Jodfleck auf lackiertem Ahorn-Holztisch spielend entfernen mit einer rohen Kartoffel.

Jodfleck auf lackiertem Holztisch entfernen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Tropfen Jod fiel auf meinen lackierten Ahorn-Holztisch - ich bemerkte einige Stunden später erst den seltsamen dunkelroten Fleck, der sich nicht wegwischen ließ, und da fiel es mir ein, woher er kommt.

Ein Stückchen rohe Kartoffel habe ich auf den Fleck gelegt und nach einer Weile schon war die Kartoffel an der Stelle grau und ich legte sie mit der anderen Seite auf den Fleck.

Die Kartoffel hat das Jod herausgesogen. Ich konnte es kaum glauben :-) Rohe Kartoffel und der Fleck war weg!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


2
#1
17.2.17, 15:40
Danke für den tollen Tipp, er ist schon abgespeichert.
Den kann ich sicher einmal ganz gut gebrauchen.

Lg. flamingo
#2
7.3.17, 10:52
Da bin ich mal gespannt 😳

Wenn das klappt, kann ich endlich diese hässliche Tischdecke wieder runternehmen 😄😂
#3
10.5.17, 07:38
@flamingo: uten Morgen.
Ich sicherlich auch mal bei Gelegenheit. Guter Tipp..................!!
1
#4
10.5.17, 08:43
Wer in Bio aufgepasst hat, für den ist das nicht verwunderlich. Stichwort Stärkenachweis...
#5
10.5.17, 15:26
Ich finde diese Typs sehr hilfreich.Schon wegen den Rotwein Flecken auf der Tischdecke habe ich von euch gute Typs erhalten. Weiter so und danke dafür: Vreni😐
#6
10.5.17, 15:36
💜Ich habe noch eine wichtige Frage mit welchem Mittel ich die Fugen auf meinem Küchenboden wieder heller hinbringe. Leider werden sie vom Kalkwasser immer wieder einbischen dunkler.Der Plattenboiden ist  aus Stein und ist dunkelrot .Die Fugen waren einst hellgrau.Ich habe schon viele Typs ausprobiert aber leider noch kein Erfolg erlebt. Vielleicht sollte ich nicht jeden Abend nach dem Essen diesen Boden nass aufwaschen( Kalk).Ich wohne in Frauenfeld und da ist der Kalk im Wasser extrem hoch(wurde nachgewiesen).Für weitere Typs bin ich sehr dankbar.
#7
10.5.17, 15:45
Welche Tipps haben denn bisher nicht funktioniert? Dann braucht man nicht alle wiederholen. Und der Kalk alleine wird es nicht sein, der die Fugen dunkler macht ...
1
#8
10.5.17, 16:16
Musst Du jeden Abend aufwischen?
Und wenn die Fugen dunkler werden, das ist doch normal. WAs ist daran so schlimm?
Es bleibt nun  mal nicht alles neu, ebensowenig wie wir "jung" bleiben. Das ist doch die Patina...

Sie froh, dass Du keine anderen Sorgen hast (hoffentlich)💜
#9
10.5.17, 17:14
@ursula: 
Ich kann Petra Forster gut verstehen, dass sie die vergrauten Fugen stören. Ich finde auch, dass diese schmutzigen Fugen unschön aussehen und deshalb reinige ich diese wenns mich stört. 

Gute Erfahrungen habe ich mit dem Fugenreiniger von Mellerud gemacht. 
Das Mittel trage ich mit einem Pinsel auf, einwirken lassen und danach einfach drüberwischen. Fertig.
#10
10.5.17, 22:52
@bollina Danke für den guten Typ .Ich werde dieses Mittel kaufen.
Es gibt eben Leute wie Ursula die das nicht verstehen dass ich lieber wieder  die hellen Fugen haben möchte..Ich bin schon 76 Jahre alt und bin von Beruf Pianistin und Klavier-Lehrerin.Ich habe schon noch andere Probleme : ich bin am Rücken achtmal versteift worden und habe achtzehnmal den Bauch operiert.Dazu kommt noch dass ich Diabetikerin bin seit meiner Jugend und auch noch Poliarthritis leide. Also genug Problemem, aber ich freue mich einfach wenn es bei mir in meiner Wohnung  sauber ist und glänzt.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen