Kalte Spinatsuppe

Kalte Spinatsuppe

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 P. Rahmspinat
  • 1  kl. Zwiebel
  • Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone
  • 10 Strich frisch geriebenen Muskat
  • sowie Pfeffer und Salz nach Wunsch.
  • 1 Becher Schlagsahen
  • und pro Person eine Cherrytomate zur Deko

Uns so wird es gemacht:

Den Spinat auftauen lassen, die Zwiebel und Zitronenschale hineinreiben und danach alle weiteren Zutaten unterheben. Zum Schluss die Schlagsahne.

Das Ganze noch ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nach dem Einfüllen, aber vor dem Servieren, noch mittig des Tellers eine Cherrytomate platzieren, diese sollte nicht mit der grünen Suppe bedeckt sein.

Guten Appetit.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1
10.7.13, 08:37
Ich liebe spinat!!!
Aber ich steh glaub auf der leitung: was ist denn 10strich muskat?! Bzw wieviel?!
1
#2 marasu
10.7.13, 08:38
@adeli2: 10 x mit der Nuß über die Reibe fahren ;-)
1
#3 mayan
10.7.13, 08:56
Spinat mit Doppel-Blubbb... also ich habe nur Blattspinat da, den werde ich dann halt zerkleinern, ich finde das Rezept gut!
#4
10.7.13, 11:30
Weiss nicht so recht... ist das nicht sehr gehaltvoll? Sahne hat immerhin 30% Fett, ich bin nicht so auf Kalorien bedacht, befürchte aber, dass ich das nicht vertragen kann. Evtl. mit Brühe strecken?
#5 Dora
10.7.13, 17:07
@Hellalein: also, ich fürchte auch nicht die Kalorien, befürchte aber auch, dass ich den Becher Sahne nicht vertrage (ist zwar sicher für 2 Personen gedacht, aber trotzdem). Ich würde die Sahne vielleicht ganz durch Naturjoghurt ersetzen oder aber halb Brühe und halb Sahne :-)
2
#6 Dora
10.7.13, 17:12
Hallo peggy: wieder ein schönes Rezept von dir.

Mein Vorschlag wäre aber, den Spinat nicht nur auftauen sondern ihn kurz mit der Zwiebel dünsten und dann mit den Gewürzen abschmecken, kalt werden lassen und dann erst die Sahne oder Joghurt unterrühren.

Das soll jetzt keine Kritik an deinem Rezept sein, aber mir persönlich wäre es doch angenehmer, wenn ich den Spinat vor dem Verzehr erst mal kurz gedünstet hätte :-)
1
#7 erselbst
11.7.13, 12:50
@Dora: warum immer gleich alles abändern? erst mal probieren--dann kann man sagen es schmeckt oder nicht!
#8 Dora
11.7.13, 12:54
@erselbst: mir wiederstrebt es, den Spinat nur so aufgetaut zu essen, weiß nicht warum, aber es ist so.
3
#9 peggy
11.7.13, 16:19
@marasu: ich freue mich über deine so eindeutige Antwort.
lächel, solltest du vielleicht doch Muskatnuss schreiben???
Hier sagt man zu einiges mehr Nuss...aber das würde höllisch weh tun.
2
#10 peggy
11.7.13, 16:22
@Dora: Ja, man kann sie auch vorher noch aufkochen, habe ich auch schon gemacht und so ist sie eigentlich entstanden.
Gekochte Spinatsuppe blieb übrig, wurde Kalt und schmeckte noch viel besser. Dann habe ich alle Zutaten kalt gelassen und merkte, sie war mindestens genauso gut.
GLG peggy
1
#11 erselbst
11.7.13, 16:24
der "frischeaspekt" bleibt besser erhalten wenn man den spinat vorher nicht erwärmt!
genau wie bei kalter tomatensuppe!
2
#12 peggy
11.7.13, 16:28
@erselbst: hallo, es ist schon in Ordnung, Tipps sollen Anregungen sein .Einer traut sich etwas mehr zu und andere sind da etwas vorsichtiger. Das hat sicher was mit den evt. vorhandenen Keimen zu tun. Ich habe da ziemliches Vertrauen in die Industrie, bin da etwas unempfindlich und habe keine bösen Erfahrungen gemacht.

LG

und Recht hast du!
2
#13 peggy
11.7.13, 16:36
@Hellalein: das ist nicht sehr Fettreich, denn du nimmst 200ml Sahne aber die Menge der Suppe entspricht etwa 1 l , somit hat sie etwa 6 % Fett, ich denke, das kann man vertreten.
Nein, das stimmt auch nicht, im Spinat ist ja auch schon etwas Fett, also da müßte ich nun erst nachsehen, hab aber keinen mehr im Haus .
Oder aber du nimmst halb Sahne, halb Wasser, ich weiß aber nicht wie das schmeckt und ob man das etwas andicken muß und somit doch kochen.
2
#14 marasu
11.7.13, 17:53
@peggy: #9 Na ich wollte doch noch Raum für deine Phantasie lassen.
1
#15
11.7.13, 18:06
@peggy: Danke, Peggy, natürlich hast du recht, so habe ich das gar nicht bedacht... Und sooo viel Fett ist im Rahmspinat nicht drin. Ich gebe meinen Vorschreibern recht, man sollte erst mal probieren. Ich kann einfach Sahne vom Magen her schlecht vertragen, aber ich denke, wenn ich die mit Brühe strecke, ist das kein Problem. Ich werde es versuchen, wünsche dir einen schönen Abend, liebe Grüße von der Nordsee.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen