Größere Kabel oder Sonstiges, leichter durch ein Leerrohr bekommen, mithilfe eines Staubsaugers.

Durch Leerrohr/Flexrohr - leicht Kabel/Leitungen durchziehen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Um größere Kabel oder Sonstiges, durch ein Leerrohr zu bekommen, reicht es oft nicht aus, das Kabel von einer Seite durchzuschieben.

Deshalb bekommt man im Baumarkt oder auch anderswo, solche (meist starre) Kunststoffkabel, mit einem runden Aufsatz vorne, dass es besser "flutscht", um das Kabel dann, durch das Leerrohr durchzuziehen.

Viele werden mir beipflichten, dass das jedoch auch nicht immer einfach ist, dieses starre Kunststoffkabel, durch das Leerrohr zu bekommen, da ja oft eine weite Strecke mit Kurven und sonstigen Biegungen, zu überbrücken ist. (Vorallem bei Flexrohren, wo sich dann das Kunstoffkabel, in diesen Lamellen verharken)

Auf die Idee kam ich, als ich durch stundenlanges Versuchen, dieses "Kunstoffzugkabel" durch das Flexrohr zu bringen, keinen Nerv mehr hatte. Dann wird man ja bekanntlich erfinderisch ... :)

(Das hatte übrigens gut funktioniert, als ich ein Erdkabel, durch die vorher kreuz-und-quer verlegten Flexrohre, in meinem Garten, bekommen wollte)

So nun zu meinem Tipp, um den ich die ganze Zeit herumgeredet hatte.

Mein Tipp:

Man nehme den , gehe damit an das eine Ende des Leerrohres, schalte ihn an und versuche mit der Hand oder Klebeband, die Verbindung zwischen Staubsauger und Leerrohr, dicht zu halten.

Jemand anders nehme, einen "dicken-luftigen" Wollfaden und lasse diesen langsam nacheinander, am anderen Ende des Leerrohres, in diesem "verschwinden".

Nun (wenn der Faden am Staubsauger angekommen ist) nehme man, das "Kunstoffzugkabel" (oder ähnliches) und ziehe mit dem Wollfaden dieses, durch das ganze Leerrohr.

So, nun kann man das Stromkabel oder was auch sonst, bequem durchs Leerrohr ziehen. (Mit Silikonöl, geht das natürlich dann noch leichter über die Bühne) Ich hoffe es ist hilfreich für euch.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

9 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter