Wirsingtopf mit Cabanossi
4

Herbstlicher Eintopf: Wirsingtopf mit Cabanossi

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Heute mal mein Rezept für einen herbstlichen Eintopf, lecker und gesund, denn Wirsingkohl enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Folsäure: Wirsingtopf mit Cabanossi.

Zutaten

Für 4 bis 6 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 Wirsingkohl (etwa 1 kg)
  •  300 g Möhren
  •  3-4 Kartoffeln
  •  1 TL Majoran
  •  Salz, Pfeffer
  •  Kümmel und etwas Muskat
  •  1 EL gekörnte Gemüsebrühe
  •  2 Äpfel
  •  etwas Zitronensaft
  •  300 g Cabanossi und eventuell etwas Schmand oder saure Sahne

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
  2. Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen, den Wirsingkopf vierteln, den Strunk herausschneiden und die Kohlviertel in Streifen schneiden. Möhren schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Wirsing, Möhren und Kartoffeln zu den Zwiebelwürfeln in den Topf geben und das Ganze mindestens 5 Minuten dünsten. Nun 2 ½ Liter Wasser angießen, mit Salz, Pfeffer, Majoran, Kümmel und Muskat würzen, die Brühe dazugeben, alles aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten garkochen.
  4. Inzwischen die Äpfel waschen, vierteln, entkernen, in kleine Würfel schneiden und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln. Dann die Äpfel zur Suppe geben und alles noch einmal kurz aufkochen lassen.
  5. Zum Schluss Cabanossi in dünne Scheiben schneiden, zur Suppe geben und das Ganze zugedeckt auf der ausgeschalteten Kochplatte noch 10 Minuten ziehen lassen.
  6. Danach die Suppe eventuell nochmals abschmecken, auf Teller verteilen und nach Belieben mit je einem Esslöffel Schmand oder saurer Sahne servieren – und dann nur noch genießen!

GUTEN  HUNGER!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


2
#1
11.11.15, 21:25
Ich mache gern mal einen Wirsingeintopf mit Kartoffeln, meist hab ich Hähnchenfleisch klein geschnippelt und in die Suppe gemacht. Cabanossi und Möhren im Wirsing kenne ich noch nicht, aber der nächste Eintopf wird damit gemacht. Cabanossi liebe ich, kommt immer in meine sizilianische Nudelpfanne.
2
#2
11.11.15, 22:37
Ich pfeife auf die Ballaststoffe:

Einfach nur lecker und am nächsten Tag noch leckerer!

Cabanossi gibt noch mal eine Extraportion Geschmack.
#3
11.11.15, 23:41
genau meins, ach was gäbe ich jetzt für nur einen Teller davon :(
#4 comandchero
12.11.15, 17:03
Dein Rezept ist fast das gleiche wie Pichelsteiner Eintopf. Der wird allerdings mit Gulaschfleisch hergestellt, nicht mit Kabanossi. Wir nehmen auch immer Kabanossi für Möhrensuppe und es ist eine tolle Variante zu Fleisch am Stück. Ich gebe noch ein bisschen Einbrennschwitze hinein, kein Schmand. Danke für die tolle Idee!
#5 comandchero
12.11.15, 17:06
@Upsi: Sizilianische Nudelpfanne? Oh wie lecker das klingt! Verrätst du uns dein Rezept dafür?
#6
12.11.15, 17:26
@comandchero: Timmi-55 hat dieses Rezept letztes Jahr hier eingestellt, ist also nicht meinem Kopf entsprungen. Gib mal oben bei suchen das Gericht ein und es wird promt geliefert. Ich kann es wirklich empfehlen, es schmeckt göttlich

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen