Kartoffelmarzipan für Gebäckfüllung

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Anstatt Mandeln besteht hier die Grundmasse aus gekochten Kartoffeln. Mit Zucker und Mandelaroma, in Blätterteig gebacken ist der Geschmack sehr gut.

Hier ist ein Rezept für Kartoffelmarzipan. Es schmeckt eingebacken in Blätterteiggebäck erstaunlich echt!

Die Zubereitung ist einfach - und preiswert ist es auch noch. Einfach mal probieren!

Zutaten

  • 500 g geschälte mehlige Kartoffeln
  • 300 g Puderzucker
  • 2 Röhrchen Backaroma Mandel

Und so geht es 

  1. Man kocht die geschälten Kartoffeln gar und drückt sie, solange sie noch heiß sind, durch die Kartoffelpresse. Nicht in der Küchenmaschine, das ergibt einen sehr guten Klebstoff für Papier.
  2. Man breitet auf einem Tablett ein frisches (ist ja klar) Geschirrtuch aus und verteilt die Kartoffeln darauf. Sie müssen mindestens 4 Stunden trocknen.
  3. Danach verknetet man sie mit dem Puderzucker und dem Mandelaroma. Jetzt kann man sofort loslegen mit dem Backen.
  4. Fertigen Blätterteig in Kreise schneiden, einen EL von der Masse in die Mitte. Vielleicht noch eine Scheibe Apfel dazu und ein paar Rosinen.
  5. Im Herd bei 200 Grad 15 - 20 Minuten backen.

Man kann auch Marzipankartoffeln - das passt ja besonders gut - selbst machen. Kugeln aus der Masse rollen und in Kakao wälzen.

Allerdings halten sich diese Süßigkeiten nicht so lange wie richtiges Marzipan. Also nichts für die weihnachtliche Vorratshaltung - nach 3 - 4 Tagen sollte man sie aufgebraucht haben.

Von
Eingestellt am
Themen: Gebäck

7 Kommentare


9
#1
29.10.13, 21:22
wer Marzipan nachmacht oder verfälscht oder nachgemachtes oder verfälschtes Marzipan in Blätterteig versteckt wird mit Kartoffeln nicht unter einem Pfund bestraft !!
7
#2 Murmeltier
29.10.13, 21:38
Sparmaßnahmen in allen Ehren, aber ich denke mal, soweit muß es doch nicht gehen, oder? Marzipan-Rohmasse kostet ja nun wirklich nicht die Welt!
Für den Gesamtbetrag von Kartoffeln, Puderzucker und Mandelaroma kann man schon zwei Päckchen Marzipan-Rohmasse kaufen!

Tut mir leid, aber dem Tipp kann ich wirklich nichts positives abgewinnen!
2
#3
29.10.13, 21:55
Ich denke, es ging hier nicht ums Sparen, sondern um "einfach mal was anderes".
#4 nenne
30.10.13, 00:33
moin, nicht wirklich??????????????
1
#5 mayan
30.10.13, 09:22
Vielleicht ging es auch ums Kaloriensparen? Kartoffeln enthalten so gut wie kein Fett, Mandeln dagegen um die 60%. Kommt allerdings dann beim Blätterteig wieder knüppeldick ;o)
Gut, mit Bittermandelaroma schmeckt alles etwas marzipanartig, aber ich kann es mir doch nicht so recht vorstellen.
1
#6 onkelwilli
30.10.13, 11:42
Ich kenne aus der "schlechten Zeit" nach dem Krieg auch noch "Marzipan"-Kartoffeln - aus Kartoffeln. Mit Sacharin und künstlichen Mandelaroma - nein Danke. Hoffentlich sind wir nie wieder auf solche aus der Not geborenen Rezepte angewiesen.
Marzipan ist nun mal nicht kalorienarm, wie jedes Kind weiß. Aber dann doch lieber sündigen, man kann sich ja in der Menge zurückhalten.
#7
30.10.13, 13:21
Also, mir gefällt das! Kreativität ist immer gefragt, und gerade in der Küche sind aus unerwarteten Zutaten schon die tollsten Gerichte entstanden. Echtes Marzipan ist durchaus nicht zu verachten, aber eins hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich bin keine begabte Bäckerin, aber das werd ich mal ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen