben diese nichts zu tun greifen sie das eigene Immunsystem an. Ist wissenschaftlich bewiesen. Daher kommen auch die ganzen Allergien und Autoimmunerkrankungen heut zu Tage. Ich habe einen Allzweckreiniger und Essig, das wars. Und einen Hausarzt hab ich auch nicht, weil ich nie krank bin ;-)
#7
7.6.11, 21:45
guter tipp! 2 fliegen mit einer klappe.
3
#8
7.6.11, 22:45
@luna2306: katz-2206 hat Recht. Man sollte im häuslichen Bereich nicht routinemäßig desinfizieren. Natürlich gibt es äußerst gefährliche Bakterien, aber die meisten sind ja nur deshalb so widerstandsfähig, weil sie durch dilettantischen Gebrauch von Desinfektionsmitteln immun wurden.

Übrigens Wermaus: Prima Tipp, danke!!
-1
#9
7.6.11, 22:50
@luna2306: An deiner Stelle würde ich erstmal Deutsch studieren.
-1
#10
7.6.11, 22:51
@luna2306: An deiner Stelle würde ich erstmal Deutsch studieren.
#11
7.6.11, 23:11
@makarius2: Aha, Du hast das studiert und dabei einen nervösen Finger bekommen?
1
#12 Gabi5554
8.6.11, 03:41
makarius2
Dein Kommentar ist nicht so intelligent, dass du ihn gleich zweimal posten musst....
#13 alsterperle
8.6.11, 08:23
Egal, wer hier was studiert: Es stimmt schon, dass die Mikrowelle nicht automatisch der Bakterienkiller ist.
Einige legen auch ihre Küchenlappen rein und denken, nun ist alles desinfiziert.

Stimmt auch nicht. Besser in die Waschmaschine und ab und zu bei 60 Grad mitwaschen. Oder neu kaufen!

Die Mikrowelle sollte wie der Kühlschrank etc. regelmäßig gründlich gereinigt werden.
Desinfizieren nur bei Krankheit der üblen Sorten...
#14
8.6.11, 08:50
Ich gebe alsterperle vollkommen recht, man soll nicht alles penibel desinfizieren. Wollte mit meinem Kommendar nur sagen, dass man es auch mal gründlicher reinigen soll, da man dort ja sein Essen rein tut.
Sonst finde ich den Vorschlag wirklich toll, mache meinen Tee auch immer in der Mikrowelle!
Und ich finde meine Rechtschreibung nicht so schlecht aber da gehen die Meinungen eben auseinander ;/!
#15
8.6.11, 09:09
@luna2306: Na, da sind wir uns ja wohl mal wieder einig: desinfizieren darf nicht zur Gewohnheit werden.

Übrigens: dass bei den Rechtschreibregeln die eigene Meinung auch zählt, wusste ich noch nicht, aber ich lasse mich gerne belehren.
#16 alsterperle
8.6.11, 10:24
@allerleirauh: Nur so zum Spaß: Desinfizieren nach dem Doppelpunkt wird groß geschrieben. Hier die einfache Regel:

"Die Regel dazu ist ganz einfach. Wenn ein ganzer Satz folgt, dann schreiben Sie groß weiter. Folgt nur ein Satzteil oder ein Wort (kein Substantiv), schreiben Sie klein weiter."

Will nicht den Oberlehrer spielen;) Aber du wolltest dich ja gern belehren lassen...
2
#17
8.6.11, 10:28
warum müssen immer wieder so Blödsinnige Kommentare die mit dem Tip wenig zu tun haben hier auftauchen???????
#18 alsterperle
8.6.11, 10:43
Es ist doch nur lustig! Keiner meint etwas böse. So kann man mal schmunzeln und es "menschelt" zwischen den Zeilen der Tipps. Blödsinnig, wie du schreibst, fand ich hier nun nichts;) Fröhlichen Tag noch
#19
8.6.11, 10:43
@carola: Ist das denn so schlimm, wenn man nebenher noch ein bisschen Grammatik lernt?
#20
8.6.11, 10:45
@alsterperle: Danke, du hast absolut Recht. Es war ein Flüchtigkeitsfehler.
1
#21
8.6.11, 10:56
ich mag es, wenn ich viele Kommentare lesen kann. Ich amüsiere mich zuweilen prächtig und manchmal reg ich mich auch auf.
Ein Zeitvertreib der besseren Art ist es aber allemal
Ich grüsse hiermit alle netten Menschen, die hier diskutieren
-2
#22 Schnupfli
8.6.11, 11:30
Der Tip ist gar nicht mal schlecht, Wasserdampf löst jedenfalls schonmal die eventuell vorhandenen Krüstchen bißchen auf. Ich bin aber mittlerweile durch ehec aufgeschreckt schon so penibel geworden, daß ich die Mikrowelle (und nicht nur die) nachm Putzen auch noch mit Hygiene-Desinfektionsspray (die Marke nenn ich lieber nicht) aussprühe.
#23
8.6.11, 11:37
Ja, liebe Wermaus, genau so mache ich das auch immer. Der Dampf von jedem Essen wird genutzt, um die Mikrowelle zu säubern. Ich koche immer meine Pellkartoffeln in der Mikro. Da leidet der Geschmack nicht. Auch mit diesem Dampf läßt es sich gut sauber machen.
Ansonsten habe ich großen Spaß am Lesen von den Kommentaren. Weiter so bitte.
Liebe Grüße
#24
8.6.11, 12:53
Super Tipp..., mache ich auch immer so. Denke ich überhaupt nicht nach, dass ich das als Tipp hier reinsetzen kann. Auch bei manch anderen Tipps. Super, dass das andere Leute machen und ich es dann hier lese.. :-D, so fühle ich mich dann in meinem Tun bestätigt..:-D Macht weiter so...
Und zu den angeblichen Rechtschreibfehlern... die jüngere Generation schreibt überall in facebook, wkw usw. alles klein wie im englischen... da schreibt keiner zurück und berichtigt und belehrt den anderen...
Wünsch euch noch einen schönen Tag
#25
8.6.11, 12:54
@Miezemausi, das mit den Pellkartoffeln probier ich auch gelegendlich, aber bei mir klappt das nicht. Kannst Du mal schreiben wie Du das machst?

@ alsterperle. Ich hatte auch nur den Kommentar zum Deutschstudium gemeint, den fand ich schon ein bißchen fies!
#26
8.6.11, 13:08
Zum Tipp: das muss ich gleich nachher mal ausprobieren, wenn das klappt, dann bin ich ja begeistert!!! Und ich persönlich mache lieber regelmäßig und in kurzen Abständen meine MW auf diese Art und Weise sauber, als in längeren Abständen mit "scharfen" Putzmitteln, wo ich hinterher 1.000 Mal nachwischen muss, weil ich mir denke, dass sonst noch Rückstände bleiben, die beim nächsten Mal Essen aufwärmen auf mein Essen übergehen.... *iiiiiihhhhh*

Zu den Kommentaren: ich habe fM.de auf meiner iGoogle-Seite als Gadget (bestimmt schon ein halbes Jahr) und mich jetzt endlich auch mal angemeldet, damit ich hier meinen Senf dazu geben kann - danke also an meine Vorgänger, die mich mit ihren Kommentaren endlich dazu gebracht haben, mich hier anzumelden! :) Ich kann mich "Angelika59" nur anschließen und freue mich nun auf´s mitmischen und nicht nur lesen.... ;)
In diesem Sinne: ebenfalls liebe Grüße an euch da draußen!
1
#27
8.6.11, 13:55
Der Tipp ist prima. Ich finde ihn auch nicht besorgniserregend wegen der Bakterien. Dass man die größeren und großen Küchengeräte regelmäßig gründlich reinigt, ist ja wohl selbstverständlich. Der Tipp bezog sich auf die einfache Zwischenlösung, wenn´s mal gespritzt und gekleckert hat.
Negative und kränkende Kommentare mag ich hier auch nicht lesen, allerdings
wären mir zu der leicht hochtrabenden Behauptung Humanmedizin zu studieren, (und dann {so!} zu formulieren) gleichfalls Zweifel an der Wahrheit der Aussage gekommen. Insofern kann ich makarius2 verstehen. Im Beitrag von luna2306 sind eben Fehler in Stil und Grammatik, da musste sie nicht das Humanmedizin Studium ´raushängen lassen. Allerdings war ja ihr Beitrag gut gemeint und richtig. Vielleicht fühlte sie sich auf den Schlips getreten von Wolfsmond66
makarius2 : Man muss nicht immer gleich schreiben, was man denkt. Warum jemanden kränken? Oder herausfordern? Typisch Internet-like, finde ich. Man genießt die Anonymität und feuert aus dem Hinterhalt, sozusagen. Schade für Foren wie 'Frag Mutti'!!
Lasst euch trotzdem nicht den Tag verderben!
#28
8.6.11, 14:03
so ähnlich habe ich das in einer Frauenzeitschrift gelesen ... eine Tasse mit Wasser und etwas Spüli drin in der MW erhitzen bis es dampft, damit der Dampf den Dreck löst ... also der gleiche Gedanke wie der deine
#29
8.6.11, 14:09
Hihi, noch ´was an alsterperle: In meinem Buch für die neue deutsche Rechtschreibung steht, dass nach einem Doppelpunkt immer groß weitergeschrieben wird. Vielleicht ist die deutsche Rechtschreibung mittlerweile wirklich Meinungssache? Meiner Meinung nach hätte man die alten Regeln gut behalten können. So ist nur Verwirrung entstanden, zumal ja ab und an nachgebessert wird. Gibt es eigentlich bei 'Frag Mutti' eine Rubrik für Rechtschreibfragen?
Ich hab´jedenfalls früher immer meine Mutti gefragt, die konnte das gut beantworten, denn sie war Sekretärin.
LG
#30
8.6.11, 15:36
bei mir haben sich die weißen Wände vom zu heißen Popcorn bräunlich verfärbt.wie bringe ich die wieder weiß? erbitte einen guten Tipp lg
1
#31
8.6.11, 17:03
Ich pack noch ein wenig Zitronensäure rein. Das hatte ich irgendwo gelesen. Das "nur" Wasserdampf reichen könnte, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Würde meinen Tee nie in der Mikrowelle machen. ;-)
#32
8.6.11, 17:33
@carola: Ja, carola, hier mein Tipp : Rohe ungeschälte Kartoffeln gut waschen und tropfnass in den Microw.-Topf. Deckel lose drauflegen und für mittelgr. Kartoffeln 3 Stück ungef. 4 Min. volle Pulle erhitzen. Anschließend noch 2 Min. ruhen lassen.
Wenn die Zeit nicht reicht zum Garen, dann einfach nochmal reinstellen und 1 Min. weitergaren lassen. Dann sind sie sicher gar. Nur nicht gleich schälen. Die kochen nämlich innerlich noch. haha (nein, nicht vor Wut) Schmecken super da ohne Wasser gegart wurde. Alle Nährstoffe bleiben erhalten. Viel Erfolg !
Lieben Gruß, Miezemausi.
#33
8.6.11, 18:13
Eine mit Wasser und 2Zitonenhälften gefüllte Schale 5 Minuten auf höchste Stufe kochen lassen. Schmutz geht dann gut ab und es duftete schön
#34
8.6.11, 18:56
@Patzi47:
Mach ich genauso. Plastikzitronensaft geht auch. Alles ohne Chemie (wenn man mal davon absieht, dass Zitronensäure auch Chemie ist ...).
#35 alsterperle
8.6.11, 20:59
@Neveradoubt: Hab auch erstmal bei Wikipedia u. ä. geschaut. Es gibt verschiedene Ansätze. Der, den ich als Regel an "allerleirauh" geschrieben habe, war mir vertraut und dort genannt.
Ich fand es mit der alten Rechtschreibregel leichter. Bin manchmal unsicher und google dann. Aber es ist auch interessant!
Und eine Sekretärin als Hilfe zu Diktatzeiten, damals, in der Grundschule, das ist nicht schlecht;)
#36
8.6.11, 22:16
Ja, Agnetha und auch für andere, die im Prinzip Ähnlches (Spüle, Zitrone usw.) machen: Nur, wenn ich meinen Tee so koche, kann ich das Wasser ja noch verwenden.
Ich koche selbst Tee lieber im Wasserkocher, ist halt Geschmackssache.
#37
8.6.11, 22:43
@Angelika59: Ich stimme Dir zu, mir geht es genauso.
#38
9.6.11, 10:00
Bezüglich der deutschen Rechtschreibung und Grammatik braucht man sich heute nicht mehr zu wundern: Beides wird in den Schulen, scheinbar, nicht mehr gelehrt.

Die heutigen Gymnasiasten sind nicht mehr in der Lage zwischen "wenn" und "wen", sowie "das" und "daß" zu unterscheiden. Usw.

Also nur wundern ...

Allerdings, wenn dann noch ein gewisse Nuance hinzukommt - gibt's meist eine Re-aktion.



Eine witzige Idee: Teekochen um die Mikrowelle zu reinigen ;)
#39
9.6.11, 15:50
@Miezemausi, juhu hat tatsächlich geklappt. Heute die ersten Pellkartoffel aus der MW gegessen, die nicht runzelig und fast vertrocknet waren.
Danke für den Tip!!!!!
#40
10.6.11, 20:55
Mache ich auch mit dem Backofen so
#41
17.8.11, 10:31
Vielen Dank für die vielen Tipps.Super weiter so.

Ich amüsiere mich,was man hier alles so reinschreibt,auch interessant.
Wenn keine Diskussionen gäbe,wäre das Leben echt langweilig und es gäbe keine Forums.
-3
#42
17.8.12, 09:40
Probiert euren Tee mal so:
Wasser im Wasserkocher kochen, geht in Sekunden, Teeblätter in die Kanne, Wasser drauf, ziehen lassen, abseihen. Das ist ein Tee zum Genießen. Mikrowelle abschaffen, denn sie tötet jedes Lebensmittel.
1
#43
17.8.12, 14:07
@mariannchen: das tut kochendes Wasser auch.
2
#44
17.8.12, 14:35
nun, aber nicht grad mit Strahlen. Ich weiß, was Strahlen anrichten können, ich hab 16 Jahre unter einer Hochstromleitung gelebt und ich hatte täglich schreckliche Migräne. Ich gehöre auch zu den extremen Leuten, die gegen Atomkraftwerke demonstrieren. Bei uns gibts Naturstrom und ich kaufe im Bioladen. Bitte versteht mich nicht falsch, ich will euch nur ein bißchen zum Nachdenken bringen, vielleicht lebt der eine oder andere dann ein bißchen gesünder.
2
#45
17.8.12, 14:41
@mariannchen: ich verstehe dich gut, auch ich gehöre zu den Demonstranten gegen Atomkraftwerke, aber mit Mikrowellen würde ich sie nicht gerade vergleichen wollen. Nichts für ungut.
#46
17.8.12, 15:07
allerleirauh: ist doch ok. Ich vergleich es schon, es geht halt um die Menge der Strahlen und wahrscheinlich auch um die Stärke. Aber Strahlen bleiben Stahlen........... und die Mikrowellen hat man direkt im Haus, ist wahrscheinlich gefährlicher als ein Atomkraftwerk, solang nichts passiert, natürlich. Was für mich ganz besonders furchtbar ist, ist, wenn Mütter Babynahrung drin erwärmen.
1
#47 Oma_Duck
17.8.12, 15:14
@mariannchen:
Jaja, die bösen Strahlen. Wie alle elektromagnetischen Wellen (Licht, Infrarot=Wärme, Radio, Radar) sind auch Mikrowellen schädlich - wenn man sich ihnen ungeschützt und in entsprechender Stärke aussetzt.
Beides trifft bei den Haushalts-MW nicht zu, sie sind nur gerade stark genug, die Wassermoleküle "in Wallung zu bringen" und dadurch zu erhitzen. Das gleiche passiert im Wasserkessel oder Kochtopf.

Wie so oft kommt es auf die Dosis an. Bei der MW ist sie für den Benutzer Null, denn die Wellen/Strahlen sind im Farradayschen Käfig (Blechgehäuse) gefangen. Im Grill-Backofen sind es auch Strahlen (Infrarot), die das Hähnchen knusprig machen - und auch Deine Hand braten würden, wenn Du sie lange genug drunter hälst. Aber das tut so aua, dass es nicht mal Masochisten machen.
1
#48
17.8.12, 15:37
Oma Duck, so kann man es auch sehen. Aber ich bin halt einfach vorsichtiger und versuche, für mich und meine Familie das Beste zu tun, meiner Meinung nach !
Was Strahlen anrichten können, wissen wir alle aber schon lang. Deshalb gibts bei mir halt einen Kochtopf und beim Einkauf so wenig Pestizide wie möglich. Eine Garantie ist beides nicht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen