Für diesen leckeren Käsekuchen benötigt man statt Mehl lediglich Puddingpulver und Grieß. Probier's aus.

Käsekuchen ohne Boden backen plus Zusatztipp

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Habe heute einen Käsekuchen ohne Boden gebacken. Dabei fiel mir auf, dass man kein Mehl dazu benötigt. Wir hatten auch eine Mehlknappheit im Supermarkt und als Kuchenesser fand ich das ziemlich schlimm. Leute, hört bitte endlich auf zu hamstern und nehmt anderen durch eure Gier nicht alles weg.

Käsekuchen ohne Boden kennen die meisten von euch sicher schon. Ich notiere noch mal schnell das Rezept. Man benötigt statt Mehl nur Puddingpulver und Grieß.

Ganz unten gibt es dann noch einen Zusatztipp!

Zutaten

  • 120 g Margarine
  • 360 g Zucker (oder etwas weniger, wer es nicht so süß mag)
  • Eier
  • Prise Salz
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma
  • guter Spritzer Zitronensaft
  • 1 kg Magerquark
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 3 EL Grieß (oder alternativ 2 Puddingpulver gesamt)
  • 1 Pck. Backpulver

Zubereitung

Die genannten Zutaten alle miteinander gut mit dem verrühren.

In einer gefetteten 26 cm Springform im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 50 Minuten backen.

Backofen ausschalten, zulassen und darin weitgehend abkühlen lassen. Fällt dann nicht so ein.

Zusatztipp, für 12 Muffins, halbe Teigmenge:

  1. Runde fertige Kekse in 12 Papier-Muffinförmchen in ein Muffinblech legen.
  2. Mit einer großen Eiszange den Teig gleichmäßig darauf verteilen. 
  3. Ca. 20 Minuten bei 175 °C im vorgeheizten Heißluftherd backen. Können gleich danach aus dem Backofen genommen werden. 

Ich hoffe, dass es bald wieder genug Mehl gibt. 

Bleibt zuhause, esst Käsekuchen und bleibt gesund. Einfach durchhalten!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

13 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter