Karamell-Likör

Karamelllikör

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Da in der ehemaligen DDR der Likör teuer war, haben wir Frauen uns verschiedene Liköre selbst "erfunden", Rezepte kreiert und weitergegeben. Ich möchte hier nun das Rezept für den Karamelllikör vorstellen.

Zubereitung

  1. Man braucht nur 2 Dosen gezuckerte Kondensmilch und Korn o.ä. (bei uns wurde auch der hochprozentige "Schachtschnaps"- Deputat für Bergmänner genommen)
  2. Die Dosen Kondensmilch (nicht öffnen) werden in einem Topf mit Wasser leise sprudelnd "gekocht". Den Topf mit einem Deckel abdecken.
  3. Die Kochzeit beträgt 1 Stunde. Danach die Dosen aus dem Topf nehmen, abkühlen lassen und öffnen. Jetzt ist schon ein Karamell entstanden und kann in eine Schüssel gegeben werden.
  4. Nun wird nur noch unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen oder Mixer der weiße Alkohol untergerührt.
  5. Ich habe mit Absicht weißer Alkohol geschrieben, denn man kann diesen Likör bestimmt auch mit weißem Rum o.ä. machen.
  6. Die Menge des Alkohols richtet sich danach, wie stark der Likör werden soll.
  7. Gekühlt im Waffel- oder Schokobecher ist dieser Likör ein Genuss und einen Versuch wert.
  8. Wenn man die Kochzeit abrechnet, ist der Likör in 5 Minuten hergestellt, leider aber noch etwas warm.
Von
Eingestellt am

23 Kommentare


3
#1
28.4.14, 18:22
Das hört sich sehr gut an... Wird definitiv nachgemacht... Ich hab schon mehrere Rezepte gelesen in denen diese Dosen "gekocht" werden... Ich hab mich immer gefragt ob die nicht irgendwie platzen oder so?
2
#2
28.4.14, 19:02
Da es in ehemals W-Germany und heute BRD so ist und war, das es im Prinzip und mit nur ganz wenig Ausnahmen, es nur zwei Sorten von Likör gibt/gab, nämlich entweder billig mit mäßigem Geschmack oder Teuer mit meist noch mäßigerem Geschmack, beide Varianten meist unter Beigaben von Chemie, das es der Sau graußt, war es in unserer Verwandschaft nicht unüblich auch selber zu experimentieren.
Variationen mit Caramel waren auch gut vertreten, wobei das (Butter-)Caramel
meist "Klassisch" zubereitet wurde und dann mit Sahne/Kondesmilch und eben dem, was auch immer, gemischt wurden.
Wenn ich das hier lese, kommt mir das hier aber schon ein bissle schlauer und einfacher vor.
Liegt aber wahrscheinlich daran, das bis zur Wende die süße Kondensmilch eher Mangelware im Westen und unbekannt war und die Gute aus der CSSR hinter dem blechernen Vorhang versteckt wurde. Soweit meine Theorie dazu.
Genug gelabbert, ich schreib jetzt nen Einkaufszettel.
Danke für die interessante Idee und wenn Du noch mehr haßt, laß es raus.
Gruß
MAAX
1
#3
28.4.14, 19:19
ich hab auch schon gaaanz oft Rezepte mit dieser süssen Kondensmilch gelesen aber ich find die im einkaufsladen nie :( entweder bin ich einfach blind oder paddelich oder es gibt sie bei uns wirklich nicht....
Meine Frage also, wo kauft ihr die und wie heisst die genau ???
2
#4 Emily22
28.4.14, 20:03
hi Nicole, bei uns heißt diese Milchmädchen, gibt es im REWE. es gibt bestimmt auch andere Hersteller.
1
#5 Emily22
28.4.14, 20:03
hi Nicole, bei uns heißt diese Milchmädchen, gibt es im REWE. es gibt bestimmt auch andere Hersteller.
#6
28.4.14, 20:18
danke :) ich werd morgen ma bei unserem rewe gucken. steht da auch richtig milchmädchen drauf ???
#7
28.4.14, 20:42
Das klingt einfach und extrem lecker. Danke
1
#8
28.4.14, 20:55
Gib einfach mal bei Googlebildersuche "Süße Kondensmilch" ein, dann "SIEHST" du, was Du suchen mußt. ;-)

PS: ich glaube das die von Dovgan, jene aus der CSSR ist.
#9
28.4.14, 21:17
die menge richtet sich danach? aber die konsistenz wird die dann nicht anders?
1
#10
28.4.14, 23:01
@MAAXX ich bin so dusselig.... ich Google sonst auch alles nur bei dieser blöden Kondensmilch bin ich nicht drauf gekommen >.<
#11 Schnuff
29.4.14, 01:12
ich kenne diese "Milchmädchen" nur in Tuben.Die gehen aber nicht,oder?
Vielleicht kann man "richtigen" Karamel aus gebräuntem Zucker machen,mit Sahne? ablöschen und dann den Alkohol rein?

Ich liebe solche Rezepte!
LG
2
#12
29.4.14, 09:41
Ich hab so eine Milchmädchen Tube im Kühlschrank, die sieht aber irgendwie nicht so aus als würde Sie 1 Stunde kochendes Wasser überleben.
Die Dosen hab ich schon gesehen bei: Kaufland, REWE, EDEKA, TEGUT, REAL (dort steht sie komischer weise oft bei den russischen Lebensmitteln) und bei Wisgau.
Schau Dir die Bilder mal in Google an, muß ja nicht Milchmädchen sein, die von Dovgan ist auch echt klasse, gibts sogar mit Mokka geschmack.
#13 Schnuff
29.4.14, 14:59
habe gestern noch gegooglt und über 200 Rezepte entdeckt,was man mit diesen Dosen alles zubereiten kann.Muss der Knaller in der ehemaligen DDR gewesen sein.
4
#14
29.4.14, 16:00
Aha, LPG-Frauen bei der Arbeit! Da backen sie scheinbar harmlose Kuchen und jetzt das hier: Erst kochen sie Milchmädchen (in Dosen wohlgemerkt!), natürlich ganz arglos, aber dann kommt's beinhart! Leute seid auf der Hut vor den LPG-Frauen, da sind die Brockenhexen harmlos dagegen! ;-)
4
#15
29.4.14, 17:29
Hallo Zumselchen,
eigentlich hatte ich gedacht, dass "Frag Mutti" dazu da ist, um Tipps und Rezepte weiterzugeben, aber von dir wird man nur beleidigt.
Nichts gegen sachliche Kritiken. Jedoch dieser Kommentar von dir zeugt weder von Sachlichkeit noch Intelligenz.
Er hat mir gezeigt, dass du nichts von dem wahren Leben in der ehemaligen DDR weißt und du wahrscheinlich auch kein Interesse an den neuen Bundesländern hast.
Und Zumselchen, es ist eine Schande, wie du über Menschen urteilst, die schwer arbeiten mussten.
Du scheinst ja deine Nahrungsmittel im Supermarkt zu kaufen, ohne zu überlegen, wie viele Menschen (keine LPG-Frauen, sondern jetzt machen es viele Ausländer,weil die billiger sind) sich für wenig Geld dafür abplagen müssen.
Also, bitte jetzt keine Beleidigungen mehr.
Unsere neuen Bundesländer sind so schön und vielleicht einmal eine Reise wert.
4
#16
29.4.14, 17:49
@Bea3: Ach Bealein, Liebes, hast Du denn nicht mein Zwinkeraeuglein gesehen?
2
#17
29.4.14, 18:16
Hallo Zumselchen,
als erstes muss ich mal aufklären, dass ich nie eine "LPG-Bäuerin" war, aber dessen Arbeit immer geschätzt habe, so wurde ich erzogen.
Ich bin der Meinung,dass ,so viele Jahre nach der Wende, wir alle in Ost und West sehr wenig voneinander wissen.
Ich hätte noch viele Tipps oder Rezepte aus der ehemaligen DDR, die vielleicht noch nicht bekannt sind. Bei solchen Reaktionen weiß ich aber nicht, ob ich sie veröffentlichen soll.
Ich bin nun einmal in der DDR geboren und werde mein Geburtsland, auch wenn nicht alles gut war, verleugnen.
Heute ist es auch nicht anders. Oder bist du mit Allem zufrieden?
2
#18
29.4.14, 18:31
@Bea3: ähm mal nachfragen, hat denn zumselchen die DDR beleidigt? ich kann es nicht aus ihrem kommentar rauslesen
5
#19
29.4.14, 19:01
nicht nur viele Lebensmittel, sondern auch Ironie war in der DDR Mangelware...
4
#20
29.4.14, 19:26
@Bealein: Quatsch, poste Deine Rezepte unbedingt weiter, ich finde die doch auch gut, besonders im Zusammenhang z.B. mit Anekdoetchen um den LPG-Kuchen oder eben so speziellen Sachen wie das Kochen von Dosen. Wirst Dich eben an meinen Humor gewöhnen müssen, der bedeutet nämlich: DAUMEN HOCH!
#21
3.5.14, 00:12
Bei uns gibt es die sogar im Edeka. Den Namen habe ich leider nicht im Kopf.

Ich werde den Likör auch probieren. Dankeschön.
Und bitte her mit den Rezepten. (Bin übrigens auch Ossi. 40 J. ;))
2
#22 Schnuff
3.5.14, 01:00
WICHTIG!!
habe gelesen,dass die Dosen komplett mit Wasser bedeckt sein müssen.Beim kochen immer wieder nachsehen,ob noch genügend Wasser über den Dosen ist,sonst platzen die!!
WICHTIG!!
#23
27.1.15, 14:28
Hallo also ich kenne dieses Rezept auch weil ich auch eine DDR Maus bin. Probiert es aus es schmeckt lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen