Kalbsleber in Drei-Zwiebel-Sauce 1
2

Kalbsleber in einer Drei-Zwiebel-Sauce mit Sherry

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hier ist ein Rezept für ein festliches Essen, das nicht viel Arbeit erfordert und sehr lecker ist. Das heißt, wenn man Kalbsleber mag.

Zutaten

  • Drei Sorten Zwiebeln: 1 weiße Zwiebel, 2 Frühlingszwiebeln, 3 Schalotten
  • 1 TL Mehl
  • 1 EL Butter
  • 2 Schnapsgläser voll Sherry
  • 1 Tasse Fleischbrühe
  • 1 Spritzer Worcester-Shiresauce
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleines Stück Chilischote, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • Pro Person, eine Scheibe Kalbsleber, mit Mehl bestäubt, Öl und einen EL Butter zum Braten

Je nach Geschmack Kartoffelpü, gedünstete Apfelscheiben und einen gemischten Salatteller

Zubereitung

Als erstes bereitet man die Zwiebel-Sherrysauce. Die Zwiebelsorten werden geschält und in Stückchen geschnitten, die Frühlingszwiebel in kleine Ringe. Knoblauch und Chili werden ganz klein geschnitten.

  1. In einer Pfanne lässt man die Butter schmelzen, gibt die Zwiebelsorten dazu und lässt alles blond werden.
  2. Dann stäubt man das Mehl darüber, lässt es Farbe annehmen und löscht mit der Brühe ab. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Jetzt kommt der Sherry hinzu sowie die Gewürze.
  3. In einer anderen Pfanne brät man die Leberscheiben kurz und scharf an. Sie werden in der ersten Pfanne in der Sauce vollständig gar, solange die Sauce noch kochend heiß ist. 5 Minuten ziehen lassen.

Wenn gewünscht, kann man noch einen Apfel entkernen, in Spalten schneiden und kurz braten oder ein Kartoffelpü zubereiten oder einen Salat mischen.

Aber auch die Leber allein mit der Sauce und einer Scheibe Weißbrot ist sehr lecker. Bei diesem Gericht ist die Sauce der Star!

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
15.11.12, 19:23
Klingt sehr lecker. Aber muss es Kalbsleber sein...? Könnte es mir auch mit Schweineleber vorstellen. Ach, was soll's , ich probier es einfach mal aus.
#2
17.11.12, 16:49
Also hatte heute Schweineleber mit dieser SUPER-LECKER-Soße.Es war ein wahrer Genuss und mein GöGa restlos begeistert.Übrigends, du hast ganz Recht ,Weißbrot reicht als Beilage vollkommen.Die Soße ist der Star!!!
#3
22.3.14, 14:30
Ich würde die Zwiebelsoße noch mal kurz durch die Pfanne schwenken in der die Leber vorher gebraten wurde. Das gibt noch mal Würze und ein wenig mehr Bindung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen