Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Wusstest du, dass man Käse sehr gut einfrieren kann? Der Käse ist somit sehr lange haltbar und kann bei Bedarf lecker weiterverwendet werden.

Käse einfrieren

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Käsereste bzw. Käse allgemein kann man super einfrieren und sind sehr lange haltbar. Auch wenn man sich mal bei der Sorte vergriffen hat, einfach klein hacken mit anderer Sorte mischen und einfrieren. Für z. B. Lasagne und Pizza hervorragend geeignet.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare


1
#1
14.5.18, 23:13
Geriebenen Käse einfrieren gab es hier schon  mal als Tipp. In diesem  Tipp wird nur zusätzlich erwähnt dass man Käsereste kleinschnibbelt und mit anderem geriebenen Käse mischt. Guter Tipp.
#2
14.5.18, 23:37
Warum sollte man geriebenen Käse einfrieren? Also, ich reibe immer nur soviel, wie ich brauche, da gibt es nie Reste zum Einfrieren.
4
#3
14.5.18, 23:58
Ich friere oft geriebenen Käse ein, da ich ihn in relativ großen Mengen einkaufe. Mir ist es schon zu oft, passiert, dass er dann schimmelte. Mit dem Einfrieren kann ich das verhindern. 
#4
15.5.18, 00:00
Ich friere auch Scheibenkäse, den ich für überbackenen Toast verwende ein.
3
#5
15.5.18, 00:05
Ich finde nicht das man Käse, außer eventuell geriebenem Käse , gut einfrieren kann.
Hartkäse und Schnittkäse haben einen Wasseranteil der beim einfrieren verloren geht . Der Käse wird nach dem auftauen unansehnlich bröckelig. Weichkäse dagegen wird unappetitlich glitschig.
Gefrorener, geriebener Käse sollte möglichst nicht aufgetaut werden, da er auch glitschig wird, Besser ist ihn gefroren zu verarbeiten.
Das sind meine Erfahrungen die ich so mit Käse einfrieren gemacht habe und darum finde ich den Tipp nicht gut.
1
#6
15.5.18, 07:10
Ich friere geriebenen Käse auch immer ein, da ich eher selten Überbackenes mache und dann immer etwas übrig bleibt.
Falls der Käse zu einem größeren Klumpen zusammen gefroren ist, kann man ihn noch gefroren wunderbar "zertrümmern", z.B. mit einem stabilen Marmeladenglas.
Dann kömmt der Käseschnell  auf den Auflauf. Wenn dann noch was übrig bleibt, kommt der Rest wieder ins TK-Fach, da er ja noch nicht wieder aufgetaut ist.
2
#7
15.5.18, 07:36
@Watershed: #6
Jetzt muss ich aber lachen. Hahaha... warum willst du den Käse zertrümmern ?...😄
Der geriebene, gefrorene Käse lässt sich ganz leicht mit der Hand zerbröseln.
Man muss die Tüte nur während des Frierens ab und zu mal schütteln.
1
#8
15.5.18, 07:59
@henrike: vielleicht sollte man das Wort „geriebenen“ 🧀 mit in die Überschrift nehmen. Denn, wie  @Geli68 schon schreibt, anderer Käse ist nach dem Einfrieren und wieder Auftauen unansehnlich. Je härter der Käse umso weniger Wassr ist enthalten und umso besser lässt er sich einfrieren und gefroren weiterverwenden. Ich friere Parmesan in kleinen Dosen ein, immer so eine Menge, wie wir etwa bei einem Nudelgericht verbrauchen. Der lässt sich auch frisch aus dem Tiefkühlfach  streuen.
#9
15.5.18, 08:12
@Geli68: Ja, das sollte man wohl... ;-) Mach ich aber nie, deswegen hab ich öfter mal dicke Brocken dazwischen, die ich eben zetrümmern muss! *g*
2
#10
15.5.18, 09:37
Käse ist generell ja recht lange haltbar, bisher war der Käse immer noch genießbar, bis er weg war. Am besten ist, man kauft die Mengen ein, die man auch recht zeitnah verdrückt 😁
1
#11
15.5.18, 13:11
Wenn ich Käse brauche ( meistens Gauda jung oder Mittelalter ) dann friere ich in immer am ganzen Stück ein! Ich find selbst geriebener Käse ist einfach unschlagbar im Gegensatz zu dem gekauften!
#12
15.5.18, 13:26
Sorry ich meinte Stückkäse ist unschlagbar im Gegensatz zu geriebenen! Sorry!☺️
#13
15.5.18, 15:09
Das ist sicher eine gute Methode um auch einmal nicht so schmackhaften Käse weiter zu verarbeiten. Es ist mir letzthin passiert, dass ich zwei Stück Gouda gekauft habe, die echt nach nichts geschmeckt haben. Kurzerhand geraspelt und ab in den TK. Für eine würzige selbstgemachte Pizza genau die richtige Auflage
1
#14
15.5.18, 17:01
Ich habe sehr gute Erfahrungen , mit dem Einfrieren von Käse gemacht . Von einem ganz bestimmten Almkäse , den es leider nur in meiner Heimatregion gibt , kaufe ich (beim Besuch bei meinen Eltern) immer einen ganzen Laib - Durchmesser , gut 30 cm 😅.
Den teile ich dann , im Tortenschema , in 12 Stücke und friere ihn samt Rinde ein.
Einen Qualitätsverlust habe ich dabei noch nie festgestellt - könnte mir aber vorstellen , daß das , je nach Sorte , unterschiedlich ist .
1
#15
15.5.18, 20:23
@DirkNB: 
Sie hat es doch im Tipp erklärt.
1
#16
15.5.18, 20:26
Wenn geriebener Käse im Angebot ist, bevorrate ich mich gerne, friere die Tüten ein und habe die Erfahrung gemacht, dass sie nach einer guten Stunde Auftauzeit wie frisch aussehen und auch so schmecken.
1
#17
15.5.18, 20:46
@xldeluxe_reloaded: Bin ich wieder in die Falle gefallen, dass sich geschriebene Ironie nicht übermittelt. Deswegen möchte ich @MajaMaja noch einen freundlichen Gruß und heftigste Zustimmung übermitteln. Die vorgeriebene Käserinde aus den Tüten kommt mir auch nicht ins Haus. Käse gehört frisch gerieben. Punkt.
#18
18.5.18, 14:14
Der Schnittkäse, den wir früher jahrelang gegessen haben, ließ sich sehr gut einfrieren..Wir bekamen oft von meinen Eltern einen ganzen Laib geschenkt, und den habe ich portionsweise eingefroren. Dieser Käse, der 45% Fettgehalt hatte, schmeckte nach dem Auftauen wie frisch.
Aber der magere Käse, den ich jetzt immer esse, ist nach dem Auftauen krümelig und bröckelig. Deshalb denke ich, daß es an dem Fettgehalt des Käses liegt, wie gut er gefriergeeignet ist.
#19
19.5.18, 19:10
Brie oder Camenbert lässt sich auch gut einfrieren und wird nicht matschig. Da ich diesen Käse gerne esse, ihn aber nicht immer bekomme, kaufe ich, wenn er angeboten wird, ein ganzes Rad und friere den Käse dann portioniert ein.
Hartkäse wird leider bröckelig (würde gerne mal einen finden wie vonDaCapo beschrieben). Ich finde bereits geriebenen Käse nicht so gut.
Ist Geschmackssache.
#20
19.5.18, 19:29
Also ich habe den Test gemacht und Camembert eingefroren . Bei mir war der nach dem auftauen glitschig , klebrig und sah sehr unappetitlich aus. Geschmeckt hat der etwas wässrig..
Vielleicht kommt es auch auf die Sorte an. Ich hatte den 40%igen Rotkäppchen. Dann habe ich den light probiert und der war nach dem auftauen von außen etwas fester, aber von innen wässrig matschig.
#21
20.5.18, 19:05
Ich weiß jetzt nicht wieviel Prozent mein Käse hat, ist ein französischer. Er darf nicht zu weit fortgeschritten sein, also so mittelmäßig reif.. Nach dem Auftauen kann man ihn dann noch reifen lassen.
Frisch ist er bestimmt besser, aber ich muß mich halt mit den Möglichkeiten hier arangieren.

Glitschig war allerdings noch kein Weichkäse den ich eingefroren hatte.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?