Kabel durch Kabelschoner durchziehen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr das auch? Ihr wollt ein Kabel durch einen röhrenförmigen Kabelschoner durchziehen und das klappt nicht? Weil sich das Kabel nämlich innen aufrollt. Da hab ich eine Lösung: Ihr nehmt eine schwere Schraube (ich habe eine lange Holzschraube genommen), befestigt an ihr einen Wollfaden, und dann lasst ihr die Schraube mit dem Faden durch das Rohr gleiten. So, das hätten wir schon mal. Und dann befestigt ihr das andere Ende des Fadens an der dünnen Seite vom Kabel und - zieht vorsichtig am Faden, bis das Kabel durch ist. Das war's schon. Das ist mir eingefallen, als ich ein dünnes Netzkabel katzensicher machen wollte. Probiert es einfach aus!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


5
#1
20.11.12, 22:21
Guter Tipp.
Ich habe auch schon Mithilfe eines Schulterriemens einer Handtasche ein Kabel hinter einem Möbelstück (Schreibtisch) hoch gezogen.
Schulterriemen hinters Möbelstück fallen lassen, oberes Ende fest klemmen. In das untere Ende in den Karabinerhaken den Stecker rein klemmen und hoch ziehen.
4
#2
21.11.12, 12:36
@Timmi-55: Auch eine prima Idee,auf sowas muß man erstmal kommen!
1
#3
8.1.13, 16:45
Einzug eines Kabels in ein Rohr:
Tipp mit dem schwereren Gegenstand an einem Faden ist gut. Funktioniert logischerweise nur abwärts, oder man hat die Möglichkeit das Rohr zu neigen. Ich würde hierzu eher eine stabilere Angelschnur oder einen festen Zwirn verwenden.
Zum Kabeleinziehen: Äussere Kabelhülle ca. 5 cm abisolieren, freie Kabel umknicken, so dass eine leichte Öse entsteht Zughilfe gut einknoten und alles mit einem Isolierband oder Tesa so einbinden, dass nichts hervorsteht. Dann müsste die Sache funktionieren.
Habe einmal ein besonderes Problem mit vielen Bögen wie folgt gelöst: Wattebällchen etwas kleiner als der Rohrdurchmessser zusammengedreht. Dann mit einem stabilen Zwirn mehrfach rund verknotet. Mindestens Rohrlänge an Zwirn abgespult. Das Wattekügelchen in das Rohr gesteckt, den Druckschlauch einer großen Luftmatratzenpumpe mit dem Blasschlauch an die Rohröffnung gehalten und mit Druck reingeblasen. Tatsächlich hatt's die Watte am anderen Ende herausgeblasen. An den Zwirn habe ich nach und nach stärkere Zugmittel angehängt und letztlich war mein Kabel dann auch drin. Sicher gibt es auch spezielle Kabeleinzugshilfen aus stärkeren Plastikbändern mit entsprechend flexiblen Enden und Ösen.
#4
13.1.13, 13:34
@Wigo: Auch eine gute Idee! Da muß man erstmal drauf kommen !
1
#5 Dora
20.3.13, 07:47
Toller Tipp. Beim Gummieinfädeln macht man das ja ähnlich, mit einer Sicherheitsnadel.
Das muss ich meinem Mann weitersagen, denn er liest hier nicht mit :-(

@Timmi-55 und Wigo: ihr solltet eure Tipps hier extra rein stellen, finde ich.
1
#6
20.3.13, 08:05
Es gibt auch sogenannte "geschlitzte" Wellrohre in verschiedenen Durchmessern, die kann man auch benutzen, wenn ein größerer Stecker am Kabel ist; das Rohr ist auf der gesamten Länge aufgeschlitzt und man kann das Kabel einfach reindrücken; da das Rohr in der Regel relativ steif ist, klafft der Schlitz dann auch nicht auf und es sieht wie ein ganz normales Wellrohr aus (zur Not kann man die Enden auch mit etwas Klebeband fixieren).
1
#7
20.3.13, 08:40
Wenn die Einzughilfe im Rohr ist und das einzuziehende Kabel befestigt ist, dann direkt eine neue Einzughilfe mit durchziehen. Man hat dann, wenn nochmal ein Kabel eingezogen werden muß die Einzughilfe schon drin und muss diese nicht erst einfädeln.
#8
20.3.13, 09:46
Super Tipp, werde dies sofort testen, muss auch einige Kabel katzensicher machen.
2
#9
20.3.13, 09:56
Ja, für lange Rohre hat es Wigo unter #3 gut beschrieben. Statt Wollfaden besser eine glatte, dünne Schnur (Paketschnur aus Kunststoff), die verhakt sich nicht so schnell. Am Ende etwas dranbinden zum Beschweren (Schraube) oder mit gutem Luftwiderstand, dann durchs Rohr mit viel Geduld, von unten Staubsauger oder ganz brutal von oben Pressluft. Mein Rekord war so eine Schnur durch ein altes Heizungsrohr vom Dachboden über 3 Etagen mit dem Staubsauger in den Keller, dann mit der Schnur Netzwerk- plus Telefonkabel durchgezogen. Gerüchteweise binden altgediente Kabelleger schon mal die Schnur einer dressierten Ratte an den Schwanz und schicken die durch: die folgt an Abzweigungen sogar Klopfzeichen...
Ach ja: für die Wohnung einfach mal im Baumarkt nach Kabelkanälen gucken: lassen sich einfach z.B. unter den Schreibtisch kleben und sind schöner wie so ein Wellrohr.
#10
20.3.13, 12:25
@Pastafan: weiterdenken spart arbeit und sorgen!!!!!prima tipp
1
#11 Schnuff
20.3.13, 12:47
Den Tipp finde ich auch klasse.Das sind so Tipps,die aus der "Not" geboren sind.
1
#12
20.3.13, 14:55
Die "kleinen" Tipps sind immer die BESTEN !!!!
DANKE !!!
1
#13
21.3.13, 12:43
@Schnuff: ....und dafür haben wir ja FM. in der einfachheit liegt die würze...danke, und weiter so!!!!!!
#14
25.3.13, 14:13
So viele schlaue Kerlchen; bei der Nasa suchen sie Leute wie euch, die sich à la Angus McG. nur mit Taschenmesser+Klebeband in jeder Situation zu helfen wissen. Im Ernst, es ist toll, dass es noch Leute gibt, die 1+1 zusammen zählen können. Ganz toll! Wirklich. Es gibt doch noch Hoffnung.
#15
28.3.13, 08:24
@chris35: Wo kein Schreibtisch ist kann man auch keinen Kabelkanal drunter kleben ;-)
Und hinter der Couch liegt so ein Wellrohr sehr gut und stört auch nicht. (Ging bei mir um das Kabel für den Fernseher - Antennenanschluss und Steckdose sind nämlich intelligenterweise bei mir genau in entgegengesetzten Ecken angebracht; frage mich sowieso gelegentlich was der, der bei mir die Steckdosenplanung gemacht hat, geraucht hat...)
#16
11.1.16, 19:14
Danke für den super Tip!
#17
21.6.16, 11:20
das geht wirklich gut, danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen