Kaffeesatz aus dem Kaffeebereiter rausbekommen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Kaffee in einem (Bodrum, oder so) Kaffeebereiter mache, habe ich dann unten immer den Kaffeesatz drin. Klar, das ist nun mal so. Doch wie bekomme ich ihn wieder ohne große Mühe wieder heraus?

Löffel = zu kurz, schütteln = geht nicht alles raus, wenn überhaupt, trocknen lassen und dann raus schütteln = wie lange?

Somit kam ich auf die Idee, nachdem der Kaffee getrunken war, nochmals ca. 1 Tasse kaltes Wasser in den Kaffeebereiter rein zu geben und das Ganze dann in ein kleines Handsieb umzuleeren.

Da fließt dann das Wasser schnell ab und ich kann den festen Satz im Sieb in den Mülleimer rein klopfen. Danach kann alles mit ein paar wenigen Kaffeekrümeln gespült werden.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
23.10.12, 22:42
Reicht nicht auch einfach auspülen?
3
#2
24.10.12, 08:19
Ich verwende zwar keinen Kaffeebereiter, finde diesen Tipp zur Reinigung aber sehr gut.
@ Raggedyanne: Sicher, so bekommt man den Satz aus raus, Kaffeesatz sollte jedoch nicht komplett in den Abfluß. Dieser lagert sich in Knicken ab, in etwa so wie Sand.
#3
25.10.12, 00:35
Wie kompliziert, das mit der Tasse Wasser. Einfach den Kaffeesatz mit klarem Wasser „verdünnen“ und in ein Teesieb kippen, dann den Kaffeebereiter nochmal komplett ausspülen und ab in den Ausguss. Mach' ich schon seit Jahren so.
Das Teesieb mit dem Kaffeesatz wird dann zum Abtropfen auf das leere Glasgefäß gelegt und später in einem Behältnis gesammelt, ich verwende diesen „Abfall” dann zum Düngen meiner Rosen.
#4 giannanini
25.10.12, 20:40
:-D Bodrum ist in der Türkei...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen