Mikrowelle reinigen - Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frag Mutti TV zeigt dir, wie man mit einem einfachen Trick die Mikrowelle effizient auch von den stärksten Verkrustungen reinigt.

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

43 Kommentare


#1
3.4.14, 17:13
Hm...bei wieviel Watt???
#2
3.4.14, 18:41
800? Also wenn die Tücher schwarz sind, war's zuviel (scherz)
Mal sehen, ob ich die damit auch wieder weiss bekomm, mir ist letztens ein Körnerkissen drin versengt :(
4
#3
3.4.14, 18:56
Ich mache es immer mit der höchsten Wattzahl... da das Küchenpapier ja nass ist, passiert gar nix :) Nur natürlich etwas abkühlen lassen, wie im Film erwähnt, damit man sich nicht die Finger verbrennt, bevor man die Mikrowelle auswischt.
#4
3.4.14, 18:59
Meine Mikrowelle ist ohne Teller , geht das dann auch ?
#5
3.4.14, 19:32
Hmmm ohne Teller? Schon immer, oder kaputt gegangen? Ich denke schon das es geht, oder hat jemand eine andere Idee? (Hab auch schon mal was ohne den dazugehörenden Teller warmgemacht...)
#6
3.4.14, 19:55
Der Tipp tönt interessant. Wenn das klappt wäre das ja total easy.
Mal schauen. Bin sowieso am Küche putzen. Da muss die Mikrowelle auch noch dran glauben:-)))
1
#7
3.4.14, 19:58
@delphin55:
Es gibt verschiedene Mikrowellen Geräte. Die einen funktionieren mit einem Drehteller, die anderen ohne.
Wenn du eine ohne Drehteller hast und der nicht einfach irgendwann mal zerbrochen ist, müsste der Tipp eigentlich auch ohne Teller funktionieren.
7
#8
3.4.14, 20:02
hmmm...und unter dem Drehteller? Ich nehme den immer raus und wische mit einem feuchten Tuch durch und...feddisch.
5
#9 homa64
3.4.14, 20:45
Nichts chemisches?
Und was ist mit dem Papier? Dem Spülmittel? Der Luft?
Alles zu 100% Chemie. Wie übrigens auch alles andere in diesem Univerum.
2
#10
3.4.14, 21:40
@bollina, das geht wirklich sehr gut, sogar ohne Spülmittel...
10
#11 xldeluxe
4.4.14, 00:31
Ich habe eine uralte Mikrowelle und sie sieht aus wie neu:

Der Drehteller wird sofort bei Bedarf gespült, die Wände ständig ausgewischt wie auch die Tür/Klappe.

Da ich in meiner Mikrowelle auch Grillen und Backen kann, sind noch weitere Handgriffe erforderlich, die aber auch leicht bewältigt werden können.
8
#12
4.4.14, 00:33
Geht mir auch so wie xldeluxe, nachdem ich sie nutze, wird sie immer gleich mit feuchtem Lappen ausgewischt und somit setzt sich auch nichts fest.
7
#13 xldeluxe
4.4.14, 00:35
Genau @glucke1980:

Das sollte doch selbstverständlich sein!

Was ist denn da groß zu entfernen?

Ich könnte nichts ín meiner Mikrowelle erwärmen, wenn da noch der Schmand vom letzten Essen festsitzen würde!

Das Säubern gehört zu den täglichen Handgriffen!
#14
4.4.14, 07:54
Ja ich habe eine Mikrowelle ohne Teller , die ist auch gut zu reinigen .

Ich fand den Tipp aber trotzdem gut , und deshalb war das meine Frage ob es bei Mikrowellen ohne Teller auch geht.

Ich muss meine Mikrowelle nicht täglich putzen , da ich sie nicht täglich nutze.
1
#15
4.4.14, 14:29
das ist nicht euer ernst!!! oder ????
mir fehlen die Worte.
sorry!!
#16
4.4.14, 15:43
@kosmosstern:
Wozu fehlen dir die Worte????
7
#17
4.4.14, 17:37
@glucke
@xldeluxe
Asche auf mein Haupt!!!Oder das auf meiner Jungs?...ICH nutze unsere Mikrowelle so gut wie gar nicht...aber meine Jungs,und der "große" ganz besonders(Schichtdienstler) Und leider,leider(ich weiß,hab sie schlecht erzogen!;) ) putzen sie die Mikro nicht nach gebrauch...und ich denke ehrlich gesagt nicht daran,jeden Tag die Tür aufzumachen,um zu gucken,ob alles sauber ist...
So geht es einigen anderen bestimmt auch...bitte,bitte verzeiht unseren kleinen " Saustall"! ;)))
2
#18
4.4.14, 17:58
hallo bollina

ich habe hier schon viel gelesen.aber wen? will man damit veräppeln?
selbst ein student von miraus auch ein gungeselle kann man doch nicht so einen Tipp geben.
glaubt ihr wirklich sie gucken auf frag Mutti wie man seine Mikrowelle sauber bekommt??
Blödsinn!!


dann hätte sie die Wände auch einweichen müssen.
an die admins .

nicht euer ernst!
4
#19
4.4.14, 18:47
@xldeluxe: wieder einmal hast du meinen geplanten Kommentar bereits geschrieben . danke. Genau so mache ich es auch. Der Drehteller lässt sich doch wirklich leicht abspülen und sieht schnell wieder aus wie neu. Auch in die Spülmaschine habe ich ihn schon gestellt. Und das Innengehäuse lässt sich ebenso leicht auswaschen. Da kommt man wenigstens in jede Ecke !
3
#20
4.4.14, 19:58
@gruppenmuddi: ja dann ist das bei dir was anderes, kannst ja du nichts dafür, dann lass deine Jungs mal hübsch die Mikro wieder sauber machen mit den Tipps hier :D Irgendwann ist es ihnen dann selbst zu blöd, weil wer will schon gerne ständig aus einer schmutzigen Mikrowelle essen ;) und Mutti macht dann mal eben nicht mehr sauber! ;)
5
#21 xldeluxe
4.4.14, 20:29
#17 @gruppenmuddi:

JA: Du hast sie schlecht erzogen! Genau wie ich meinen Mann!!!

Aber weil ich weiß, dass er so schlampig ist, spioniere ich ihm ständig nach.

Die Tür der Mikrowelle lässt er sowieso immer auf (was gar nicht mal verkehrt ist) und so sehe ich sofort, dass er sich wieder einen Mitternachtssnack reingemümmelt hat!

Es gibt keinen kleinen Saustall zu verzeihen, da mach Dir mal keine Gedanken:

Auch wenn ich selbst "putzsüchtig" bin, ist es mir bei anderen egal, denn jeder lebt seinen eigenen Stil.

Wichtig ist der Charakter, die Persönlichkeit und der Humor - dann darf auch mal die Mikrowelle schmutzig sein (Hauptsache das WC ist sauber hahhaa)

;-)
2
#22
4.4.14, 20:43
pssst...habt ihr das gehört?Das war der große Stein,der mir vom Herzen gefallen ist!!!Muß mich doch nicht schämen! ;)
Und morgen laß ich die Jungs den Tipp ausprobieren!!!Bin schon ganz aufgeregt,ob es klappt! ;)

Ps. xldeluxe:beim Klo hab ich ein reines Gewissen! ;)))))
2
#23 xldeluxe
4.4.14, 21:02
@gruppenmuddi:

Das ist das einzige, was mich in anderen Haushalten interessiert!

Klo gut: Alles gut :-)))
9
#24 xanayou
6.4.14, 07:14
Ich verbrauche oft Zitronen. Ausgedrückte Zitronenhälften in ein Schälchen mit Wasser, und ab in die Mikrowelle. Der Zitrusdampf löst etwaige Schmutzpartikel.
Danach nur noch mit trockenem Tuch auswischen.
Das geht sozusagen im Vorbeigehen.
#25
6.4.14, 08:15
Prima Tipp, werde ich später einmal ausprobieren.
4
#26
6.4.14, 08:37
Egal, wie tip-top Eure Mikros daheim sind: Für das Teil auf der Arbeit ist das ein klasse Tipp! Da wird nämlich nach Gebrauch nicht immer so gründlich ausgewischt ... und keiner ist's gewesen.

Und mal ehrlich: Ab und an ist doch auch daheim mal 'ne Grundreinigung vonnöten, ähnlich dem Frühjahrsputz in der Wohnung, die ja dafür auch vorher nicht verschlampert gewesen sein muss ...

Danke, FM-Team!
2
#27
6.4.14, 08:44
@kosmosstern: #15 + #18

Wände einweichen? Schon mal was von Dampf gehört?

Ich glaube, Du hast nix kapiert - aber die Entrüstete geben ... Im Zweifelsfalle vielleicht erst probieren, dann kommentieren. Ansonsten einfach mal die *** halten.

.
2
#28
6.4.14, 08:59
So, ich habe soeben meine nach optischem Dafürhalten saubere Kombi-Mikro nach der vorgestellten Weise gereinigt und bin erschüttert und begeistert zugleich.

Erschüttert darüber, welche Unterschiede doch zwischen Sauberkeit & Sauberkeit bestehen; begeistert, was auf so einfache Weise zu erreichen ist!

Knackpunkt waren mit Sicherheit die Stellen, an denen die Edelstahlwände gelocht sind (dahinter: Quarzstrahler, Ventilatoren). Ich hatte ein helles Wischtuch genommen - das ist jetzt reif für die Kochwäsche!

Ein Tipp, den man wirklich guten Gewissens weiterempfehlen kann: Kleiner Aufwand, große Wirkung!
4
#29
6.4.14, 09:26
@kosmosstern, warum guckst du dir Tipps hier eigentlich an.
Ich denke es gibt genug Menschen die schon einiges selber ausprobiert haben aber das passende noch nicht gefunden haben( egal ob Micro saubermachen,Fleck in der Wäsche entfernen usw) und dann öfter bei FM nachschauen, ob es noch einen besseren Tipp gibt,den man anwenden kann. Ich finde nicht ok.das fast alle Tipps oder Kommentare so zerrissen werden (auch wenn ich jetzt gerade auch meckere.) Es macht fast keinen Spaß mehr hier nachzuschauen da es zu viele gibt die immer negertive Kommentare einstellen. Ich werde ihn auch ausprobieren
LEUTE ES GIBT WICHTIGER DINGE.DAS LEBEN IST VIEL ZU KURZ.
1
#30
6.4.14, 09:36
Hm. Ich bin jetzt nicht die perfekte Hausfrau und mit Saubermachen tue ich mich durchaus schwer. Aber ich kann nicht sagen, dass meine Mikrowelle schon mal "verkrustet" war...
2
#31
6.4.14, 09:49
ich mache es auch mit einer halben Zitrone in einem Schälchen Wasser und das funktioniert bestens jetzt werde ich aber das mit dem Haushaltpapier nur mit Zitronensaft ausprobieren um herauszufinden was besser wirkt.
5
#32
6.4.14, 10:36
Wozu der ganze Aufwand? Sollte tatsächlich mal etwas überkochen/laufen, dann wische/n ich/wir sofort alles weg. Eine extra Reinigung hatte meine Mikrowelle nach 17 Jahren noch nie nötig und sieht trotz häufigem Gebrauch noch aus wie neu.
#33
6.4.14, 10:49
Hallo???
Es geht hier um Lebensmittel die wir dann erwärmt zu uns nehmen, und da sollte doch die Mikro 1a sauber sein, oder?
Auch wenn nur Kinder die Mikro benutzen, beim gründlichen säubern der Küche gehört doch wohl die Mikrowelle dazu, oder?

Und nach dem erwärmen sollte man auch nie die Türe der Mikro schließen, die Keime feiern dann nämlich ne Riesenparty.....
2
#34
6.4.14, 10:49
Wie schon Andere geschrieben haben: Wenn was überläuft gleich wegwischen. Ansonsten Abdeckhaube und zum Wischen feuchtes Microfasertuch. (Nur im Notfall Chemie, was ganz selten vorkommt) Drehteller einfach in den Geschirrspüler.
#35 Beth
6.4.14, 11:28
@xldeluxe: So mache ich es auch und wenn es riecht, ein Stück Zitrone mit Nelken, Wasser drauf und kurz kochen lassen.
#36
6.4.14, 12:00
Meine Micro hat einen kleinen Behälter für Wasser und ein Reinigungsprogramm.
Vorher habe ich das aber auch so selber gemacht.
Ein bisschen WASSER kochen lassen.
Zulassen, der Dampf setzt sich ab, alles ist warm, alles weicht auf.
Nochmal kurz aufkochen - ALLES RAUSNEHMEN und spülen, den Garraum auswischen - mit oder ohne Putzmittel.
Was das mit dem Verschmieren des Spülmittels soll, will mir nicht einleuchten.
Ansonsten
öfter offen lassen nach dem erwärmen, damit Fettpartikel und Geruch HERAUS KANN und möglichst immer alles bespritzte abwischen.
5
#37
6.4.14, 12:27
Schon gewußt, dass man den Drehteller rausnehmen und von Zeit zu Zeit mitspülen kann???
Also ich finde den Tip unsinnig, wer einfach mit dem Lappen durchfährt wenn was versaut ist der braucht sowas nicht zu machen.
#38
6.4.14, 14:22
Ich finde den Tipp klasse! Wahrscheinlich weil ich nur ein Mann und keine gewiefte Hausfrau bin!
#39 Schnuff
6.4.14, 15:08
ein Tipp,der hier auch schon stand,ist dieser : eine feuerfeste oder alte Tasse nehmen,Wasser rein und aufkochen lassen.
Durch den Wasserdampf wird alles angeweicht und man kann sie schnell sauber machen.
LG
3
#40
6.4.14, 15:08
Warum wird erst geputzt wenn alles verkrustet ist und die MW mieft?
Eine Reinigung direkt nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch und anschließend die Türe einen Spalt offen lassen erspart euch so etwas. Sollten einmal hartnäckige Rückstände bleiben dann wird wie bereits beschrieben... Wasser erhitzt, Türe zugelassen und anschließend gereinigt.
Was soll im Film das Spülmittel auf den Tüchern bewirken? Nur dass es nach Sauberkeit riecht?
2
#41
7.4.14, 20:56
Toller Tipp, danke! Ich hab das Säubern der Mikrowelle schon wochenlang vor mir hergeschoben, bisher nur den Teller im Spüler gereinigt. Aber eben hatte ich mir das Video angesehen und den Trick gleich ausprobiert - und nun ist alles supersauber, alle verkrusteten Spritzer ließen sich einfach wegwischen und die Scheibe sieht wieder tiptop aus. Nochmals vielen, vielen Dank, werd ich mir merken!!!
2
#42
22.4.14, 23:23
An Kosmosstern (18)
Warum sollte ein Junggeselle oder Student nicht nach diesem speziellen Tipp suchen, oder genau wie du und ich jetzt zufällig darauf stossen??
Und hast du schon mal daran gedacht dass es auch Grossfamilien gibt, wo jeder zu einer anderen Zeit nach Hause kommt und sich die Suppe oder den Kakao so wärmt? Der eine isst Mittags, der andere Abends, der nächste bewahrt sich eine Schüssel fèr den kommenden Tag.
Oder an die Restaurants? Ich hab mal in einer Bäckerei gearbeitet, da wurden mindestens 30 Quiches Lorraines in der MW vorgebacken.
Und wenn unsere Kinder Partys bis in die Nacht feiern, glaubst du wir würden dann nach jedem aufgewärmten Spaghettiteller die MW reinigen?
Kein Grund also alle Interessierten hier als Vollpfosten hinzustellen..
Ich finde den Tipp an sich gut. Ich frage mich nur ob das der MW auf Dauer nicht schadet, wenn da täglich Wasserdampf drin aufsteigt.
Ist das nicht auch der Grund warum man wennmöglich immer einen
Mw-geeigneten Deckel auf alles Aufgewärmte legen soll? Um Saucenspritzer und eben Dampfbildung zu vermeiden?
#43
30.12.15, 07:46
erstens nimmt man zum reinigen auch den teller raus und zweitens war die nich mal schmutzig. wenns bei mir nachm braten richtig schlimm ist, mache ich ne tasse mit zitronenwasser und dann gleich ore´dentlich schrubbeln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen