Die Kaminofenscheibe am besten mit einem Stück Zeitung oder Papier während des laufenden Betriebs reingen. Klappe auf, drüberwischen, Klappe zu, sauber!

Kamin / Ofenscheibe reinigen mit Zeitung bzw. Papier

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man kann die Ofenscheibe am besten mit einem Stück Zeitung oder Papier während des laufenden Betriebs reingen. Klappe auf, rüberwischen, Klappe zu, SAUBER!
Man muss sich natürlich etwas beeilen und vorsichtig sein. Es wird nämlich heiß!

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1 hannelore golda
16.12.07, 07:33
hallo,
das ist aber eine heiße angelegenheit,ich mache meinen ofen im kalten zustand sauber und zwar:mach ich eine küchenrolle naß nehme ein bischen asche dazu das geht wunderbar.und wenn es arg eingebrannt ist geht es auch mit zeitungspapier
#2
16.12.07, 08:57
Ganz gut geht es auch (wenn man sich nicht die Finger verbrennen will) mit Asche - ja, der Asche aus dem Ofen: aufs Zeitungspapier geben und damit abreiben - funktioniert! Jetzt sehe ich, daß derselbe Tip schon von Hannelore da ist - na also, scheint ja zu stimmen! - Elisabeth
#3
16.12.07, 09:32
das mit der asche kenn ich auch so, geht super, werde aber den tipp von matthias ausprobieren, denn oft brennt der kamin schon und es nervt die rußige scheibe.
#4
16.12.07, 11:10
Wurde bei uns zuhause auch immer so gemacht... kenne es garnicht anders ;-)
#5 Derrick
16.12.07, 19:12
... und wenn die Asche auf Zeitungspapier oder Küchenrolle nicht hilft, kommt bei uns der Zeranfeldglaskratzer dran. Denn manchmal brennt sich der Dreck bei uns förmlich ein.
#6 Tamora
17.12.07, 09:16
Klasse Tipp, habe ihn sofort probiert, klappt prima!
#7
18.12.07, 12:39
geht auch prima mit Backofen Reinigungsspary!
#8 Tamora
19.12.07, 11:40
Ja, aber das stinkt furchtbar und muß auch erst einwirken. Mit dem Papier ist es echt schneller und obendrein auch günstiger.
#9
23.12.07, 09:27
ich habs gerade ausprobiert, die scheibe war total verschmiert
1
#10 Peggy
9.12.08, 13:06
hallo,
reibe die Ofenscheibe vorher dünn mit etwas Melkfett ein, dann brennt,s nicht so ein. geht am besten mit einem Küchentuch.
Mache ich auch ab und zu mit dem Glaskeramikfeld meines Küchenherdes.
Gruß Peggy
#11 beranom
2.1.09, 10:53
bei uns funktionieren beide möglichkeiten nicht
#12
12.6.09, 20:05
Kalte Scheibe zuerst mit Spüli und warmen Wasser säubern, danach mit nem Glaskeramik-Reiniger säubern..... funzt einwandfrei und beim nächsten Mal gehts umso leichter zu reinigen.
#13 Heidi
6.7.09, 14:05
Man kann die Scheibe des Kamins sehr gut im kalten Zustand, mit Stahlwolle Nr. 0 reinigen. Da diese Stahlwolle sehr fein ist, zerkratzt sie die Scheibe nicht. Man kann die Stahlwolle Nr. 0 günstig im 200 g Pack im Baumarkt kaufen. Ich reisse dann immer ein kleines (wirklich kleines) Stück von der Stahlwolle ab und reibe meine Kaminofenscheibe damit ab.
#14
9.12.11, 21:32
@#3: Dann legt man ein Stück Holz extra drauf, einmal so richtig durchbrennen, es wird dann von alleine sauber und man verbrennt sich die Finger nicht.
Ansonsten natürlich nur in kaltem Zustand die Scheiben reinigen. Manchmal "schießen" glühende Holzstücke raus, das ist viel zu gefährlich !
#15
17.10.13, 10:31
Was auch gut funktioniert sind :"Schmutz-Radierschwämme".

Bissi anfeuchten, bissi rubbeln und fertig. Eignet sich gut für starke Verschmutzung :)
#16
21.9.15, 15:55
Hab gerade den Tipp mit der Asche im kalten Zustand versucht - klappt wunderbar. Hab vorher Glasreiniger versucht, war anstrengend und zeitaufwendig ...
#17
10.2.16, 19:01
Super! Habe den Ofen bisher immer nur kalt saubergemacht (mit feuchtem Küchenpapier und Asche, was super geht), aber oft brennt der Ofen hier den ganzen Tag und dann ist die Scheibe abends schon beschlagen, wenn man sich gemütlich davor setzen möchte. Gerade ausprobiert (allerdings war der Ofen da gerade nicht auf Volltouren): Eine Zeitungsseite zusammengeknüllt, linke Hand hält die Tür, rechte Hand steckt wie immer im Schweißerhandschuh und damit dann paarmal mit dem Papier über die Scheibe - alles wieder blitzeblank! Die Tür ist ja beim Nachlegen auch immer mal auf, also sollte man immer damit rechnen, dass einem mal ein paar Funken um die Ohren fliegen und mit einem vernünftigen Handschuh passiert da nicht so schnell was. Meiner Meinung nach: Super Tipp!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen