Kandierte Orangen- und Zitronenschale - für Küchenbastler

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kandierte Schalen von Zitrusfrüchten sind köstlich in Früchtekuchen, Stollen oder im Zuckerguss auf einem Zitronen- oder Orangenkastenkuchen.

Und die Herstellung ist zwar etwas zeitaufwändig, aber sehr einfach.

Man benötigt Biofrüchte, damit die Schale auch problemlos essbar ist.

Man benötigt für die Schale von 5 Zitronen oder 4 Orangen einen Sirup aus 1 Pfund Zucker und 1/4 L Wasser.

Die Früchte werden geschält, so dass keine weiße Innenschale mehr zu sehen ist.

Das Fruchtfleisch wird anderweitig verwendet - schlicht gegessen, oder ausgepresst.

Die Schalen werden drei Tage lang in Salzwasser eingelegt, und zwar 1 EL Salz auf 1/2 L Wasser. Sie sollen davon bedeckt sein.

Danach holt man die Schalen heraus, wäscht das Salzwasser gründlich ab und legt sie in einen Topf mit frischem Wasser, das man zum Kochen bringt. Die Schale wird so lange gekocht, bis sie ganz weich ist - etwa 20 Minuten.

Von der Kochflüssigkeit nimmt man einen 1/4 L und mischt 1 Pfund Zucker damit. Zum Kochen bringen, bis sich der Zucker gelöst hat.

Die Zitrusschale kommt nun in ein passendes Schraubglas und wird mit der kochend heißen Zuckerlösung bedeckt. Eine Woche stehen lassen.

Danach nimmt man die Schalen aus dem Zuckersirup und legt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Bei 100 Grad im Backofen lassen, bis die Schalen transparent und trocken sind.

Das kann 1 bis 2 Stunden dauern!

Dann kann man die kandierten Schalen bis zur Weiterverwendung in einem fest verschließbaren Gefäß aufbewahren.

Das ist ein Rezept für Leute, die Spaß am Selbermachen und Küchenbasteleien haben!

 

 

 

 

 

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


4
#1 xldeluxe
23.9.13, 23:49
...so wie ich!

Im letzten Jahr habe ich kandierten Ingwer und Ingwersirup als Weihnachtsgeschenke zubereitet und auch mit Orangen- und Zitronenscheiben experimentiert. Allerdings habe ich sie nicht im Backofen getrocknet....das ist mir neu und ich werde es abspeichern, bis ich mal wieder kandierte Früchte zubereite.

Ich bin auch so ein Küchenbastler und könnte nur Kochen, Einkochen, Marinieren, Experimentieren..........und in meiner Küche schlafen ;-)))
1
#2 kreativesMaidle
24.9.13, 14:47
Hallo Ellaberta,
das Selbermachen von Kandierten O- u Z- Schalen ist eine klasse Idee-
schmecken sicherlich besser als die gekauften, die ich für die Weihnachtsbäckerei immer schon gewürfelt kaufe..?!?!?!?!
.....auf das Salzwasser wär ich nie gekommen, kann mir auch nicht erklären was es bewirkt ?!
Hilf mir bitte mal auf die Sprünge.. :))))
Lieben Dank
KreativesMaidle
#3
24.9.13, 18:44
Hallo kreatives Maidle,
das Salz hilft, die Bitterstoffe in der Orangenschale zu mildern.
Ein wenig bitter schmeckt ja auch Orangenmarmelade, aber zu viel - und man kriegt sie nicht runter.
Salzig schmeckt es nicht hinterher, es wird ja alles wieder abgewaschen.
Alles was übrig bleibt ist eine kleine würzige Note, auf die man beim Essen nicht sofort kommt...
#4 xldeluxe
24.9.13, 22:05
Aha. Gut zu wissen!
#5 kreativesMaidle
24.9.13, 22:07
@Ellaberta: Guten Abend und
Vielen Dank Ellaberta ,
die würzige Note die man nicht erkennen kann
gefällt mir am besten . !!!! ;o)))))))))))))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen