Diese Kartoffelplätzchen mit Pilzfüllung machen ein klein wenig Arbeit, aber die lohnt sich! Probiere es aus!
9

Kartoffelplätzchen mit Pilzfüllung

Voriger Tipp Nächster Tipp
25×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Es sollte mal wieder ein Gericht ohne, bzw. nur mit ganz wenig Fleisch sein, und da habe ich mir überlegt, diese leckeren Kartoffelplätzchen zu kreieren.

Sie machen ein klein wenig Arbeit, bis man die Pilzfüllung in die Kartoffeltaler eingearbeitet hat, aber fertig gebraten schmecken die Plätzchen sehr lecker und mit einem Salat dazu - ich hatte Feldsalat mit Tomaten - ist es ein vollständiges und sättigendes Mittagessen geworden, das ich euch allen sehr empfehlen kann.

Kocht es einfach mal nach, ich bin sicher, es wird euch ebenso gut schmecken wir uns.

Zutaten für 2-3 Personen

  • 300 g braune Champignons
  • 1/2 Pckg. magere Schinkenwürfelchen
  • 5 Lauchzwiebeln
  • 6 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz
  • 2 Btl., je 100 g Kartoffelpüree komplett (geht natürlich auch mit frischem Püree)
  • 500 ml Wasser
  • 2 Eier
  • 60 g Kartoffelmehl
  • Fett zum Braten

Salatsoße:

  • 1 Joghurt natur
  • 1 EL Creme fraiche
  • 2 EL gemischte Kräuter nach Wahl
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Himbeeressig
  • 2 EL Olivenöl

Salatbeilage:

  • 2 Tomaten in Scheiben geschnitten
  • 300 g Feldsalat

Zubereitung

1) Zuerst hab ich die Pilze geputzt und in nicht zu große Würfel geschnitten und die Lauchzwiebeln wurden ebenfalls in dünne Ringe geschnitten, gewaschen und auf ein Sieb zum Abtropfen geschüttet.

2) In einer habe ich 3 EL Öl erhitzt und dann die Pilze und die Lauchzwiebeln ins heiße Fett gegeben, gewürzt mit Pfeffer und Salz und dann ca. 3 - 5 Minuten angebraten.

In einer Pfanne werden 3 EL Öl erhitzt und dann die Pilze und die Lauchzwiebeln ins heiße Fett gegeben, gewürzt mit Pfeffer und Salz und dann ca. 3 - 5 Minuten angebraten.

3) Zum Abschluss habe ich noch die Schinkenwürfelchen zugegeben. Die Mischung wird danach zum Abkühlen zur Seite gestellt.

Zum Abschluss werden zu der Pilz-Lauchzwiebel-Mischung noch die Schinkenwürfelchen zugegeben. Die Mischung wird danach zum Abkühlen zur Seite gestellt.

4) Inzwischen hab ich 500 ml Wasser zum Kochen gebracht, nehme den Topf vom Herd und rühre das Püreepulver mit einem Schneebesen ein. Es sollte nun auch eine kurze Zeit etwas abkühlen. 

5) Wer mag, kann natürlich gern selbst gemachtes Püree verwenden. Ich selbst nehme für solche Kartoffeltaler gern das Fertigpulver, das Püree daraus wird sehr glatt und es bleiben keine Klümpchen zurück.

6) Ist das Püree etwas abgekühlt, werden die beiden Eier und das Kartoffelmehl mit dem Schneebesen/Teischaber gut untergearbeitet.

Aus dem abgekühlten Püree werden die beiden Eier und das Kartoffelmehl mit dem Schneebesen gut untergearbeitet und mit den Händen werden nun flache Teigportionen geformt.

7) Mit den Händen werden nun flache Teigportionen geformt, welche auf die flache Hand passen. Auf jeden Kartoffeltaler wird nun je 1 EL der Pilzfüllung draufgegeben, die flachen Taler werden zuerst zu runder Form geschlossen und wieder etwas platt gedrückt, so dass flache, aber geschlossene Kartoffelplätzchen entstehen.

Wie groß ihr diese Plätzchen macht, liegt im eigenen Ermessen, ich hatte aus dem vorhandenen Teig 8 Stück mit Füllung geformt.

Auf jeden Kartoffeltaler wird nun je 1 EL der Pilzfüllung draufgegeben, die flachen Taler werden zuerst zu runder Form geschlossen und wieder etwas platt gedrückt, so dass flache, aber geschlossene Kartoffelplätzchen entstehen.

8) In einer großen Pfanne habe ich jetzt Butterschmalz zerlassen und die Kartoffelplätzchen rundum schön appetitlich braun gebraten.

9) In der Zwischenzeit habe ich aus den vorgenannten Zutaten eine Salatsoße angerichtet. Den Feldsalat habe ich geputzt und gewaschen und auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Tomaten sind auf Scheiben geschnitten und kommen nun zusammen mit dem Feldsalat in die Soße. Alles wird gut vermengt und in Salatschalen verteilt.

Jetzt kann angerichtet werden und ich wünsche euch guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

4 Kommentare

#1
3.2.20, 17:52
Das hört sich ja richtig lecker an. Das werde ich nachkochen. Danke für das tolle Rezept.
2
#2
10.2.20, 10:34
Wir essen so eine, bzw. so ähnliche Mischung einfach zu Kartoffelpüree,  ohne daraus nochmal aufwendig Plätzchen zu formen.
Aber auch mit Nudeln oder Reis schmecken so Pilz- oder Gemüsepfannen lecker. 
2
#3
10.2.20, 10:39
@Abrakadabra:  Mir ist es nicht zu aufwändig, die Kartoffelplätzchen zu formen. Ich koche und experimentiere gern in der Küche und das Auge ist ja auch mit.

Essen soll ja nicht nur notwendige Nahrungsaufnahme sein, es muß auch Spaß machen. In den zufriedenen Gesichtern sieht man, daß die Mühe sich gelohnt hat.
1
#4
10.2.20, 10:57
@Brandy: Wollte damit auch Dein Gericht und Deine Mühe nicht schmälern. 
Und jeder so wie er mag. Für uns ist so ein Gericht dann eigentlich mal die 'schnelle Küche' wenn zum aufwändigen Kochen keine Zeit ist. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti