Kaffee zu heiß? Statt kaltes Wasser einfach einen Kaffee-Eiswürfel zum Kaffee geben, dann verwässert der Kaffee nicht

Kaffee zu heiß

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mir geht es morgens meist so, dass ich auf den letzten Drücker aufstehe, aber ohne Kaffee nicht in die Gänge komme.

Allerdings ist der Kaffee gerade wenn es schnell gehen muss viel zu heiß. Statt kaltes Wasser dazuzugeben, fülle ich mir immer eine Eiswürfelform mit Kaffee und friere sie ein und gebe jeden morgen 1-2 Würfel in den Kaffee. So verwässert de Kaffee nicht.

Von
Eingestellt am
Themen: Kaffee

52 Kommentare


7
#1 nenne
8.10.13, 00:44
da steh ich lieber 10 min. früher auf und das als notorischer spätaufsteherin, die bis zur letzten sekunde im bett bleibt und dann......noch 5 min. länger
10
#2
8.10.13, 01:49
Ich finde das ist eine gute Idee für diejenigen, die den Kaffee abgekühlt haben wollen. Ich habe das mit dem kalten Wasser zugeben nie verstanden ausser man mag den Kaffee nicht so stark wie er ist. Guter Tip, danke
18
#3 locker
8.10.13, 03:03
Probier mal folgendes:
Stöpsel in die Spüle,
Kaltes wasser einlassen bis Hälfte Tassenhöhe,
Tasse ins Wasser stellen,
eine andere Tätigkeit ausführen, z.B. Schuhe anziehen usw.
bei Bedarf Tasse nochmal schwenken.

Vorteil:
1. es passen mehrere Tassen rein,
2. Tee, Kaffee, verschiedene Sorten Kaffee, egal, man ist nicht abhängig, welche Eiswürfel gerade eingefroren wurden
3. Mit dem Eiswürfel kühlt es manchmal zu stark runter, hier heisst "Aus dem Wasser" = Stop
4. das Frühstücksgeschirr kann dann schon mal in dem Wasser eingeweicht werden. Bis man abends wiederkommt ist der Abwasch erheblich einfacher.
12
#4 xldeluxe
8.10.13, 03:16
Wie lange bleibt Euer Kaffee kochend heiß?

Ich habe eher das Problem, dass mit Kaffee immer zu schnell kalt wird und ich ihn dann nicht mehr so gerne trinken mag.

Wenn mein Kaffee 3 Minuten in der Tasse stehen bleibt, ist er schon fast zu "lau" für mich.

Je größer die Oberfläche, um so schneller erkaltet der Kaffee. Also müßte das in einer Cappuccinotasse schneller gehen als in einer schmalen hohen Tasse.

So hat jeder sein Problem am frühen Morgen ;-)))))))))))))

Der Tipp mit den eingefrorenen Kaffeewürfeln ist gut, wenn man sich nicht die Schnute verbrennen mag ;-)))
9
#5
8.10.13, 06:33
Da ich Instantkaffeetrinker bin, mache ich einfach die Hälfte heisses Wasser rein und nach dem Mischen mit meinen weiteren Inkredenzien fülle ich mit kaltem auf.

So ist mein Kaffee 5 Minuten nach Entstehung schon Vergangenheit.
9
#6
8.10.13, 06:50
... Da würde uch mir überlegen eine Zeitschaltuhr an die Kaffeemaschine zu machen.

Abends die Maschine mit Filter, Kaffee und Wasser bedtücken und dann am nächsten Morgen automatisch Kaffee. Geht aber wohl nur mit einer Filtermaschine. ;)
2
#7
8.10.13, 07:56
Das ist ein guter Tipp! Ich kann den Kaffee auch nicht so heiß trinken, deswegen mache ich welchen, wenn ich aufstehe und lasse die Tasse dann ne gewisse Zeit stehen.. Die Eiswürfel-Idee probiere ich mal aus :)
21
#8 mayan
8.10.13, 08:38
Bei mir kommt einfach kalte Milch rein. Bin ein Milchkaffeefan!
6
#9
8.10.13, 09:00
Aber eine Maschine mit Zeitschaltuhr finde ich - ehrlich gesagt - einfacher. Abends das gemahlene Kaffeemehl rein (mein Mann mahlt immer noch selber!), Zeit einstellen - und der Kaffeeduft empfängt meinen Mann morgens schon! (Ich vertrage keinen Kaffee, daher ist mir das ziemlich schnuppe ... ;-) )
4
#10
8.10.13, 10:32
Oder einfach stärkeren Kaffee kochen und je nach Bedarf mit heißem oder kaltem Wasser auffüllen. So bekommt man auch lauen Kaffee wieder etwas wärmer... oder so ähnlich ;-)
5
#11 Internette
8.10.13, 11:20
Ich mag nur frischen und heißen Kaffee. Er muss dampfen und duften. ;-)
An sich eine gute Idee.

Mich wundert, dass die Tippgeberin nicht mehr angemeldet ist.
6
#12
8.10.13, 11:33
Noch eine andere Variante: Den Kaffee aus der gefüllten Tasse nach etwas Wartezeit in eine neue (kalte) Tasse umfüllen.
Entsprechend können die Liebhaber heißen Kaffees vorgewärmte Tassen (und USB-Kaffeewärmer) nutzen.
13
#13 onkelwilli
8.10.13, 11:40
Als Rentner habe ich dieses Problem selten. Mir ist, kreativ wie ich bin, aber eine Variante eingefallen: Einfach einen dicken Kaffeebecher abends in den Kühlschrank stellen, ist m.E. viel einfacher und besser als das Gehampel mit den Kaffeeeiswürfeln.
Wenn der Kaffee dann doch zu kalt wird, hilft eine halbe Minute in der Mikrowelle.

Bei dieser Gelegenheit: Mir ist, besonders im Winter, der Kaffee aus der Maschine (altmodische Filtermethode, mit Thermoskanne) oft nicht heiß genug! Ich wärme daher die Kanne mit einem Becher heißem Wasser vor, natürlich auch aus der MW.
7
#14
8.10.13, 11:49
Ich hab Kaffee auch schon mal in der MW aufgewärmt. Fand ihn leider grauenhaft...
10
#15 onkelwilli
8.10.13, 12:25
@Krümel08: Ich meinte natürlich, wenn der FRISCHE Kaffee wegen der eiskalten Tasse dann doch zu kühl wird. Alter Kaffee bleibt alter Kaffee, wird durch Aufwärmen nicht besser, nur wärmer . . .
6
#16
8.10.13, 13:46
Ich finde den Tipp gar nicht übel. Bin bekennender Lauwarm-Kaffee-und-Tee-Trinker und hasse kochend heiße Getränke!

:o))
3
#17
8.10.13, 13:49
Ich kann auch keinen sehr heißen Kaffee trinken, darum habe ich so eine ähnliche Tasse. Die ist schön breit und dadurch kühlt es in nullkommaix auf Trinktemperatur ab.
www.kahla-porzellanshop.de/pronto-colore-fruhstuckstasse-0-40-l-apfelgrun.html
3
#18
8.10.13, 15:03
Mein erster Gang am Morgen ist zur Padmaschine /Suchtpotential ? :) Danach mache ich mich fertig. In der Zwischenzeit ist der Kaffee abgekühlt.
Nichts geht über einen frischen Kaffee, der weckt alle Lebensgeister in mir !
Schmecken die Kaffeeeiswürfel nicht etwas bitterlich ? Ich habe das Experiment noch nicht probiert.
7
#19 Upsi
8.10.13, 15:39
ich bin auch noch altmodischer Filtermaschinenkaffeekocher und ich liebe morgens meinen ganz großen Pott Kaffee heiß, süß und weiss. Dazu knusprige Körnerbrötchen und selbstgemachte Marmelade. Wenn ich das alles habe, kann mir nichts und niemand mehr den Tag vermiesen, nicht mal ne blöde Rechnung vom Finanzamt :-)))
#20
9.10.13, 19:40
Ich habe eine Philips Cafe Gourmet, die kocht das Wasser richtig vor dem Brühvorgang... Ich brauche soooo heißen Kaffee, da ich sehr viel Milch im Kaffee trinke.... Und an dieser Maschine ist eine Zeitschaltuhr, stehe ich auf, dann ist der Kaffee fertig ;-)
1
#21
9.10.13, 19:51
Bei mir muss der Kaffee auch richtig heiß sein, Während der Kaffee durchläuft stelle ich die Tasse mit der Kondensmilch für eine halbe Minute in die Mikrowelle damit sie mir den Kaffee nicht abkühlt.
1
#22
9.10.13, 20:40
Ich habe immer eine Sammeltasse mit großer Oberfläche für den Morgenkaffee benutzt.
So schaffte ich morgens gut 4 Tassen zu trinken.

:)
#23
9.10.13, 21:05
@xldeluxe: Wie lange der Kaffe heiß bleibt kommt immer auf die Zubereitung an. Bei meiner ersten Maschine wurde der Kaffee nur bis zu 40° warm--------- da war er sehr schnell kalt.
Dann habe ich lange mit Filter aufgegossen . da blieb er schon viel länger warm.
Nun habe ich eine expresso von K^^^^ war für mich teuer ! Aber sie hat fast 30 Jahre gehalten , so habe ich mir sofort eine gleiche gekauft. So mancher hat sich den Mund daran verbrannt.
Wenn ich für mich koche nehme ich Kaffeebecher. Bei Besuch frage ich immer im Vorraus dann kommen nach bedarf kleine Schalenarige Tassen auf den Tisch .
#24
9.10.13, 21:14
@Eiderwiesen: Dann hast du Zeit und kannst dei Frühstück richtig geniessen. Oder du stehst früh genug auf ?
-9
#25
9.10.13, 21:15
sorry einfach bescheurt!!!
2
#26
9.10.13, 21:16
@onkelwilli: Clever, ich probiere das morgen früh gleich mal aus. Zwangsläufig ist der frische Kaffee aus der Maschine nun mal knallheiss. Mit Schaltuhr habe ich schon versucht, aber da ist dann über Nacht das Aroma ziemlich verduftet. Gut klappte auch: wenn ich dann SOFORT und ohne Warteschleife den Kaffee trinken wollte: Becherinhalt einmal in eine Kasserolle mit dickem Boden gegossen, dreimal geschwenkt und schon sitzt die überschüssige Hitze im Topfboden ...
2
#27 quietscheentchen4711
9.10.13, 21:32
da ich keine kaffeemaschine mit zeitschalte habe (sie eigentlich auch nicht möchte) es aber doch bequem liebe und morgens mit kaffeeduft aufstehen möchte, habe ich mir eine funksteckdose zugelegt (natürlich nicht, wegen der KM) nun mache ich abends meinen kaffee fertig und morgens, direkt nach dem augenöffnen schalte ich die kaffeemaschine per fernbedienung an habe dann noch ein wenig zeit um mich zu finden und dann wenn ich aufstehe, ist der kaffee schon fertig...
am wochenende weiss man ja nie wann man aufwacht und wenn der kaffee dann schon einige std fertig ist schmekt er nicht mehr.
-12
#28 primeline
9.10.13, 21:48
@altmodisch: Was ist denn eine Expressomaschine? Ich kenne nur Espressomaschinen. Oder geht es damit im Expresstempo?
13
#29
9.10.13, 22:08
Dass Gleiche wie eine Espressomaschine nur mit einem kleinen, unbedeutenden Tippfehler. Eigentlich nicht so wichtig, als dass man nicht auch darüberwegsehen könnte...
2
#30 Aggie
9.10.13, 22:12
Ich gehöre auch zu den Leuten, die kalte Milch aus dem Kühlschrank zum Kaffee gieße ... und ich habe immer einen Metallöffel im Kaffee - denn der Metallöffel nimmt die Wärme auf und leitet sie durch den Löffelstil an die frische Luft. Ich habe das mal ausprobiert ... eine Tasse mit Löffel und eine Tasse ohne Löffel - die mit Löffel war schneller abgekühlt.

Kalte Milch und Metallöffel sind für mich genau die richtige Kombination, damit der Kaffee die richtige Temperatur hat.
1
#31
9.10.13, 22:32
DANKE, das ist der perfekte Tip für mich!
Wär ich selber nieee drauf gekommen, dankeschön, geh jetzt Eiswürfel machen, für morgen!!
2
#32
9.10.13, 22:55
Die Idee ist nicht schlecht, aber ich stehe lieber morgens 10 Min. eher auf, da ich die ruhigen Minuten mit meinem ersten Kaffee des Tages brauche. :-)
#33
10.10.13, 01:04
Wenn ich es eilig habe, befülle ich meine Senseo einfach mit ganz kaltem Wasser. Der Durchlauferhitzer kriegt die Temperatur dann natürlich nicht auf kochend heiß, aber auf eine sehr angenehme Trinktemperatur. Der Kaffee kommt frisch in die Tasse und man kann ihn direkt und ohne Umwege sofort runterkippen, ohne sich das Zäpfchen zu verbrühen.

Ich nehme ebenfalls "richtige" Milch und Zucker, die ich schon vorher in die Tasse gebe und mit so einem kleinen Milch-Aufschäumer (aus 1-Euro-Laden) umrühre/aufschäume, während die Maschine anläuft (dauert auch nicht länger als mit nem Löffel).
Nur noch Knopf drücken und Milch/Zucker sind direkt mit dem einlaufenden Kaffee vermischt.

Schneller gehts wirklich nicht und man hat nicht mal zusätzliche Arbeit. Und auch sparsam, da 1 Pad = 1 Tasse = keine Kaffeereste in der Kanne.

Am Wochenende, wenn ich mir viel Zeit für's Kaffeetrinken nehme, befülle ich die Maschine einfach mit heißem Wasser.

Oder, wenn wir zu zweit sind, nehme ich die südländische Variante und stell die kleine silberne auf den Herd. Zusammen mit erwärmter, aufgeschäumter Milch hat man wunderbar glühend heißen Kaffee :)


(Die Idee mit den Eiswürfeln aus Kaffee find ich aber dennoch klasse! Werde ich mir merken für den nächsten Sommer! :) )
#34
10.10.13, 10:09
Ich mache ganz einfach die Tasse nicht ganz voll und gieße mit kalter Milch auf. Milch muss ich sowieso an meinem Kaffee haben und sie verwässert auch nicht.

In der allergrößten Not Alulöffel in die Tasse gestellt... ;)
#35 Beth
10.10.13, 10:37
Das kommt auf die Kaffeemaschine an. Bei einigen kocht er und bei anderen ist er gerade richtig. Ich trinke Milchkaffee, halb und halb und stelle die halbe Tasse Milch noch eine Minute in die Mikrowelle. Hatte schon Kaffeemaschinen, wo ich kalte Milch nehmen musste.
#36
10.10.13, 13:20
Ich schreibe jetzt ganz spontan: den Tipp finde ich richtig "lustig", auf die Idee muss man erst einmal kommen und nun wende ich mich den Kommentaren zu
2
#37
10.10.13, 14:27
@SohnvonIrene: In den 50ern und 60ern hat man den Espresso in manchen Gegenden auch EXpresso genannt, also kein Tippfehler...
#38 onkelwilli
10.10.13, 14:45
@lachefa: Nun ja, aber "Expresso" war schon damals so wat von falsch . . .
Im Ursprungsland Italien sagt übrigens kein Mensch Espresso. Man bekommt immer einen Espresso, wenn man einfach einen Cafè bestellt. Wem er zu stark ist, bestellt einen "verlängerten" Cafè lungo, der jedoch immer noch sehr viel stärker ist als der deutsche Filterkaffee. Auf den ich übrigens nichts kommen lasse!
3
#39
10.10.13, 14:45
In einer Müslischale erkaltet der Kaffee auch gut ;)
#40
10.10.13, 16:26
Schüttel.....
1
#41
10.10.13, 20:26
Hey Zusammen , Als Ich mit Meinem zweiten Kind schwanger war hab Ich Mir einen Wasserkocher mit Temperaturanzeige gewünscht , damit das Fläschchen die genaue Temperatur hat . Das Gerät ist Gold werd für Mich. My Instant-Kaffee ist genau 70 Grad heiß - ne'n guten Schluck Milch und Zucker dabei -Und Ich verbrenn Mir auch nich dat' Schnäuzchen . Lieben Gruß s7
3
#42
10.10.13, 21:43
Also mir gefällt die Idee am Besten den Metalllöffel und den grossen Becher nachts im Kühlschrank kaltzustellen. Sofern man Platz hat. Ansonsten find ich die Idee nicht schlecht. Immer noch besser als kaltes Wasser zuschütten.
1
#43 Beth
11.10.13, 00:14
@keksilein: ENTSCHULDIGUNG, habe auf den roten Daumen geklickt. Mir gefällt auch die Tasse im Kühlschrank am Besten.
#44
15.10.13, 11:39
Kaffee sollte ohnehin nicht heisser als mit max. 92°C gebrüht werden, was 98% der Maschinen nicht hinbekommen. Die meisten Maschinen brühen heisser, was zu Lasten des Kaffeegeschmacks geht, denn der sensible Kaffee verbrennt schlicht beim Brühvorgang. Das Ergebnis ist bitter, insbesondere bei Filterkaffee und den billigen Padmaschinen à la Senseo, Cafissimo, Tassimo etc.
Und wer eine Maschine besitzt, die den Café bei richtiger Temperatur brüht, der braucht weder Kühlschrank noch Löffel noch Kaffee-Eiswürfel oder sonstige Hilfsmittel. Kalte Milch, wem der perfekte Kaffee noch zu warm ist, wenn man mit Milch trinkt, ansonsten heisse Milch. Aber 90-92°C sind die perfekte Trinktemperatur für echten Kaffee-Genuß, da geht nichts drüber und man verbrennt dieses wunderbare, dunftende Getränk nicht und bekommt darüberhinaus noch alle einzigartigen Aromen (sofern man guten Kaffee als Grundsubstanz nimmt, aber das versteht sich ja von selbst).
Und morgens gilt: ausreichend Zeit für den Genuß!!! Lieber 15 min. früher aufstehen und richtig gut in den Tag starten, was kann einem Besseres passieren??
5
#45
15.10.13, 19:16
>>> ...90-92°C sind
die perfekte Trinktemperatur für echten Kaffee-Genuß...<<<
Oh, du musst eine Gusche aus Leder haben... ;)
#46
15.10.13, 19:41
@SohnvonIrene: Wenn ich die Bezeichnung richtig schreiben darf heißt es Brüh-Automat F 4680811 T8
#47
15.10.13, 19:48
@Thouy: Der Kaffee würde bei mir bestimmt 20 Min. stehen bevor ich ihn trinke. Da schmeckt er mir bestimmt nicht mehr. Oder ich würde Milchkaffee daraus machen !
#48
15.10.13, 19:50
@altmodisch: Hm? Versteh' ich jetzt nicht.
#49
16.10.13, 18:48
@SohnvonIrene: Was verstehst du nicht? Das ich mein Kaffee nicht mit 92° trinken kann , und 20 Min. warten würde? Oder die Bezeichnung ? wenn du wissen möchtest was ich meine gib bei Tante googel folgenes ein :
Kr. ps Brüh-Automat F 4680811 T8
#50
16.10.13, 21:38
@altmodisch: Ich habe EINEN Kommentar an Onkel Willi geschickt, weil ich die Idee mit der kalten Tasse toll finde.
Ich habe NOCH EINEN Kommentar geschickt an primeline, weil ich Spitzfindigkeiten, (ob "EX" oder "ES"presso nicht so toll finde.
Dass 92° heißer Kaffee im Mund kein Genuss ist, ist (mir persönlich) wohl klar und einen "Brühautomat F 46 so und so" kenne ich gar nicht und habe doch auch nicht danach gefragt... DAS verstehe ich jetzt nicht. Was ist denn jetzt hier los ?
2
#51 xldeluxe
16.10.13, 21:56
Liebe Leute:
Mija hat einen ganz einfachen Tipp eingestellt, wie sie ihren Morgenkaffee, den sie unter Zeitdruck schlürfen will, etwas kälter bekommt. Sie will weder einen super Kaffeeautomaten kaufen, noch ein Zeitschaltuhr, noch eher aufstehen.

Expresso nannte man früher einen Schnellkaffee, also so einen löslichen Kaffee, der mit Wasser aufgegossen wurde.

Ich werde nie vergessen, wie ich in den 70gern mal angemacht wurde, als ich einen Expresso verlangte. So ein "feiner Schnösel" hat mich aufgeklärt. Ich habe es nie vergessen und ihm nie verziehen aber wir waren dann doch bis zum Abi zusammen, weil ich mich immer schon gerne mit Menschen umgeben habe, von denen ich lernen konnte hahahha.
2
#52
16.10.13, 22:27
@xldeluxe: Danke !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen