Kabel Meerschweinchensicher machen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kabel Meerschweinchensicher machen (auch für andere Nager geeignet)

Als meine Tochter klein war, wünschte sie sich nichts sehnlicher als ein Meerschweinchen. An Weihnachten war es dann soweit und zwei putzige Nager gehörten mit uns zur Familie.

Schnell stellte sich heraus, daß die beiden Fellknäuel nicht nur gerne an ihren Möhren etc. knabberten, sondern daß in ihren Augen sämtliche Kabel ein unwiderstehlicher Leckerbissen darstellten.

Zu ihrem und unserem Schutz habe ich mir im Baumarkt Schläuche aus festem Plastik besorgt. Die gibt es dort als Meterware günstig. Man nimmt sie z.B. auch als Verlängerung für Waschmaschinenschläuche. Alle Kabel, die wir nicht höher anbringen konnten, habe ich mit diesen Schläuchen bedeckt: Eine Seite mit einem Teppichmesser aufgeschlitzt, so konnten wir die Kabel da hineingeben und den Kleinen konnte beim Zimmerauslauf nichts passieren.

Sie sind mittlerweile längst im Meerschweinchenhimmel, aber sind wenigstens nicht an einem Stromschlag gestorben…

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


3
#1
16.8.12, 12:50
Feste Plastikschläuche sind bestimmt sinnvoll!

Besser jedenfalls als das: Nachdem der Hase von Bekannten angefangen hatte Kabel anzunagen, haben die auf die Kabel eine eklig schmeckende Bittertinktur geschmiert, die man Kindern auf die Nägel streicht, um ihnen das Nagelkauen abzugewöhnen. Klang wie eine gute Idee, war es aber nicht. Die bittere Tinktur fand der Hase nämlich ganz besonders lecker...
Kabelschächte oder -rohre sind da bestimmt ein effektiverer Knabberschutz.
(Oder den Nager nur noch mit Maulkorb frei hoppeln lassen =:#
;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen