Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Je nach Pullovergröße reicht ein normaler Besenstiel, bei Herrenpullovern lohnt sich aber die Anschaffung eines Holzstiels für Gartengeräte, die sind einfach länger.
3

Kaschmir- und Wollpullover platzsparend trocknen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit über 40 Jahren trockne ich meine handgewaschenen, hochwertigen Kaschmir- und Wollpullover platzsparend auf einem Besenstiel und es hat sich immer bewährt!

Je nach Pullovergröße reicht ein normaler Besenstiel, bei Herrenpullovern lohnt sich aber die Anschaffung eines Holzstiels für Gartengeräte, die sind einfach länger. Man kann sie hinterher platzsparend zur Aufbewahrung hochkant irgendwo hinterm Schrank deponieren.

Nach der lauwarmen Handwäsche (möglichst mit , und nicht mit Haarshampoo) die gut ausgespülten Pullover unbedingt in der Waschmaschine schleudern, und dann auf die Stange schieben. Zu lange Ärmel im Bereich der unteren Ärmel etwas raffen, damit es von der Länge passt. Die Falten im oberen Bereich lassen sich hinterher trocken ganz gut glatt streichen. Notfalls muss man mit dem Dampfbügeleisen vorsichtig etwas nachhelfen.

Dann am Pulli unten die Nähte mit beiden Händen etwas gerade ziehen und so glatt und gerade wie möglich ziehen und trocknen lassen.  Das geht am schnellsten über Nacht, wenn man den Stiel zwischen 2 mögliche Ablagen hängt.

Es gibt in jeder Wohnung andere Möglichkeiten, die Stangen auch über Eck zu platzieren, wer Haustiere oder kleine Kinder hat, hängt den Pulli hoch zwischen 2 Schranktüren. Oder zwischen 2 Stuhllehnen.

Durch diese Art des Trocknens werden die Nähte stabilisiert und bleiben in Form. Der Pulli hängt sich nicht aus.

Manche Pullis sind im trockenen Zustand so glatt, dass man sie nicht mal bügeln muss. 

Ich wasche immer 3-4 Pullis auf einmal, damit sich der Aufwand auch lohnt!

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

23 Kommentare


3
#1
14.11.18, 04:57
soviel Aufwand betreibe ich nicht. ich trage seit Jahren fast nur kaschmir.
die kommen in die Wama, Wollprogramm und wollwaschmittel und werden geschleudert. dann auf Bügel aufgehängt. fertig..hatte mal einen, der nach Jahren ausgeleiert war. den habe ich in den trockner gegeben. war hinterher wie neu.
5
#2
14.11.18, 06:32
Wenn ich Wollsachen in der Waschmaschine schleudere, dann tue ich sie vorher in ein kleines Wäschenetz. Dann werden sie nicht so auseinander gezogen.
5
#3
14.11.18, 07:33
Ich weis zwar nicht was hier platzsparend ist, wenn die Pullover überall rumhängen, denn meine Pullover werden auf Plastekleiderbügel gehangen und wurden noch nie gebügelt.
Teile aus Kasmir kaufe ich nicht.

Wenn du das so ok. findest... ich würde mir dafür auch nicht extra Besenstiele kaufen !
7
#4
14.11.18, 08:37
Diese Tipps funktionieren nur bei Teilen mit Superwash-Ausrüstung!
Ohne diese Spezialveredelung verfilzt das Strickstück in der Waschmaschine und beim hängenden Trocknen wird es überlang.
Wolle & Kaschmir sollten IMMER liegend auf einem Handtuch getrocknet werden um die Form zu erhalten.
Außerdem waschen nur bei Flecken, ansonsten Lüften, zb über Nacht draußen.
(29 Jahre Handarbeits & Bekleidungsgeschäft und die Erfahrung der Liferanten haben das bestätigt).
1
#5
14.11.18, 09:45
@Bei preiswerten Pullovern kann man die gerne auf einem Bügel trocknen, aber bei einem hochwertigen Kaschmir Pullover in einer Preisklasse von mehreren hundert Euro sollte man sich das überlegen. Da sie aber kein Kaschmir tragen, ist mein Tipp für sie unwichtig!
Platzsparend ist diese Methode in dem Moment, wo nicht 1 ganzer Quadratmeter von 1 Pullover in Anspruch genommen wird. Bei 3-4 Pullovern wird's dann eng. 

Quelle - Frag-Mutti.de: https://www.frag-mutti.de/kaschmir-und-wollpullover-platzsparend-trocknen-a54113/
1
#6
14.11.18, 09:57
@viper76: Dem kann ich nicht zustimmen, denn auch ohne Superwash-Ausrüstung funktioniert das sogar bei handgestrickten Pullovern hervorragend! Die Form wird gerade bei meiner Methode nicht gefährdet, dass alleine ist schon durch die Verteilung des Eigengewichts auf dem Besenstiel physikalisch zu erklären! 
Bei einem Preis von mehreren hundert Euro für 1 hochwertigen Kaschmirpulli und vielen Stunden Arbeit bei einem selbstbestrickten Pulli lohnt sich der Aufwand!
Bei einer Schätzung von ca. 100 -200 Handwäschen in den letzten Jahrzehnten ist nicht ein einziger Pulli bei mir aus der Form geraten. 
Habe mehrere Jahre ein Wollgeschäft betrieben, und war Dozentin für Handarbeit - Textil und Materialkunde.
4
#7
14.11.18, 12:36
Platzsparend finde ich diese Methode überhaupt nicht, im Gegenteil. Wenn ich die Sachen überall in der Wohnung verteile, nimmt mir das eine Menge Platz weg. Meine Sachen kommen, wie bei Villö auch, auf Kleiderbügel und dann auf die Leine. :p
4
#8
14.11.18, 17:10
Trau ich mich nicht. Ich trockne Kaschmir auch nur liegend auf einem Tuch. 
6
#9
14.11.18, 17:21
hochwertige Wollpullover sollten nur liegend getrocknet werden,sonst werden sie immer länger werden
4
#10
14.11.18, 17:37
Ich habe zwei Kaschmirpullis, die schon recht alt sind. Ich habe sie immer in der Maschine gewaschen, geschleudert bei 600 Touren und anschließend auf einem Kleiderbügel in Form gezogen und so getrocknet. Da hat sich nichts verzogen oder ist ausgeleiert. Kaschmir ist ja sehr leicht und zieht sich auch nicht in die Länge.
Sie waren nicht ganz billig und haben in den 90er Jahren je 220 DM gekostet. Es ist aber 4-fädiges Kaschmir, nicht wie die meistens angebotene 2-fädige Ware, die oft schon im Geschäft anfängt zu flusen.
Beim Kauf meiner Pullis hat mir die Verkäuferin im DOB-Fachgeschäft erklärt, dass diese Kaschmirwolle mit zu den strapazierfähigsten Materialien zählt. Das hat mich damals sehr erstaunt, aber es scheint tatsächlich so zu sein.
Ich kann hier nur meine Erfahrung wiedergeben. Und, mit Verlaub, ein Pullover, der nicht in der Maschine gewaschen werden kann, ist für mich ein Unding.
2
#11
14.11.18, 18:13
Ich trockne meine Wollpullis auch immer liegend. Vorher werden sie an den Nähten leicht in Form gezogen.
Du meinst also, daß sich bei deinem Tipp das gute Stück nicht in die Länge zieht ?
Auch, daß du Maschinenschleudern (ohne Wäschenetz ?) empfiehlst, finde ich mutig. 
Trotzdem hast du mich neugierig gemacht und ich werde mal den Stiel von meinem Hexenbesen
für die nächste Pulloverwäsche bereitstellen.
3
#12
14.11.18, 20:24
Zu #6 Stoneangel.... Handgestrickt oder maschinell verarbeitet hat nichts mit einer Superwash-Ausrüstung zu tun (sollte man als "Fachkraft" eigentlich wissen).
Im Übrigen sind heutzutage viele zu kaufenden Wollknäule & Bekleidung damit ausgestattet, aber eben nicht alle. Dies hat auch nichts mit der Qualität der Ware zu tun.
Ich kenne keinen Wollhersteller, der eine hängende Trocknung empfiehlt.
Am Besten einfach beim Kauf den Verkäufer fragen.
2
#13
14.11.18, 22:40
@Stoneangel: #6
Zitat: Bei einem Preis von mehreren hundert Euro für 1 hochwertigen Kaschmirpulli ......

Ok, da bin ich dann bei dem Thema raus. Bei 300 oder gar noch mehr Euro teuren Pullovern würde ich waschen und trocknen lassen.
4
#14
14.11.18, 22:52
Ich wasche Wollpullover immer mit der Hand und lege sie dann tropfnaß auf eine "Trockenablage", die ich mal bei der modernen Hausfrau gekauft habe. Die lege ich auf die Badewanne. Das hat den Nachteil, daß ich nur einen Pullover zur Zeit trocknen kann, aber es ist für mich die sicherste Methode.
#15
18.11.18, 08:34
Das ist eine wirklich gute Idee. Werde ich auf jeden Fall in Zukunft genau so machen. Dankeschön 😘 
1
#16
18.11.18, 13:06
Ich vermute mal , dass der nasse Pulli sich in die Länge zieht . Habe keinen Wäschetrockner und der teure Pulli von mir wird mit einem flüssigen Waschmittel , welches ich mir aus der Apotheke für meine Gummistrümpfe gekauft hatte , per Hand im Waschbecken gewaschen und anschließend auf einem großen Duschhandtuch eng eingerollt . So ist er schon fast trocken und anschließend lege ich ihn auf den Wäscheständer bei geschlossenen Flügeln .

So hat jede/r seine eigene Methode .
2
#17
18.11.18, 17:49
Ich finde diese Idee gut ! Man bekommt keine Abdrücke vom Bügel in den Schultern und die Ärmel hängen sich nicht so aus. Außerdem bekommt der Pullover keine Abdrücke, wie es oft passiert, wenn man ihn liegend auf dem Wäschständer trocknet. Auch ein Wollpullover kann übrigens geschleudert werden, wenn man ihn in einem Netz wäscht, man muß ihn nicht triefend nass aufhängen.
#18
22.11.18, 18:38
Wer vom Frag Mutti-Team hat diesen Tipp eigentlich zu gelassen? Der Tipp enthält doch Produktwerbung!
#19
22.11.18, 18:50
@NiB: Ich sehe keine Werbung im Tipp.
#20
22.11.18, 18:56
Hinter den Schrank soll man die Pullover, wenn die trocken sind, dann auch noch packen? Wieso soll man die dann waschen? Hinter dem Schrank sammelt sich oft viel viel Staub und Dreck, da kann man nicht jeden Tag geschweige jede Woche hinter sauber machen. Viele Kleiderschränke sind zudem sehr schwer und lassen sich nicht alleine verschieben. 
#21
22.11.18, 18:58
@DWL:  der Satz mit der Klammer enthält Produktwerbung.
#22
22.11.18, 20:06
Das mit dem Besenstiel, finde ich gut.
Bei meinem Trockner war ein Trocknerkorb dabei, denn ich aber noch nie benutzt habe.
Den Miele-Trockner habe ich von den Kindern geschenkt bekommen, aber ich trockne lieber auf der Leine.
#23
26.11.18, 20:22
Habe es noch nicht ausprobiert.....aber die Idee ist Super. Beim nächste Pulli wash denke ich dran.😊

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?