Käsekuchen ohne Boden

Käsekuchen ohne Boden

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Käsekuchen ohne Boden - ein ganz tolles Rezept von meiner Schwiegermutter:

Zutaten

  • 200 g Margarine
  • 200 g Puderzucker
  • 4 Eier
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 kg Speisequark 20 %
  • 2 Pck. Vanillepudding zum Kochen
  • 1 - 2 EL Zitronensaft
  • runde Backform, Durchmesser 26 – 28 cm
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Den Tortenboden mit Backpapier auslegen, dabei einen Rand von ca. 1 cm überstehen lassen.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Kühl stellen.
  3. Die restlichen Zutaten der Reihe nach verrühren.
  4. Zum Schluss das steifgeschlagene Eiweiß drunterheben.
  5. Nach dem Backen den Kuchen auf eine Kuchenplatte stürzen und das Backpapier abziehen.

Wundert Euch nicht, wenn der Kuchen dunkel wird, das macht nichts. Da jeder anders heizt, probiert Ihr am besten mit einer Rouladennadel o. ä., ob noch Teig dran hängen bleibt oder ob der Kuchen gar ist.


Das ist das Originalrezept. Wer mag, kann auch Rosinen drunterrühren. Um Fett und Kalorien einzusparen, habe ich den Kuchen mit nur 100 g Margarine und 150 g Puderzucker gebacken. Reicht vollkommen, wer Kuchen nicht so süß mag.


Backtemperatur: 175 °C Ober-/Unterhitze, ca. 160 °C Heißluft
Backdauer: 1 Stunde auf unterster Stufe

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

52 Kommentare

Emojis einf├╝gen