Ich hatte mal wieder genug Kerzenreste gesammelt, Adventskerzen und Co ... also habe ich daraus gleich wieder eine neue gemacht.
4

Kaffeebohnen-Duftkerze aus Resten herstellen

31×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese Kerze mit Kaffeebohnen lässt sich ganz einfach herstellen und duftet richtig toll nach frischem Kaffee beim Abbrennen. 

Ich hatte mal wieder genug Kerzenreste gesammelt, Adventskerzen und Co ... also habe ich daraus gleich wieder eine neue gemacht. 

Material

  • übrige Kerzen
  • Docht (könnte man auch aus einer Stabkerze leicht entfernen, wenn man sie mittig auseinanderbricht und den Docht rauszieht)
  • ein Tetra Pak von Saft oder Milch (gut ausgewaschen) 
  • Cuttermesser 
  • Kaffeebohnen
  • ein altes Gefäß zum Wachs schmelzen

Herstellung

  1. Zuerst habe ich alle Kerzenreste klein geschnitten oder gebrochen und sie in einem alten Gefäß über Wasserdampf geschmolzen. 
  2. In der Zwischenzeit den leeren Tetra Pak mit dem Messer in die Hälfte schneiden, oder eben so hoch, wie man die Kerze anschließend haben möchte, und gut gesäubert und getrocknet. 
  3. Auf einen Schaschlikspieß oder einem anderen Utensil den Docht mittig umwickeln und ihn auch mittig auf den Tetra Pak setzen.
  4. Einige Kaffeebohnen auf den Boden verteilen und das Wachs hineingießen. 
  5. Ich habe immer einige Sekunden zwischen dem Eingießen gewartet und immer wieder neue Kaffeebohnen eingelegt, damit man auch mittig einige davon hat, evtl. etwas mit einem Schaschlikspieß umrühren und die Bohnen verteilen. Oben dann auch wieder Kaffeebohnen. 
  6. Danach lässt man das Ganze ca. 7 - 8 Stunden stehen, meistens zieht sich das Wachs beim Trocknen mittig beim Docht ein klein wenig nach unten, sodass eine kleine Mulde entsteht, wen das stört, oder wer die Kerze verschenken möchte, der kann nochmals etwas Wachs schmelzen und die kleine Mulde damit füllen. 
  7. Nach dem Trocknen schneidet man leicht mit dem Cuttermesser in die Ecken des Tetra Paks ein und zieht es somit von der Kerze ab, das geht ganz leicht. 
Von
Eingestellt am

16 Kommentare


6
#1
7.3.17, 20:36
Da ich auch wieder große Mengen an Kerzenresten gesammelt habe, probiere ich das mal aus. Riecht es wirklich nach Kaffee? Das wäre toll, denn ich liebe den Duft, rieche aber trotz trüffelschweinverdächtiger Nase selbst bei Duftkerzen meist nur sehr wenig.

Kleiner Tipp zum Docht:

Man braucht die Kerze nicht zerbrechen, um den Docht herauszuziehen:

Ich kürze die Kerze entsprechend und stelle sie mittig in das flüssige Kerzenwachs.
Der Rest der Kerze ergibt dann noch einen zweiten Docht.

Schmelzen kann man Kerzenreste gut in ausgewaschenen Konservendosen.
1
#2
7.3.17, 21:46
@xldeluxe_reloaded: Es riecht sehr gut nach Kaffee. Es werden ja immer einige Bohnen sozusagen mitgeröstet ;) 

Das mit der Konservendose ist gut, ich habe zwar immer die gleichen Gefäße zum schmelzen, aber wer noch nichts hat...

stimmt, könnte man auch mit einer gekürzten Stabkerze so wie von dir beschrieben machen
3
#3
7.3.17, 22:04
Mir gefällt das Kaffeeherz mit den Zimtstangen im Hintergrund. 
Das mit den Kaffeekerzen werde ich mal als Miniversion ausprobieren: einfach ein paar Kaffebohnen auf ein Teelicht legen. Wenn es gefällt, mache ich mir vielleicht auch die Mühe für die große Version. Kaffeeduft ist auf jeden Fall was Feines.
1
#4
7.3.17, 22:05
@Mafalda: schau mal hier, kannst ja auch ohne Magneten machen, einfach nur auf Karton kleben..... zur Deko

https://www.frag-mutti.de/herz-kuehlschrankmagnet-mit-kaffeebohnen-herstellen-a51520/
1
#5
8.3.17, 07:30
Diese Kerze sieht wirklich toll aus. Kompliment.
#6
8.3.17, 13:27
Mir sind die meisten Duftkerzen zu intensiv und aufdringlich im Duft, aber mit einer Kaffee-Duftkerze könnte ich es ja mal ausprobieren.
1
#7
8.3.17, 16:47
Mir geht es wie Maeusel, die üblichen chemischen Düfte gefallen mir nicht, abgesehen von evtl. Problemen bei dauerhaftem "Gedufte". Ich werde es mit dem Kaffee probieren, das ist ein natürlicher Duft...allerdings wird er immer nach: "Kuchen, Kuchen" rufen...tztztz...das wird mich einiges an Beherrschung kosten. Werde es aber trotzdem probieren. 
1
#8
12.3.17, 09:13
ich habe für das Schmelzen einen kleinen Topf, den ich nur dafür verwende. In ihm werden auf gleich die Kerzenreste gesammelt, ist er voll startet die Produktion.
Ihn stelle ich auf kleinster Stufe auf den Herd, funktioniert prima - ohne Wasserbad.
#9
12.3.17, 10:47
Ich habe auch schon öfters mal versucht, Kerzen selbst herzustellen. Doch mir schwamm immer der Docht von der Mitte weg, trotz beschweren 😐
Ich bitte da um einen echten Tipp.
Dann kann ich mir wieder selbst meine Kerzen herstellen, da ich als Kerzenfan immer Kerzenreste übrig habe.
Und der Tipp mit den Kaffeebohnen werde ich auch dann gleich ausprobieren. Ist auch ein schönes Mitbringsel.
#10
12.3.17, 10:55
ich verwende die Blättchen, die in den Teelichtern zutage kommen, wenn sie abgebrannt sind.
In denen befestige ich den Docht und gieße eine kleine Menge Wachs in meine Form. Dann drücke ich die Blättchen mit den Docht dort hinein, lasse die Wachsmasse fest werden und dann fülle ich nach und nach das Gefäß mit dem flüssigen Wachs auf.
#11
12.3.17, 10:59
@Erbsle: 
Du beschwerst den Docht nicht: Du legst quer über das Glas einen Stab (Schaschlikspieß, Strohhalm) und befestigst daran den Doch (Klebestreifen, Zwirn). Dann nur noch mittig ausrichten und erkalten lassen
1
#12
12.3.17, 11:25
Im Bastelladen gibt es auch Dochte zum Kaufen falls man sich nicht anderweitig behelfen mag.

Um den Docht mittig zu halten reicht es nicht immer, dass man ihn wie oben beschrieben befestigt. Der hängt trotz allem manchmal schief drinnen. Vielleicht durch den Docht unten noch einen Zahnstocher oder festen Draht schieben und diesen so lang machen dass er seitlich anstößt. Dann kann man den Docht senkrecht ausrichten.

Oder es wie die Wachszieher machen: den Docht solange durch das flüssige Wachs ziehen bis er stabil genug ist. Also ein ständiges rein, raus, antrocknen lassen, rein, raus, antrocknen lassen...usw. Das dauert nicht lange.  :-)
4
#13
12.3.17, 11:38
@Boomer: 
Richtig: Sehr gut! (So oft muss man das gar nicht machen mit dem Rein und Raus.) Weil heute Sonntag ist, lasse ich mal die Bemerkung dazu weg, die mir auf der Zunge brennt 😂
#14
13.3.17, 21:03
Éine Pringels Dosse unten ein kleines loch Docht dursch alles gut Verkleben mit einnen Klebeband im Deckel auch ein Loch rest des Dochtes doch nun Wacks reinfüllen Deckel auf Dosse ganz leicht siehen Docht ist abselut Grade wen Wacks fest Dekel auf Docht in der nach unten gesogenen wacks abschneiden und nochmal 2cm Wacks aufgiesen so nicht so leicht Brand Gefahr auch sieht toll aus wen man beim nachgissen eine Andere Farbe nimmt wen alles fest ist Klebe Band ab Kerze kommt mit einer gladen Oberfleche  und tollen Docht aus Dosse.Sorry für Reschschreibung
#15
19.3.17, 14:39
Jawohl, das ist eine großartige Idee!
Das versuche ich auch, es gibt nichts besseres als einen angenehmen Kaffeeduft in der Wohnung.

Danke und liebe Grüße
flamingo
#16
3.5.17, 17:57
@talkrab bei deiner  Schmelzmethode würde unser Sicherheitsbeauftragter in der Werkstatt  den  Herzkasper kriegen, das ist nämlich nicht ohne. Hat schon zu einigen  Unfällen geführt wenn das heiße Wachs "hochging" In harmlosen Fällen is nur die Küche versaut. Ist jetzt nicht als Angstmacherei gedacht, nur als Tip. Hab das nämlich auch mal so gemacht und bekam was aufs Mützchen..
Beim Docht einziehen muss man nur darauf achten, dass der richtig rum drin ist, sonst brennt die Kerze nicht richtig ab. Auch auf die Harte  Tour gelernt , aber zu Hause. Hätte unser Chef aber auch vorher sagen können kann ja keiner riechen....
Docht wird ja geflochten und wer Haare flicht oder so, weiß dass sich da so ein V-Muster bildet. Läuft das Muster wie der Buchstabe geschrieben wird ist der Docht richtig herum. Wer wie ich schlecht sieht, schrei nach dem  Gruppenleiter .....😉😄
Sorry für den langen Kommentar, alle Miteinander.
Arbeite in einer kleinen Kerzenmanufaktur in einer WfBM, drum geb ich meinen  Senf dazu wenn Leute Wachs direkt auf der Kochplatte schmelzen. Nicht als Klugscheisserei gemeint, gell, nur Wissen mitgeteilt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen