Kartoffelpizza - schnelles Aperogebäck

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

1 großer "Fertig-Pizzateig"
3-4 große Kartoffeln (möglichst eine festkochende Sorte)
1 Becher Saucenhalbrahm
Frische Kräuter (Thymian und Rosmarin passen gut)
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Teig auf dem Blech auswellen und mit dem Saucenhalbrahm bestreichen (den gesamten Becher gebrauchen, die Kartoffeln brauchen die Feuchtigkeit zum garen), danach mit dem gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen. Im Ofen bei 220 Grad für ca. 15-25 Minuten backen. Pizza kurz abkühlen lasse, mit wenig Olivenöl beträufeln und in kleine Stücke schneiden.

Passt gut als Beilage zu Grilliertem oder als Aperogebäck.

Von
Eingestellt am


6 Kommentare


-1
#1
20.5.05, 11:02
was ist bitte aperogebäck?
#2
20.5.05, 13:09
und was ist Saucenhalbrahm?
#3 Kerry Gold
20.5.05, 13:49
Das Wort Aperogebäck kommt, soweit ich im Internet lesen konnte, aus der Schweiz. Es heißt glaube ich soviel wie "Gebäck zum Aperitiv", bin mir aber nicht sicher. Liebe Grüße
#4 david
20.5.05, 20:16
hört sich gut an!
#5
27.5.05, 10:35
ist ein Aperitivgebäck, Saucenhalbrahm ist sehr dickflüssiger Halbrahm, ansonsten würde alles vom Teig herrunterlaufen
#6
29.4.12, 07:25
Das liest sich ja sehr gut. Aber - wann kommen wo die Kartoffeln mit in´s Spiel?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen