Durch Leerrohr/Flexrohr - leicht Kabel/Leitungen durchziehen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um größere Kabel oder Sonstiges, durch ein Leerrohr zu bekommen, reicht es oft nicht aus, das Kabel von einer Seite durchzuschieben.

Deshalb bekommt man im Baumarkt oder auch anderswo, solche (meist starre) Kunststoffkabel, mit einem runden Aufsatz vorne, dass es besser "flutscht", um das Kabel dann, durch das Leerrohr durchzuziehen.

Viele werden mir beipflichten, dass das jedoch auch nicht immer einfach ist, dieses starre Kunststoffkabel, durch das Leerrohr zu bekommen, da ja oft eine weite Strecke mit Kurven und sonstigen Biegungen, zu überbrücken ist. (Vorallem bei Flexrohren, wo sich dann das Kunstoffkabel, in diesen Lamellen verharken)

Auf die Idee kam ich, als ich durch stundenlanges Versuchen, dieses "Kunstoffzugkabel" durch das Flexrohr zu bringen, keinen Nerv mehr hatte. Dann wird man ja bekanntlich erfinderisch ... :)

(Das hatte übrigens gut funktioniert, als ich ein Erdkabel, durch die vorher kreuz-und-quer verlegten Flexrohre, in meinem Garten, bekommen wollte)

So nun zu meinem Tipp, um den ich die ganze Zeit herumgeredet hatte.

Mein Tipp

Man nehme den Staubsauger, gehe damit an das eine Ende des Leerrohres, schalte ihn an und versuche mit der Hand oder Klebeband, die Verbindung zwischen Staubsauger und Leerrohr, dicht zu halten.

Jemand anders nehme, einen "dicken-luftigen" Wollfaden und lasse diesen langsam nacheinander, am anderen Ende des Leerrohres, in diesem "verschwinden".

Nun (wenn der Faden am Staubsauger angekommen ist) nehme man, das "Kunstoffzugkabel" (oder ähnliches) und ziehe mit dem Wollfaden dieses, durch das ganze Leerrohr.

So, nun kann man das Stromkabel oder was auch sonst, bequem durchs Leerrohr ziehen. (Mit Silikonöl, geht das natürlich dann noch leichter über die Bühne) Ich hoffe es ist hilfreich für euch.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 jojoxy
24.11.11, 12:22
ich hatte zwar noch nie das vergnügen, kabel durch ein leerrohr zu fummeln, aber deine lösung ist echt gut, die merk ich mir.
#2 pennianne
24.11.11, 12:48
Der Tipp kommt im richtigen Moment, wir wollen unsere große Laube mit Strom versorgen. Leerrohre liegen da schon länger, mit deinem Tipp soll es wohl gelingen. Wir "müden alten Knochen" werden uns in den nächsten Tagen ans Werk machen. Wir werden berichten.
Gruß von den Bastelfreaks aus der pennianneWG
#3
24.11.11, 15:40
Und das klappt sogar um Ecken und Winkel ? Kann ich mir gar nicht vorstellen, aber gut...wenn Staubsauger auf "voller Pulle" läuft...

Alternativ könnte aber auch eine abgerichtete Maus mit dem Kabel durchs Leerrohr wandern - am Ende desselben wartet ein leckeres Käsestück anstelle des Staubsaugers :-))
So ähnlich geschehen bei uns vor Jahren: Vom Keller bis hoch unters Dach verläuft senkrecht ein damals noch offenes Leerrohr von einem alten Überdruck-Kessel, knapp überm Fußboden abgeschnitten, in das sich Tochter´s Hamster gewagt hatte. Ergebnis: Hamster kam im Keller wohlbehalten an und hat bei der Gelegenheit gleich noch das Rohr gesäubert - so wie er danach aussah. Wäre er unterm Dach festgebunden gewesen, hätte man ihn nicht wieder hochtragen müssen.
Sorry, liebe Tierschützer - ein Bekannter, der die Story vernahm, machte diesen Vorschlag. Sowas Fieses aber auch !
Dein Wollfaden ist besser, Sammy03 !
#4
24.11.11, 16:09
Danke das freut mich.

@horizon-das klappt super, das muss halt ein dicker leichter Faden sein, der vom Staubsauger gut angezogen werden kann.
(Wundert euch bitte nich über den kleinen Nebeneffekt, dass das dann aus dem Flexrohr pfeift) :D :D
1
#5
24.11.11, 18:24
Super Tipp !
Eine kleine Ergänzung noch: Je nach Größe des Rohres ein Wattekügelchen vorn an der Schnur befestigen. So ist der Staub-"sauger"-effekt noch größer.
#6 pennianne
25.11.11, 13:16
@Sammy03: So, das war's für heute. Der Faden ist durch; dann ein Paketband angeknüpft und durchgeschickt und dann das Kabel. Montag kommt der Elektriker und dann Juhu, wir werden im Winter in der geheizten Laube sitzen mit stolzgeschwellter Brust, denn wir haben Hofplatz und ein Gartenteilstück zur Wärmegewinnung angezapft und jetzt sind wir erstmal pleite. Dein Tipp war der Bringer, die Monteurstunden konnten wir uns selbst verdienen´, war auch nötig, denn rein rechnerisch ist bis Jahresende Ebbe in unserer Kasse. Ach so, noch etwas, wir brauchten für die doch etwas längere Strecke einen Industriesauger, ein normaler Sauger für den Hausgebrauch war auch bei "volle Pulle" nicht ausreichend.
Grüße und Dankeschön von Enno, Peter, Willem und Jan aus der pennianneWG
#7
25.11.11, 14:17
@ pennianne Das Freut mich wenns soweit geklappt hat. Das war mein erster Tipp und ich finds irgendwie echt nett wenn das dann einer ausprobiert hat und es ebenso praktisch findet wie ich selbst (geh ich mal von aus :-) )

@gitano Da muss ich dir recht geben, blos bei uns war das problem, dass das Leerrohr, das ja im Garten ist, etwas "Wasser gezogen" hat, und somit sich das wattebällchen voll gesogen hat und somit fast nur noch Ballast war.

Aber ansonsten ist das ne echt gute "Erweiterung zum Feintuning" :D

Grüße Sammy
#8
25.11.11, 21:05
Coole Idee, beim nächsten Kabelziehen probier ich es glatt aus!
1
#9
30.10.14, 21:09
Super Tipp! Du hast mich gerettet :-) Habe eine alte Tischlampe auf dem Speicher gefunden, bei der das Kabel innerhalb des "Lampenstiels" verläuft, mit etlichen Windungen. Dank deiner Idee habe ich es endlich fertig gebracht ein neues Stromkabel einzuziehen und sie leuchtet wieder. Bin sehr glücklich!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen