Kartoffelpfanne
2

Kartoffelpfanne - ein Gedicht

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Drei Zutaten und Gewürze, mehr brauchts nicht für die Kartoffelpfanne. Geht einfach und schnell!

Zutaten

  • Pellkartoffeln mit oder ohne Schale
  • Lauchzwiebeln
  • Katenschinken oder Speckwürfel
  • Fett zum Anbraten
  • Pfeffer, Kümmel oder Gewürzmischungen für Pommes Frittes

Zubereitung

Man nehme Kartoffeln in der Pelle,
schon gegart, denn Frau ist ja helle.

Hurtig dann in Stücke zerteilt,
das braucht natürlich seine Zeit.

Ab in die Pfanne, das Fett ist schon heiß,
Kartoffeln hell anbraten, so gibts einen Preis.

Die Speckwürfel dazu und unterheben,
sonst bleiben die Kartoffeln in der Pfanne kleben.

Man würzt das Ganze mit Kümmel und Pfeffer,
dann wird das Gericht so richtig lecker.

Die Lauchzwiebeln jetzt in Röllchen geschnitten
und auch dazu geben, man wills ja nicht splitten.

Noch vier-fünfmal wenden, fertig ist das Gericht
und wie ich finde, es schmeckt wie ein Gedicht.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


3
#1
16.9.14, 12:15
Interessant, billig und lecker wird mal getestet
1
#2
21.9.14, 22:02
Probiere ich ganz sicher aus. Dankie für den Tipp!
4
#3
14.10.14, 08:02
ich kenn das genau andersherum, das sind Speckkartoffel
meine Oma hat das so gemacht:
zuerst den Speck auslassen und braten bis er richtig braun und knusprig ist.
Dann Speck kurz aus der Pfanne nehmen evt. etwas Öl in die Pfanne, gewürfelte Zwiebel rein glasig braten, gekochte Kartoffel in dicke Scheiben geschnitten dazu, braten, mit Kümmel , Salz, Paprika und Pfeffer würzen und zum Schluss den knusprigen Speck dazu. Am besten schmeckt gemischter Salat dazu.
guten Appetiet
5
#4
14.10.14, 08:20
@shariva: ich denke, die Reihenfolge ist Ansichtssache und jeder findet die raus, die er lieber mag.
Ich gebe die Zwiebeln auch ein paar Minuten später zu, damit sie nicht verbrennen und nur leicht gebräunt sind, sonst wird's bitter.
6
#5
14.10.14, 08:22
@Timm-55
aber ein Rezept in Gedichtform ist natürlich besonders fein!!
2
#6
14.10.14, 08:27
@Talkrab: ich schrieb ja auch Zwieblen nur glasig....aber natürlich hast Du recht jeder soll es nach seinem gutdünken machen. Ich persöhnlich mag eher die Variante meiner Oma wenn der Speck schön knusprig ist. Es war keine Kritik an dem Rezept.
@Timm-55: Ebenfalls Daumen hoch für das Rezept in Gedichtform
#7
14.10.14, 08:29
Ein sehr mutiger Tipp, der zeigt, dass jemand der kochen kann, nicht auch noch reimen können muss. "Pfeffer" auf "lecker", das muss man sich erstmal trauen ...
9
#8
14.10.14, 08:37
@Evelynnette: naja - ich denke, das ist künstlerische Freiheit -:)
Und davon abgesehen, ich würde nicht mal die Spur davon zuwege bringen, ich ziehe den Hut, wenn jemand sowas kann.
1
#9
14.10.14, 09:29
Als nicht Deutscher wieder einmal gefragt: Was ist Katenschinken? Das Wort Katen ist mir fremd!
#10
14.10.14, 10:02
@Danilos: www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Katenschinken
3
#11 Helgro
14.10.14, 10:14
#9 Danilos,
Kate ist die Bezeichnung für eine einfache Hütte, ich nehme an, der Schinken ist ein in der Kate luftgetrockneter Schinken.
LG
9
#12
14.10.14, 10:29
Ein schmackhaftes priswertes Gericht, das noch dazu schnell geht und auch mit Restkartoffen gemacht werden kann. Für die Gedichtform alleine ist schon der Daumen verdient.

#7 wer daran wieder was zu kritisieren hat soll es besser machen.

LG
3
#13 Helgro
14.10.14, 10:36
#11
Ich habe mich schlau gemacht, die Herstellung des Katenschinken ist sehr kompliziert und dauert etwa ein halbes Jahr mit allem drumherum, er dürfte deshalb auch nicht sehr preiswert sein.
2
#14
14.10.14, 10:43
Sieht lecker aus.
Denn werde ich es mal ausprobieren! :-)
1
#15
14.10.14, 11:23
@Helgro: Vielen Dank!
2
#16
14.10.14, 11:24
@lesehund: Sieht sehr lecker aus! Danke schön!
3
#17
14.10.14, 13:28
Werde das Rezept bestimmt nach machen und das Gedicht habe ich mir schon kopiert. Echt nett. Ein Lob dem Dichter(in). Vom Schiller abgefaerbt? :)
3
#18
14.10.14, 14:32
Kompliment für das Gedicht - auch ich bewundere die Menschen, die so etwas können,. Allein schon dafür gibt es von mir die volle Punktzahl.
5
#19
14.10.14, 15:37
und noch ein Salat dazu
dann gibt der Magen länger ruh :-)

Ich persönlich gebe ab un an verquirlte Eier dazu ( wie bei Eiernudeln)
Da wo ich her komme nennt man das Bauernfrühstück !
1
#20
14.10.14, 16:28
@bastelmauschris: Ganz meiner Meinung,außerdem ein tolles Rezept.
3
#21
14.10.14, 19:22
Ein super einfaches Gericht. Schon allein die Beschreibung klingt so nett und einfach.
1
#22
15.10.14, 02:18
Das geht auch anders:

Die rohen Kartoffeln waschen, trocknen und vierteln, mit Olivenöl einpinseln, würzen (je nach Belieben) und bei 220°C im Backofen auf Backpapier ca. 25 Minuten backen.

Separat in einer Pfanne die Schinkenwürfel mit den Frühlingszwiebelringen kurz anbraten.

Dann zu den gebackenen Kartoffelspalten hinzu geben und mit etwas Gemüsemeerrettich servieren.
#23 alesig
19.10.14, 19:41
@Danilos: Habe dir einen roten Daumen entfernt (#9). Warum der da war und von wem??????
Nicht nur du als "Nicht-Deutscher" (was ist das?!) kennt nicht unbedingt eine Kate bzw. die Herstellung dieses gen. Schinkens.
Das Rezept finde ich gut, schmeckt bestimmt auch mit günstigerem Bauchspeck geräuchert. Und da hier ja etliche Neu-Hausfrauen/-männer schnüffeln, finde ich solche einfachen, preiswerten Rezepte einfach klasse. Wir alten Hasen/Häsinnen vergessen oft ganz gerne mal, dass es hier nicht nur Auskenner/innen gibt-ich nicht ausgeschlossen;))
DANKE für das Rezept.
Eine gute neue Woche und viel Spass und gutes Gelingen beim Nachkochen
5
#24
20.10.14, 08:11
@alesig: meine Oma hat immer gesagt, dass wir nie auslernen und gerade wenns ums kochen oder Tips für den Haushalt geht.
@all:Schönen Tag euch allen ;-P

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen