Wirsingtopf mit Rippchenfleisch und Kartoffeln

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man braucht:

  • 1 kleinen Wirsingkopf
  • 2 Möhren
  • 6 Kartoffeln
  • 500 g Schweinerippe

Für den Sud:

  • 1 Möhre
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfefferkörner
  • Senfkörner
  • Lorbeerblatt
  • Milch

Das sind wenig Zutaten, doch es wird ein sehr leckerer Eintopf daraus.

  1. Als erstes wird in 1 L Wasser mit den Gewürzen das Fleisch weich gekocht, das dauert mindestens 1 1/2 Stunden oder im Dampfdrucktopf 20 Minuten.
  2. Das Fleisch wird herausgenommen, die Knochen ausgelöst und in Stückchen geschnitten - beiseitestellen.
  3. Der Sud wird gesiebt und wieder auf 1 L Flüssigkeit aufgefüllt.
  4. Da hinein kommt der in Stücke geschnittene Wirsing und die beiden Möhren, in Stücken.
  5. Langsam weich kochen, etwa 20 Minuten.
  6. Gleichzeitig in einem anderen Topf die geschälten Kartoffeln kochen, wenn sie gar sind, mit der Milch zu einem stückigen Püree stampfen.
  7. Das Kartoffelpüree wird unter den Wirsing gehoben, jetzt kommt das Fleisch hinzu.
  8. Kräftig abschmecken, evtl. noch Maggi und Muskat dazu.
Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1 Pumukel77
21.1.11, 20:58
Maggi bleibt draußen und der Rest ist Leckkkkkerrrrrrr. Da mach ich nächste Woche gleich mal, Wirsing gibts ja grad wie sand am Meer.
1
#2
21.1.11, 21:04
Klasse Rezept. Hmmmmm.... bestimmt lecker.
Ich brauche meinen Kopf: "Was koche ich morgen nicht mehr einschalten"
Ich suche einfach bei FM nach Ellaberta.
#3
21.1.11, 21:21
@ mamamutti : Danke, du Gute , das ist sehr lieb !
1
#4
21.1.11, 21:49
"Das Fleisch wird herausgenommen, die Knochen ausgelöst und in Stückchen geschnitten" - hihihi... ich gehe davon aus, dass das Fleisch in Stücke geschnitten wird und nicht der Knochen... ein super leckeres Rezept, ich liebe Wirsing... hmmmmm...
1
#5
21.1.11, 22:23
Ja, liebe waldfee-oldenburg , das würde ein wenig schwierig werden, wenn man auf den Knochen rummalmt !
#6 Morrisweiss
22.1.11, 12:14
Wenn man keinen Wirsing kriegt, geht es sicher auch mit Kohl.
#7
4.2.12, 02:01
versteh ich richtig, dass der Erdäpfelbrei mit dem Wirsching vermischt wird?
oder nur ein Teil davon, damit es sämig wird und das restliche Pürree isst man dann dazu? ich glaub, mit letzterem käme ich bei meiner Familie besser an. ich selber mag ja diese all-in-one-Schüsseln auf dem Tisch, aber die anderen fragen dann immer was es noch dazu gibt.. und meine Mutter greift da sofort zum Brotmesser (nein, nicht um mir zu drohen..)
2
#8 quietscheentchen4711
8.10.13, 08:24
klingt ja echt lecker... wird gespeichert und auf jeden fall nachgekocht;)

(scherz zum rippchenfleisch: ich habe 20 kg zuviel auf den rippchen, könnt ihr gratis von mir haben :D )
2
#9 Schnuff
8.10.13, 12:09
Hallo Ellaberta,mal wieder ein super leckeres Rezept!Danke Dir dafür,auch wenn der erste Kommentar von 2011 ist.Jetzt ist Saison für Kohl.
Werde das Rezept sofort speichern und bei Gelegenheit nachkochen.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen