Der Vorteil so einer Kapselmaschine ist: Man investiert einmal in so eine Maschine und kann sich verschiedene Nahrungsergänzungsmittel / Heilstoffe wie z. B. das Reishi Pulver selbst abfüllen.
5

Kapseln mit Kapselfüllgerät selbst befüllen

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich in regelmäßigen Abständen Nahrungsergänzungsmittel einnehme, die aber oft sehr teuer oder nicht ganz einfach einzunehmen sind, bin ich auf die Idee gekommen, meine Kapseln selbst abzufüllen.

Früher habe ich z. B. Heilerde von Luvos in ein Glas Wasser gegeben und getrunken. Das Ergebnis war, dass die Erde zwischen meinen Zähnen knirschte und das störte mich dabei sehr. Die Heilerde resorbiert übrigens Giftstoffe aus dem Darm. Auch Magnesium, Schwefel MSM, Reishi Heilpilz, Eierschalenpulver und vieles mehr, lässt sich in Kapseln einfüllen und somit leichter schlucken.

Der Vorteil so einer Kapsel ist auch, dass man nichts vom Inhalt herausschmeckt. z. B. kein bitterer Geschmack vom Reishi Pulver, kein unguter Rückstand von der Heilerde im Mund.

Der Vorteil so einer Kapselmaschine ist: Man investiert einmal in so eine Maschine und kann sich verschiedene Nahrungsergänzungsmittel / Heilstoffe wie z. B. das Reishi Pulver selbst abfüllen.

Man kann selbst entscheiden, ob man rein vegane Kapseln (ohne tierische Erzeugnisse) oder Gelatine Leerkapseln (tierischen Ursprungs) verwendet. Auch die Farbe der Kapsel kann man selbst bestimmen. Das macht Sinn, um sie optisch zu unterscheiden, besonders wenn man viele verschiedene Medikamente, bzw. Nahrungsergänzungsmittel wie ich einnimmt.

Kauft man ein Nahrungsergänzungsmittel lose, ist es im Vergleich zu fertig abgefüllten Kapseln somit günstiger, besonders wenn man sich eine Großpackung des gewünschten Mittels bestellt. Natürlich ist dies nur dann sinnvoll, wenn man es auch für längere Zeit regelmäßig einnehmen möchte.

Die Abfüllung in Kapseln

Je nach Hersteller gibt es hier leichte Abweichungen. Im Grunde ist das System bei allen gleich: Leerkapseln in die Maschine stecken, das Material einfüllen und dicht zusammendrücken. Diesen Vorgang je nach Materialdichte mehrmals wiederholen. Wenn die Kapsel voll ist, werden die Kapseln wieder zusammengesteckt. Bei der Auswahl der richtigen Kapsel habe ich für meine Maschine die von Nagamil bei Amazon verwendet.

Die Kapseln müssen ganz leicht in die Maschine passen, denn tun sie es nicht, gibt es einen größeren Kapselschwund und die Kapselherstellung wird so zur Geduldsprobe.

In Kapseln selber abfüllen oder gleich die verkapselte Version kaufen?

Es gibt verschiedene Kapselmaschinen von "The Capsule Machine":

  • die Größe #1 ist die kleinste Kapsel, hier passen ca. 400 mg in eine hinein. Diese Kapselgröße ist einfach zu schlucken, auch von Kindern.
  • dann gibt es noch Größe #0 mit ca. 500 mg, und #00 mit ca. 700 mg Kapselinhalt.

Wem das alles viel zu viel Aufwand ist, der möge sich wohl besser gleich die fertig abgefüllten Kapseln kaufen.

Tipp der Redaktion: Praktische Kapselfüller

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


17
#1
7.9.16, 07:23
Mit gesunder, abwechslungsreicher Ernährung kriegt der Körper alle nötigen Nährstoffe.
Wozu Nahrungsergänzungsmittel?
Wenn man dann schon Nahrungsergänzungsmittel schluckt, ist es für mich sehr befremdlich, wenn das anscheinend schon so viele sind, dass man es sich aufgrund des Preises selbst in Kapseln abfüllt.
Für mich kein guter Tipp.
12
#2
7.9.16, 08:02
@_Toffifee_: Ich schließe mich an.

Besonders überrascht bin ich, weil die Tippgeberin sich bisher mit Rezepten und Hinweisen zu gesunder Ernährung profiliert hat.
Wie passt das zusammen?
9
#3
7.9.16, 08:06
Mit den Kapseln merkst du ja gar nicht, was du schluckst. Wenn du Mangel an etwas hast, dann zeigt dir dein Körper das durch Appetit auf genau die Dinge, die den Mangel beheben können. Also am besten abwechslungsreich essen und wenn du was ergänzt, dann lieber ohne Kapseln, damit der Körper schon beim Essen merkt, was er bekommt.
4
#4
7.9.16, 08:10
Hallo, hier sollte man sich wieder rum mal schlau machen und sich die Mühe vielleicht einen Text genau zu lesen. Zum Beispiel steht das Heilerde Giftstoffe aus dem Darm resorbiert. Und diese hat leider jeder! Nicht um sonst gibt es auch die sogenannte Frühjahrskur. Diese sollte man auch im Herbst durchführen. Also 2x im Jahr.
Wie immer gilt zum Thema Gesundheit "Vorbeugen ist besser als heilen".
Das gilt vielleicht ganz besonders für Personen wie mich, die schon mal an einem bösartigen Karzinom erkrankt sind!
8
#5
7.9.16, 09:08
Nahrungsergänzungsmittel sind alle überflüssig , wenn man sich abwechslungsreich  und mit genügend Ballaststoffen ernährt. Wer Probleme bei der Verdauung hat, sollte das beim Arzt abklären lassen, falls gegen irgendein Lebensmittel eine Unverträglichkeit besteht. Ich habe manchmal ein kleines Problem mit Äpfeln gehabt, aber seitdem ich ab und zu einen Teelöffel Flohsamen mit in mein Brot backe ist alles bestens. Kapseln und Pillen helfen nur der Industrie, nämlich indem sie die Leute da reicher macht. Sally, tut mir leid, daß du schlechte Erfahrungen machen musstest, aber frag mal deinen Arzt ob er dir dieses Zeug wirklich empfiehlt. Ich habe auch böse Sachen gehabt, aber durch eine gesunde Lebensweise, die du doch immer vertrittst, alles bereinigt.
8
#6
7.9.16, 11:14
Ich kannte diese do-it-yourself-Möglichkeit bisher nicht und habe es mir gerade im net angeschaut. Überraschenderweise ist die "Maschine" nicht so teuer wie erwartet, ganz im Gegenteil: Mit 1000 Kapsel als Kit um die 20 Euro.
Ich brauche sie nicht, da ich alles "verkapselt" kaufe, aber das Beispiel mit der Heilerde ist schon ein Argument: Ich trinke sie auch jeden Morgen und es ist so ziemlich das Einzige an Mittelchen, was ich als wirklich unangenehm empfinde. Nur allein dafür wäre so ein Gerät nicht nötig, aber wem es nützlich sein könnte, sollte sich mal über den Kapselfüller informieren.

Mein erster Gedanke bei der Tippüberschrift war Kaffee! Kaffeekapseln selber befüllen.

(Andererseits: Zwischendurch mal so eine Kapsel mit Kaffee schlucken macht bestimmt auch munter ....ich kaufe sie mir doch hahaha)
8
#7
7.9.16, 11:18
Das sind doch alles Mittel natürlichen Ursprungs, von der Sally da berichtet. Sie da gleich als “Nahrungsergänzungsmittel sind böse“ zu zerreißen finde ich ein bisschen unangebracht. Sie hat hier schließlich nicht geschrieben “nehmt alle 3 Kapseln Vitamin C am Tag“, sondern wollte hier die Möglichkeit vorstellen, Präparate selbst in Kapseln zu verpacken, um sie leichter nehmen zu können.
7
#8
7.9.16, 15:00
Die Tippgeberin wird schon wissen warum sie Nahrungssergänzungsmittel nimmt oder nehmen muss. Es gibt auch Krankheiten, wo die Nahrungsaufnahme begrenzt ist und es daher empfohlen wird. Bei nämlich mir z. B. auch. Ich kann gar nicht so viel aufnehmen um meinen Körper ausreichend damit zu versorgen. Manches muss daher auf andere Art zugeführt werden.

Also bitte vorsichtig mit Kritik, es weiß schon jeder war richtig für ihn/sie ist und auf andere sollte man nicht immer hören. Wer keine NEM braucht, für den ist der Tipp sowieso überflüssig.

Natürlich kann kann jeder auf die für ihn nicht zutreffenden Tipps das entsprechend bekannt geben, falls er/ sie sonst nichts zu versorgen hat. 😐
3
#9
7.9.16, 16:25
@Ups#5i: Wenn es mit den Verdauungsproblemen so einfach wäre: Zum Arzt gehen, und dann klappt es wieder!, dann wäre ich froh und glücklich. Es gibt aber Menschen, und zu denen gehöre ich auch, bei denen der Darm einen sehr eigenen Willen hat und längst nicht immer tut, was man von ihm erwartet!
Bei mir helfen bestimmte Ernährungsveränderungen immer nur eine kurze Zeit, dann streikt mein Darm wieder.
3
#10
7.9.16, 18:41
@xldeluxe_reloaded: ich nehme auch ab und zu Heilerde gegen Durchfall, aber die Mengen, die ich dann nehme, 1-2 TL, passen gar nicht in eine Kapsel, da bräuchte ich schon 10 bis 20 Kapseln. Und wenn ich schon Durchfall habe, dann möchte ich nicht auch noch das Material von 10-20 Kapseln schlucken. Heilerde knirscht zwar ganz furchtbar im Mund, aber da gebe ich @Mister_Y recht, auch der Heilungsprozess fängt schon im Mund an. Der Kopf merkt bereits bei der Einnahme, was jetzt kommt und kann es viel besser ausnutzen. oder ich mache es wie @Upsi, ich ergänze die Nahrung selbst mit Nahrungsergänzung: ins Müsli, aufs Brot, über den Salat, in die Soße ... es gibt so viele andere Möglichkeiten, die ich in jedem Fall vorziehen würde, bevor ich etwas in eine Kapsel abfülle.  Den Genuss einer Tasse Kaffee würde ich in jedem Fall einer Kapsel Kaffeepulver vorziehen.
2
#11
7.9.16, 18:59
@Maeusel: ja, ihr habt ja recht, bei Heilerde mag das zutreffen das sie dem Darm hilft, aber andere Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamine oder Schlankmachpülverchen davon halt ich nichts. Aus was bestehen denn die Kapseln ? Könnt ihr die so unbedenklich schlucken ?. Ich weiß, ich darf nicht von mir ausgehen, denn mir und meinem Darm geht es gut. Ich glaube auch an Selbstheilungskräfte, aber nicht in jedem Fall, da ziehe ich die Hilfe eines Arztes vor. Sorry, ich wollte niemanden zu nahe treten.
1
#12
7.9.16, 20:07
Hallo @Upsi, du hast einfach deine Meinung gesagt. So wie du es getan hast ist es ja okay. Jeder darf seine Meinung äußern, wenn möglich in einem respektvollen Ton. Jeder kann mal einen schlechten Tag haben oder auf dem falschen Fuß aufgestanden sein.... Aber bitte nicht etwas mit Muss schlecht machen, das eine geniale Idee ist. Damit meine ich nun nicht dich Upsi. :-)
1
#13
7.9.16, 20:14
Liebe @Maeusel, lass dich mal von deinem Apotheker bezüglich der Heilerde beraten. Bzgw. informiere dich auch selbst hier: http://www.luvos.de/
Es ist übrigens ein medizinisches Naturarzneimittel - und keine Nahrungsergänzung.
1
#14
7.9.16, 20:20
@Mafalda: 
Das mit den Kaffeekapsel war ein Scherz!
1
#15
7.9.16, 22:34
Vor der Anwendung von Heilerde sollte man sich über die möglichen Nebenwirkungen informieren, z. B. hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Heilerde#Nebenwirkungen
2
#16
7.9.16, 23:32
Die letztgenannten Kapseln mit 700g Fassungsvolumen würde ich wohl beim besten Willen nicht runterkriegen. Ich hoffe, da fehlt einfach nur ein "m" vor dem "g" 😳😄

Sorry - OT...
#17
7.9.16, 23:33
@Malin: 
Da geht aber die Heilerde auf jeden Fall rein! 😂😂
#18
7.9.16, 23:37
@Malin: Mit diesen Kapseln könnte dann aber der "große Wurf" in Sachen Selbstheilung gelingen. ;-)
4
#19
8.9.16, 00:09
1. Die Kapseln bestehen in der Regel aus Gelatine und sind somit völlig unschädlich für Menschen.
2. NEM sind im Grunde völlig überflüssig. Der Körper kann sich bei einer ausgewogenen Ernährung von ganz alleine mit allen erforderlichen Substanzen versorgen. Mit kleinen Ausnahmen wie  z.B. bei Mangelernährung in bestimmten Krankheitsfällen, Rekonvaleszenz oder auch nach Chemotherapien... Auch eine sog. "Entgiftung" ist in der Regel nicht notwendig. Auch da kann sich der Körper gut selbst helfen.
Meine Empfehlung: Gebt acht auf euren Speiseplan dann ist das ganze Zeugs überflüssig und schmälert nur euren Geldbeutel. Eine ganze Pharmaindustrie kann von eurem Konsum leben.
Denkt mal darüber nach.
7
#20
8.9.16, 00:09
Wir haben keine Giftstoffe im Darm. Was der Körper loswerden will, scheidet er über Urin und Stuhl aus und braucht dafür keinerlei Hilfe. Das meiste im Darm sind eh Bakterien und Ballaststoffe. 
#21
8.9.16, 00:11
Ich schwöre auf meine Q10-Fischölkapseln. Und mein Kater auch. 😂
1
#22
8.9.16, 08:40
@susant, ich fülle auch Eierschalenpulver die eine sehr gute Kalziumquelle sind in solche Kapseln ein, auch Kräuter bzw. Gewürze wie z.Bsp. Zimt, Ingwer, Schwarzkümmelsamen, Quendel usw. Natürlich alles fein vermahlen. Wer verdient denn da? 
#23
8.9.16, 08:43
@Kanzlerin, #20 wie du meinst. (...) Ein Großteil dieser Giftstoffe wird über die Haut, die Lunge, den Darm und Nieren ausgeschieden.
2
#24
8.9.16, 08:52
@Maeusel ich kenne das auch nur zu gut:

“ Wenn der Darm nicht so will, wie er sollte, dann helfen bestimmte Mittel nur kurzfristig.“

Ich wurde schon zweimal operiert und ein drittes mal steht mir bevor.

Mein Darm arbeitet über einen Großteil der Darmpassage gar nicht mehr.

Auch eine komplette Nahrungsumstellung brachte keine Besserung. Wie gerne würde ich mal wieder einen saftigen Apfel oder knackigen Salat essen, um meinen Darm natürliche Ballaststoffe zuführen, darf es aber nicht, sondern nur noch Gedünstetes und dann sind es keine Ballaststoffe mehr.

Womit ich zum Kommentar @Kanzlerin komme, daß Giftstoffe von Darm und Blase ausgeschieden würden. Dem widerspreche ich nach bisher 6jährigem Leidensweg vehement. Da ich am eigenen Leib erfahren mußte, daß man sehr wohl mit Vergiftungserscheinungen, weil Darm und Blase es nicht schaffen zu entgiften, Krankenhaus landen kann.
10
#25
8.9.16, 09:36
Ich trauere ein wenig den Zeiten hinterher, als Tipps im medizinischem Bereich nicht zugelassen wurden. So ein Tipp birgt auch Gefahren in sich, denn nicht alles was hier angepriesen wird ist für alle gut.Ich denke da an sehr junge Menschen und auch chronisch Kranke. Gerade junge Menschen glauben, hier von den älteren etwas lernen zu können und dabei ist es für ihren Körper noch gar nicht notwendig und auch nicht gut. Viele glauben, weil sie irgendwo mal etwas gelesen haben, sind sie im Bereich eines Doktortitels und behaupten Dinge, die User hoffnungsvoll aufsaugen, weil sie gesundheitliche Probleme haben. Gerade bei Diäten und Ernährungsumstellung sind die Gefahren, daß junge Menschen in die Magersucht rutschen, ziemlich groß. Ich erwische mich auch, daß ich bei Tipps über Gesundheit kommentiere und meine Erfahrungen mitteile, obwohl sie für andere schädlich sein könnten. Das werde ich ab sofort nicht mehr tun , sondern nur noch Haushaltstipps, Rezepte oder Basteltipps kommentieren. Jeder, der hier glaubt, medizinisches Wissen mit Löffeln gefuttert zu haben, sollte sich seiner Verantwortung gegenüber anderen Menschen bewußt sein.
#26
8.9.16, 13:20
@Alicia54: Solche schlimmen Probleme habe ich zum Glück nicht, aber es ist manchmal schon sehr quälend.
Die Ansicht von Kanzlerin, alle Giftstoffe würden vom Körper wieder ausgeschieden, ganz ohne Unterstützung, ist naiv!
Und was sind überhaupt Nahrungsergänzungsmittel? Meint man damit schon die einfache Vitamintablette, die viele Menschen sich in der Erkältungszeit jeden Tag gönnen?
Dieses Thema ist so vielschichtig, daß wir als Laien hier bestimmt zu keinem endgültigen Schluß kommen werden, allein schon deshalb, weil jeder Mensch ein Individuum ist und seine eigenen Bedingumgen hat.
#27
8.9.16, 13:27
@Upsi: Zu der Zeit, als Tips zu medizinischen Themen hier nicht zugelassen wurden, war ich noch nicht dabei.
Ich gebe Dir insofern recht, als man mit medizinischen Tips sehr vorsichtig sein sollte. Aber jeder User ist doch erwachsen genug, zu den einzelnen Ratschlägen selbst zu recherchieren und nicht alles blind zu übernehmen!
Ich würde es schade finden, wenn hier keine Tips mehr zu medizinischen Themen gegeben würden. Denn man bekommt immer mal wieder Anregungen. Was man damit macht, ist ja jedem selbst überlassen. Niemand sollte so naiv sein, jeden Tip für DIE Lösung eines Problems zu halten.
Genauso ist es ja auch mit der Werbung: Da wird uns erzählt, wie toll und hilfreich ein bestimmtes Produkt ist. Das glauben wir doch (hoffentlich) auch nicht unbesehen!
5
#28
8.9.16, 14:36
@Maeusel: ich glaube nicht, das jeder User hier weiß ob das hier angepriesene für ihn gut ist. Für medizinische Ratschläge ist ein Haushaltsforum der falsche Ort, da gibt es andere Foren mit Fachleuten und nicht mit Möchtegerndoktoren. Hier geht es ja um Gesundheit und nicht um Waschmittelwerbung.  Jeder hat so seine Probleme, aber die hier zwischen Kirschkuchen und Kloreiniger zu diskutieren ist ,denke ich ,der falsche Ort. Das ist wie immer nur meine ehrliche Meinung
1
#29
8.9.16, 15:32
@Upsi: Also, ich sehe das nicht so negativ.
Wir sind doch alle erwachsen, und gerade die Jungen sind heute so versiert im Umgang mit Informationen, daß sie sich nicht so leicht etwas vormachen lassen.
Aber das ist ein Thema, zu dem es immer verschiedene Ansichten geben wird.
Ich muß jetzt weiter meine Fenster putzen, habe nur eine kurze Pause gemacht.
2
#30
9.9.16, 19:05
Der Tip ist gut.Es  bleibt 😜 doch jedem selbst überlassen ob er ihn nützt oder nicht!!!
7
#31
10.9.16, 00:17
So, Ihr Experten. Ich hätte von mal gerne die genauen chemischen Begriffe der "Giftstoffe", die Ihr nicht loswerdet. Natürlich rede ich nicht von Menschen, die z.B. Niereninsuffizienz oder Leberversagen haben. Ebenfalls rede ich nicht von wirklichen echten Giften wie ungewollt zugeführten Schwermetallen etc. Die naive Kanzlerin hat das übrigens alles studiert und im Gegensatz zu Euch deutlich mehr Ahnung von Metabolismus. So bitte Oberlehrerin @Mäusel, ich höre! Wie gesagt, ich möchte die natürlich entstehenden Moleküle wissen, die Ihr nicht ausscheiden könnt.
Sally, die Lunge scheidet nichts aus, ausser Gas und ggf. Pathogene. Die Haut bringt auch kaum was raus, außer Wasser und Elektrolyte.
5
#32
10.9.16, 01:26
@Sally75: Diese von dir angesprochenen Ingredienzien kamen in meinem Studium nicht vor und somit frage ich dich: "Wofür sind die denn gut außer für die Zubereitung von bestimmten Speisen?" Eierschalen landen bei mir im Müll. Da gehören sie meiner Meinung nach auch hin. Deine Ausscheidungsorgane finde ich auch sehr interessant und schon richtig abenteuerlich.
LG
4
#33
10.9.16, 21:21
Ich bin da bei Kanzlerin und Susant. Ich kriege immer das große Augenrollen, wenn in dem Zusammenhang mit dem Körper von "Giftstoffen ausleiten" gesprochen wird. Getoppt wird das alles nur noch von den "Schlacken" die man angeblich loswerden müsste, als wäre der Körper ein Hochofen *doppel augenroll*

Ich empfehle das Lesen des Buchs "Darm mit Charme" - es lohnt sich! 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen